ich schaffs einfach nicht mit leo

MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

immer das selbe problem. leo ist zu dick. bzw. steht zu gut im futter. er bekommt also barf unter seinem soll, gestreckt mit gemüse und wasser ohne ende (kot ok), alles ok....
er bekommt auch pansen, usw., fleisch, das lediglich den magen füllt ab und an, null leckerlies, nichts.

er hat hunger. immer.
er ist gut erzogen. und trotzdem ist er mir soeben die beine hoch, als ich mittagessen gemacht habe.

das ist doch wahnsinn.

irgendeiner noch eine idee? der hat 24/7 hunger ..
BBs alle ok, schilddrüse natürlich, alles.
ich weiss nicht was tun?

liebe grüsse
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Warum ist Leo zu dick, wenn das Futter so streng reduziert ist?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
@momenta: er ist nicht zu dick. aber er wäre es, wenn ich ihm mehr geben würde - und er wäre ein elefant, wenn er so viel fressen würde, wie er wollte...
warum das so ist, wüsste ich auch gerne. mio lasse ich fressen wie er möchte; der frisst knapp sein soll und ist viel zu dünn...aber will einfach nicht mehr.

@eloign: im moment 6,4 kg.. sie sind aber klein, meine miniBKHs :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
Ich hatte damals mit Kitty als ich sie noch gebarft habe das gleiche Problem, wirklich immer hunger. Nachdem sie dann das Rohfutter auch nichtmehr wollte, habe ich wieder auf Nafu umgestellt und alles gut. Sie muß gerade auch etwas abnehmen und mit dem Nafu gar kein Problem. Sie zeigt nur das sie Hunger hat, zu ihren Futterzeiten.
Woran das liegt, habe ich nie herausgefunden. Ideen habe ich leider auch nicht mehr. Tut mir leid.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Vom Gewicht her dürfte sich Leo eigentlich vollkommen im Rahmen befinden. (Wenn ich lese, dass BKH-Kater bis zu 8kg schwer werden können.)
Wenn Leo nicht zu dick ist, dann spricht doch eigentlich nichts dagegen, dass er sein übliches Soll wieder bekommt, oder?
Momentan nähert sich der Winter und auch manche Wohnungskatzen neigen dazu, sich ein wenig auf Vorrat anzufressen. Vielleicht trifft das auf Leo zu? (Es gibt in der Tat jahreszeitabhängige Gewichtsunterschiede von bis zu einem 1kg.)
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
@carlo: ich trau mich aber nicht wegen der nieren und wegen der damaligen möglichen futtermittelunverträglichkeit (irgendwas im nafu, schimmelpilze o.ä.?) wieder nafu zu geben. die nierenwerte sind bei beiden seitdem ich angepasst barfe super und es wurde nienienie mehr erbrochen, kein DF mehr, nichts. ich trau mich nicht, bzw. ich möchte eigentlich auch nicht. ich bin eingefleischter barfer geworden. ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
Hi, ich kann mich ganz dunkel an den einen oder anderen Thread von Dir zum Thema Leo und das Fressen erinnern. Wenn man mal von der Idee, dass ihn echter Hunger plagt, abgeht: hältst Du es für denkbar, dass angesichts seiner Vorgeschichte, eine gewisse Verknüpfung Fessen und positive Aufmerksamkeit entstanden sein könnte? Und damit dann ein Bedürfnis nach Aufmerksamkeit über Futter und Verlangen danach gestillt wird?

Ist jetzt etwas vom eigentlich "Hunger"-Problem weggedacht, aber ... wer weiß. Wie man das rauskriegen könnte ... hm. Interessant wäre: was macht Leo, wenn Du seinen Futtermengen-Wünschen einfach mal ein paar Tage nachgibst?

LG, Kerstin
 
Zuletzt bearbeitet:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
@stachelnüsschen: hab ich mir auch schon überlegt. aber ich denke nicht, dass es damit zusammenhängt. er bettelt nach futter. denn wenn er merkt, dass er nichts bekommt, dann zieht er wieder ab und bleibt nicht weiter bei mir. er merkt, ok, nicht mein futter .. spätestens dann, wenn ich reinbeisse .. und dann zieht er meist motzend ab.
er hat auch letztens das erste mal in seinem leben versucht essen zu klauen, das unbeaufsichtigt auf dem tisch stand. das hätten sie bisher nie gemacht!!

sonst ist es übrigens besser geworden mit der aufmerksamkeit und dem arbeiten.

nachgeben habe ich versucht. so wie damals bei schlinger-mio. er frisst mir die haare vom kopf, beruhigt sich auch nach 1,5 wochen nicht, schlingt auch nicht, frisst langsam, aber unmengen.. und hat zugenommen ohne ende. habe ihn dann wieder runtergesetzt bei 7kg angekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Carlo99

Carlo99

Forenprofi
Mitglied seit
14 Dezember 2009
Beiträge
8.662
Ort
im schönsten Bundesland der Welt ;-)
  • #10
@carlo: ich trau mich aber nicht wegen der nieren und wegen der damaligen möglichen futtermittelunverträglichkeit (irgendwas im nafu, schimmelpilze o.ä.?) wieder nafu zu geben. die nierenwerte sind bei beiden seitdem ich angepasst barfe super und es wurde nienienie mehr erbrochen, kein DF mehr, nichts. ich trau mich nicht, bzw. ich möchte eigentlich auch nicht. ich bin eingefleischter barfer geworden. ;)

Oh, um Gottes willen, ich wollte dich auch nicht zum Nafu überreden. Wäre froh wenn es hier gefressen werden würde.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Hm. Einer meiner Kater ist auch sehr verfressen...(war beim Einzug hier mal ein 10-Kilo-Brummer)...

Ein klein bisschen "reinlegen" konnte ich ihn mit Verkleinern der Mahlzeiten und dafür öfter füttern. Wobei da alleine schon durch die Arbeit natürlich gewisse Grenzen gesetzt sind ... und ich keine Ahnung über die Machbarkeit bei Barfern habe ... sonst fällt mir auch nichts rechtes mehr ein ... zumal Leo nicht schlingt (also auch verlangsamen durch den ein oder anderen Trick nichts bringt)
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #12
Leider ist öfteres und dann weniger füttern auch das einzige, was mir einfällt.

Oder eben Lunge zufüttern, wenn er sie nimmt, aber das machst du ja wohl schon.
 
C

Catma

Gast
  • #13
...nachgeben habe ich versucht. so wie damals bei schlinger-mio. er frisst mir die haare vom kopf, beruhigt sich auch nach 1,5 wochen nicht, schlingt auch nicht, frisst langsam, aber unmengen.. und hat zugenommen ohne ende. habe ihn dann wieder runtergesetzt bei 7kg angekommen.
Auwei... hast du denn das in Verbindung mit festen Futterzeiten gemacht? Wenn nein, würde ich es einfach nochmal versuchen mit dem übermäßig Futter geben, aber eben mit festen Zeiten und öfter über den Tag verteilt als jetzt...
Langfristig muss er ja lernen, dass es genug gibt, und das kann er nicht, wenn er Hunger hat...
Wenn Du Angst hast, dass er nochmal so aufgeht, dann mix ihm viel Lunge rein und/oder gib ihm große Fleischbrocken, auf denen er ordentlich lange herumkauen muss, Hühnerhälse, -flügel, Küken etc, falls er das futtert...
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9 Juni 2009
Beiträge
6.298
Alter
39
Ort
Köln
  • #14
(Es gibt in der Tat jahreszeitabhängige Gewichtsunterschiede von bis zu einem 1kg.)

da würde mein TA schon panik schieben :rolleyes:
der bekommt schon die kriese wenn ne katze seit dem letzten besuch 50g abgenommen hat...
neulich war der schon panisch weil bagira NACH EINER OP!!! 100g weiter abgenommen hatte...
son spinner, sorry... aber is doch war...
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #15
hello

sorry, netz war gestern kaputt hier bzw. steigt immer wieder aus. hm.

also:

@mrs. filch & catma: öfters füttern kann ich nicht. ich kann nur morgens und abends. mittags bin ich max. 1mal die woche da, am WE auch sehr unterschiedlich, mein freund wäre am WE da, aber der kann das nicht, der weigert sich.
lunge frisst er mir nicht. nur pansen. hälse etc. frisst er ebenfalls schlecht, er will einfach nicht kauen bzw. lernts einfach nicht. ich muss ihm heute noch immer alles klein schneiden. der hungert lieber 3 tage, als VOLL reinzubeissen. geht einfach nicht. alles alles versucht (ihr kennt mich ;) ).
fleischbrocken mache ich, aber ehrlich gesagt vorzugsweise doch eher kleineres fleisch, da ich da mehr wasser unterschummeln kann, manchmal fast 3/4 napf voll, das er auch brav mittrinkt.

die kur könnte ich nochmal machen. aber eben. er siehts nicht. heute morgen gabs auch mehr als genug. wiedermal als test. 20min später habe ich mir einen joghurt geholt und er kam schreiend an.
sorry, der hat ne meise.

er tut mir einfach leid, wenn er anscheinend immer hunger hat.... er bettelt immer. und ich schicke ihn immer raus. immer immer immer immer. er lernts nicht. und wenns futter gibt, va. morgens, wenn sie noch oben sind und ich mache das futter, dann schreit er wie am spiess. unfassbar. :confused:

gibts denn keinen 'salat' für katzen? für pferde gibts auch so nichts-futter... :confused::confused:

liebe grüsse
 
Larky

Larky

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
2.536
Alter
34
Ort
Bergischen Land
  • #16
könnte es vlt sein, dass du weniger Fett fütterst damit er nicht zunimmt?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #17
@larky: nöp. so blöd bin ich auch wieder nicht. :D

@tiha: nunja, dann muss sein wohlfühlgewicht offensichtlich in einem bereich liegen, den ich und mein TA für ungesund erachten. ergo: sein gewicht wird tiefer gehalten.
das mit dem füttern hab ich gemacht. er hat auch dann nicht genug bzw. frisst, geht irgendwann, kommt dann aber nach 2h schonwieder an (habe zu dieser zeit versucht ausnahmsweise 3mal zu füttern), hat dann immer geschrien bis zur nächsten mahlzeit, dann wieder das selbe spiel - nach 2 wochen so arg zugenommen und sich immernoch nicht beruhigt, sodass ich abgebrochen habe und wieder rationiert. leider.

total übergewichtig... naja ich weiss nicht? es sind kleinwüchsige BKHs ;) .. und da ist er auf 7kg hoch. stattliche kater haben 7kg .. aber nicht diese kleinen cervelats hier. ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Hi MioLeo,

es wird hier wohl kaum jemand bezweifeln, daß Du konsequent bist. :)

er tut mir einfach leid, wenn er anscheinend immer hunger hat.... er bettelt immer. und ich schicke ihn immer raus. immer immer immer immer. er lernts nicht. und wenns futter gibt, va. morgens, wenn sie noch oben sind und ich mache das futter, dann schreit er wie am spiess. unfassbar. :confused:

Ganz ehrlich? Der Kater weiß worum es geht und er setzt es gezielt ein.
Für mich liest sich das schon so, als wenn er genau wüsste, was er tun muß, damit Du reagierst und wenn Du nicht reagierst, weiß er daß Du nicht reagierst, damit er denkst, daß Du nicht reagierst ;)

Du schickst ihn raus? Das wäre was für meine Bande. Drei von vier würden Sitzstreik machen, nicht weil sie Hunger haben, sondern nur so, einfach nur so.


Haben Deine Kater eigentlich mal Futter zur freien Verfügung bekommen oder hast Du schon immer rationiert?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #19
hello

grins. die böse rabenmutter. ja sicher muss er vom sofa raus (sofa neben meinem tisch), wenn ich esse und er bettelt. wenn er da schlafen/liegen möchte, gerne, wenn er bettelt, dann 'raus'. sorry. unsere hunde mussten früher auch immer raus, betteln ist nicht, klauen ist nicht. ausserdem stört es mich sehr, wenn man bettelt.

ja. ganz am anfang hatten sie futter zur freien verfügung. und dann begann leos mäkelei. die geschichte kennen wohl viele. ich hab ihn dann nur durchbekommen mit den fixen zeiten, damals riesigen abständen, spielen spielen spielen sporrrrt, hunger erzeugen, erst dann füttern.

manchmal hab ich einfach das gefühl, er ist ins gegenteil gekippt. .. und er hat garkeinen hunger. nur fresslust bzw. fress-angst. dabei ist die mäkelei schon lange geschichte und es gibt immer fix fressen. da müsste man sich eigentlich in sicherheit wiegen.

naja. ich reagiere nicht, wenn er sonst bettelt. einfach garnicht. nichts.
ich reagiere nur, wenn ich esse. dann stört es mich. aber sonst nie... da kann er gurren, um die beine streichen, schnurren, gucken .... meinetwegen 30min... das ist egal und ok.

liebe grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Geisterlicht

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2008
Beiträge
3.566
  • #20
Ich kann Dich gut verstehen, denn ich habe auch so ein verfressenes Exemplar, bei dem ich hoffnungslos überfordert bin. Herr Kater wiegt mittlerweile ca. 6 kg und ist nicht nur subjektiv zu dick, der hat auch objektiv eine richtige Wampe und immer, immer, immer Hunger.

Gestartet haben wir mit 160 g BARF pro Tag plus Fett. Mittlerweile sind wir runter auf 120 g plus Fett (inklusive Supplemente und Ballaststoffe). Damit er nicht ständig Hunger hat, könnte ich ihm sicher mehr geben oder auch am Wochenende öfter füttern. Nur - das ist ein Freigänger, der sich locker auch mal ein Kaninchen im Teenageralter hinter die Binde kippt und dann immer noch Hunger hat und ohne Appetitbeeinträchtigungen sein Frühstück futtert.

Neben seiner Jagdleidenschaft für all das, was eine Katze so mag, hat er auch noch die gelben Säcke für sich entdeckt. Letztens lag eine leere Ja!-500 g Margarine-Verpackung in meinem Garten. Von mir war sie nicht und von meiner direkten Nachbarin auch nicht.

Für den Kater müßte es eigentlich Zwingerhaltung, Laufband und 5x am Tag ein Stück Fleisch sein...
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben