Katze wird nie satt?

  • Themenstarter kittymietze
  • Beginndatum
K

kittymietze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2021
Beiträge
9
Hallo. Also meine 6 monate alte Katze wiegt 4 kg. Wir haben Kontakt mit den Besitzern der Wurfgeschwister, und unsere Katze ist von allen die größte, sie ist sehr viel größer. Vorher waren die aber alle gleichgroß. Die kleine bzw. große ist immerhungrig. Sie war noch nie so richtig. Sie bekommt hochwertiges Futter, Nassfutter und Trockenfutter, dazu liebt sie es Mäuse zu fangen. Die Katze ist kerngesund, mehrfach entwurmt und hat auch gute Ergebniss bei dem Bluttest gehabt. Es gibt nur ein problem. Sie ist zu dick. Sie hat einen dicken Bauch, der Tierarzt sagt, von zu vielem fressen. Da sind auch noch unsere nachbarn, die eine ziemlich fette Katze haben, und die meinen unsere Katze wäre zu dünn. Ich habe denen schon gesagt, dass sie unsere Katze bitte nicht füttern sollen, dann geben die ihr Milch, die kommt rein und bekommt von uns Fleisch, so was will ich nicht. Sie hatte schon mehrmals nach dem fressen Bauchschmerzen. Einmal haben unsere Nachbarn sie ein bisschen was vom Hundefutter naschen lassen, sind kurz weg, und als die wieder kamen war alles weg. Sie hat 350g rohes Fleisch gegessen. Danach kam die zu uns ins Haus, und wollte direkt auf den Frühstückstisch springen und naschen, aber die war so fett, dass sie nicht hochkam. Das mit den Nachbarn kann ich nicht ändern, aber habt ihr eine Idee wieso meine Katze so verfressen ist, und wie ich sie von der Fresssucht stoppen kann? Sie ist nicht hungrig, wenn sie hungrig ist, as eher selten vorkommt, ist sie total verrückt. Also, sie bekommt auf jedenfall genug essen, und wenn sie mit vollem magen noch weiter fressen will, ist das kein Hunger mehr. Ich weiß echt nicht weiter, und freue mich wenn ihr mir weiterhelfen könnt
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nürnberg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
168
Wenn es keine Option ist, mit den Nachbarn zu reden, wäre es vielleicht eine, die Katze erstmal nicht mehr nach draußen zu lassen? Sie ist mit sechs Monaten noch etwas jung für den Freigang... Lass mal das Trockenfutter weg, bzw. gib es nur als Leckerli.
Lebt noch eine weitere Katze bei dir?
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und Saerchen
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.628
Ort
Tharandter Wald
Also meine 6 monate alte Katze wiegt 4 kg. Wir haben Kontakt mit den Besitzern der Wurfgeschwister, und unsere Katze ist von allen die größte, sie ist sehr viel größer. Vorher waren die aber alle gleichgroß. Die kleine bzw. große ist immerhungrig. Sie war noch nie so richtig. Sie bekommt hochwertiges Futter, Nassfutter und Trockenfutter, dazu liebt sie es Mäuse zu fangen. Die Katze ist kerngesund, mehrfach entwurmt und hat auch gute Ergebniss bei dem Bluttest gehabt. Es gibt nur ein problem. Sie ist zu dick. Sie hat einen dicken Bauch, der Tierarzt sagt, von zu vielem fressen. Da sind auch noch unsere nachbarn, die eine ziemlich fette Katze haben, und die meinen unsere Katze wäre zu dünn. Ich habe denen schon gesagt, dass sie unsere Katze bitte nicht füttern sollen, dann geben die ihr Milch, die kommt rein und bekommt von uns Fleisch, so was will ich nicht. Sie hatte schon mehrmals nach dem fressen Bauchschmerzen. Einmal haben unsere Nachbarn sie ein bisschen was vom Hundefutter naschen lassen, sind kurz weg, und als die wieder kamen war alles weg. Sie hat 350g rohes Fleisch gegessen. Danach kam die zu uns ins Haus, und wollte direkt auf den Frühstückstisch springen und naschen, aber die war so fett, dass sie nicht hochkam. Das mit den Nachbarn kann ich nicht ändern, aber habt ihr eine Idee wieso meine Katze so verfressen ist, und wie ich sie von der Fresssucht stoppen kann? Sie ist nicht hungrig, wenn sie hungrig ist, as eher selten vorkommt, ist sie total verrückt. Also, sie bekommt auf jedenfall genug essen, und wenn sie mit vollem magen noch weiter fressen will, ist das kein Hunger mehr. Ich weiß echt nicht weiter
Komisch, aber wenn im ersten Post eines neuen Users weder hallo noch bitte oder danke auftauchen vergeht mir auf der Stelle jegliches Interesse dieser Person zu helfen…🤷‍♀️
 
  • Like
Reaktionen: GroCha, Cat_Berlin und Julia01
K

kittymietze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2021
Beiträge
9
Wenn es keine Option ist, mit den Nachbarn zu reden, wäre es vielleicht eine, die Katze erstmal nicht mehr nach draußen zu lassen? Sie ist mit sechs Monaten noch etwas jung für den Freigang... Lass mal das Trockenfutter weg, bzw. gib es nur als Leckerli.
Lebt noch eine weitere Katze bei dir?
Ja, noch ein Kater, aber der meidet den umgang mit den Nachbarn. Die Katze mag Trockenfutter lieber, obwohl sie eigentlich alles isst. Sie ist leider draußen geboren, und hat bis zum vierten Monat nur draußen gelebt. Als wir sie bekommen haben, war sie im Haus total unglücklich. Als der große Kater rausgegangen ist, ist sie mitgelaufen. Seitdem geht sie immer raus. Sie geht auch nicht auf das Katzenklo. Sie geht immer nur nach draußen, und seitdem sie nach draußen darf, war sie nicht einmal mehr auf dem Klo
 
K

kittymietze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2021
Beiträge
9
Komisch, aber wenn im ersten Post eines neuen Users weder hallo noch bitte oder danke auftauchen vergeht mir auf der Stelle jegliches Interesse dieser Person zu helfen…🤷‍♀️
Sorry, das war natürlich nicht sehr freundlich. In einem anderen Forum habe ich immer hallo geschrieben, bis da kam, du mit deinem ewigen Begrüßungen, hab gar keine Lust so viel Text zu lesen
 
  • Like
Reaktionen: minna e
J

Julia01

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. September 2010
Beiträge
1.438
Also meine 6 monate alte Katze wiegt 4 kg. Wir haben Kontakt mit den Besitzern der Wurfgeschwister, und unsere Katze ist von allen die größte, sie ist sehr viel größer. Vorher waren die aber alle gleichgroß. Die kleine bzw. große ist immerhungrig. Sie war noch nie so richtig. Sie bekommt hochwertiges Futter, Nassfutter und Trockenfutter, dazu liebt sie es Mäuse zu fangen. Die Katze ist kerngesund, mehrfach entwurmt und hat auch gute Ergebniss bei dem Bluttest gehabt. Es gibt nur ein problem. Sie ist zu dick. Sie hat einen dicken Bauch, der Tierarzt sagt, von zu vielem fressen. Da sind auch noch unsere nachbarn, die eine ziemlich fette Katze haben, und die meinen unsere Katze wäre zu dünn. Ich habe denen schon gesagt, dass sie unsere Katze bitte nicht füttern sollen, dann geben die ihr Milch, die kommt rein und bekommt von uns Fleisch, so was will ich nicht. Sie hatte schon mehrmals nach dem fressen Bauchschmerzen. Einmal haben unsere Nachbarn sie ein bisschen was vom Hundefutter naschen lassen, sind kurz weg, und als die wieder kamen war alles weg. Sie hat 350g rohes Fleisch gegessen. Danach kam die zu uns ins Haus, und wollte direkt auf den Frühstückstisch springen und naschen, aber die war so fett, dass sie nicht hochkam. Das mit den Nachbarn kann ich nicht ändern, aber habt ihr eine Idee wieso meine Katze so verfressen ist, und wie ich sie von der Fresssucht stoppen kann? Sie ist nicht hungrig, wenn sie hungrig ist, as eher selten vorkommt, ist sie total verrückt. Also, sie bekommt auf jedenfall genug essen, und wenn sie mit vollem magen noch weiter fressen will, ist das kein Hunger mehr. Ich weiß echt nicht weiter
Zuhause nur noch hochwertiges Nassfutter, Trockenfutter weglassen bzw. nur in Leckerlimengen.

Was die NAchbarn angeht würde ich so vorgehen: Gespräch suchen, erst mal freundlich, wenn die nicht mit sich reden lassen mal dezent darauf hinweisen, dass man dann künftig alle Tierarztrechnungen, die wegen dem Übergewicht entstehen, an sie weiterleiten würde, wenn das auch nicht hilft würde ich mich anwaltlich beraten lassen und notfalls auch gerichtlich vorgehen. Wenn man keinen Nachbarschaftszoff will und die Nachbarn sich nicht ändern, entweder die Katze nicht mehr rauslasse oder nur noch in den gesicherten Freigang.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
K

kittymietze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2021
Beiträge
9
Zuhause nur noch hochwertiges Nassfutter, Trockenfutter weglassen bzw. nur in Leckerlimengen.

Was die NAchbarn angeht würde ich so vorgehen: Gespräch suchen, erst mal freundlich, wenn die nicht mit sich reden lassen mal dezent darauf hinweisen, dass man dann künftig alle Tierarztrechnungen, die wegen dem Übergewicht entstehen, an sie weiterleiten würde, wenn das auch nicht hilft würde ich mich anwaltlich beraten lassen und notfalls auch gerichtlich vorgehen. Wenn man keinen Nachbarschaftszoff will und die Nachbarn sich nicht ändern, entweder die Katze nicht mehr rauslasse oder nur noch in den gesicherten Freigang.
Sie hat vorher unmengen an hochwertigem Nassfutter bekommen. Wir haben das Trockenfutter hinzugefügt, damit sie mehr essen kann.
 
K

kittymietze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2021
Beiträge
9
Komisch, aber wenn im ersten Post eines neuen Users weder hallo noch bitte oder danke auftauchen vergeht mir auf der Stelle jegliches Interesse dieser Person zu helfen…🤷‍♀️
Jetzt zufrieden😅?
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
821
Ort
Hessen
Eine 6 Monate alte Katze sollte von hochwertigem Nassfutter nicht dick werden, vor allem wenn sie Freigängerin ist und viel Energie dort verbraucht. Selbst wenn sie so viel Essen dürfte, wie sie wollte.
Auf Dauer solltest du versuchen ihr so viel hochwertiges Nassfutter zu bieten, wie sie möchte. Ja, das können auch mal 800g am Tag sein.
Aber das Trockenfutter ist das, was dick macht. Darin sind viele Zusatzstoffe, die eine Katze nicht braucht. Das ist wie Junkfood für Menschen. Davon kann man sich ernähren, aber gesund ist es nicht.
Das wäre also das erste wegzulassen. Selbst wenn sie das lieber frisst, das Essen scheint ihr ja nicht zu fehlen ;)
Und dann würde ich ihr hochwertiges Nassfutter (mind. 70% Fleischanteil) anbieten, bis sie platzt. Dann klaut sie mit etwas Glück auch nicht mehr bei den Nachbarn. Ggf. müsste sie eben für eine Zeit drinnen bleiben.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, Polayuki, Margitsina und eine weitere Person
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
821
Ort
Hessen
  • #10
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und minna e
K

kittymietze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2021
Beiträge
9
  • #11
Eine 6 Monate alte Katze sollte von hochwertigem Nassfutter nicht dick werden, vor allem wenn sie Freigängerin ist und viel Energie dort verbraucht. Selbst wenn sie so viel Essen dürfte, wie sie wollte.
Auf Dauer solltest du versuchen ihr so viel hochwertiges Nassfutter zu bieten, wie sie möchte. Ja, das können auch mal 800g am Tag sein.
Aber das Trockenfutter ist das, was dick macht. Darin sind viele Zusatzstoffe, die eine Katze nicht braucht. Das ist wie Junkfood für Menschen. Davon kann man sich ernähren, aber gesund ist es nicht.
Das wäre also das erste wegzulassen. Selbst wenn sie das lieber frisst, das Essen scheint ihr ja nicht zu fehlen ;)
Und dann würde ich ihr hochwertiges Nassfutter (mind. 70% Fleischanteil) anbieten, bis sie platzt. Dann klaut sie mit etwas Glück auch nicht mehr bei den Nachbarn. Ggf. müsste sie eben für eine Zeit drinnen bleiben.
Sie war schon vorher dick. Das Trockenfutter bekommt sie seit gestern. Ich habe das hochwertigste Nassfutter gekauft, dass ich bekommen konnte. Mit sehr hohem Fleischanteil. Aber ich habe selber gemerkt, dass wenn sie zu viel isst, Bauchschmerzen bekommt. Deswegen will ich ja wissen, was ich machen kann, damit sie weniger isst oder so
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #12
Erkläre doch mal ganz genau was und wieviel deine Katze zu fressen bekommt.
Die jungen Katzen fressen Unmengen, ich glaube, du unterschätzt ihren Bedarf.
Trockenfutter ist ungesund und der Dickmacher. Lass es bitte weg und stell der Katze immer gutes Nassfutter hin. Wirklich immer Tag und Nacht.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #14
Ja, hatte sich überschnitten.
 
K

kittymietze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2021
Beiträge
9
  • #15
Erkläre doch mal ganz genau was und wieviel deine Katze zu fressen bekommt.
Die jungen Katzen fressen Unmengen, ich glaube, du unterschätzt ihren Bedarf.
Trockenfutter ist ungesund und der Dickmacher. Lass es bitte weg und stell der Katze immer gutes Nassfutter hin. Wirklich immer Tag und Nacht.
Das Problem ist, sie isst alles mit einem Mal. Nicht zwischendurch
 
K

kittymietze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2021
Beiträge
9
  • #16
Inwiefern? Also der Kater ist schon ein paar jahre alt. Der meidet den Umgang mit den Nachbarn, weil er die nicht mag. Deswegen wir er nicht von denen gefüttert und sowieso ist er nicht verfressen
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #17
Was genau frisst sie und wieviel?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #18
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.192
Ort
NRW
  • #19
Ich hoffe sie ist kastriert, wenn sie schon raus darf...
 
  • Like
Reaktionen: Saerchen und Hagebutti
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
821
Ort
Hessen
  • #20
  • Like
Reaktionen: Saerchen
Werbung:

Ähnliche Themen

Angellike
Antworten
2
Aufrufe
412
Angellike
Angellike
K
Antworten
5
Aufrufe
1K
Starfairy
S
Fairy96
Antworten
0
Aufrufe
8K
Fairy96
J
Antworten
4
Aufrufe
439
Ja_Joyce
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben