Katzen vertragen kein Nassfutter

  • Themenstarter Leeless
  • Beginndatum
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #61
Also seit Donnerstag letzte Woche gibt's jetzt nur noch Hühnchen mit bissl Salz gekocht und das Brühwasser dazu. Es gibt keinen weichen, stinkenden Kot mehr bzw. gaaanz selten. Dafür gibt's jetzt allgemein weniger Kot...höchstens einmal am Tag kleine, kurze dunkelbraune Würstchen. Is das normal, das es weniger is??

Das ist absolut normal bei der Fütterung von selbst gekochtem oder sogar rohem Fleisch. Das zeigt einfach an, dass das Futter weitaus besser verwertet wird.

Bei gebarften Katzen gibt es meistens nur alle zwei Tage feste, dunkelbraune und wenig miefende Köttel;)

Da den Herrschaften das Huhn vermutlich irgendwann zur Nase heraushängt, könntest Du es dann auch mal mit Pute oder Kaninchen versuchen, das wird meistens auch sehr gut vertragen.
 
Werbung:
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
  • #62
Und, wie stehts hier? Was machen die Kleinen?
 
L

Leeless

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2015
Beiträge
84
Alter
31
Ort
Marktoberdorf
  • #63
Also es gibt kaum noch weichen Kot, gaaaanz selten...und stinken tut es gar nicht mehr. Seit 3 Tagen supplementiere ich mit Felini Complete und es wird von beiden auch angenommen. Das werd ich jetzt erstmal noch ne Woche durchziehen und dann mal schauen, wie es weitergeht. :)
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2012
Beiträge
2.202
Ort
Berlin
  • #64
Sehr gut - weiter so :)
 
Poison_Ivy

Poison_Ivy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
891
  • #65
Das freut mich! Das klingt, als wärt ihr auf dem richtigen Weg.

Und, gibt es inzwischen eine langsame Umstellung, oder weiter Schonkost mit Felini?
 
L

Leeless

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2015
Beiträge
84
Alter
31
Ort
Marktoberdorf
  • #66
Also ich werd das noch bis zum Wochenende durchziehen, nur Schonkost mit Felini, und dann mal langsam schauen, ob ich etwas Nafu drunter rühre. Hab das Hühnchen jetzt auch meist nicht mehr 100% durch gekocht und es klappt auch ohne ständigen weichen Kot.
Kann es sein, dass es trotzdem normal is, dass es hin und wieder (so aller 3 oder 4 Tage) mal weichen Kot gibt?? Es stinkt nix mehr und es is auch nich dauerhaft so...ich halte da jetzt nich für zu bedenklich, oder sollte ich?
 
L

Leeless

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2015
Beiträge
84
Alter
31
Ort
Marktoberdorf
  • #67
Also seit 4 Tagen gibt es jetzt immer einen Löffel Nafu unter das Hühnchen gemischt. Die ersten Tage gab es noch weichen Kot von Elsa (nehme ich an), jetzt wird es gaaaaanz langsam besser. Ich geb so schnell auch noch nich auf und lass das erstmal so.
 
L

Leeless

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2015
Beiträge
84
Alter
31
Ort
Marktoberdorf
  • #68
So...nachdem ich nun bis vergangenen Samstag immer leicht gekochtes Hühnchen und einen großen Löffel verschiedenstes Nafu gegeben habe und bei Elsa der Kot immer recht weich war (nicht dünn) und bei jedem bisschen mehr Nafu der Kot immer weicher wurde, habe ich jetzt den letzten Versuch gestartet. Seit Samstag gibt es Catz Finefood purrr Huhn...nur Huhn (da sie das gekochte Huhn ja so gut vetragen hat). In der Hoffnung der Magen veträgt das nach ner Woche und gewöhnt sich dran. Mittlerweile gibt es schon keine breiigen Kothaufen mehr sondern weiche, von Streu ummantelte Würstchen.

Ich fühl mich seit zwei Monaten wie ein Wissenschaftler der zwei mal am Tag mit der Schaufel nach braunem Gold...äh Kot gräbt und die Konsistenz bestimmt. :rolleyes:

Falls noch jemand nen Tipp oder Erfahrungen hat, immer her damit... :)
 
L

Leeless

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2015
Beiträge
84
Alter
31
Ort
Marktoberdorf
  • #69
Also nach allem Mühen und Probieren und Testen haben wir uns entschlossen, erstmal mit Trofu weiterzumachen und 2 Tage in der Woche etwas Nafu dazuzustellen bzw. eine Portion Frischfleisch zu geben. Es wird einfach nicht besser und zufrieden bin ich mit dem Kot immer noch nicht, also möchte ich erstmal soweit Ruhe reinbringen, sodass nich immer was Neues versucht wird. Vielleicht probieren wir es in einem halben Jahr nochmal...aber erstmal bin ich aus dem Thema raus, over and out.

Ich bin dann jetzt bereit, gesteinigt zu werden. :rolleyes:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #70
Ich fühl mich seit zwei Monaten wie ein Wissenschaftler

Dann kann ich dich ja fragen, welche Alleinfutter du gefunden hast, die definitiv kein Cassia Gum oder ähnlichen pflanzlichen, durchfallauslösenden Verdickungsmüll enthalten? Ich bin nämlich immer auf der Suche nach geeigneter Abwechslung.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #71
Also nach allem Mühen und Probieren und Testen haben wir uns entschlossen, erstmal mit Trofu weiterzumachen und 2 Tage in der Woche etwas Nafu dazuzustellen bzw. eine Portion Frischfleisch zu geben. Es wird einfach nicht besser und zufrieden bin ich mit dem Kot immer noch nicht, also möchte ich erstmal soweit Ruhe reinbringen, sodass nich immer was Neues versucht wird. Vielleicht probieren wir es in einem halben Jahr nochmal...aber erstmal bin ich aus dem Thema raus, over and out.

Ich bin dann jetzt bereit, gesteinigt zu werden. :rolleyes:
Warum denn?
Jeder ist für sein Tier selber verantwortlich und ich bin mir sicher, dass hier viele TroFu füttern aber sich nicht getrauen es zuzugeben.
Ich trau mich;)
Versuchs mal mit Küken
 
Werbung:
L

Leeless

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2015
Beiträge
84
Alter
31
Ort
Marktoberdorf
  • #72
Dann kann ich dich ja fragen, welche Alleinfutter du gefunden hast, die definitiv kein Cassia Gum oder ähnlichen pflanzlichen, durchfallauslösenden Verdickungsmüll enthalten? Ich bin nämlich immer auf der Suche nach geeigneter Abwechslung.

Catz Finefood Purrrr, Canelis, Sandras Schmankerl und Ropocat...alles nur die Sorte Huhn, aber da steht auf den Inhaltsstoffen nichts von Cassia Gum.

Warum denn?
Jeder ist für sein Tier selber verantwortlich und ich bin mir sicher, dass hier viele TroFu füttern aber sich nicht getrauen es zuzugeben.
Ich trau mich;)
Versuchs mal mit Küken

Ich geb das Trofu ja nichmal gern, aber ich weiß auch, wie die Leute hier im Forum über Trofu-fütternde Menschen denken. ;)

An Barfen hatte ich auch schonmal gedacht, aber ich hab einfach keinen Platz im Gefrierfach, dass ich mehrere Portionen einfrieren könnte.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #73
Catz Finefood Purrrr, Canelis, Sandras Schmankerl und Ropocat...alles nur die Sorte Huhn, aber da steht auf den Inhaltsstoffen nichts von Cassia Gum.



Ich geb das Trofu ja nichmal gern, aber ich weiß auch, wie die Leute hier im Forum über Trofu-fütternde Menschen denken. ;)

An Barfen hatte ich auch schonmal gedacht, aber ich hab einfach keinen Platz im Gefrierfach, dass ich mehrere Portionen einfrieren könnte.
Meine Tiere waren es mir wert, ich hab mir einen 2. Gefrierschrank zugelegt
(Bitte nicht falsch verstehen, ich will dir nicht unterstellen, dass dir dein Viecherl nix wert ist, knuddeldrück;)
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #74
Catz Finefood Purrrr, Canelis, Sandras Schmankerl und Ropocat...alles nur die Sorte Huhn, aber da steht auf den Inhaltsstoffen nichts von Cassia Gum.

Oh, dann hat Canelis die Zutatenliste geändert?

Und bei CFF Purr verrät der Hersteller nicht, welches (pflanzliche?) Bindemittel er statt Cassia Gum für diese Sorte nutzt, beruft sich stattdessen auf Rezepturschutz. Es handelt sich wahrscheinlich um eine Mischung aus Johannisbrotkernmehl und Carragen.

Leider müssen pflanzliche Verdickungsmittel nicht deklariert weil, weil bis zu einer Menge x nicht deklarationspflichtig. Nach Rezepturänderungen werden dann Johannisbrotkernmehl und Carragen reingekippt, wie von Seiten CFF angekündigt. Ich mag nicht testen, ob das Zeug besser verträglich ist.

Für mich ist das alles Augenwischerei. Kosten denn Knochen (= Gelatine) so viel mehr als dieser unverträgliche Pflanzenpamp, dass Katzenfutter unbezahlbar würde? Wohl kaum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #75
Für mich ist das alles Augenwischerei. Kosten denn Knochen (= Gelantine) so viel mehr als dieser unverträgliche Pflanzenpamp, dass Katzenfutter unbezahlbar würde? Wohl kaum.

Mehr als einen Cent mehr pro Dose Futter werden Knochen kaum kosten. Zumindest bei Futtersorten, die wie CFF relativ hochpreisig sind, könnte man das eigentlich erwarten.

Pfotenliebe enthält definitiv keine Verdickungsmittel, das sieht man dem Futter auch an. Aber das geht dann ordentlich ins Geld.

@Leeless: Ich würde mal nach einem gebrauchten, kleinen Tiefkühler schauen. Ich hatte mir vor drei Jahren einen Mini-Tiefkühler fürs Katzenbarf zugelegt, das kostete nicht die Welt. Steinigen werde ich Dich fürs Trockenfutter nicht. Nur muss man immer bedenken, dass Trofu eben eine Menge Nachteile haben kann, mit Folgen für Harntrakt und Co. Meine TÄ befürwortet bei Verdauungsproblemen ungeklärter Ursache selbst gemachtes Futter, egal ob roh oder gekocht, weil sie damit, wie sie sagt, einfach die besten Erfahrungen gemacht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leeless

Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2015
Beiträge
84
Alter
31
Ort
Marktoberdorf
  • #76
Oh, dann hat Canelis die Zutatenliste geändert?

Und bei CFF Purr verrät der Hersteller nicht, welches (pflanzliche?) Bindemittel er statt Cassia Gum für diese Sorte nutzt, beruft sich stattdessen auf Rezepturschutz. Es handelt sich wahrscheinlich um eine Mischung aus Johannisbrotkernmehl und Carragen.

Leider müssen pflanzliche Verdickungsmittel nicht deklariert weil, weil bis zu einer Menge x nicht deklarationspflichtig. Nach Rezepturänderungen werden dann Johannisbrotkernmehl und Carragen reingekippt, wie von Seiten CFF angekündigt. Ich mag nicht testen, ob das Zeug besser verträglich ist.

Für mich ist das alles Augenwischerei. Kosten denn Knochen (= Gelatine) so viel mehr als dieser unverträgliche Pflanzenpamp, dass Katzenfutter unbezahlbar würde? Wohl kaum.

Davon hatte ich keine Ahnung. :oops:

@Leeless: Ich würde mal nach einem gebrauchten, kleinen Tiefkühler schauen. Ich hatte mir vor drei Jahren einen Mini-Tiefkühler fürs Katzenbarf zugelegt, das kostete nicht die Welt. Steinigen werde ich Dich fürs Trockenfutter nicht. Nur muss man immer bedenken, dass Trofu eben eine Menge Nachteile haben kann, mit Folgen für Harntrakt und Co. Meine TÄ befürwortet bei Verdauungsproblemen ungeklärter Ursache selbst gemachtes Futter, egal ob roh oder gekocht, weil sie damit, wie sie sagt, einfach die besten Erfahrungen gemacht hat.

Es geht nicht um das Geld...leisten kann ich mir das schon. Aber den Platz dafür hab ich nicht. Ich hab ja auch nie gesagt, dass ich jetzt auf immer und ewig Trofu geben werde. Aber vorerst wird es eben so sein. Die Nachteile kenne ich und ich mache das auch nicht gern. Dennoch möchte ich erstmal Ruhe in die ganze Futtergeschichte bringen.
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
1.238
  • #77
Huhu,
ich hatte gelesen das du von Beginn an Royal Canin hattest und es das schon beim Züchter gab...
Ich hab hier seit 16.01. einen BLH Kater übernommen der auch nur Royal Canin bekommen hat und nur gelegentlich mal Nassfutter. Hier will er unbedingt Nassfutter aber schon am dritten Tag war das lange Fell so Durchfall-getränkt, dass wir zum Arzt mußten ihn scheren lassen hinten. Kotuntersuchungen waren unauffällig. Pro-&Präbiotisches Pulver für die Darmflora hatte nicht geholfen.
Nassfutter/Fleisch geht momentan nur mit täglich einer Tablette diafer akut, aber davon müssen wir ja auch weg.

Mal eine Frage an alle dabei, kann es sein das Royal Canin Trockenfutter irgendwas enthält das den Darm hypersensibel macht auf Dauer? Ich hab mal Royal Canin Meinungen quergelesen und unheimlich häufig die Aussage gefunden, dass es das beste Futter sei, weil es das einzige ist das vertragen wird, von allem anderen und besonders von Nassfutter gäbe es Durchfall...
Kann das ein Zufall sein? Ich fand es erschreckend...
 

Ähnliche Themen

P
2
Antworten
22
Aufrufe
5K
Labahn
Mira20.07
2 3
Antworten
40
Aufrufe
9K
Mira20.07
Mira20.07
zizi
Antworten
5
Aufrufe
553
zizi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben