CNI wg. Zahnfleischentzündung od. umgekehrt?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
Hallo,

um nicht alles nochmals schreiben zu müssen, hier der Link zu meiner 1. Frage http://www.katzen-forum.net/sonstige-krankheiten/96650-wer-weis-rat.html

nun musste ich am Dienstag wieder mit Gungl die Fahrt zum TA antreten, war wieder sehr schlimm, aber sie fraß schon wieder sehr wenig. Sie hat immer noch eine Zahnfleischentzündung rechts, links ist Zahnfleisch und Zähne i.O., sie bekam AB gespritzt und was um den Appetit anzuregen und eine Flüssigkeitsinfusion, dann bekam ich wieder AB für 5 Tage mit nach Hause. Jetzt frißt sie wieder und nimmt auch wieder zu.....nur wie lange?
Der Fragenkatalog :
Allgemein
Name der Katze: Gungl
Alter: 15
Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Freigänger: ja
Gewicht: 4,2 kg
Rasse:EKH

Diagnose
Neudiagnose seit: 1.6.11

Wenn nein, CNI seit wann:

Wie wurde CNI diagnostiziert (z.B. äußerlich, nur Vermutung des TA, Blutbild, mehrere Blutbilder usw.): Blutbild

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.): vermehrtes Trinken, mangelnder Appetit daher Blutbild, 1.Diagnose Zahnfleischentzündung und def.Zähne, Zahnstein-und Zahnentfernung, nach paar Wochen dasselbe Problem wieder, es folgt die 2.ZahnOP, dann Tierarzt gewechselt (Rat von euch), erneuter Bluttest und weitere Zahn-OP.

Werte und Allgemeinzustand
Bitte zeig hier das letzte Blutbild oder tippe die Werte.
Gib auch die Maßeinheit (z.B. mmol/L oder mg/dl) und den Referenzbereich des Labors an.
Bitte das komplette Blutbild angeben.

Wenn du frühere Blutbilder hast, gib die Werte ebenfalls an.

Datum // Datum
08.02.11 // 01.06.11
Krea 168 µmol/l (0-168) // 2,5 mg/dl (< 1,9)
Harnstoff 8,16 mmol/l (5-11.4) // 27,6 mg/dl (16-38)
Natrium 152 mmol/l (145-158) // 161 mmol/l (149-163)
Kalium 3,2 mmol/l (3,4-5,0) // 6,0 mmol/l (3.3-5.8)
Phosphat 1.07 mmol/l (0.87-1.78) // 1,3 mmol/l (0.8-2.2)
Calcium 2.49 mmol/l (2.3-3) // 2.0 mmol/l (2.2-2.9)
Magnesium 0.79 mmol/l (0.6-1.3) // 0.7 mmol/l (0.6-1.1)
Chlorid 116 mmol/l (110-125) //
Glukose 10.71 mmol/l (3.9-8.3 bei Stress-11) // 191.6 mg/dl (63-140)
Fruktosamin 288 µmol/l (-340) // 224 umol/l (190-365)
Leukozyten 11.0 G/l (6.0-11.0) // 9,0 G/l (6-11)
Erythrozyten 9,5 T/l (5-10) // 8,78 T/l (5-10)
Hämoglobin 124 g/l (80-170) // 11.2 g/l (9-15)
Hämatokrit 0.41 l/l (0.29-0.47) // 34 %(28-45)
MCV 43,2 fl (40-55) // 39 fl (40-55)
HBE(MCH) 13,1 pg (13-17) // 13 pg (13-17)
MCHC 30,2 g/dl (25-31) // 33 g/dl (31-35)
Thrombozyten 303 G/l (180-430) // 446 G/l (150-550)
Alkal.Phosphatase 42 U/l (<104) // 32 U/l (<73)
AST(GOT) 40 U/l (-59) // 36,4 U/l (-71)
ALT(GPT) 88 U/l (-91) // 46,6 U/l (<175)
y-GT <3 U/l (-7) // 1 U/l (<5)
GLDH 15,7 U/l (-11.2) // 3,6 U/l (<11)
Bilirubin ges.1,71 µmol/l (<8.55) // <0,1 mg/dl (<0,3)
LDH 67 U/l (-278) // 98 U/l (<182)
Alpha-Amylase 1452 U/l (489-1809) //
Lipase 26 U/l (-57) //
CK(NAC) 146 U/l (-247) // 133 U/l (<542)
Cholesterin 4,95 mmol/l (1.81-3.88) // 185 mg/dl (<329)
Triglyzeride 0,97 mmol/l (0.23-1.23) // 47 mg/dl (21-432)
T4 2.63 µg/dl (1-4) // 2.4 ug/dl (0.8-4.7)

War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: k.A.

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt): gekämpft

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.):nicht bekannt

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten: nein

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit: unter AB Gabe keine dieser Symptome mehr!

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert:
Jan. 4,7 kg – Jun. 4,2 kg

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..): s.o. Zahnfleischentzündung

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen: 3 Narkosen, davon leider nur eine Inhalationsnarkose

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen): Na/TroFu

Wenn Na/TroFu, welche Marken: TroFu : Grau / NaFu RC

Bekommt sie jetzt Diätfutter: bedingt

Frißt sie das Diätfutter: nur das TroFu (VetConcept) wenig NaFu RC Renal, NaFu VC gar nicht.

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben):
Wenn sie AB nimmt, frisst sie NaFu RC mit Phosphatbinder, Vitaminflocken und Wasser gemischt und o.g. DiätTroFu. Hauptsächlich leider TroFu.
Als die 1. AB Behandlung zu Ende war, mußte ich ihr wieder mit dem Fressen nachlaufen und sie von Hand füttern, auffällig: ihr fiel das Futter wieder aus dem Maul, lt. TA wahrscheinlich eine chronische Zahnfleischentzündung. Auch bricht sie dann wieder täglich, muß dazu sagen, dass Gungl immer (!) schon sehr viel gebrochen hat, jedenfalls seit sie bei uns ist und das sind 13 Jahre. Deshalb war ich früher bei verschiedenen TA’s ohne wirkliches Ergebnis.

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben
Vor Zahn-OP 1.6.-5.6.11 2x tgl AB Clavaseptin
Nach 3. ZahnOp 7.6.11 SUC Infusion beim TA
8.6.-12.6.11 SUC tgl.oral 9.6.-13.6.11 2x tgl. AB Clavaseptin
Ab 14.6. bis 22.6. SUC jeden 2.Tag
21.6. wieder beim TA, da Gungl kaum noch was fraß, Flüssigkeitsinfusion, AB
Ab 23.6. bis 27.6. wieder AB Amoxiclav 40/10gr. 2x tgl.
Jetzt frisst sie wieder alleine ohne Schmerzen und es schmeckt ihr wieder.
Ab 25.6.11 SUC + Hepar 2x die Woche oral


Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine): ja Renalzin

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann: 7.6.11

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum): nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor): nein

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel: nein

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche: nur während der OP‘s

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen: nein

Jetzt habe ich mir SEB besorgt, in der Hoffnung, dass nach dem AB dadurch das Erbrechen, das bestimmt wieder kommt, einzudämmen. Vielleicht hat sie schon immer Probleme mit der Magensäure!?
Oder soll ich ihr Omep akut geben?
Was haltet ihr davon ihr Ringer-Lactat oral mit Futter zu verabreichen?
Ach man, ich bin total überfordert und weis mir keinen Rat mehr, jetzt hab ich zwar einen, bzw zwei Zahnspezialisten in der neuen Praxis, aber ich glaub bei CNI fehlts.....oder warum kein ACE-Hemmer?
Außer SUC, Phosphatbinder und Diät habe ich keine weitere "Hilfe" erhalten, außer das ich nächstes Monat zum erneuten Bluttest kommen soll.
Der wird bestimmt nicht toll ausfallen bei der Menge AB!!

Was kann/soll ich noch machen?

LG
 
Werbung:
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Liebe Gungl,
deine Not kann ich gut nachvollziehen, da bei meiner 15-jähr. Katze auch am 1.6.11 CNI festgestellt wurde. Zu den Werten kann ich nicht so viel sagen, da gibt es hier kompetentere Spezialisten. Allerdings betr. Erbrechen wollte ich dir den Tipp geben, den mir Gwion gegeben hatte (Zitat):
"Versuch mal das SEB zu Sirup zu verkochen (Anleitung müßte auf der CRF.info Seite sein) und misch das immer mit ins Futter.
SEB pur schmeckt nämlich absolut grauslich (probier es mal).
Achtung, SEB behindert die Aufnahme von Medikamenten im Magen, also immer Abstand lassen zwischen SEB und Medikamenten (inkl. Phosphatbinder)."
Das SEB als Sirup zu verabreichen, mehr dazu auf dieser Seite http://www.felinecrf.info/tipps_zum_medikamentieren.htm. Nur mit Wasser vermischt, hatte meine Tora allerdings eher mehr gebrochen. Ich habe aber festgestellt, dass das Nux vomica D4 (homöopatisch) bei ihr z.B. besser anschlägt. Ich gebe 2-3x 3 Globuli. Es ist wichtig, dass sie das Essen drin behalten. Im Moment klappt es ganz gut, außer sie hat Gras gefressen - aber das ist ja normal, dass sie dann kotzen. Sie ist klapperdürr (nur 2,5 kg), frisst aber im Moment Gott sei Dank ganz gut in vielen kleinen Häppchen.
Ich wünsche euch alles Gute!
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
@Raggy viellleicht solltest Du es mal mit einem Säureblocker,z.B.Omeprazol versuchen.
Es ist nicht unbedingt normal,daß Katzen bei Aufnahme von Gras erbrechen.
 
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
Hallo Raggy4,

danke, das mit dem Sirup habe ich schon gelesen und werde es versuchen, noch kotzt sie nicht, kriegt ja AB, wobei ich nicht verstehe warum sie dann nicht kotzt? AB hilft doch nicht bei CNI, eher werden die Werte doch schlechter!? Auch frisst sie seit der AB Gabe wieder, ich hab schon Angst, wenn ich ihr morgen das letzte AB gebe, dass es in ein paar Tagen wieder los geht mit Essensverweigerung und kotzen.
Nux Vomica habe ich schon weit vor der CNI gegeben, da sie ja schon immer viel gekotzt hat, wirklich geholfen hat es jedoch nicht.
Sobald es wieder losgehen sollte, werde ich den Sirup versuchen, wenns nicht hilft das Omep versuchen.
Schade das niemand was zu den Werten sagen kann.
Ich wünsche dir und deiner Mietze auch alles Gute, den Schreck auch noch am selben Tag und im selben Alter!

LG
 
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
@Elia: Echt, ist das nicht normal zu kotzen, wenn sie Gras fressen? Ich dachte, das begünstigt, die verschluckten Haare etc. rauszubekommen bzw. sozusagen den Magen zu reinigen. Ich versuche schon, sie (auch der Kater frisst Gras und kotzt dann irgendwann) vom "Grasen" abzuhalten. Manchmal habe ich das Gefühl, sie denken, sie sind Kühe und müssen den Rasen kurz halten ... Aber ok, danke für den Hinweis. Ich werde dem nachgehen. Vielleicht mache ich dazu mal einen eigenen Thread auf.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Ich finde keine pathologischen Werte,scheint doch alles im Normbereich
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
@Raggy versuch auf jeden Fall ihr einen Säureblocker,z.B.Omeprazol zu geben.
Ulmenrinde halte ich bei CNI und Übersäuerung nicht für geeignet.
2,4kilo ist schon recht wenig,versuch mal"Calopet"ist eine hochkalorische Paste einzugeben.
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
Hm also ich habe mir mal die für mich wichtigen Werte angeschaut.
Harnstoff ist im Normbereich, Natrium ebenso Phosphat. Kalium is etwas zu hoch. Bei CNI ist er oftmals (nicht immer) niedrig.

Auch der Hämatokritwert ist n der Norm.

Warum wird ein Binder gegeben?
Die erhöhten Werte können von den Zähnen kommen um mal auf die Frage im Eingangsthread zu beantworten.
Aber auch die Narkosen.

Wurde ein Ultraschall von der Niere gemacht?
Und warum willst Du ihr Ringer Lactat und ACE Hemmer geben? Also ich als Laie, aber mit einem CNI Sternchen :-((( , sehe da absolut keine Notwendigkeit.

Kennst Du die Yahoo Grou nierenkranke Katze? Da sind sehr viele kompetente User, die sich nur und auschließlich dort mit der Krankheit befassen.

http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/
 
Zuletzt bearbeitet:
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
Hallo,

Ultraschall wurde nicht gemacht.
Na ja, ich hab mir soviel I-Net Lesestoff bzgl. CNI reingezogen, daß ich ganz wirr bin und dabei eben von den ACE Hemmer etc. gelesen habe.
Den Binder hat mir die TA gegeben, weil Gungl das Diätfutter nicht frisst.
Ja von der YahooGroup schon gelesen, aber noch nicht angemeldet. Die Seite von Tanya kenne ich auch schon, finde sie nur sehr umständlich und sie macht mir Angst :oops:
@Raggy, meine meint auch sie sei ne Kuh,aber momentan kotzt sie nicht mal wenn sie Gras gefressen hat, ohne AB aber schon (dann Gras + Haare!?)

LG
 
Sahayes

Sahayes

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2008
Beiträge
4.910
  • #10
@ Gungl

Also wie gesagt, aus meiner Sicht brauchst Du keine Panik haben.
Und ich finde, dass sie keine Binder braucht oder Diätfutter. Dafür sind die Werte aus meiner Sicht nicht schlecht (genug). Achte nur darauf das Du hochwertig fütterst und eben weniger bis gar kein Trofu.

Les nicht so viel auf diesen Seiten. Manchmal ist weniger mehr. Zumindest was die Medikamente betrifft.

Und vielleicht meldest Du Dich ja doch noch in der Yahoo Group an und die können Dir, hoffe ich, ein wenig die Angst nehmen.
 
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
  • #11
Raggy versuche es mal mit Recoaktiv (flüssig) oder Reaktiv (Gelee) zum päppeln, das habe ich gegeben, vor der CNI Diagnose, als sie wegen den Zähnen nichts essen wollte, wobei Gungl lieber das Recoaktiv genommen hat.
Ich weis aber jetzt nicht ob es gut für CNI Kranke ist.

LG
 
Werbung:
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
  • #13
@ sahayes
Danke für deine beruhigende Meinung!
Ich versuche schon seit Jahren ihr NaFu oder barfen nahe zu bringen, aber sie ist schon als TroFu Junkie zu uns gekommen und damals, als ich wegen ihrem Gekotze bei mehreren TA's war, wurde mir noch dazu geraten!
Mein Keller ist voll mit NaFu von Grau, aber sie nimmt nur das TroFu, wenn NaFu dann nur RC ...... alles anderen Versuche landet dann in den Mägen der Streuner von Bauern nebenan.

LG
 
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
  • #14
Liebe Sahayes, liebe Gungl,
vielen Dank für den Hinweis zum Recoactiv. Das erscheint mir bei meinem Leichtgewicht sinnvoll und ich habe es schon bestellt. DANKE. Sie frisst das Hills k/d Nassfutter - komischerweise ganz gerne. Sonst war sie immer eine Mäkelliese. Wo sie das allerdings hinfrisst und ob sie das verwerten kann, frage ich mich. Daher versuche ich es gerne mit dem Recoactiv.
@Gungl, das sind doch eigentlich ganz beruhigende Kommentare. Ich hoffe, wenn die Zahngeschichte überstanden ist und die Werte beobachtet werden, dass du alles wieder gut in den Griff kriegst. Ich muss ca. Mitte Juli wieder zur Blutuntersuchung mit Tora, ich hoffe, es wird nicht so schnell schlechter.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Hallo Gungl,

ich sehe da keine CNI.

Krea ist erhöht, Harnstoff ist im Normbereich, Phosphat ebenfalls.

Zur Frühdiagnostik der Nieren gehören Urinuntersuchungen. Aktuell würde ich mal eine Urinuntersuchung machen lassen: Eiweiß, spezifisches Gewicht, U-/PC.
In ungefähr in 6 Wochen nochmal Blutuntersuchung der Nierenwerte.
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #16
Hallo Gungl,

ich sehe da keine CNI.

Krea ist erhöht, Harnstoff ist im Normbereich, Phosphat ebenfalls.

Zur Frühdiagnostik der Nieren gehören Urinuntersuchungen. Aktuell würde ich mal eine Urinuntersuchung machen lassen: Eiweiß, spezifisches Gewicht, U-/PC.
In ungefähr in 6 Wochen nochmal Blutuntersuchung der Nierenwerte.
Dem kann ich mich nur anschliessen. Die Nierenwerte können sehr gut aufgrund der Zahnerkrankung etwas aus der Norm geraten sein, sich aber jetzt nach der OP wieder regulieren. Ich würde auch erst mal eine Urinuntersuchung machen lassen. Im Blut sieht man eine CNI erst, wenn bereits 75% der Nieren kaputt sind, im Urin kann man es bereits früher bestimmen.
 
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
  • #17
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten! Bluttest wird sowieso Ende Juli nochmals gemacht, Urinuntersuchung wird sich etwas schwer gestalten, Gungl ist Freigänger und macht nur das große Geschäft im Katzenklo, aber da sie "Stehpiesler" ist, werde ich sie mal mit nem Gefäß bei ihrem Rundgang begleiten ;). Wieviel Urin wird dafür benötigt und wie "frisch" muß er beim TA ankommen?
Ich hoffe ihr habt recht und die Werte verbessern sich wieder......ja wenn endlich Ruhe mit der Zahnfleischentzündung ist und sie kein weiteres AB braucht.

LG
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #18
Hallo,

ich hatte ins Glas getan was ich so mit der Schöpfkelle auffangen konnte. Je frischer um so besser.

Du kannst aber mal bei Laboklin nachfragen. Die geben sehr nett Auskunft und können dir das dann genau sagen.;)
 
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
  • #19
Hallo Bea,

danke, mein TA arbeitet mit Idexx, aber von Laboklin habe ich noch das Blutbild von 2008 und damit auch die Tel.Nr.
Schöpfkelle ?!:) eine gute Idee!!

LG
 
gungl

gungl

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.279
Ort
Oberbayern
  • #20
So und nun gehts wieder los mit dem Gekotze!! Die Wirkung vom AB ist vorbei und nun kotzt sie wieder!? Ich verstehe das einfach nicht, wird das Antibiotika abgesetzt, will sie fast nichts mehr fressen und wenn dann kotzt sie es gleich wieder in den Napf zurück (NaFu) TroFu hält etwas länger. Das kann doch nichts mit den Nieren zu tun haben, so wie mir der TA das erzählen will, immerhin kotzt sie schon seit 13 Jahren ziemlich viel, nur jetzt frisst sie dann auch weniger. SEB hilft nichts, jetzt werde ich es mal mit omep probieren. Hat jemand eine Ahnung? Gastritis o.s.?

LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
12
Aufrufe
7K
mieze30
M
Caruso
Antworten
1
Aufrufe
3K
minnifand
minnifand
Y
Antworten
4
Aufrufe
3K
G
L
Antworten
27
Aufrufe
19K
Lommi67
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben