Kitten wird verhauen :/

  • Themenstarter Mahlilou
  • Beginndatum
M

Mahlilou

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2022
Beiträge
31
Hallo ihr lieben Katzenkenner ❤️

Mein Text wird wohl lang... Ich danke euch jetzt schon mal fürs Lesen und für alle lieben Menschen mit Ratschlägen (oder vllt sogar etwas Mut zu sprechen 😊)
Ich fange von vorne an. Ich komme aus einer Katzenfamilie, genau genommen haben meine Eltern bereits Siam Katzen gezüchtet, ich bin also mit vielen Katzen aufgewachsen. Mit 20 bin ich von zuhause ausgezogen und habe meine beiden allergrößten Lieblinge mitgenommen (bereits Kastraten die nicht mehr in der zucht "tätig" waren). Diese beiden schätze sind vor über 1 Jahr in sehr kurzen Abständen hintereinander im hohen Alter verstorben. Nach einem Jahr trauerzeit wurde unser Wunsch nun doch wieder so groß, dass wir uns 2 Kätzchen ausgesucht haben aus unterschiedlichen Würfen, die ca zur gleichen Zeit Abgababereit sind. So wurde es ein kleines siam/heilige Birma Mädchen und ein reinrassiges ragdoll Mädchen, die wir fast von Geburt an begleiten durften 💕
Nun kam ein schwerwiegender Zwischenfall. Meine Schwester hat vor ca 2 Jahren angefangen sich selbst der zucht zu widmen und 4 Katzen zogen bei ihr ein. Ebenfalls siams. 3 Mädels und ein potenter Kater der mit im Rudel läuft (tolles Tier 💕)... Meine Schwester hat vor 8 Wochen einen schweren Schlaganfall erlitten und ihr Mann war gnadenlos überfordert, verständlich, da er keine Ahnung davon hat. Eine Katze war zu der Zeit bereits trächtig, eine andere wurde es nachdem meine Schwester bereits nicht mehr zuhause war. Ich habe beschlossen einzugreifen und die 4 Tiere zu mir zu nehmen. Ich kenne alle sehr gut, habe ein inniges Verhältnis zu meiner Schwester und auch den Katzen. In 1 Jahr wird meine andere Schwester die 4 zu sich nehmen, wenn sie aus dem Ausland zurück kommt,falls meine Schwester tatsächlich nie wieder in der Lage sein wird, sich um ihre geliebten Katzen kümmern zu können. Meine Schwester "Nr 2"ist 18 Monate als aupair im Ausland ... Nun gut... Nun folgen meine Probleme 😩
Die trächtige Katze hat vor 15 Tagen bei uns geworfen, alles gut gegangen und zuckersüße, gesunde Mäuse. Natürlich ist ein Tierarzt involviert etc, habe mein bestmögliches getan alles in der kurzen Zeit so gut es geht zu managen und organisieren. Nun sind natürlich in der Zeit auch unsere beiden kitten eingezogen... Unsere kleine Birma kam 2 Wochen vor der kleinen ragdoll, da hatte Nelchen ihre Kitten noch nicht... Was soll ich sagen, das lief wie am Schnürchen, nach 3 Tagen war die kleine von allen 4 Katzen meiner Schwester herzlich aufgenommen. Sie liegt sehr viel mit bei Nelchen und ihren kitten. 2 Wochen später durfte dann auch unser ragdoll Mädchen einziehen, wenige Tage bevor Nelchen geworfen hat und es läuft komplett anders... 3 der Katzen meiner Schwester jagen und verhauen sie... Die kleine Ragi brummt wenn eine der Katzen in ihre Nähe kommt und rennt meist bei der ersten Gelegenheit unter die Couch, da sie so oft attackiert wird. Nelchen kommt in regelmäßigen Abständen ins Wohnzimmer und geht auf sie los um dann wieder zu gehen... Unsere kleine Ragi ist aktuell nur im Wohnzimmer, die kitten inkl mami aber nicht in der Nähe. Nun geht das schon 3 wochen so ohne sichtliche oder nennenswerte Erfolge... Ich bin sehr verzweifelt und traurig... Ratlos... Die 2 kitten waren so sehnsüchtig erwartet... Mit der kleinen Birma lief das so problemlos, warum ist das mit der kleinen Ragi so viel anders? Gibt es denn noch Chancen dass sich das ändert? Bzw was kann Ich ändern oder verbessern? Wir möchten sie eigentlich nicht her geben, anderseits werden die Katzen meiner Schwester voraussichtlich ihr nächstes Jahr in meiner Obhut verbringen... (die 4 sind übrigens ein dreamteam, nur Nelchen zickt zz gerne mal, was aber wahrscheinlich mit ihrer Mutterschaft zusammen hängt) Ich wäre sehr dankbar für richtige Katzenkenner die mir weiter helfen können und bedanke mich für jeden Rat ❤️

Herzlichst, Mahli lou
 
A

Werbung

Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.518
Ort
An der Ostsee
Hallo,

sind die 2 Neuzugänge denn schon kastriert?
lg
 
M

Mahlilou

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2022
Beiträge
31
Nein, noch nicht, sie sind 14 und 15 Wochen alt, falls das noch wichtig wäre 😊
 
M

Mahlilou

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2022
Beiträge
31
Nein, sorry, sie sind 14 und 17 Wochen alt 🙈 das birmchen ist 17 Wochen, kam mit 12 Wochen zu uns und die Rago ist 14, kam ebenfalls mit 12 Wochen zu uns 😊
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
12.992
Ort
Oberbayern
Hallo,

sind die 2 Neuzugänge denn schon kastriert?
lg

In Bezug auf diese Frage, wäre es noch wichtig zu erfahren, wie es bei den anderen Katzen (den vier erwachsenen Siams) aussieht. Wurde diese mittlerweile kastriert oder sind die Tiere alle noch potent inklusive des Katers?
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und Polayuki
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.518
Ort
An der Ostsee
Hallo,

im generellen würde ich dir defintiv zu ner Kastra raten. Denn evtl riecht die Katze für die anderen schon sehr potent und das kann durchaus zu Problemen führen.

Und dann würde ich sie erstmal räumlich trennen und optimalerweise mit einer Gittertür arbeiten. Dass du die beiden Neuzugänge (zusammen) also erstmal mittels Gittertür separierst, bis die anderen Katzen diese kennenlernen (und möglichst positiv via positiver Momente an der Gittertür verknüpft) konnten.

lg
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und dieausdemmeerkommt
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.645
Ich blicke da jetzt nicht ganz durch, weil es schwer zu lesen ist.
Aber, wenn die Schwester gezüchtet hat, kann dann nicht auch der Zuchtverein ( Mentor )
jetzt erstmal unterstützend zur Seite stehen?
 
  • Like
Reaktionen: verKATert, Grinch2112 und Pitufa
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.518
Ort
An der Ostsee
Hallo,

im generellen würde ich dir defintiv zu ner Kastra raten. Denn evtl riecht die Katze für die anderen schon sehr potent und das kann durchaus zu Problemen führen.

Und dann würde ich sie erstmal räumlich trennen und optimalerweise mit einer Gittertür arbeiten. Dass du die beiden Neuzugänge (zusammen) also erstmal mittels Gittertür separierst, bis die anderen Katzen diese kennenlernen (und möglichst positiv via positiver Momente an der Gittertür verknüpft) konnten.

lg
Achja, wenn du denkst sie sind zu jung: mein Coon war mit 16 Wochen schon potent und hat fleißig markiert. Man hat es ihm also bestimmt schon vorher "angerochen" wenn man eine feine Katzennase hat. Auch meine Pflegekitten waren mit unter 16 Wochen schon potent und haben sich bestiegen.
lg
 
M

Mahlilou

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2022
Beiträge
31
Ohhh vielen Dank dass so schnell darauf eingegangen wird 😍
Den Kater habe ich bereits kastrieren lassen, das Mädel das noch nicht trächtig /oder mami ist, ist nächste Woche dran. Danach kommt die aktuelle mami und dann natürlich auch die aktuell schwangere Katze, wenn sie geworfen hat 😊 ich möchte nicht weiter züchten, nur meiner Schwester und aktuell ihrem Mann helfen ☺️
 
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
4.289
  • #10
Hallo ihr lieben Katzenkenner ❤️

Mein Text wird wohl lang... Ich danke euch jetzt schon mal fürs Lesen und für alle lieben Menschen mit Ratschlägen (oder vllt sogar etwas Mut zu sprechen 😊)
Ich fange von vorne an. Ich komme aus einer Katzenfamilie, genau genommen haben meine Eltern bereits Siam Katzen gezüchtet, ich bin also mit vielen Katzen aufgewachsen. Mit 20 bin ich von zuhause ausgezogen und habe meine beiden allergrößten Lieblinge mitgenommen (bereits Kastraten die nicht mehr in der zucht "tätig" waren). Diese beiden schätze sind vor über 1 Jahr in sehr kurzen Abständen hintereinander im hohen Alter verstorben. Nach einem Jahr trauerzeit wurde unser Wunsch nun doch wieder so groß, dass wir uns 2 Kätzchen ausgesucht haben aus unterschiedlichen Würfen, die ca zur gleichen Zeit Abgababereit sind. So wurde es ein kleines siam/heilige Birma Mädchen und ein reinrassiges ragdoll Mädchen, die wir fast von Geburt an begleiten durften 💕
Nun kam ein schwerwiegender Zwischenfall. Meine Schwester hat vor ca 2 Jahren angefangen sich selbst der zucht zu widmen und 4 Katzen zogen bei ihr ein. Ebenfalls siams. 3 Mädels und ein potenter Kater der mit im Rudel läuft (tolles Tier 💕)... Meine Schwester hat vor 8 Wochen einen schweren Schlaganfall erlitten und ihr Mann war gnadenlos überfordert, verständlich, da er keine Ahnung davon hat. Eine Katze war zu der Zeit bereits trächtig, eine andere wurde es nachdem meine Schwester bereits nicht mehr zuhause war. Ich habe beschlossen einzugreifen und die 4 Tiere zu mir zu nehmen. Ich kenne alle sehr gut, habe ein inniges Verhältnis zu meiner Schwester und auch den Katzen. In 1 Jahr wird meine andere Schwester die 4 zu sich nehmen, wenn sie aus dem Ausland zurück kommt,falls meine Schwester tatsächlich nie wieder in der Lage sein wird, sich um ihre geliebten Katzen kümmern zu können. Meine Schwester "Nr 2"ist 18 Monate als aupair im Ausland ... Nun gut... Nun folgen meine Probleme 😩
Die trächtige Katze hat vor 15 Tagen bei uns geworfen, alles gut gegangen und zuckersüße, gesunde Mäuse. Natürlich ist ein Tierarzt involviert etc, habe mein bestmögliches getan alles in der kurzen Zeit so gut es geht zu managen und organisieren. Nun sind natürlich in der Zeit auch unsere beiden kitten eingezogen... Unsere kleine Birma kam 2 Wochen vor der kleinen ragdoll, da hatte Nelchen ihre Kitten noch nicht... Was soll ich sagen, das lief wie am Schnürchen, nach 3 Tagen war die kleine von allen 4 Katzen meiner Schwester herzlich aufgenommen. Sie liegt sehr viel mit bei Nelchen und ihren kitten. 2 Wochen später durfte dann auch unser ragdoll Mädchen einziehen, wenige Tage bevor Nelchen geworfen hat und es läuft komplett anders... 3 der Katzen meiner Schwester jagen und verhauen sie... Die kleine Ragi brummt wenn eine der Katzen in ihre Nähe kommt und rennt meist bei der ersten Gelegenheit unter die Couch, da sie so oft attackiert wird. Nelchen kommt in regelmäßigen Abständen ins Wohnzimmer und geht auf sie los um dann wieder zu gehen... Unsere kleine Ragi ist aktuell nur im Wohnzimmer, die kitten inkl mami aber nicht in der Nähe. Nun geht das schon 3 wochen so ohne sichtliche oder nennenswerte Erfolge... Ich bin sehr verzweifelt und traurig... Ratlos... Die 2 kitten waren so sehnsüchtig erwartet... Mit der kleinen Birma lief das so problemlos, warum ist das mit der kleinen Ragi so viel anders? Gibt es denn noch Chancen dass sich das ändert? Bzw was kann Ich ändern oder verbessern? Wir möchten sie eigentlich nicht her geben, anderseits werden die Katzen meiner Schwester voraussichtlich ihr nächstes Jahr in meiner Obhut verbringen... (die 4 sind übrigens ein dreamteam, nur Nelchen zickt zz gerne mal, was aber wahrscheinlich mit ihrer Mutterschaft zusammen hängt) Ich wäre sehr dankbar für richtige Katzenkenner die mir weiter helfen können und bedanke mich für jeden Rat ❤️

Herzlichst, Mahli lou

Ich hab mich jetzt Mal versucht da durch zu lesen und es wäre schön wenn du in Zukunft Absätze in deine Texte einbauen würdest und/oder auch Dinge die nichts mit dem Problem zu tun hast weglässt. Das würde das ganze sehr erleichtern

Ich würde alle durchkastrieren, räumlich erstmal trennen und dann eine langsame Zusammenführung starten
Infos dazu gibt's hier
https://www.katzen-forum.net/threads/die-langsame-zusammenfuehrung.95613/
Siehe den Post von Polayuki

Desweiteren stimme ich @Celistine zu.
Wenn deine Schwester richtig gezüchtet hat war sie in einem Verein inkl Mentor.
Was sagen denn die dazu ?
Ich würde mich an diese wenden
Mit welchem Zuchtziel hat deine Schwester denn gezüchtet ?

Dein Schwager kennt sich damit nicht aus und wer weiss wie es mit deiner Schwester weiter geht, daher bitte tu vorallem den Katzen und euch den Gefallen und kastriert sie alle !
Edit :

Ohhh vielen Dank dass so schnell darauf eingegangen wird 😍
Den Kater habe ich bereits kastrieren lassen, das Mädel das noch nicht trächtig /oder mami ist, ist nächste Woche dran. Danach kommt die aktuelle mami und dann natürlich auch die aktuell schwangere Katze, wenn sie geworfen hat 😊 ich möchte nicht weiter züchten, nur meiner Schwester und aktuell ihrem Mann helfen ☺️

Das ist gut das alle kastriert werden und du das auch siehst das es das beste ist was du für sie tun kannst !
 
  • Like
Reaktionen: dieausdemmeerkommt und Polayuki
M

Mahlilou

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2022
Beiträge
31
  • #11
Ich weiß gar nicht wie ich hier jemanden markieren kann damit der/diejenige weiß worauf ich genau antworte 🙈
Das mit dem zucht Verein ist natürlich auch eine gute Idee, darauf bin ich gar nicht gekommen, danke 😊 muss ich nur noch versuchen raus zu finden für welchen genau 😊
Ich möchte ihre Katzen allerdings auch nicht wo anders hin geben...
 
Werbung:
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
4.289
  • #12
Ich weiß gar nicht wie ich hier jemanden markieren kann damit der/diejenige weiß worauf ich genau antworte 🙈
Das mit dem zucht Verein ist natürlich auch eine gute Idee, darauf bin ich gar nicht gekommen, danke 😊 muss ich nur noch versuchen raus zu finden für welchen genau 😊
Ich möchte ihre Katzen allerdings auch nicht wo anders hin geben...

Du kannst jemanden markieren in dem zu ein @ machst und direkt danach den Namen schreibst.
Evtl kann dir dein Schwager helfen bezüglich des Vereines
Ich kenne mich da nicht genau aus aber welche Rasse /Zuchtziel hat sie gezüchtet und aus welchem Bundesland kommt ihr evtl kann man hiermit weiterhelfen.

Können die Katzen wenn durchkastriert und mit dem Nachwuchs alles klappt zurück in ihr angestammtes Revier bei deiner Schwester und du unterstützt deinen Schwager dort wenn er Probleme hat ?
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.645
  • #13
Du kannst jemanden markieren in dem zu ein @ machst und direkt danach den Namen schreibst.
Evtl kann dir dein Schwager helfen bezüglich des Vereines
Ich kenne mich da nicht genau aus aber welche Rasse /Zuchtziel hat sie gezüchtet und aus welchem Bundesland kommt ihr evtl kann man hiermit weiterhelfen

Haben die Katzen denn nicht auch immer einen Catterynamen, wenn sie einem Zuchtverein angehören?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.518
Ort
An der Ostsee
  • #14
Du kannst jemanden markieren in dem zu ein @ machst und direkt danach den Namen schreibst.
Evtl kann dir dein Schwager helfen bezüglich des Vereines
Ich kenne mich da nicht genau aus aber welche Rasse /Zuchtziel hat sie gezüchtet und aus welchem Bundesland kommt ihr evtl kann man hiermit weiterhelfen
Siams.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
12.992
Ort
Oberbayern
  • #15
Zusammenführungen zwischen kastrierten und unkastrierten Katzen sind grundsätzlich schwierig und sollten wenn möglich vermieden werden, weil es häufig zu Konflikten unter den Tieren führt. Vor allem wenn eine der Katzen noch dazu gerade säugt und die andere trächtig ist.

Aufgrund dessen ist es auch sehr schwer eine Prognose für das Zusammenleben eurer Katzen zu geben. Grundsätzlich scheinen die Katzen ja alle gut sozialisiert zu sein, was in Hinblick auf die Zusammenführung ein positiver Aspekt ist.

Wie viel Platz haben die Katzen denn bei euch aktuell und wäre es möglich, sie für die nächsten Wochen in unterschiedlichen Bereichen zu separieren? Das wäre in meinen Augen die beste Lösung.
Und dann sollte man, wie @Polayuki schon geschrieben hat, mit einer Gittertür arbeiten um die Katzen vorsichtig aneinander zu gewöhnen. Damit würde ich persönlich aber in jedem Fall warten, bis alle Katzen kastriert sind.

Was habt ihr denn mit den Kitten der beiden Siamkatzen vor? Sollen diese dann vermittelt werden sobald sie 12+ Wochen alt sind?
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, dieausdemmeerkommt und Polayuki
M

Mahlilou

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2022
Beiträge
31
  • #16
Das mit der Trennung werde ich dann ab jetzt auch so machen, Dankeschön 🥰
War dann jetzt doch auch schon überfordert mit der Situation...
Auf jeden Fall bedanke ich mich bei euch allen von Herzen
Zu den Fragen die sich um das züchten drehen, dazu kann ich leider überhaupt nichts beantworten denn ich selbst habe überhaupt keine Ahnung davon. Das war nie mein Ziel oder Interesse
Meine Eltern leben nicht mehr, darum kann ich da auch nicht um Rat bitten
 
M

Mahlilou

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2022
Beiträge
31
  • #17
@bohemian muse Dankeschön 🥰

Uff, ich hoffe das kriegen wir hin
Geplant war das ja alles nicht... Musste aber etwas tun 😕
Ich werde jetzt schauen wie ich sie am besten trenne da wir kleine Kids haben die natürlich überall rum rennen
Sie haben hier 152 qm auf 7 Zimmer verteilt
Ich kann die zwerge natürlich nicht alle behalten, evtl bleibt ein kitten bei uns. Ich denke da frage ich am besten auch nochmal im zuchtverein nach bzgl Hilfe der Vermittlung? Der Tipp war toll mich da hin zu wenden, vielen Dank 😊
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
M

Mahlilou

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2022
Beiträge
31
  • #18
@Celistine ja,das müssten sie dann bzw sie stammen meines Wissens nach aus verschiedenen catteries und meine Schwester hat sich dann einer angeschlossen. Ich hab davon wie gesagt zero Ahnung 🙈 ich werde meinen Schwager mal bitten alles an Papieren raus zu suchen, dann bin ich sicherlich schlauer 😊
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
M

Mahlilou

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2022
Beiträge
31
  • #19
Soll ich denn nur die kleine ragdoll trennen oder tatsächlich auch das kleine birmchen? Denn sie versteht sich ja komischerweise 1a mit den 4 großen. Oder wäre das für die kleine ragdoll besser, da sie dann sozialen Kontakt hätte?
 
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
4.289
  • #20
@bohemian muse Dankeschön 🥰

Uff, ich hoffe das kriegen wir hin
Geplant war das ja alles nicht... Musste aber etwas tun 😕
Ich werde jetzt schauen wie ich sie am besten trenne da wir kleine Kids haben die natürlich überall rum rennen
Sie haben hier 152 qm auf 7 Zimmer verteilt
Ich kann die zwerge natürlich nicht alle behalten, evtl bleibt ein kitten bei uns. Ich denke da frage ich am besten auch nochmal im zuchtverein nach bzgl Hilfe der Vermittlung? Der Tipp war toll mich da hin zu wenden, vielen Dank 😊

Trennung ist erstmal gut und lass dir von deinem Schwager alles an Papieren geben ist ja auch wichtig wenn du mit den Tieren zum TA musst falls Infos benötigt werden.
Dann direkt den Zuchtverband kontaktieren und um Hilfe bitten.

Wenn du dich entscheidest Kitten zu behalten von denen die noch ausstehen behalte zwei der Altersunterschied zu deinen Katzen wäre dann nicht so auffällig da die zwei ja dann zusammen aufwachsen können.
 
  • Like
Reaktionen: verKATert
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
12
Aufrufe
9K
FindusLuna
FindusLuna
M
Antworten
3
Aufrufe
678
Miiiiiau
M
S
Antworten
4
Aufrufe
583
Rickie
Rickie
D
Antworten
36
Aufrufe
4K
Angie1969
A
F
Antworten
4
Aufrufe
5K
steinhoefel
steinhoefel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben