Katze muss auf Diät

Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.166
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #21
Bitte keine Diät machen, die Katze sieht doch gut aus. 👍
 
Werbung:
racoon20

racoon20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
978
Ort
Österreich
  • #22
Wo ist denn diese süße Maus zu dick? :pink-heart:

Aber die Umstellung auf mittel- bis hochwertiges Nassfutter schadet nicht. Trockenfutter ist ohnehin nicht gesund und in der Tat ein "Dickmacher".
 
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
  • #24
Ich kann ja auch nur sagen was mir zugetragen wurde 🙈 bitte nicht steinigen. Wollte nur dem Rat folgen und mich dahingehend nach einem guten, qualitativen Futter erkundigen

nein, die TÄ sieht ganz normal aus 😅
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
3.085
  • #25
Ich finde auch nicht, dass sie zu dick ist. Aber eine Umstellung auf Nassfutter wäre trotzdem gut, da Trockenfutter ungesund ist und dem Körper Wasser entzieht. Es muss ja nicht sofort auf das allerhochwertigste umgestellt werden. Versuche es mal mit Aldi Topic oder Cachet (ohne Zucker und Getreide) oder Leonardo. Das ist Mittelklasse, aber hat eine recht gute Akzeptanz. Das ist schon viiiiiiieeeeel besser als Trockenfutter.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.443
  • #26
Ich kann ja auch nur sagen was mir zugetragen wurde 🙈 bitte nicht steinigen. Wollte nur dem Rat folgen und mich dahingehend nach einem guten, qualitativen Futter erkundigen

nein, die TÄ sieht ganz normal aus 😅
Alles OK.
Aber nur mal als Beispiel: Wir sind bei einer Gemeinschaftspraxis, und da gibt's von TA zu TA sehr unterschiedliche Ansichten wann eine Katze zu dick ist. Wenn das also schon in einer Gemeinschaftspraxis so ist gehe ich davon aus dass es bei Einzeltierärzten mindestens genauso viele unterschiedliche Ansichten dazu gibt.

Klar, die Urwampe stört beim Abtasten und ist natürlich auch bei einer OP ein bisschen im Weg.
Das ist aber genau der Sinn dieser Wampe - sie soll die inneren Organe schützen. Bestimmt hast Du schon mal gesehen wie sich Katzen im Kampf verhalten (egal ob im spielerischen oder im ernsten), da wird mit den Hinterbeinen massiv der Bauch des Gegners angegangen. Diese Wampe ist also nützlich als Schutz!
Allerdings auch störend für die TA. Aber wenn sie damit dann Probleme hat, ist es vielleicht die falsche TA...

Eigentlich muss man ja immer gerade vor einer schweren OP ganz froh sein wenn die Katzen ein bisschen was auf den Rippen haben, denn falls sie sich nicht so schnell erholen oder keinen Appetit haben schadet ein bisschen Reserve nicht.

P.S.: Dass Nassfutter aber grundsätzlich besser wäre, da stimme ich den anderen vollinhaltlich zu, wäre super wenn Du das mal angehst.
 
racoon20

racoon20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
978
Ort
Österreich
  • #27
Wollte nur dem Rat folgen und mich dahingehend nach einem guten, qualitativen Futter erkundigen

Mit Mjamjam und Leonardo wärst du schon sehr gut dabei. Das Futter wird in der Regel auch gut akzeptiert.
Für den Einstieg, oder als Alternative zusätzlich kann ich auch das Shah/Cachet von Aldi empfehlen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
  • #28
ich finde die katze auch gar nicht zu dick.
 
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
  • #30
Vielen dank. Das mit dem Nassfutter wird wie schon gesagt direkt am Donnerstag (morgen) geschehen :)
Ich habe mir eure Futter-Tips aufgeschrieben und werde beim Napf ein paar "Proben" kaufen. Mal sehen was sie davon am liebsten mag. Ich werde berichten :)
 
racoon20

racoon20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
978
Ort
Österreich
  • #31
Wenn du Proben kaufst, bedenke dass die 85g Pouches oft lieber gefressen werden, als dann später vielleicht die 200g (400g?) Dosen. Das liegt an der Art, wie das Futter aufbereitet und abgefüllt wird. Und in eine erwachsene Katze passen viele (verhältnismäßig teure) 85g Beutel ...

Nur so als Denkanstoß.
 
Werbung:
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
  • #32
Hi Racoon,

Mit "Proben" meinte ich eigentlich nur einzelne tüten oder dosen (keine Vorratspacks)
dennoch vielen dank für den Denkanstoß :)
 
GiMaLu

GiMaLu

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2021
Beiträge
1.158
Ort
S-H
  • #33
@racoon20 Guter Einwand! Ich kauf zum Probieren auch immer nur das Gebinde, was ich dann später auch verfüttern würde, wenn die Sorte schmeckt. Bei uns also 400gr Dosen. Zum Testen dann eben kein 6er-Paket, sondern eben nur eine Dose.
Ich hatte nämlich schon das von dir erwähnte Problem. 85gr Beutel zum Testen gekauft. Es wurde gut angenommen, Preis-Leistung gefiel mir. Beim nächsten Einkauf ein 6er-Paket 400gr Dosen gekauft. Futter war dann doch IBÄH :(
 
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
  • #34
soo.. ich bin eben vom Napf gekommen und bin dort auch fündig geworden



Sind das die Sorten die ihr gemeint habt? Wie viel müsste sie davon am Tag bekommen? Im Internet bekomme ich verschiedene Antworten darauf wenn ich danach Google

Viele Grüße,
Adrian
 
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Januar 2021
Beiträge
452
Ort
Berlin
  • #35
Also Mjamjam ist erst mal ne seeehr gute Wahl :cool:

Habs grade nicht mehr gefunden - rührt sie Nassfutter schon an? Wenn ja, einfach was hinstellen, sodass immer was im Napf ist.
 
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
  • #37
Also Mjamjam ist erst mal ne seeehr gute Wahl :cool:

Habs grade nicht mehr gefunden - rührt sie Nassfutter schon an? Wenn ja, einfach was hinstellen, sodass immer was im Napf ist.

Sie bekam damals Nassfutter, aber leider nur Whiskas weil ich es nicht besser wusste. Da hat sie aber immer nur die Sauce geschlabbert.
Jetzt bekommt sie ab und an einfach nur so eine sauce als leckerli und nimmt diese auch sehr gern. Bin gespannt ob sie nachher an das neue Futter geht :)

all you can eat ist die devise ;)

Auch bei reinen Wohnungskatzen? Die sich sehr wenig bewegen? Da gehen die Meinungen doch schon ziemlich weit auseinander oder? Also aktuell bekommt sie bei mir sowieso all you can eat.... ihr Napf ist IMMER voll. Beim Nassfutter allerdings hab ich sorge das es so schnell "austrocknet" und "eklig" wird. War damals beim Whiskas jedenfalls so... nach 4 stunden waren die Stücke angetrocknet.. das hätte ich als Katze dann auch nicht mehr angerührt 😅
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #38
Auch bei reinen Wohnungskatzen? Die sich sehr wenig bewegen?
jup auch dann. Denn durch all you can eat können sie sich ein gesundes fressverhalten angewöhnen und dementsprechend futtern.
bei hochwertigem nassfutter braucht man da auch keine bedneken haben. du darfst auch nicht vergessen, dass die fütterungsempfehlungen zugeschnitten sind für die durchschnittskatze mit der durchschnittsgröße, dem durchschnittlichen energieverbrauch usw usf. diese durchschnittskatze hast du vermutlich nicht :D
beim nafu kannst du auch eifnach einen schwung wasser dazumischen unds chon trockent nix mehr aus ;)
 
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
1.523
Ort
Schweiz
  • #39
Auch bei reinen Wohnungskatzen? Die sich sehr wenig bewegen? Da gehen die Meinungen doch schon ziemlich weit auseinander oder? Also aktuell bekommt sie bei mir sowieso all you can eat.... ihr Napf ist IMMER voll. Beim Nassfutter allerdings hab ich sorge das es so schnell "austrocknet" und "eklig" wird. War damals beim Whiskas jedenfalls so... nach 4 stunden waren die Stücke angetrocknet.. das hätte ich als Katze dann auch nicht mehr angerührt 😅
Ja, auch bei reinen Wohnungskatzen, die sich wenig bewegen. Gib etwas Wasser zum NaFu, dann trocknet es weniger schnell aus. Hier steht das NaFu von morgens bis am späten Nachmittag und dann wieder bis morgens. Da wird nichts eklig.
 
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2015
Beiträge
510
  • #40
Deine Lady ist mit bald 14 Jahren kein junger Hüpfer mehr und da lässt die Spannkraft der Haut auch nach, dadurch kann das Bäuchlein zusätzlich hängen.
Da Du ihr aber nun Nassfutter anbietest, wird die Versorgung mit Feuchtigkeit besser werden, tut der Haut auch gut.

Zum Abtasten:
Es ist gut, wenn Du regelmäßig den Bauch abtastest und ihn somit in seiner Struktur kennen lernst, dann wirst Du Veränderungen schnell spüren. Frauen sollen ihre Brüste auch regelmäßig kontrollieren, denn dann spürt man Veränderungen selbst bei knotigem Gewebe.

Bei meinen Katzen/ Katern mache/ machte ich stets Bauchkontrollen, wenn sie daran gewöhnt sind, geht das auch zügig nebenher.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
20
Aufrufe
3K
2
Antworten
20
Aufrufe
10K
Trifetti
2
Antworten
36
Aufrufe
1K
Louisella
Antworten
72
Aufrufe
10K
Lionne
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben