Kater und Kitten vergesellschaften

  • Themenstarter SimbaundKarli
  • Beginndatum
S

SimbaundKarli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2022
Beiträge
7
Hallo :)
Nach einer gescheiterten Zusammenführung ( Charakter und Geschlecht waren einfach grundverschieden) habe ich seit Dienstag einen 3 Monate alten Kater zuhause . Mein Erstkater Simba ( 1,5J) ist ein ziemlicher Raufbold ...der kleine ist von einer Freundin, welche die Stallkitten + Mama bei sich aufgenommen hat. Charakterlich ist er auch ein kleiner Raufbold und hat am Ende nur noch mit dem Labrador gespielt , da er den Geschwisterchen zu grob geworden ist .
Die Zusammenführung gestalte ich sehr langsam..erst nur durch ein Gitter, von beiden Seiten kein geknurre und gefauche. Allerdings geht mein Simba sobald das Gitter weg ist sofort in den Spielmodus und will Jagen und Kämpfen ( ich glaube auch geballte Freude das endlich jemand da ist )
Da ich nicht will das der kleine Angst bekommt ..finden zusammentreffen aktuell nur unter Aufsicht statt, habe jetzt noch einen kleinen Welpenauslauf besorgt, der kleine liebt das als Zufluchtsort und die beiden spielen richtig lang durch das Netz ..erwischt mein Großer den kleinen beim freien Spielen und er Quietscht breche ich den Angriff durch ein Geräusch ab , da mein Simba nicht aufhören würde . Nachts schläft Simba bei uns und der kleine hat die ganze Wohnung und meinen Vater.
Ich weiß es heißt ganz oft einfach laufen lassen aber ich befürchte ich habe am Ende ein verängstiges Katzenkind das nicht mehr unter der Couch hervorkommt. So freuen sie sich wenn sie sich sehen und gurren sich an und beschnüffeln sich.
Wie kann ich meinen großen ein wenig bremsen ?
Ich weiß es ist nicht die beste Kombination und ein Kitten darf nicht alleine sein ... aber meine Freundin hatte große Not da die Mutterkatze wohl bereits wieder Schwanger war( hat die Ta bei der Voruntersuchung für die Sterilisation festgestellt)und demnächst wirft und sich um ihren ersten Wurf nicht mehr gekümmert hat.

Habt ihr noch Tipps ?
 
A

Werbung

Cap&Cake

Cap&Cake

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juli 2021
Beiträge
1.777
Simba steht gerade in der Blüte seiner
Jugend und der Zwerg hat ihm so garnichts entgegenzusetzen.
Du kannst die natürlich nicht einfach laufen lassen, aber das Baby allein hinter einer Gittertür…?!?
Warum hast du nicht einen Bruder dazu genommen, wenn die Not der Freundin doch so groß ist… dann hätte der Kleine wenigstens jemanden zum spielen und kuscheln.
 
  • Like
Reaktionen: verKATert, Nula und Kiara_007
S

SimbaundKarli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2022
Beiträge
7
Weil Karli der letzte übrig gebliebene war, den Gedanken hatte ich auch.
Das Kitten ist nie alleine und immer zumindest in menschlicher Gesellschaft ( kann keinen Bruder im gleichen Alter ersetzen, ich weiss )
 
Cap&Cake

Cap&Cake

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juli 2021
Beiträge
1.777
Vlt wäre es eine Option, ein weiteres aus dem Tierschutz zu adoptieren?
Wurde der Kleine schon untersucht? Entwurmt? Geimpft?
 
S

SimbaundKarli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2022
Beiträge
7
Auch Simba ist nicht alleine.. haben die Wohnung aktuell aufgeteilt, ich bin bis November zuhause , mein Freund auch und mein Vater ist Frührentner und immer zuhause ..ich mach mir auch wirklich sehr viel Mühe allen gerecht zu werden
 
S

SimbaundKarli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2022
Beiträge
7
S

SimbaundKarli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2022
Beiträge
7
Ich stehe bereits mit dem Tierschutz im Gespräch das ich zumindest als Pflegestelle noch ein bis zwei Kitten aufnehmen könnte allerdings möchte ich dauerhaft nur Simba und Karli ( die zwei finden sich ja auch super, Karli startet schon auch Angriffe nur ist mein Simba einfach grob ) die beiden haben sich noch nicht einmal angefaucht oder geknurrt
 
Nula

Nula

Forenprofi
Mitglied seit
12. Mai 2021
Beiträge
3.554
Ich stehe bereits mit dem Tierschutz im Gespräch das ich zumindest als Pflegestelle noch ein bis zwei Kitten aufnehmen könnte allerdings möchte ich dauerhaft nur Simba und Karli ( die zwei finden sich ja auch super, Karli startet schon auch Angriffe nur ist mein Simba einfach grob ) die beiden haben sich noch nicht einmal angefaucht oder geknurrt

Finde ich super das du dir Gedanken machst.
Bis der Lütte so ca 1,5-2 ist wurdest du dann einen passenden Pflegling für ihn haben.
Wie genau stellst du dir das vor?
Willst du Langzeitpflege machen oder soll der Pflegling wechseln?
Und dann alle zusammen laufen lassen?
(Also nach den ersten Wochen die der Pflegling ja im Normalfall in Quarantäne ist.)
 
S

SimbaundKarli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2022
Beiträge
7
Naja ich dachte tatsächlich bis er zumindest 6Monate alt und kastriert ist oder ist der Gedanke naiv das er mit 6 Monaten soweit ist das er sich meinem Simba widersetzen kann ?
Die Kitten wäre dann in zwei Zimmern zuhause ca 50 qm
Aber wie gesagt ich überlege plane und bespreche dennoch hab ich den kleinen jetzt hier und wollte einfach Tipps was ich bis dahin machen kann aktuell sind die zwei 2x ca 15 Minuten zusammen und spielen da auch , der kleine ist schlau und schnell und startet auch Angriffe. Wenn es zuviel ist geht er in seinen "Auslauf " und spielt durch das Netz noch mit Simba, dem wird es irgendwann zu langweilig und er geht schlafen. Wie gesagt es läuft alles ohne Knurren und Fauchen ab
 
Nula

Nula

Forenprofi
Mitglied seit
12. Mai 2021
Beiträge
3.554
  • #10
Naja ich dachte tatsächlich bis er zumindest 6Monate alt und kastriert ist oder ist der Gedanke naiv das er mit 6 Monaten soweit ist das er sich meinem Simba widersetzen kann ?

Widersetzen wird er sich dann besser können.
In dem Alter steht er dann in der Blüte seiner Kräfte.
Kann sehr gut passieren das er dann zu wild und rüpelhaft ist.
Es passiert halt leider nicht selten das es da wo alles geklappt hat kippt wenn das Kitten in die Pubertät kommt (kastra ändert da nix.)
 
S

SimbaundKarli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2022
Beiträge
7
  • #11
Ich bemühe mich wirklich sehr , habe die letzte Woche nur gelesen und Videos geschaut...
Habe bei der ersten Vergesellschaftung genung Fehler gemacht bzw aus Unwissenheit dem Tierschutz vertraut ( es war eine liebe leicht übergewichtige Katze die körperlich meinem Rüpel zwar überlegen war aber absolut keine Lust auf Raufen hatte ) auch jetzt weiss ich das Karli zu jung ist aber da wo er war hat er nicht bleiben können
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
15
Aufrufe
615
basco09
basco09
T
Antworten
8
Aufrufe
1K
Thora1978
Thora1978

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben