Katze sehr dünn....was kann ich tun?

K

Kullertraenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
3
Hi,

ich bin relativ neu hier, jedoch schon seit Jahren eingefleischte Katzenbesitzerin.
4 Katzen habe ich und meine Maine Coon bereitet mir immer mehr Sorgen.
Sie ist sehr dünn und wirkt schmächtig.
Sie isst soweit ich das beurteilen kann "gut".

Für Ihre Rasse ist sie aber die Kleinste hier und ansonsten habe ich nur ganz normale Hauskatzen die gut genährt sind.
Damit will ich nicht sagen,dass sie dick sind sondern ganz normal.

Von meinem Tierarzt habe ich eineige Tips erhalten,aber irgendwie hat es nicht ganz hingehauen. Habe die Plastiknäpfe durch Keramik ersetzt, füttere sie auch per Hand,aber sie bleibt einfach nur dünn.
Als sie noch ein Kitten war, war sie zwar auch nicht dick,aber kräfitg.
Sie wiegt nur 2,5 kg und ein tierarzt meinte letztens,dass sie eben eine schlanke vertreterin ihrer Rasse ist.(Ich lasse sie jede 3 Monate begutachten+Bluttest wurde ebenfalls gemacht...sie ist kerngesund)
Jedoch wiegt eine normale ausgewachsene Katze doch mind. 4 Kg.

Ich möchte meine Kleine gerne kräftigen....nur weiss ich nicht wie?
Kittenmilch? Barfen? Gibt es ein spezielles Futter,was eben auch dafür sorgt das sie was kräftiger wird?
Lg kullertraenchen
 
Werbung:
K

KrüMor

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
1.777
Ort
NRW
Hallo und herzlich Willkommen.
Wie alt ist sie denn?
 
K

Kullertraenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
3
meine Kleine

ist 2 1/2 und war schon mal kräftiger.
Seit ca. 1 Jahr ist es so,dass sie extrem Schlank ist.

Man kan gleich die Rippen spüren und das Fell sieht ebenfalls nicht mehr so toll aus....bin aber immer gleich zum Tierarzt mit Ihr.
Sie sieht einfach krank aus....also vom Fell auch her.....struppig und gar nicht mehr so eine Fellpracht...
Zwar immer noch langes Fell ,aber die Krause ist nicht mehr richtig da.

Hatte mich mit der Züchterin auch in Verbindung gesetzt, ob sowas schon mal vorgefallen ist bei den Eltern/Geschwistern usw. aber sie verneinte das.


Ich weiss echt nicht weiter....möchte gerne das sie so 2 kg zunimmt.
 
K

KrüMor

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
1.777
Ort
NRW
Also das Gewicht für eine Maine Coon in dem Alter finde ich eindeutig extrem wenig und sollte so auch nicht sein denk ich ! Ist denn auch Blut abgenommen worden vom TA? Wenn das Fell auch nicht gut ausschaut, dann kann ja doch eine Krankheit dahinter stecken. Z.B. Überfunktion der Schilddrüse.

lG
Annette

edit: Blut schriebst du ja, dass abgenommen worden ist. Aber auf Schilddrüse zum Beispiel testet nicht jeder TA direkt, das muss man extra machen lassen. Ist sie darauf getestet worden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
Ist denn auch Blut abgenommen worden vom TA?

Steht doch hier

Hi,
(Ich lasse sie jede 3 Monate begutachten+Bluttest wurde ebenfalls gemacht...sie ist kerngesund)

Aber die Frage ist, ob wirklich soweit alles getestet wurde. Habe auch direkt an eine Erkrankung der Schilddrüse gedacht. Meine Yumi ist auch sehr schmächtig und klein und nimmt einfach nicht zu. Aber solange sie gesund ist.. Aber bei einer Maine Coon ist das Gewicht ja definitiv zu niedrig.
Ich mische Yuma immer Schweineschmalz ins Futter. Zum Einen natürlich, weil ich meine Mädels barfe, aber bei Yumi mische ich immer etwas mehr unter. Hackfleisch (natürlich nur Rind) frisst sie auch sehr gerne, da ist ja viel Fett enthalten.
Ansonsten gäbe es noch Caliopet (glaube so heißt es) vom Tierarzt

Über diverse Futtersorten dazu kann ich leider nichts sagen
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ist sie kastriert?
Hat sie Streß in der Gruppe?
Frißt sie viel, wenig, normal .. ?
Was wurde im BB untersucht?
Wurden schon mal Kotproben untersucht?
Gibt es sonst irgendwelche Auffälligkeiten?


Ein Schilddrüsenproblem klingt mir sehr plausibel, das sollte überprüft werden.
Könnten aber auch andere Ursachen sein.
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Na Kullertraenchen, ich habe da auch so ein Exemplar, sie ist sehr schlank und klein, war sie immer schon, als 12-wöchige Katze wo sie 400 Gramm und jetzt ist sie 15 Jahre alt und wiegt im Moment, Gott sei Dank, 2,5 Kilo, alles gut
;)
 
K

Kullertraenchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
3
Blut

Hallo
und Danke für Eure zahlreichen Antworten.

Ganz genu kann ich leider nicht sagen, ob sie auch um Blut auf Schilddrüse getestet haben?! Werde das jedoch beim nächsten TA Besuch kommender Woche ansprechen.
Aber hätte der Tierarzt da nicht vielleicht selbst dran denken können?

Kot musste ich schon mal abgegen,aber was da getestet wurde weiss ich niht genau. Jedoch kam da nichts Neues raus.
Wie gesag mein TA meint, sie ist kerngesund.

Zum essen.......ja sie isst und eigentlich auch ganz gut. Jede Katze hat ihren eigenen Napf und jede bekommt die gleiche Menge.
Mein Sorgenkind isst auch meistens alles auf und lässt nur selten mal etwas drin.
Ich gebe ihr sogar täglich diese Pasten von Gimpet(Malt Soft,Vitamine oder Käsepaste) Täglich bekommt sie von den 3 Pasten ein paar Centimenter zum abschlecken,was sie auch sehr gerne isst.
Mit dem Essen hat sie also kein Problem. Sie lässt wie schon erwähnt nur selten was drin und wenn das der Fall ist, dann ist es wirklich nur n ganz
kleine Menge.


Kastirert ist sie auch. Ich habe all meine Katzen nach dem ersten rollen gleich kastrieren lassen.

Stress? Hat sie glaube ich auch nicht. Meine Katzen vertragen sich alle Bestens miteinander. Da gibt es keine reiberein, zumal 2 Katzen Omis sind und wirklich sanfte Katzen sind. alle liegen häufig auf einen Haufen zusammen,da
wird sich dann gegenseitig geputz und geschlafen wird auch dicht aneinenader gekuschelt.

Lg Sandra
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
TA sollten an alles Mögliche denken, das heißt nicht, daß sie es auch tun.

Klär das mit der Schilddrüse noch ab.

Wenn Du mit den Fingern ohne Druck über Rippen, Brust und Wirbelsäule streichst, wie fühlt es sich an - sind die Knochen deutlich spürbar? Scharfkantig?
Wenn Du von oben auf die Katze blickst, wie sieht es aus? Vergleich mal mit dieser Skizze: scroll runter bis "Wie sollte eine Katze nun aussehen?"
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #11
Was fütterst Du denn? Sag mal genau die Marke und die Menge was sie frisst.
 
Werbung:
K

KrüMor

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
1.777
Ort
NRW
  • #12
Hallo
und Danke für Eure zahlreichen Antworten.

Ganz genu kann ich leider nicht sagen, ob sie auch um Blut auf Schilddrüse getestet haben?! Werde das jedoch beim nächsten TA Besuch kommender Woche ansprechen.
Aber hätte der Tierarzt da nicht vielleicht selbst dran denken können?


Lg Sandra

Leider kommt nicht jeder TA auf so etwas. Ich musste meinen damaligen TA bei meiner Maxi auch darauf hinstoßen in der Praxis. Ihr Fell war unschön anzusehen, eher struppig, nicht glänzend und sie hat sehr gut gefressen , aber ständig abgenommen. Man konnte dann schon die Wirbel gut fühlen.
Im Wartezimmer lag so eine Broschüre, wo genau das beschrieben war.
Im Behandlungsraum fragte ich den TA, nachdem er meinte, er könne das so nicht sagen, was sie hätte und müsste Blut abnehmen um mal ein paar Werte zu nehmen, ob es nicht auch Überfunktion sein könnte. Daraufhin erst sagte er, an diese Möglichkeit habe er garnicht gedacht ( ich musste ja schon fast lächeln, da er wohl seine eigenen Broschüren nicht einsieht, bevor sie ausgelegt werden) und schickte dann Blut speziell dafür ins Labor. So etwas wird nicht festgestellt bei einer normalen Blutuntersucheung. Bei Maxi war es dann so. Aber es muss ja nicht bei deiner so sein, nur würd ich es wirklich speziell untersuchen lassen.

lG
Annette
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #13
Fütterst du hochwertiges Futter? Wieviele Mahlzeiten bekommt sie am Tag?
Du könntest ihr zusätzlich Katzenmilch geben, das bekommen auch meine Miezies wenn sie nach der Schwangerschaft dünn sind.
Ansonsten immer ein paar Tropfen Öl mal mit übers Futter geben.
Biete ihr vielleicht noch eine zusätzliche Mahlzeit an, ohne das die anderen da mitessen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
5K
Quasy
Antworten
14
Aufrufe
719
Rickie
Rickie
Antworten
62
Aufrufe
4K
Janakorschi
J
Antworten
14
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben