Adoptiert unsere Katze ein Kitten?

D

dietzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2012
Beiträge
10
Hallo Leute,

erstmal riesigen Dank an dieses Forum, dass es überhaupt existiert. Hier findet man ja alles, was das Thema Katzen angeht.

Hier meine/unsere Frage:

Wir haben eine Katze (Tipsy, 1 Jahr alt) und wollen ihr jetzt noch ein geschwisterchen holen. Ihre Mutter hat vor ca. 4 Wochen geworfen, genauso wie unsere Tipsy. Allerdings sind von unserer Tipsy die Kitten verschollen und darauf hin haben wir sie aufgenommen, weil die Besitzer sie nicht mehr haben wollten. Die Kitten der Mutter von Tipsy haben die Besitzer jetzt gefunden und von diesem Wurf wollen wir ein Kitten zu uns aufnehmen.

Hat unsere Tipsy aufgrund der genetischen Ähnlichkeit ein anderes Verhältnis (bzw. adoptiert sie das Kitten sogar?) zum Kitten der Mutter von Tipsy? Also theoretisch wäre es ja ihre Schwester. Der Vater ist wahrscheinlich sogar der gleiche wie bei Tipsy.

Mfg Dietzi

p.s. hab noch eine schematische Zeichnung angehängt um die Situation vielleicht besser erklären zu können

tipsy.jpg
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

Katzen kennen keine Familienbande oder -bindungen, mit der einzigen Ausnahme: Katzenmütter zu ihren eigenen Kitten in der Aufzuchtphase.
Es ist also völlig egal für deine Katze, ob das neue Kätzchen ihre Schwester, Halbschwester oder Cousine dritten Grades ist oder gar nicht verwandt. Das Kätzchen wird für sie ein Eindringling in ihrem Revier sein, und nach ein paar Tagen oder Wochen oder Monaten freunden sich die beiden an oder auch nicht.

Und denk auch bitte nochmal drüber nach, ob du diese Vermehrerei bei den Vorbesitzern deiner Katze wirklich unterstützen willst, indem du den Leuten noch ein Kitten abnimmst. Es gibt wirklich mehr als genug Katzen in Deutschland, die Tierheime sind (mehr als) randvoll, und das zum größeren Teil wegen Leuten wie diesen Vorbesitzern, die einfach mal süße Katzenbabys in die Welt setzen. Wenn solche Leute immer wieder Abnehmer für ihre Kätzchen finden, hören sie nie auf und das Katzenelend wird nie weniger werden.
 
D

dietzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2012
Beiträge
10
Danke für die schnelle Antwort. Auf der einen Seite gebe ich dir Recht mit den Kitten, aber bei uns is der Ausganspunkt anders: entweder wir nehmen eine oder die Besitzer bringen die Kitenn um die Ecke.... :( Und ich möchte nicht, dass so ein wundervolles Lebewesen sterben muss, noch bevor es richtig denken kann. In den Tierheimen sind die Katzen wenigstens aufgehoben, aber werden nicht einfach umgebracht, weil's zu viele sind....
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
In den Tierheimen sind die Katzen wenigstens aufgehoben, aber werden nicht einfach umgebracht, weil's zu viele sind....
Das wird aber zwangsläufig kommen, wenn's so weitergeht. :(
Anstatt die Besitzer moralisch zu entlasten, hast du schon mal mit ihnen über (finanzielle Unterstützung für) Kastrationen geredet?
 
J

Jindarah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
988
Ort
Bayern
Wieso ist eure Tipsy nicht kastriert und warum sind ihre Kitten "Verschollen"? Oder versteh ich hier was falsch?
 
J

Jindarah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
988
Ort
Bayern
Und wenn sie Freigängerinnen sind alle samt (sonst würde man die kitten inder Wohnung ja finden) dann würde ihc auch mal bezweifeln das die Kitten den gleichen Papa haben. In einem Wurf können Geschwister schon verschiedene Väter haben!!
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Also in einer Wohnung oder Haus gehen doch Kitten nicht einfach so verloren und werden dann wieder gefunden und wenn es sich um Freigänger handelt, dann weiß man doch keinesfalls wer der Kittenvater ist. Alles mehr als dubios und eindeutig Vermehrerkitten also Finger weg davon und Tipsy sollte schnellstmöglichst kastriert werden und dann eine annähernd gleichalte Partnerkatze bekommen.
 
D

dietzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2012
Beiträge
10
Tipsy haben wir ja erst vor 2 Wochen zu uns geholt. Sie war davor ein dreiviertel Jahr eine Wohnungskatze und dann haben die Besitzer ein Baby bekommen und haben Tipsy und ihre Mutter "raus geschmissen". Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Vater der gleiche ist. Dort wo sie her kommt gibt es nur einen Kater. Wir lassen Tipsy kastrieren, aber die Besitzer haben es in einem Jahr nichtmal fertig gebracht, Tipsy zu Impfen und zu Entwurmen....

Zu dem Thema verschollene Kitten: Laut den Besitzern war Tipsy ca. 2 Tage weg und kam mit nem "dünnen" Bauch wieder. Danach war sie nur im Garten.

Mit den Besitzern über Kastration zu reden halte ich für unsinnig...... Bei Tipsy haben die einfach nur gesagt: nehmt sie halt mit. Also die wollten die förmlich los haben. Und bei den Kitten kam ja auch schon die Aussage: "ich hätte die gleich in den Mülleimer geworfen...."
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
TSV einschalten und sich nicht beim Vermehrer bedienen. Und nein, es ist völlig egal ob die Katzen miteinander verwandt sind. Es gibt keinen "Welpenschutz" bei Katzen.
Grüße :)
 
J

Jindarah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
988
Ort
Bayern
  • #10
Ich mein woher soll auch deine Katze wissen das es ihre Schwester ist? Glaskugel?
Jedenfalls würde ich da auch keine Kitte holen und eure Katze würde ich sofort kastrieren lassen.
"dort wo sie herkommt gibt es nur einen Kater" naja wenn sie rausgeschmissen wurde 100% nicht. Kater (unkastriert) haben riesige gebiete die sie zum schnaxeln ablaufen.
Ähm danach war sie nur im Garten? Seit ihr euch sicher das sie da nirgens die Kitten hatte?

TSV anrufen und finger weg. Zudem würde ich ne gleichaltrige Katze mit ähnlichem Charakter nehmen. Eure Katze würde ich davor aber kastrieren und auf sämtliche Krankheitn (Leukose, FIV) checken lassen.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #11
Danke für die schnelle Antwort. Auf der einen Seite gebe ich dir Recht mit den Kitten, aber bei uns is der Ausganspunkt anders: entweder wir nehmen eine oder die Besitzer bringen die Kitenn um die Ecke.... :( Und ich möchte nicht, dass so ein wundervolles Lebewesen sterben muss, noch bevor es richtig denken kann. In den Tierheimen sind die Katzen wenigstens aufgehoben, aber werden nicht einfach umgebracht, weil's zu viele sind....

dann nehmt 2!
Tipsy wird den "kleinkram" nur nervig fingen, aber keinesfalls adoptieren!

Das ist etwa vergleichbar mit den Teenie-Müttern. Stell dir vor, du bekämst als 18 Jährige ein kleinkind als einzigen Menschlichen Kontakt aufgezwungen... ( natürlich Ohne Telefon, Internet oder Tageszeitung)

so etwa "freut" sich Tippsy auf Ihr Geschwisterchen


im übrigen macht sich die Besitzerin der Mutter strafbar, wenn sie die Kitten "um die Ecke bringt" ,. was ich auch zur Anzeige bringen würde.
 
Werbung:
D

dietzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2012
Beiträge
10
  • #12
So.... Heute war die Zusammenführung.

Tipsy hat das Kitten (Pünktchen) sofort gesäubert und so. Die beiden sind unzertrenntlich. Tipsy liegt auch die ganze Zeit bei Pünktchen, als wollte sie sie bewachen.

Jetzt hab ich aber noch eine Frage: beim putzen beist Tipsy dem Kitten immer ganz leicht in den Hals. Dem Kitten scheint das auch nicht weh zu tun. Was hat das zu bedeuten?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Wie alt ist das Kitten? Ist es entwurmt und geimpft?
 
D

dietzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2012
Beiträge
10
  • #14
Das Kitten ist jetzt ca. 10 Wochen alt. Impfung kommt in den nächsten paar Tagen und die Entwurmungs-tabletten haben wir schon da
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #15
Joa. Dann warte mal ab bis "klein Kitten Pünktchen" in das Flegelalter kommt und die Fetzen fliegen :rolleyes: Wieso macht man sich eigentlich die Mühe sinnvolle Ratschläge zu verteilen, wenn diese dann sowieso missachtet werden?

Abgesehen davon höre bitte auf menschliches Verhalten in die Katzen zu interpretieren *seufz*. Tipsy bewacht Pünktchen insofern, dass sie kontrolliert, was Pünktchen macht.

Das in den Hals beißen ist Dominanzverhalten. Tipsy sagt, wer der Chef ist. Das passt auch mit dem Putzen (Zwangsputzen) zusammen.

Hat sich an der Vermehrersituation inzwischen etwas geändert?

War das Kitten schon beim Tierarzt und wurde wenigstens vor der Zusammenführung untersucht? Dass es zu jung ist, ist Dir sicher klar...oder auch nicht.

Grüße
 
D

dietzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2012
Beiträge
10
  • #17
Zwecks dem Alter kann ich nur sagen, dass jeder, den ich kenne seine Kitten schon nach 6 Wochen weg gibt.... Wir haben da extra länger gewartet. Zum Tierarzt gehts in den nächsten paar Tagen mit den beiden. Die Besitzer haben ja nichts gemacht...... :(
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #18
Ist Tipsy inzwischen kastriert?
 
D

dietzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2012
Beiträge
10
  • #19
Ging ja nicht, da sie bis einschlieslich gestern rollig war. Nächste Woche ist sie fällig
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #20
Zwecks dem Alter kann ich nur sagen, dass jeder, den ich kenne seine Kitten schon nach 6 Wochen weg gibt.... Wir haben da extra länger gewartet. Zum Tierarzt gehts in den nächsten paar Tagen mit den beiden. Die Besitzer haben ja nichts gemacht...... :(

Und weil es "jeder" so tut muss man es auch tun? Wenn jeder von einer Brücke springt, springst Du dann mit? Ist mir unverständlich, diese Argumentation :confused:.

Gerade weil die Besitzer nichts gemacht haben, bringst Du nun noch unnötig Tapsy in Gefahr. Auf Parasiten hätte man das Kitten wenigstens kurz untersuchen lassen können. Flöhe, Milben, Haarlinge, Würmer....sind nicht gerade nette Hausgenossen.

Wie sieht es mit den anderen Katzen der "Besitzer" aus? Lassen die sie endlich kastrieren?

Grüße
 
Werbung:

Ähnliche Themen

bohemian muse
Antworten
1K
Aufrufe
68K
bohemian muse
bohemian muse
L
Antworten
4
Aufrufe
522
Motzfussel
M
Knopf
Antworten
86
Aufrufe
7K
Stinnes
C
Antworten
47
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben