ich weiß nicht mehr weiter

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
hallo ihr lieben, ich bin neu hier.

ich hoffe, dass ihr mir vielleicht helfen könnt. am besten, ich fange mal am anfang an.

am donnerstag, 7.7.2011 fing mein kater (tyson, 4 jahre alt) an, seine zunge rauszustrecken und komische geräusche dabei von sich zu geben. haben dann gedacht, naja vielleicht haare im hals. losgegangen, katzengras und diese antihaarballleckerlies gekauft. das wollte er alles nicht. haben dann abends gesehen, er hat ne ganz blaue zunge und atmet etwas schwer. rief dann beim tierarzt an und sie meinte, könnte ne lungenentzündung sein, wir sollen mal vorbeikommen. hat ihn dann abgehorcht und antibiotika gespritzt. sollten am 10.07. wiederkommen. die atmung wurde nicht besser und wenn er unter stress stand, lief die zunge wieder blau an. also wurde am sonntag dann ne röntgenaufnahme gemacht. der war nicht mehr viel von organen zu sehen. um genau zu sein, 2 euro stück groß war noch schwarz auf dem bild, der rest nur noch weiß (flüssigkeit im brustkorb). hat dann drei spritzen bekommen (antibiotika, kortison und eine zur entwässerung. tabletten zur entwässerung haben wir auch mitbekommen. dimazon.
ES WURDEN DANN VIER VERMUTUNGEN GEÄUßERT.

FIP
Herzfehler
Tumor
Lungenentzündung.

sollten dann mittwoch wiederkommen. falls es schlimmer wird, früher. sonntag abend ging es ihm ganz schlecht und er hat nichts gefressen. montag hatte er dann wieder etwas hunger und hat leberwurst und etwas putenbrust gefressen. ging ihm dann bis gestern immer etwas besser. sind dann gestern wieder dagewesen, wieder geröntgt. wasser war ausm brustkorb raus. nicht alles, aber das röntgenbild sah schon besser aus. fast ein kilo hat er während der letzten tage abgenommen. und seit gestern frisst er nun gar nicht mehr. er wirkt total zerbrechlich und ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. wir haben alles gekauft, was er gern frisst, er schaut es auch neugierig an und leckt sich das maul, aber er rührt es nicht an. NÄCHSTEN FREITAG HABEN WIR ERST EINEN TERMIN MIT NEM HERZULTRASCHALLSPEZIALISTEN.

jetzt meine frage, wie lange kommt er ohne nahrung aus? ich fütter ihn alle paar stunden mit der spritze. entweder is da babybrei drin, oder milch, oder vitaminpaste. ich habe angst, dass er mir verhungert.
 
Werbung:
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
Besorg dir Reconvales oder Bioserin. Das ist sehr hochwertig und es genügen geringe Mengen.

Ich kann dir leider nicht mehr dazu sagen, denke aber, dass noch weitere Beiträge dazu kommen.

Ich wünsch dir und deinem Schatz viel Kraft zum Kämpfen und alles alles Gute!!!

Hey, danke für die schnelle Antwort.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Aus eigener, leidvoller Erfahrung muss ich sagen, dass Katzen sehr schnell abbauen können. 1 kg (!!) in den letzten Tagen ist eine enorme Abnahme und er sollte nicht weiter unversorgt sein.
Geht ein Ultraschall nicht irgendwo schneller? Reconvales oder Bioserin bitte sofort morgen besorgen.
Wie ist der generelle Eindruck und die Atmung aktuell? Mach mir doch Sorgen um den Schatz.
 
shiny

shiny

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
1.346
Ort
Oberhausen
Reconvales oder Bioserin kann ich auch nur empfehlen. Lass Dich nicht irritieren, in der Beschreibung werden nur Kaninchen, Kleinnagern und Singvögel erwähnt, aber Du kannst es definitiv auch für Katzen verwenden. Am Besten bestellst Du es im Internet, dann hast Du es schneller, als wenn Du alle Tierärzte abtelefonierst, ob das einer hat.
Zumindest bei Bioserin weiß ich, daß es nur gekühlt aufbewahrt werden darf.
Wenn Du eine größere Menge davon bestellst ( was ja im Endeffekt günstiger ist ), dann nimm Dir Einwegspritzen, zieh die Menge pro Portion darin auf und frier die Spritzen ein. So hast Du immer die richtige Menge zum Auftauen und es wird Dir nicht schlecht.

Ich würde beide Varianten bestellen, so bist Du auf der sicheren Seite, falls sie eins davon evtl. nicht annimmt.

Bioserin und Reconvales findest Du z.B. hier : https://www.tiervitalshop.de/de/258/261/786/449/

Sollte es Deiner Katze aber immer weiter sehr schlecht gehen, würde ich nicht bis nächste Woche warten, sondern mit ihr in eine GUTE Tierklinik fahren.

Alles Gute für Euch !

Claudia

Nachtrag : Poste doch hier mal die ersten Stellen Deiner PLZ, vielleicht kann Dir jemand eine gute Klinik empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
Danke für eure Hilfe, werd mich morgen gleich um diese beiden Sachen kümmern.
Das komische ist halt, Sonntag gings ihm so schlecht. Und Montag zeigte er wieder Appetit. Hat katzenstange genommen und putenbrust und Leberwurst. Zwar nicht das beste, aber dachte, ehe er gar nichts im Bauch hat. Und seit dem ta Besuch gestern will er gar nichts mehr.
Mit Spezialisten kenn ich mich diesbezüglich nicht gut aus, wieviel es davon in Berlin gibt. Die kommt wohl da in die tierarztpraxis
 
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
In Berlin gibt es glaub ich nur düppel.
@ engelsstaub, die atmung ist sehr viel besser geworden und die Zunge ist auch nicht mehr blau. Aber die Leber ist halt noch vergrößert. Könnte das mit der Leber zusammenhängen, dass er keinen Appetit hat? Und fühl dich gedrückt wegen deinem kleinen
 
Zuletzt bearbeitet:
H

heanda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2007
Beiträge
851
Hallo,
leider kenne ich mich mit den Symtomen nicht aus, aber zum Herzschall kann ich dir vielleicht helfen.

ich bin mit einem meiner Kater hier:
http://www.herztierarzt.de/

ansonsten kannst du es auch hier versuchen:
http://www.tierkardiologe.de/index.php

alternativ die Tierklinik in Potsdam, aber das wird vermutlich zu weit sein..

Daumen sind gedrückt, dass dein Katerchen schnell wieder gesund ist!
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Die blaue Zunge ist schon alamierend. Ich wage da keine Prognose/Diagnose. Nimms mir bitte nicht übel. Es klingt aber alles sehr ernst.
Ich hoffe, dass dir eine gute Tierklinik empfohlen werden kann und du morgen direkt handeln kannst.

In Berlin gibts doch hoffentlich einige, gute Kardiologen für Katzen?
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
Ich kenne mich mit diesem Krankheitsbild nicht aus, aber ich finde es so alamierend, dass ich mir einen anderen TA oder besser Tierklinik suchen würde. Die Ursache muss schnell gefunden werden. Bis nächsten Freitag würde ich auf keinen Fall warten.
Wurde ein Blutbild gemacht?

Ich drück die Daumen, dass es schnell wieder gut wird.
 
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
  • #10
HallO ihr lieben, erstmal vielen dank für alle eure Zusprüche. Ich habe heute noch einen Termin bei einem anderen ta, der dann falls nötig auch gleich den herzultraschall macht. Ihre ferndiagnose lag aber eher auf fip, ohne ihn zu sehen, aber genaueres wissen wir erst nachher. Blutbild wird auch gemacht. Drückt uns die daumen
 
J

JaneJack

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
358
Ort
Hamburg
  • #11
Hallo Anja,
auch wenn ich Dir nicht weiterhelfen kann drück ich feste die Daumen. Ich hoffe mein rat dich hier anzumelden hilt dir wirklich weiter. Alles gute für die Untersuchung nachher.
LG Andrea
 
Werbung:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #12
Das hört sich gar nicht gut an, gut, daß Du einen TA-Termin hast. Ich habe so etwas ähnliches bei meinem Kater Johnny Walker gehabt, es ist schlimm, wenn man so hilflos zusehen muß, schließlich liebt man ja seine Katzen.
Um Dich nicht auf eine falsche Spur zu bringen, schreibe ich die Diagnose hier nicht, denn es kann ja alles Mögliche sein.
Aber bitte berichte weiter, ich fiebere ja mit, weil ich ganz genau weiß, wie es Dir jetzt geht.
Ich drücke ganz fest die Daumen
 
B

Buzi27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
21
  • #13
hallo moamty.
eine gewichtsabnahme ist meines wissens beim entwässern normal. mein kater hat damals innerhalb von 3 tagen 450g verloren, und meine kardiologin hat mir schon mal von ner katze erzählt die 1,5 kg reines wasser einglagert hatte. dass die katze nicht essen will ist aber natürlich nicht gut. das hochwertige futter ist auf jeden fall gut. aber solange du es nicht da hast solltest du versuchen es der katze appetitlich zu machen. oft hilft es schon wenn man etwas sahne oder tunfischöl daraufträufelt.es gibt auch extra pasten, die appetitanregend sind. und von trockenfutter würde ich auch abraten.
ansonsten drücken wir euch alle daumen und pfoten für die untersuchung.
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #14
Unsere Daumen und Pfötchen sind gaaaaaaaaaaaanz fest gedrückt ;).
 
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
  • #15
Das hört sich gar nicht gut an, gut, daß Du einen TA-Termin hast. Ich habe so etwas ähnliches bei meinem Kater Johnny Walker gehabt, es ist schlimm, wenn man so hilflos zusehen muß, schließlich liebt man ja seine Katzen.
Um Dich nicht auf eine falsche Spur zu bringen, schreibe ich die Diagnose hier nicht, denn es kann ja alles Mögliche sein.
Aber bitte berichte weiter, ich fiebere ja mit, weil ich ganz genau weiß, wie es Dir jetzt geht.
Ich drücke ganz fest die Daumen

ich würde gern wissen, was das für eine diognose war, die bei dir rauskam. ich habe vorhin durchzufall was über fip gelesen, dass ich bisher nicht wusste. nämlich über brustwassersucht oder so ähnlich. meine nerven fahren grade achterbahn. wusste bisher nur über bauchwassersucht. da die symptome fast alle dafür sprechen für die brustwassersucht, denke ich, dass es wahrscheinlich das ende für meinen kleinen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #16
Daumen sind ganz fest gedrückt!!! Toll, dass du für dein Tier sofort handelst und nicht wartest. Hoffentlich wird alles gut. Ich wünsche es euch sehr.

FIP ist leider nicht so einfach und eindeutig festzustellen.
Tarzan hatte einen Erguss in der Lunge und nach einem Schall wurde seine Herzerkrankung offensichtlich.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #17
Es muß nicht FIP sein, es gibt so viele andere Möglichkeiten...., leider ist FIP schwer zu diagnostizieren, oft erst, wenn es zu spät ist wie bei meinem armen Kater Paul. Der hatte die Symptome so gut versteckt, daß innerhalb einer Nacht alles vorbei war. Er hatte den ganzen Tag normal gefressen und sich normal verhalten, auch in der Zeit davor, aber ich glaube, das war kein typischer Fall.
Es hört sich hier fast so an, als hätten meine Katzen schon alle Krankheiten gehabt, Aber ich bin ja auch schon ein wenig älter und hatte deshalb schon einige.
Viel, viel Glück!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #18
Es kann alles mögliche sein, warte erst einmal ab. Soooo häufig ist FIP auch nicht, und das Coruna-Virus tragen meistens Katzen, die mal in größeren Verbänden gelebt habe, wie mein Paul, der aus dem Tierheim kam, und auch dann bricht FIP ja nicht immer aus, Pauls Schwester Fiene geht es glänzend.
Ich habe seit über 30 Jahren Katzen, aber nur einen einzigen Kater durch FIP verloren, also bleib erst einmal ganz ruhig, Katzen spüren es, wenn man Angst hat, und das ist ja jetzt nicht gerade hilfreich (ich habe leicht reden, ich bin auch immer ganz krank vor Sorge, wenn etwas mit meinen Katzen ist). Aber vielleicht bekommst Du das ja hin.
Auf jeden Fall ist FIP extrem schmerzhaft, mein Paul hat geschrien, es war schrecklich, vor allem, weil es mitten in der Nacht war, ich nicht wußte, was los ist, und wir in der Pampa leben, wo es keinen Tierärztlichen Notdienst gibt.
Und er hat gelbes Zeug erbrochen, was es war, habe ich erst hinterher erfahren, als ich mit näher mit FIP befaßt habe.
Wenn Du Dich jetzt verrückt machst, hilft es DIr nicht, deshalb wollte ich eigentlich nichts schreiben. Es kann ja auch etwas weniger schlimmes sein, was gut behandelbar ist
Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen, und schaue hier ab und zu rein, ob es etwas neues gibt.
Wann ist denn der Termin?
 
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
  • #19
so, dann werde ich mal bericht erstatten.

war eine tolle tierärztin, die meinen kleinen in ihrer mittagspause dazwischen geschoben hat, weil die so viele termine haben. ist eine ta, die nur katzen behandelt.

wir waren fast eine stunde dort und uns wurde auch eine menge erklärt. jetz zu dem kleinen.

ihm wurde blut abgenommen, die befunde kriegen wir wohl hoffentlich morgen. diabetes hat er nicht, die hat nen schnelltest gemacht. sein herz sagt sie, scheint auch recht fit und sind keine geräusche zu hören. also hat sie gesagt, würde sie erstmal das blutbild abwarten, bevor wir dann soviel für das herzultraschall bezahlen. weil sie der meinung ist, dass er nichts am herzen hat. für fip meinte sie, sind es zu wenig symptome, die er zeigt. temperatur lag heute bei 39,1. das soll wohl an der grenze sein. und abgenommen hat er jetzt seit letztem mittwoch genau 1 kilo

auch diese tierärztin ist aber etwas ratlos, weil sie meint, es passt irgendwie nix richtig zusammen für ne diagnose. und ist alles sehr mysteriös. auf jeden fall war er völlig ausgetrocknet und hat zwei infusionen bekommen. ER WAR GANZ TAPFER DER KLEINE KRIEGER.

habe dann noch reconvales und von royal canin so ne dose gekauft, die ihm wohl das essen erleichtern soll. das futter kann man wohl auch gut ins mäulchen spritzen, wenn er weiterhin verweigern sollte. habe noch tabletten bekommen (peritol) die sollen wohl auch den appetit anregen.

ich muss sagen, dass ich von der praxis und der ärztin echt begeistert war und denke, dass ich mit ihm da auch wieder hinfahren werde.
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #20
Obwohl alles noch rätselhaft ist, sind das doch schon einmal nicht die schlechtesten Nachrichten. Vielleicht ist es ja auch nur ein Infekt?
Morgen wissen wir alle hoffentlich mehr
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
11
Aufrufe
15K
A
K
Antworten
23
Aufrufe
6K
*kräh*
K
K
Antworten
85
Aufrufe
223K
kisu
T
Antworten
9
Aufrufe
6K
Mitzemami
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben