Katze muss auf Diät

adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
Hallo,

Meine Katze benötigt laut TÄ eine Diät. Sie wird dieses Jahr 14 und bringt 4,3 KG auf die Waage. Für die weiteren Untersuchungen (Mammatumor) wäre es besser, wenn sie etwas abnehmen würde. Nun wurde mir gesagt, das Nassfutter besser als Trockenfutter wäre und wollte mich dahingehend erkundigen, was ich meiner Katze gutes zum Essen anbieten darf? Aktuell bekommt sie Trockenfutter und am Wochenende solche "Soupsticks". Als ich sie damals bei mir aufgenommen habe, bekam sie immer Nassfutter (Discounter, Whiskas) aber hat nur die Sauce aufgeleckt. Die Stückchen blieben liegen. Auch bei anderen Nassfutter-Sorten war das so.

Hat jemand einen Tip für mich? Bestenfalls ein Geheimtip aus einem Discounter ODER bei Fressn*** - die gibt es hier bei uns auch.

Viele Grüße,
Adrian
 
Werbung:
Azar

Azar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 September 2020
Beiträge
820
Hallo,

grundsätzlich schon mal alles was keinen Zucker und Getreide enthält. Das gibt es beim Discounter günstig sowie in höherer Preisklasse bei Fressnapf (dann nicht mehr mit "tierischen Nebenerzeugnissen", sondern richtigen Muskelfleisch und Innerein usw).

Abgesehen davon, was du ihr an Nassfutter geben willst, wirst du vermutlich erstmal vor dem großen Problem stehen das auch in die Katze zu bekommen.
Erfahrungsgemäß geht Katze nämlich ungern an Nassfutter, wenn sie eigentlich Trockenfutter bekommen darf (schmeckt meistens nämlich viel besser). Je nachdem was sie so in ihrem Leben bekommen hat (Whiskas ist auch nicht geil, schmeckt aber wohl geil), wird sie das hochwertige Nassfutter mit guten Inhaltsstoffen erstmal nicht sehr berauschend finden.
Also musst du dich auch mit Futterumstellung befassen.

Ich würde einfach mal zum Fressnapf fahren und mir mehrere 100g-Tütchen oder Schälchen kaufen. Gute Marken sind beispielsweise Mac´s, Mjammjam, Catz Finefood, Foodprint usw.
Aber je nachdem wie deine Katze überhaupt zu Nassfutter steht, musst du vielleicht erstmal wieder das ungesunde Zeug füttern, um es ihr schmackhaft zu machen. Und dieses dann nach und nach durch gutes ersetzen.

Abgesehen davon, dass ich eine Futterumstellung für absolut sinnvoll halte, weil Trockenfutter einfach Mist ist als Alleinfutter, empfinde ich nun 4,3 kg eigentlich nicht als viel (ohne nun Fotos oder so von deiner Katze zu kennen).
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.608
Hallo,

magst du mal ein Bild, von oben, von deiner Katze einstellen? Ich bin einfach sehr irritiert wie eine Katze mit knapp über 4 kg zuviel Gewicht haben soll? Wenn ich mir hier einen meiner Jungs ansehe, schon etwas älter und der hat 3,4 - 3,5 kg, ist richtig dürr, aber ohne SDÜ oder gar Nierenprobleme, dann stelle ich mir gerade vor wie dann wohl deine Katze aussehen könnte. Und vor allem bis zu welchem Gewicht schhlägt die TÄ vor?
Was mich zusätzlich interessiert, ich bin da echt neugierig: für welche Untersuchungen soll sie abnehmen?
VG
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.608
Hallo Adrian,

weil es mich wirklich interessiert habe ich mal ein wenig gegoogelt und dies gefunden:Ist meine Katze zu dick?
Finde ich ganz interessant, meine anderen würde ich bei dem genannten Durchschnittsgewicht allerdings für dürr halten ;)
Vielleicht kennst du es, zumindest könnte es vielleicht helfen wieviel deine Katze evtl. abnehmen sollte?
Danach hattest du jetzt nicht gefargt, ich weiss, gebe es trotzdem mal weiter. Vielleicht interessieren sich auch andere.
Was wäre den mit Rohfütetrung? Da kannst du die Mahlzeiten ja selbst zusammensetzen und evtl. wird es gut angenommen?
VG
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
probier trotzdem mal sorten mit gele oder in sauce. gibt aber auch pate, vielleicht mag sie das.

welche mit recht hoher akzeptanz bekommt man beim lidl (da gibt es ein paar sorten, die kein zucker & getreide enthalten) beim netto gibt es auch eine serie. bei den genannten sind die für 50 cnt gemeint, nicht die ganz preiswerten.

dm hat auch ein paar mittelpreisige sorten ohne zucker und getreide.

oder eben beim aldi, da haben die jetzt aber umgestellt, da kann ich nicht mehr allzuviel zu sagen.

im fn gibts auch einige sorten, die meine ganz gerne mochten.

im zweifel probierst du einzelnes, was madame gefällt. könnte etwas knifflig werden, da sie ja offenbar sonst auch trofu bekommen hat.

nur: sanft umstellen! nicht hungern lassen und ganz vorsichtig. der mutzel sollte weder stress noch unterversorgung haben.
 
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
Hallo,

grundsätzlich schon mal alles was keinen Zucker und Getreide enthält. Das gibt es beim Discounter günstig sowie in höherer Preisklasse bei Fressnapf (dann nicht mehr mit "tierischen Nebenerzeugnissen", sondern richtigen Muskelfleisch und Innerein usw).

Abgesehen davon, was du ihr an Nassfutter geben willst, wirst du vermutlich erstmal vor dem großen Problem stehen das auch in die Katze zu bekommen.
Erfahrungsgemäß geht Katze nämlich ungern an Nassfutter, wenn sie eigentlich Trockenfutter bekommen darf (schmeckt meistens nämlich viel besser). Je nachdem was sie so in ihrem Leben bekommen hat (Whiskas ist auch nicht geil, schmeckt aber wohl geil), wird sie das hochwertige Nassfutter mit guten Inhaltsstoffen erstmal nicht sehr berauschend finden.
Also musst du dich auch mit Futterumstellung befassen.

Ich würde einfach mal zum Fressnapf fahren und mir mehrere 100g-Tütchen oder Schälchen kaufen. Gute Marken sind beispielsweise Mac´s, Mjammjam, Catz Finefood, Foodprint usw.
Aber je nachdem wie deine Katze überhaupt zu Nassfutter steht, musst du vielleicht erstmal wieder das ungesunde Zeug füttern, um es ihr schmackhaft zu machen. Und dieses dann nach und nach durch gutes ersetzen.

Abgesehen davon, dass ich eine Futterumstellung für absolut sinnvoll halte, weil Trockenfutter einfach Mist ist als Alleinfutter, empfinde ich nun 4,3 kg eigentlich nicht als viel (ohne nun Fotos oder so von deiner Katze zu kennen).

Hallo,

Also das im Futter kein Zucker enthalten ist, darauf habe ich eigentlich die letzten 4 Jahre geachtet. Getreide hab ich wenn ich ehrlich bin Ignoriert - obwohl das, wenn man genau überlegt, nicht ins Beuteschema der Katze passt!

Ich finde die Katze auch nicht zu Dick aber sie hat einen sehr starken Hängebauch der uns und dem TA das abtasten erschwert und da wir der Katze einen Tumor entfernen lassen haben müssen wir nun gut abtasten.. da stört das Bäuchlein ein wenig :)

Deinen Rat zum Futter werde ich dankend annehmen und Donnerstag gleich mal zum Napf fahren!

Hallo,

magst du mal ein Bild, von oben, von deiner Katze einstellen? Ich bin einfach sehr irritiert wie eine Katze mit knapp über 4 kg zuviel Gewicht haben soll? Wenn ich mir hier einen meiner Jungs ansehe, schon etwas älter und der hat 3,4 - 3,5 kg, ist richtig dürr, aber ohne SDÜ oder gar Nierenprobleme, dann stelle ich mir gerade vor wie dann wohl deine Katze aussehen könnte. Und vor allem bis zu welchem Gewicht schhlägt die TÄ vor?
Was mich zusätzlich interessiert, ich bin da echt neugierig: für welche Untersuchungen soll sie abnehmen?
VG

Hi,

Bei ihr wurde eine Mammatumor entfernt und für das weitere abtasten, empfiehlt der TA das sie etwas abnimmt :)
Bild folgt später/morgen

Viele Grüße,
Adrian
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
Reden wir hier wirklich von einem Hängebauch oder der Urwampe? Diese ist nämlich völlig normal und kannst du nicht wegbekommen durch eine Diät. Die soll die Katze auf natürliche Art und Weise schützen.

lg
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.152
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Also, der Hängebauch = die Urwampe wird auch nicht bei Abnahme verschwinden.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.609
Ort
35305 Grünberg
Nassfutter sollte rund 7m die Uhr zur Verfügung stehen.
Das Gewicht deiner Katze ist völlig okay. Was soll die denn abnehmen?
Der Hängebauch hat, wie bereits geschrieben, nichts mit zu dick zu tun.
 
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
  • #10
Den Hängebauch hab ich Persönlich erwähnt, das kam nicht von der TÄ. Sie meinte einfach das die Katze zu Dick ist. Da hab ich natürlich nicht weiter nachgefragt.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
  • #11
vielleicht ist die ja wirklich ne kleine pummelfee....
 
Werbung:
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
  • #12
Das war 2015 und war kurz vor ihrer OP (Gebärmutterentfernung)



und das war Ende 2017



Aktuell sieht sie nicht mehr so pummelig aus wie Ende 2017 - ich mache morgen mal ein aktuelles Bild von ihr :)
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.457
Ort
Unterfranken
  • #13
Bilder im liegen sind immer sehr ungünstig.
Da sehen auch die schlankesten Katzen fett aus...

Am besten eins von oben, wenn sie steht.
 
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
  • #14
hab ich mir gedacht aber ich dachte auch das man den unterschied auch liegend bei ihr gut sehen kann :LOL:
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.608
  • #15
Hallo Adrian,
das "Gehänge", entschuldige die Beschreibung, wirst du vermutlich kaum durch Gewichtsreduktion wegbekommen. Und mir ist immer noch nicht kalr welches Problem eigentlich vorliegt. Ich möchte meinen, durch eine Gebärmutterentfernung und damit auch hormonelle Veränderungen ist das "Bäuchlein" ganz normal.
Ich möchte raten, überlege gut ob du sie auf Diät setzt, wenn die TÄ ndamit nicht klar kommt dann ..... ;)
Bin gespannt wie sie im Stehen aussieht.
VG
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.463
Alter
53
Ort
NRW
  • #16
auf dem unteren bild sieht die maus tatsächlich etwas pummelig aus, auf den anderen nicht.... hm. und wie die anderen schon schrieben, wenn katz liegt, sieht sie oft etwas mopsig aus.

bin auch gespannt auf bilder von oben. ach, eine entzückende kleine madame übrigens :)
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.434
  • #17
Abgesehen davon, dass ich eine Futterumstellung für absolut sinnvoll halte, weil Trockenfutter einfach Mist ist als Alleinfutter, empfinde ich nun 4,3 kg eigentlich nicht als viel (ohne nun Fotos oder so von deiner Katze zu kennen).
Ob ein Gewicht viel oder wenig ist hängt von der Körpergröße ab - das ist nicht nur bei Menschen so.
Louis wog 8kg - und war dabei schlank, aber ein Muskelpaket. Aber Louis war für einen EHK-Kater sehr groß.
 
Azar

Azar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 September 2020
Beiträge
820
  • #18
Ob ein Gewicht viel oder wenig ist hängt von der Körpergröße ab - das ist nicht nur bei Menschen so.
Louis wog 8kg - und war dabei schlank, aber ein Muskelpaket. Aber Louis war für einen EHK-Kater sehr groß.
Ja du hast Recht, ich nehme meine Aussage zurück.
 
adns

adns

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2021
Beiträge
147
  • #19
Hallo :)

Hier mal 3 Bilder aus verschiedenen Perspektiven. Da kann man sich evtl. besser ein Bild von machen



Und vielen Dank an euch alle für die Tips. Morgen geht's zum Napf und dann werde ich mich da mal ganz in ruhe umsehen

Viele Grüße,
Adrian
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12 November 2014
Beiträge
8.434
  • #20
Hallo :)

Hier mal 3 Bilder aus verschiedenen Perspektiven. Da kann man sich evtl. besser ein Bild von machen



Und vielen Dank an euch alle für die Tips. Morgen geht's zum Napf und dann werde ich mich da mal ganz in ruhe umsehen

Viele Grüße,
Adrian
Wo ist die denn zu dick? Auf dem dritten Bild sieht man ganz gut dass da die Taille noch prima zu sehen ist, fast sieht es aus als sähe man da sogar die Rippen...
Wird wohl doch vor allem die Urwampe / der Hängebauch sein der stört - aber da hilft keine Diät.
 

Ähnliche Themen

Antworten
20
Aufrufe
3K
2
Antworten
20
Aufrufe
10K
Trifetti
2
Antworten
36
Aufrufe
1K
Louisella
Antworten
72
Aufrufe
10K
Lionne
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben