Lage freigangtauglich für TS Katzen?

CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.018
Ort
NRW
  • #41
Thema Innenstadt-Freigang:
Da auf den Strassen und Wegen immer die Hölle los ist, lernen die Katzen wohl (mehr oder weniger schnell) wo sie Ruhe haben. Meine Damen (ob Kater auch so sind, keine Ahnung) wären nie durch die Hinterhoftore nach draußen (als sie erwachsen waren)
In der Anfangszeit habe ich 8 Stunden pro Tag damit verbracht die Katzen aus Kellern, Garagen, anderen Nebenhöfen, Wohnungen oder anderen misslichen Lagen zu befreien:massaker: Irgendwann hatten sie dann alles durch und es wurde erträglicher. Das ist meines Erachtens das größte Problem an der Innenstadtlage....zumindest bei mir war es so.
Trotzdem haben meine Katzen sicher nen Schweineglück gehabt, dass ihnen nie was passiert ist:oops:


Wohnen die Katzen im Grünen mit ner Strasse wo nur alle ßpaar Minuten was vorbei kommt werden sie ganz sicher unvorsichtiger. Auf nem Bauernhof im Grünen mit der Dorfstrasse vor der Tür werden sicher mehr Katzen totgefahren, als an einer Hauptverkehrsstrasse, wo der Verkehr Tag und Nacht tobt.


Da ist sicher was dran.....alle Katzen , die ich dort kannte hielten sich in bestimmten Hinterhofquadraten auf, die eine ähnliche Größe aufwiesen.
(Ja, es gab tatsächlich viele Innenstadtfreigänger....)


Und genau so eine Straße, die wir hier in 200m Entfernung haben (Dorfstraße 30km/h (halten sich die meisten nicht dran)alle paar Minuten kommt was) wurde Lucky zum Verhängnis.

Warum sollte man der TE dann also keinen Freigänger vermitteln :oops:?
 
Werbung:
H

handicat

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2015
Beiträge
1.299
  • #43
Weil es genau so eine Strasse ist;)
Mal kommt was, mal nicht. Das Tempo ist sicher auch vom Feinsten;)
Solche Straßen gibt es aber überall:confused:
Dann kann ja keine Katze mehr in den Freigang vermittelt werden.
Ich mache mir immer vor Ort selber ein Bild (vorher auf Maps). Und ich mache es auch von der zu vermittelnden Katze abhängig.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #44
Macht mein Verein im Zweifel auch so;)
Solche Straßen gibt es aber überall
Dann kann ja keine Katze mehr in den Freigang vermittelt werden.
Deshalb vermittel ich auch nicht mehr:cool:.....wobei ich persönlich genau diese Kombi ganz schlimm finde: "Idylle mit Todesstreifen in Spucknähe
 
Zuletzt bearbeitet:
C

catmaniac

Forenprofi
Mitglied seit
16 Mai 2016
Beiträge
1.454
  • #45
Ich grüße ebenfalls aus Alcakatz :D
Es stört mich aber nicht.. alles schöner al eine tote Katze!

Auf unsere bewussten Zufahrtsstraße fahren auch nicht regelmäßig Autos... vielleicht war es dann gerade das, was Katerchen zum Verhängnis wurde.
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.018
Ort
NRW
  • #46
Weil es genau so eine Strasse ist;)
Mal kommt was, mal nicht. Das Tempo ist sicher auch vom Feinsten;)

Also das bei uns hier ist keine Bundesstraße.
Hier kommt selten was.
30km/h, die Straße ist eng, leider fahren die meisten hier 50.
Und wir wohnen wirklich perfekt für Freigang, dennoch ist es ein Risiko.
Bei uns ist es eine Straße, die 2 Weiler miteinander verbindet.
Hier fahren eigentlich nur Anlieger.
Leider halten sie sich nicht an die 30km/h.
Ringsherum Naturschutzgebiet.
Wenn man bei uns keine Katze raus lässt, dann geht es wirklich nirgendswo.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #47
Ich meinte auch nicht deine Strasse, sondern die der TE;)
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.018
Ort
NRW
  • #48
Ich meinte auch nicht deine Strasse, sondern die der TE;)

Jep war mir bewusst, aber unsere ist auch nicht ständig befahren und vielleicht ist das wirklich gefährlicher..
Allerdings hatte ich jetzt Interessenten für meinen Lucky, wo die Autobahn nur 150m entfernt war und die Schallschutzmauer nicht hoch genug.
Ich habe abgelehnt wie auch ein anderer Verein vor mir.
Denn Lucky würde auf die Autobahn gelangen über die Fußgängerbrücke, dort waren Lücken.
Ich glaube die Lautstärke hätte ihn nicht davon abgehalten.
 
H

handicat

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2015
Beiträge
1.299
  • #49
Wenn ich mal überschlage wieviele überfahrene Katzen ich auf der B14 gefunden habe und wieviele dagegen auf irgendwelchen Landes-, Kreis- oder nicht mal das-Straßen...dann sollte man eigentlich nur noch an Bundesstraßen vermitteln (nein, das meine ich jetzt nicht ernst;)).

Ich würde die TE besuchen, mir ein Bild machen und wenn ich eine Katze in der Vermittlung hätte die a) erfahrener Freigänger und b) nicht geeignet für gesicherten Freigang wäre...dann würde ich mit der TE ein Gespräch suchen, eine junge unerfahrene Katze ablehnen und sie einladen die in Frage kommende Katze kennenzulernen.

Edit: Natürlich nur wenn ich der Meinung bin dass die Lage für die Katze geeignet wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
7.018
Ort
NRW
  • #50
Wenn ich mal überschlage wieviele überfahrene Katzen ich auf der B14 gefunden habe und wieviele dagegen auf irgendwelchen Landes-, Kreis- oder nicht mal das-Straßen...dann sollte man eigentlich nur noch an Bundesstraßen vermitteln (nein, das meine ich jetzt nicht ernst;)).

Ich würde die TE besuchen, mir ein Bild machen und wenn ich eine Katze in der Vermittlung hätte die a) erfahrener Freigänger und b) nicht geeignet für gesicherten Freigang wäre...dann würde ich mit der TE ein Gespräch suchen, eine junge unerfahrene Katze ablehnen und sie einladen die in Frage kommende Katze kennenzulernen.

Google kann so täuschen, daher fahre ich immer selber hin und schaue es vor Ort an.
Bestes Beispiel meine Pflegekitten damals:
Es sah laut Google so aus als wäre die Autobahn gefährlich nah.
Laut Google hätte ich ablehnen müssen.
Vor Ort sah man dann, dass die Autobahn a) über 1km weiter weg war und b) eine schier unüberwindbar hohe Schallschutzmauer umgab sie.
Jetzt bei den Interessenten für Lucky sah es bei Google auch kritisch aus, leider leider bestätigte es sich vor Ort und die Autobahn war sogar noch näher als gedacht und hatte keinen vernünftigen Schutz und zu viele Schlupflöcher.
Daher ist es immer besser, sich die Gegebenheiten vor Ort anzusehen.
 
Werbung:
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20 November 2014
Beiträge
16.157
  • #52
Ich habe jetzt in 16 jahren Freigang die Erfahrung gemacht:

ich glaube es hängt vom Verkehr ab, ist eine Straße regelmäßig befahren und vorallem laute Dieselbussse, die nur 30ig fahren dürfen sind die Chancen für Katz größer als wenn einmal am Tag ein Auto mit 50km oder höher vorbeibraust.

ich weiß ich setze meine Katzen einem Risiko aus...aber Willie, Pepsi und Lucie hätte ich nie drin halten können...

Ich hab jeden Tag Angst, das sie nicht wiederheimkommen..also bei Pepsi jetzt weniger..im Alter werden sie häuslicher..;)

ich weiß nicht was richtig ist, aber für uns ist das so ok..wie es ist in 10-15 Jahren, das weiß ich nicht..
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
283
Ladyhexe
Antworten
12
Aufrufe
776
tigerlili
Antworten
10
Aufrufe
11K
Pocahontas
Antworten
24
Aufrufe
5K
Perron
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben