Starkes Übergewicht

  • Themenstarter mareikerkn
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

mareikerkn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2021
Beiträge
28
Hallo ich bin Mareike und neu hier.
Ich brauche unbedingt eure Hilfe wir haben vor 6 Monaten unsere Katze aus dem Tierheim geholt und unsere Mia haben wir schon mit starkem Übergewicht abgeholt. Wir gehen davon aus das sie 7-8 kg wiegt (sie lässt sich kaum wiegen). Sie ist eine BKH Mix Katze, kastriert und eine Hauskatze. Wir gehen davon aus das sie in ihrem früheren Zuhause qualitativ schlechtes Futter mit viel Getreide und Zucker bekommen hat und dadurch das Übergewicht entstanden ist. Wir haben sie seit dem wir sie haben auf Diät gestellt. Sie bekommt am Tag 100g Nassfutter (animonda Carny) mit Futterzelulose gemischt (damit haben wir bis jetzt kleine Fortschritte gemacht) und 2 Hände voll Trockenfutter (Sanabelle ohne Getreide und extra für Sterilisierte Hauskatzen) am Tag. Wir würden eigentlich gerne komplett auf Nassfutter umsteigen das klappt allerdings leider aufgrund der Arbeitszeiten nicht.Wir waren auch beim Tierarzt und es liegen keine Körperlichen Einschränkungen vor. Ich bin echt ein wenig am verzweifeln und weiss auch das eine Diät bei Katzen lange dauert und man dran bleiben muss allerdings macht es mich auch traurig zu sehen das sie beim Putzen ihren Bauchspeck mit einem pfötchen hochheben muss um es zu putzen. habt ihr vielleicht noch Ideen
 
A

Werbung

Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.199
Ort
NRW
Das Trockenfutter bitte komplett weglassen, denn das ist das, was Katzen dick macht. Zusätzlich entzieht es Feuchtigkeit.

Am gesündesten - und entspanntesten - ist es, wenn ihr einfach 24/7 hochwertiges Nassfutter verfüttert. Nur so kann eure Katze überhaupt ein gesundes Fressverhalten entwickeln und lernt, dass sie nicht immer alles Auffressen muss, was sie findet. Diäten sind bei Katzen genau so schädlich wie beim Menschen - dem Körper wird eine Hungersnot simuliert und wenn es dann irgendwann wieder "normales" Futter gibt, setzt sich direkt wieder Speck an, um die nächste Hungersnot zu überstehen. Der berühmte Jojo-Effekt tritt ein.

Bei hochwertigem Nassfutter kann eure Katze auch alles gut verwerten, was sie frisst. Bewegung muss natürlich auch sein, also animiert sie ordentlich zum Spielen 😉
 
  • Like
Reaktionen: NicoCurlySue, Fla und Lirumlarum
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
Spielt sie? Also könnt ihr sie dazu animieren hinter etwas her zu jagen? Bewegung wäre nämlich in dem Fall nicht verkehrt ;)
Ruhig richtig auspowern.

Ansonsten würd eich hochwertiges Naßfutter füttern mit mindestens 60% Fleisch und ohne Getreide und Zucker (Melasse).
Trockenfutter ist nicht so gut, es soll dafür verantwortlich sein, das Katzen dick werden und wäre höchstens als Wurf- und SUchspiel, oder im Fummelbrett einzusetzen.

100 Gramm Naßfutter finde ich allerdings ein wenig wenig.

Und es ist immer besser, Katzen nehmen langsam ab als zu schnell. Ist wie bei den Menschen ja auch ;)
 
M

mareikerkn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2021
Beiträge
28
Was man dazu sagen muss ist sie nimmt ab und dann wieder zu was mich auch verunsichert
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
Jojo-Effekt ;)
Alles liegt an einem guten Naßfutter. Und ich würde da mindestens 200 Gramm füttern, eher mehr, da sie ja schon so viel wiegt. Da bringt es nicht wirklich was sie zu sehr hungern zu lassen, finde ich.
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
6.050
Alter
46
Ich wprde sie da gar nicht so sehr auf Diät setzen. Einfach hochwertiges Nassfutter, ohne irgendwas vermischt füttern und Trockenfutter komplett (!!!) weglassen.
 
  • Like
Reaktionen: Fla, Hagebutti, GroCha und eine weitere Person
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
Jau!
 
M

mareikerkn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2021
Beiträge
28
Das Trockenfutter bitte komplett weglassen, denn das ist das, was Katzen dick macht. Zusätzlich entzieht es Feuchtigkeit.

Am gesündesten - und entspanntesten - ist es, wenn ihr einfach 24/7 hochwertiges Nassfutter verfüttert. Nur so kann eure Katze überhaupt ein gesundes Fressverhalten entwickeln und lernt, dass sie nicht immer alles Auffressen muss, was sie findet. Diäten sind bei Katzen genau so schädlich wie beim Menschen - dem Körper wird eine Hungersnot simuliert und wenn es dann irgendwann wieder "normales" Futter gibt, setzt sich direkt wieder Speck an, um die nächste Hungersnot zu überstehen. Der berühmte Jojo-Effekt tritt ein.

Bei hochwertigem Nassfutter kann eure Katze auch alles gut verwerten, was sie frisst. Bewegung muss natürlich auch sein, also animiert sie ordentlich zum Spielen 😉
Das mit dem Nassfutter könnte man probieren nur sie müssten dann Montags auf jedenfall trofu bekommen da wir da beide bis 5 Uhr arbeiten an allen anderen Tagen arbeite ich bis 1 Uhr. Und zum spielen animieren ist so eine Sache man kann etwas mit ihr spielen mit Blättern allerdings bleibt sie dann nur liegen und haut mit den pfötchen drauf haben es auch schon mit Baldrian etc versucht. Das einzige was sie zum Rennen animiert ist Leckerlis durch den Raum zu werfen dann flitzt sie richtig los habe dafür schon extra von mjam mjam die Leckerlis aus getrocknetem fleisch ohne Zucker und ohne Getreide gekauft damit das wenigstens nichts so sehr auf die Hüften schlägt
 
M

mareikerkn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2021
Beiträge
28
Spielt sie? Also könnt ihr sie dazu animieren hinter etwas her zu jagen? Bewegung wäre nämlich in dem Fall nicht verkehrt ;)
Ruhig richtig auspowern.

Ansonsten würd eich hochwertiges Naßfutter füttern mit mindestens 60% Fleisch und ohne Getreide und Zucker (Melasse).
Trockenfutter ist nicht so gut, es soll dafür verantwortlich sein, das Katzen dick werden und wäre höchstens als Wurf- und SUchspiel, oder im Fummelbrett einzusetzen.

100 Gramm Naßfutter finde ich allerdings ein wenig wenig.

Und es ist immer besser, Katzen nehmen langsam ab als zu schnell. Ist wie bei den Menschen ja auch ;)
Das trofu haben wir schon extra immer in einer Fummelmatte damit sie nicht so viel aus Langeweile frisst:)
 
Der Katzendiener

Der Katzendiener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2021
Beiträge
318
  • #10
Moin,
Trofu auf jeden Fall weglassen, das ist alles Müll.
Mehrere kleine Portionen füttern, viel Spielen und eine Gefährtin, wären meine Ansätze.
Nie zulange hungern lassen, aber auch nicht zu schnell weich werden, wenn sie jammert.
Wenn ihr Gewicht besser ist auf 24/7 Fütterung umstellen.
Zum Spielen : Versuche einen LED Pointer, da flippt meine Lüdde total aus!

Henry
 
  • Like
Reaktionen: Lirumlarum
Perestroika

Perestroika

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
355
  • #11
Wegen der Arbeit: Auch wir sind unter der Woche tagsüber meist nicht zuhause, Du kannst das Nassfutter problemlos stehen lassen, so schnell wird das nicht schlecht. 12 Stunden können die schon stehen, falls es eintrocknet hilft ein bisschen Wasser darauf. 😊
 
  • Like
Reaktionen: GroCha und Lirumlarum
Werbung:
M

mareikerkn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2021
Beiträge
28
  • #12
Wie viel nafu füttert ihr euren Katzen denn am Tag ? Hatte eigentlich das Gefühl das ich mich schon ziemlich gut informiert hatte aber man lernt ja nie aus

Spielt sie? Also könnt ihr sie dazu animieren hinter etwas her zu jagen? Bewegung wäre nämlich in dem Fall nicht verkehrt ;)
Ruhig richtig auspowern.

Ansonsten würd eich hochwertiges Naßfutter füttern mit mindestens 60% Fleisch und ohne Getreide und Zucker (Melasse).
Trockenfutter ist nicht so gut, es soll dafür verantwortlich sein, das Katzen dick werden und wäre höchstens als Wurf- und SUchspiel, oder im Fummelbrett einzusetzen.

100 Gramm Naßfutter finde ich allerdings ein wenig wenig.

Und es ist immer besser, Katzen nehmen langsam ab als zu schnell. Ist wie bei den Menschen ja auch ;)
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
  • #13
Trockenfutter würde ich ausschließlich zum spielen, also als Wurfspiel benutzen (oder eben im Fummelbrett), nicht zur Überbrückung des Naßfutters.
 
M

mareikerkn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2021
Beiträge
28
  • #14
Eine zweite Katze haben wir bereits eine jüngere die sie auch zum spielen animiert 😊 das mit dem Laserpointer ist eine gute Idee aber ich habe Angst das sie den Punkt ins Auge bekommt können die davon nicht erblinden?

Moin,
Trofu auf jeden Fall weglassen, das ist alles Müll.
Mehrere kleine Portionen füttern, viel Spielen und eine Gefährtin, wären meine Ansätze.
Nie zulange hungern lassen, aber auch nicht zu schnell weich werden, wenn sie jammert.
Wenn ihr Gewicht besser ist auf 24/7 Fütterung umstellen.
Zum Spielen : Versuche einen LED Pointer, da flippt meine Lüdde total aus!

Henry
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
6.570
Ort
S-H
  • #15
Ich hab im Sommer diesen Jahres eine übergewichtige Katze adoptiert.
https://www.katzen-forum.net/thread...tter-sollte-rationiert-werden-koennen.244727/

Das Futter wurde von TroFu auch hochwertiges NaFu 24/7 umgestellt. Wir haben keine Rationierung vorgenommen und Lara viel zum Spielen und Jagen animiert. Natürlich immer nur im Rahmen ihrer Möglichkeiten.
Mittlerweile kann sie sich wieder problemlos putzen, ist sehr agil und bewegungsfreudig. Die Pfunde purzeln von ganz alleine.
https://www.katzen-forum.net/threads/aus-2-mach-3.245055/post-6890312

Versuch herauszufinden, was sie richtig toll findet und spiel viel mit ihr und lass das Trockenfutter komplett weg, dann klappts auch bei euch 😊
 
  • Like
Reaktionen: NicoCurlySue, Onni, Lirumlarum und eine weitere Person
Der Katzendiener

Der Katzendiener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2021
Beiträge
318
  • #16
LED Pointer, niemals, nicht, nie einen Laser nutzen.
150-200 gr über den Tag verteilt zum abnehmen, danach siehst du ja wieviel sie wirklich möchte
 
  • Like
Reaktionen: Wildflower und Lirumlarum
G

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
10.019
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #17
Hallo ich bin Mareike und neu hier.
Ich brauche unbedingt eure Hilfe wir haben vor 6 Monaten unsere Katze aus dem Tierheim geholt und unsere Mia haben wir schon mit starkem Übergewicht abgeholt. Wir gehen davon aus das sie 7-8 kg wiegt (sie lässt sich kaum wiegen). Sie ist eine BKH Mix Katze, kastriert und eine Hauskatze. Wir gehen davon aus das sie in ihrem früheren Zuhause qualitativ schlechtes Futter mit viel Getreide und Zucker bekommen hat und dadurch das Übergewicht entstanden ist. Wir haben sie seit dem wir sie haben auf Diät gestellt. Sie bekommt am Tag 100g Nassfutter (animonda Carny) mit Futterzelulose gemischt (damit haben wir bis jetzt kleine Fortschritte gemacht) und 2 Hände voll Trockenfutter (Sanabelle ohne Getreide und extra für Sterilisierte Hauskatzen) am Tag. Wir würden eigentlich gerne komplett auf Nassfutter umsteigen das klappt allerdings leider aufgrund der Arbeitszeiten nicht.Wir waren auch beim Tierarzt und es liegen keine Körperlichen Einschränkungen vor. Ich bin echt ein wenig am verzweifeln und weiss auch das eine Diät bei Katzen lange dauert und man dran bleiben muss allerdings macht es mich auch traurig zu sehen das sie beim Putzen ihren Bauchspeck mit einem pfötchen hochheben muss um es zu putzen. habt ihr vielleicht noch Ideen
BKH sind meistens recht pummelig,da sind 7 kg eigentlich nichts. Ein Bild von oben wäre mal nicht schlecht.
Wenn ihr solange außer Haus seit,hat sie Katzengesellschaft?
Nassfutter kann übrigens ruhig über 12 Std, dastehen ,da passiert nichts.TroFu in der Menge ist viel zu viel. Weglassen!
 
M

mareikerkn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. November 2021
Beiträge
28
  • #18
Das Problem ist nur das sie immer alles gleich auffrisst😅 sie lässt keinen krümmel übrig
Wegen der Arbeit: Auch wir sind unter der Woche tagsüber meist nicht zuhause, Du kannst das Nassfutter problemlos stehen lassen, so schnell wird das nicht schlecht. 12 Stunden können die schon stehen, falls es eintrocknet hilft ein bisschen Wasser darauf. 😊
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.831
  • #19
Wie viel nafu füttert ihr euren Katzen denn am Tag ? Hatte eigentlich das Gefühl das ich mich schon ziemlich gut informiert hatte aber man lernt ja nie aus
Das ist von Katze zu Katze verschieden. Unsere Kätzin frißt ca 120 Gramm am Tag - oder auch mal weniger, dafür sucht sie sich die versteckten Trockenfutterstückchen in der Wohnung zusammen (sie wiegt um die 2,8Kg.) Unser Kater frißt ca 250 Gramm und ist begeistert vom Wurfspiel und sucht auch die Wohnung nach Trockenfutterstückchen ab (er wiegt zwischen 5,5Kg un 6kg)
 
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.726
  • #20
Spiele mit meinen auch mit Laserpointer. Alles ok. Man sollhalt nicht gezielt auf Katze richten. Ansonsten kann ich dir auch Training empfehlen, zB Clickern (belohne gerne mit Trockenfleisch oder gekochten Hühnerherzen. Lasse sie inzwischen auch schon von Stuhl zu Stuhl zu Stuhl springen 😁
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Efi
Antworten
28
Aufrufe
15K
Zugvogel
Z
Lenny Der Kater
Antworten
14
Aufrufe
809
teufeline
teufeline
S
Antworten
6
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01
zizi
Antworten
0
Aufrufe
376
zizi
zizi
L
Antworten
6
Aufrufe
288
lynkovski
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben