Kater frisst nicht ... mit Vorgeschichte

  • Themenstarter Leela
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #81
@Pinsel: Ich achte darauf, dass ich mir jeden Tag ein anderes Ohr "vornehme" :) Dass eine geringe Wahrscheinlichkeit einer Reaktion besteht, dachte ich mir schon ... Praktisch ist, dass er Ohren kraulen sooo liebt, da ich das Öhrchen ruhig auch ein wenig "drehen und wenden" und ganz genau inspizieren - mache ich sowieso schon seit Wochen. In Anbetracht seiner schlechten Leberwerte gucke ich immer mal wieder, ob sie auch ja nicht gelbstichig werden (Augen genauso) - aber alles hübsch rosig :)

@Andrea: Was wird am Freitag gemacht? Die Zähne müssen wir uns auch vornehmen, sobald wir die anderen Geschichten im Griff haben ... Sollte eigentlich schon im Oktober gemacht werden, aber musste jetzt erstmal aufgeschoben werden.
Sira macht es dir ja momentan auch nicht einfach ... :sad:
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #82
Hallo Leela,

es freut mich sehr, dass es bei Euch jetzt so viel besser läuft. Und ich drücke ganz fest die Daumen, dass es mit der Salbe so bleibt.

Bei Dickie war ja auch eine Zahnsanierung fällig, die ich zweimal geschoben hatte, weil kurz vor Termin wieder eine "Krise" kam. Jetzt haben wir es endlich geschafft, ihm die Zähnchen machen zu lassen.
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #83
@Andrea: Das ist auf jeden Fall eine gute Entscheidung! Allein schon, damit der Kleine nicht gleich nochmal in Narkose gelegt werden muss, wenn sich herausstellen sollte, dass es mit der Zahnsteinentfernung nicht getan ist. Alles Gute für Lio am Freitag :)

@Silvia: Danke! :) Ich hoffe, wir können zeitnah nach dem Jahreswechsel die Zähnchen machen lassen. GsD machen sie ihm noch keine Probleme ... und ich kann mich auch noch "gefahrlos" angähnen lassen ;)

An der Ernährung mussen wir allerdings immer noch arbeiten ... Habe es ja gestern zum ersten Mal wieder mit Barf probiert, keinerlei Interesse :rolleyes: Momentan ist leider immer noch "Dein Bestes" der Renner hier ...
Mit den Tabletten hat er momentan sogar "Spaß" - er ist zu einem absoluten Kaustick-Junkie geworden. Ich habe die Tabletten vorsortiert für eine Woche in einer Medikamentenbox ... sobald ich mit dem "Schächtelchen des Tages" klappere, kommt er angeflitzt, dann gibts ja schließlich Sticks!
Alle meine Clicker-Bemühungen waren bisher erfolgslos - und jetzt läufts plötzlich! :p
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #85
Auch das kenne ich nur zu gut. Offenbar scheinen sich die Geschmacksvorlieben durch den Stoffwechsel, der völlig durcheinander ist, sehr zu verändern.


Und wie! Kausticks hat er früher nicht mal mit dem Plüschpopo angeguckt ... Dagegen ist er bei Rinderfilet regelrecht ausgeflippt ... da habe ich ihm letztens wirklich ein absolutes "Luxusteil" mitgebracht es auch noch leicht angebraten ... früher gab es da kein Halten mehr, jetzt guckt er als, würde ich ihn vergiften wollen :rolleyes:
Aber langsam wird es ein bisschen "normaler" ... Trockenfutter ist wieder uninteressant, letztens wurde sogar Animonda VF dem DM-Futter vorgezogen ... und ein bisschen Gouda hat er auch schon wieder stibitzt ;)
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #86
Gestern Nacht hat er wieder erbrochen - eine vergleichsweise geringe Menge klarer Flüssigkeit (ca. 1 TL). Übel war ihm offensichtlich nicht annäherend so sehr wie "früher" - unmittelbar nach dem Erbrechen forderte er einen nächtlichen Snack - wenn die Alte schon mal wach ist ;) Ich bin mittlerweile echt geeicht auf dieses Geräusch ... nach dem ersten "Ukkk" stand ich stramm.
Ansonsten ist ein sein Verhalten unverändert ... es geht ihm also nach wie vor sehr, sehr gut.
Ich würde dem nächtlichen Erbrechen jetzt erstmal keine große Bedeutung zumessen bzw. keine weiteren Schritte einleiten - sofern, es nicht wieder auftritt. Wie seht ihr das?
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #87
Ich denke nicht wegen einmal und wenn er sonst unverändert ist.
Es ist jetzt eine woche...wann gehst bb machen.?
Beobachte einfach gut.
Drück euch weiter die daumen
Andrea

Das dachte ich auch ...
Für die Kontrolle habe ich jetzt den 16.12. geplant - den spätestmöglichen Termin nach Beginn der Salbe mit dennoch genug Zeitabstand, um ggf. vor Weihnachten noch Änderungen in der Medikation ausführlich zu besprechen / vorzunehmen.
Im Beobachten bin ich sowieso gut - mein Freund nennt mich immer die "Helicopter-Mum" :D

Und bei dir, Andrea - wie geht es euch?
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #88
Dass Sira wieder ins Bett kommt freut mich sehr für dich :D

Freitag ist ja bald ... ist ja fast schon Mittwoch - das wird schon alles :)
Ich weiß ja nicht, wie es bei Lio aussieht ... aber ich habe hier auch so einen "halbzahnlosen" Kaspar - die Eckzähne hat er noch, vom Rest ist nicht mehr sonderlich viel übrig. Nach der nächsten Zahnsanierung wird er vermutlich wieder einen weniger haben - aber das scheint ihn überhaupt nicht zu stören, er kriegt noch so einiges klein!

Bei euch steht, glaube ich, der Verdacht auf FORL im Raum?
Auf jeden Fall sehr gut, dass Lio direkt in Spezialistenhände kommt ... ich drücke euch die Daumen :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #89
Ich würde mich wegen dem einen Mal auch nicht verrückt machen, wenn es ihm sonst geht und er auch gut frisst.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #90
Hallo Andrea,

wenn er nicht mehr von der Narkose taumelig ist, kannst Du ihm ruhig was zu fressen geben. Am besten für den Anfang minikleine Portionen, die Du mit Wasser zu matschigem Brei verrührst, den er dann so schlabbern kann.

Meine Tierärzte sagen auch immer, nach Zahn-OP's erst am nächsten Morgen wieder Futter geben. Erfahrene User hier praktizieren das anders und meine Zahn-Patienten waren für diesen Rat sehr dankbar :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #91
Danke dir für die guten tipps <3 er hat selbstauflösende fäden bekommen;)

Sei froh. Ich war mit Dickie bei einem Zahnarzt, der uns garantiert nie wieder sehen wird. Der hat mit normalen Fäden genäht und meine Hausärztin, die Heldin, hat es dann in zwei Sitzungen geschafft, ihm ohne Sedierung die Fäden zu ziehen. Der wollte Dickie auch wegen einer Zahn-OP einen Trichter verpassen...
 
Werbung:
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #92
Hallo Andrea,

wie gehts Lio "am Tag danach"? Dass er so schnell wieder Appetit gezeigt hat, ist doch schon mal ein gutes Zeichen! :)

Maiglöckchen, einen Trichter nach einer Zahn-OP?! Manchmal kann man sich echt nur wundern ...

Hier läuft weiterhin alles gut! Erbrochen hat er kein weiteres Mal. Am Dienstag haben wir die Tabletten für den Magen abgesetzt. Er futtert fleißig, momentan stehen wir bei Miamor Ragout Royale und Almo - Fleisch rührt er immer noch nicht an. Abends dreht er regelmäßig auf und brettert mit gefühlten 180 Sachen durch sein Spielhäuschen. Habe mir jetzt schon Gedanken gemacht, ob die gesteigerte Aktivität nicht der SDÜ geschuldet ist ... aber tagsüber ist er "ganz normal faul", ich hoffe jetzt erstmal, es geht ihm einfach nur gut und er hat Spaß an seinen neuen Sachen. Die Kontrolle ist ja für den 16.12. angesetzt, dann sind wir schlauer!
Und er ist so unglaublich anhänglich ... das beobachte ich jetzt schon länger, eigentlich seit die ganze Geschichte im Oktober begonnen hat - seitdem klebt er regelrecht an mir. Keine Ahnung, an was das genau liegt. Ist ja nicht so, als hätte er zuvor nur ein Minimum an Aufmerksamkeit genossen. Diese Woche war ich jetzt mal abends für 3 Stunden weg (tagsüber zu Hause) - als ich wiederkam, hätte man meinen können, ich war 10 Tage verschollen!
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #93
Das ist schön zu hören :)

Unkoordiniert ist sein "Durch-die-Gegend-brettern" nicht - er fordert mich dann schon zum Spielen auf, jagt den Laserpointer und kickt sein Baldrian-Lebkuchenmännchen durch die Gegend ... Bevor ich die Werte nicht kenne, kann ich eh nichts machen, als übe ich mich weiterhin fleißig in Optimismus ;)

Wie geht es Sira? Hast du dich eigentlich "getraut" mit der Salbe?
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #95
Und schon wieder ... gerade noch gespielt und kurz darauf höre ich ihn würgen, wieder schaumige Flüssigkeit erbrochen (wieder nur etwa 1 TL; das letzte Mal in der Nacht auf den 3.12.)
Ist das normal, dass da kein Fitzelchen Futter dabei ist? Er hat bis jetzt ca. 150g Nafu intus und das letzte Mal erst vor ca. 45 Minuten gefuttert.
Anzumerken ist ihm jetzt direkt danach nichts - er ist aktiv, hat schon wieder ein Häppchen gefressen und trampelt hier gerade über die Tastatur ...

Ich bin jetzt echt überfragt, was ich tun soll ... Abwarten bis zum nächsten BB? Ihm etwas gegen das Erbrechen geben (habe Cerenia da)? Oder erst, falls es sich häuft? Blutbild vorziehen?

Oder "Psychologische Thesen" aufstellen? :p ... Habe heute wieder eine Prüfung, kotzt er stellvertretend für seine nervöse Dosi? Oder will er meinen Abschluss sabotieren?! ;)
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #96
Und schon wieder ... gerade noch gespielt und kurz darauf höre ich ihn würgen, wieder schaumige Flüssigkeit erbrochen (wieder nur etwa 1 TL; das letzte Mal in der Nacht auf den 3.12.)
Ist das normal, dass da kein Fitzelchen Futter dabei ist? Er hat bis jetzt ca. 150g Nafu intus und das letzte Mal erst vor ca. 45 Minuten gefuttert.
Anzumerken ist ihm jetzt direkt danach nichts - er ist aktiv, hat schon wieder ein Häppchen gefressen und trampelt hier gerade über die Tastatur ...

Ich bin jetzt echt überfragt, was ich tun soll ... Abwarten bis zum nächsten BB? Ihm etwas gegen das Erbrechen geben (habe Cerenia da)? Oder erst, falls es sich häuft? Blutbild vorziehen?

Oder "Psychologische Thesen" aufstellen? :p ... Habe heute wieder eine Prüfung, kotzt er stellvertretend für seine nervöse Dosi? Oder will er meinen Abschluss sabotieren?! ;)



Ich würde das bb abwarten,wenns so bleibt.überleg mal wie es vorher war. Dann ist dies grad nichts dagegen.

Übrigens wollt ich schon mal fragen wie lief eigentlich deine prüfung damals!?

Und viel glück heute.. und danach kannst du für euch beide eine psychologische these aufstellen:aetschbaetsch1:
Also toitoitoi für dich!!!!
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #97
Ich würde das bb abwarten,wenns so bleibt.überleg mal wie es vorher war. Dann ist dies grad nichts dagegen.

Übrigens wollt ich schon mal fragen wie lief eigentlich deine prüfung damals!?

Und viel glück heute.. und danach kannst du für euch beide eine psychologische these aufstellen:aetschbaetsch1:
Also toitoitoi für dich!!!!

Klar, vergleichsweise ist das echt nichts.
Andererseits habe ich Angst, dass zu "leicht" zu nehmen ... und in absehbarer Zeit wieder den gleichen Mist wie vor einigen Wochen zu haben ... Unnötige Medikamente will ich ihm natürlich genauso wenig reinstopfen. Aber wahrscheinlich hast du recht - ist ja "immerhin" eine Woche Ruhe gewesen ...

Mmmh ... ich weiß grade gar nicht mehr, welche Prüfung das damals war, die kommen grade alle Schlag auf Schlag. Aber bis jetzt hat alles super geklappt und ... -trommelwirbel- ... in etwas mehr als vier Stunden bin ich "frei", finito, fertig, aus, Ende, vorbei :D ... Aber ein letztes Mal Glück kann ich auf jeden Fall brauchen - danke dir!! :)
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #98
Seit gestern wird wieder mal extremst gemäkelt ... Alles ist irgendwie "bäh" und wird nach ein paar Häppchen stehen gelassen.
Außer seine Kausticks - die werden nach wie vor regelrecht inhaliert.

Ich weiß gerade echt nicht, wie ich das einschätzen soll ... er ist aktiv und macht weiterhin einen wirklich munteren Eindruck. Er kommt auch zum Fressen und probiert das Futter. Aber eben nur häppchenweise. Gestern hat er vielleicht 120g gefressen, heute bisher etwa halb so viel. Er trinkt auch dazu, aber keine besorgniserregenden Mengen.
Also alles in allem nicht das typische "Mir ist schlecht"-Bild. Vor allem eben auch, weil er sich auf die Sticks regelrecht stürzt ... aber ich kann ihm ja schlecht 10 von den fettigen Stäbchen am Tag geben.
Ich mache mir natürlich Sorgen, ob es ihm nicht gut geht ... oder ob es ihm einfach nicht schmeckt. Muss zugeben, futtertechnisch wird / wurde er in den letzten Wochen seeeeehr verwöhnt ... wenn ihm Sorte A nicht zugesagt hat, gab es Sorte B ... notfalls auch noch Sorte C bis F, eben bis das "passende" dabei war.

Wie würdet ihr die "Mäkelei" deuten?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #99
Ich habe für diese Mäkelei keine Erklärung. Bei uns war das phasenweise genauso, allerdings meistens dann, wenn der T4 deutlich erhöht war.
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #100
Ich habe für diese Mäkelei keine Erklärung. Bei uns war das phasenweise genauso, allerdings meistens dann, wenn der T4 deutlich erhöht war.

Er zeigt ein für ihn absolutes atypisches Mäkelverhalten, darum bin ich so irritiert ...
Ich bin echt gespannt, was uns da nächste Woche erwartet :stumm:

Noch ein ganz andere Frage - gerade frisst er, allerdings TroFu.
Ich habe von Trockenfutter ehrlich gesagt keine Ahnung - wie ist denn das mit dem Fettgehalt? Der liegt ja bei den meisten Sorten bei um die 20% ... bei "Light" oder "Senior" oder wie auch immer bei etwa 15%. Wie ist denn das im Bezug auf seine Leber zu werten? Beim NaFu / Barf achte ich ja darauf, bei etwa 5% Fettgehalt zu bleiben.
Wie ist - in Relation - der Fettanteil beim Trockenfutter zu werten? :confused:
Ich will auf gar keinen Fall dabei bleiben, TroFu halte ich mir als "Notfallplan" offen. Aber er hat jetzt gerade schon eine kleine Handvoll verputzt, das ist ja auch keine verschwindend geringe Menge mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Poldi
Antworten
32
Aufrufe
26K
E
M
Antworten
38
Aufrufe
2K
Sabrinili
S
HaseMuck
Antworten
19
Aufrufe
6K
HaseMuck
HaseMuck
S
Antworten
5
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
V
Antworten
39
Aufrufe
2K
Streifenhörnchen
Streifenhörnchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben