nur am Weekend barfen?

AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Mhm, ich bin echt neugierig und würde es gerne mal ausprobieren. Wenn ich jetzt anfange, mir etwas zusammen zu mixen (Rezepte hab ich genug hier gefunden) und des einfriere und das aber nur 1-2 die Woche gebe....laufe ich dann Gefahr, dass Nafu ignoriert wird?
Habt ihr da Erfahrungswerte?
Und nen Internethandel, den ihr mir empfehlen könnt, bei dem ich Fleisch und Supplemente etc bestellen kann, aber bitte geringe Menge (sonst geh ich gleich zum Fleischer^^)? So für nen paar Portionen zum testen und ohne, dass der Tiefkühlschrank explodiert...ich glaub, das macht mein Freund nicht mit...hab ja erst die zweite Katze und das Nafu durchgedrückt....

wollte hiermit beginnen:

http://www.katzen-forum.net/barfen/65431-barfen-ist-ganz-einfach-und-preiswert.html, das Bilderzeug oben als Anleitung nehmen^^
und: wie halte ich es mit der Supplemente? Was brauche ich dann wirklich??
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
vor allem solltest du dich erst mal einlesen das du weißt was du tust und was wofür gut oder auch nicht ist

irgendwelche gefundenen rezepte würd ich nicht nehmen, da diese nicht an den bedarf deiner katzen angepasst sind



Supplemente Einkaufsliste alles bei www.lillysbar.de erhältlich


Feinwaage + justiergewicht topomol

Taurin

Frisches blut oder Fortain

Allcura Vitamin E Tropfen 30ml oder im wechsel
weizenkeimöl NICHT bei nierenerkrankung

Calciumcarbonat, Calciumcitrat, Algenkalk u. Eierschale machen das selbe, sollten aber durchgewechselt werden

Knochenmehl ggf. NICHT bei nierenerkrankung
Dicalciumphosphat .. im wechsel alternativ zum knochenmehl

Bierhefeflocken (drogerie/discounter) NICHT bei nierenerkrankung
oder z.B. Vit.B komplex von Ratiopharm (apotheke)

Seealgenmehl NICHT bei schilddrüsenüberfunktion

Meersalz oder Himalayasalz … ohne jod und rieselhilfe (drogerie oder discounter)
Lachsölkapseln (drogerie oder discounter)
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Bevor du anfängst riesig mit Supplementen rumzutesten - versuch doch erstmal, ob deine Schnuffels überhaupt an Fleisch rangehen. Nicht alle machen das nämlich. Und du kannst bis zu 20 % des Futters einfach als Rohfleisch geben, OHNE dass du mit Zusätzen anfangen musst.

Gib erstmal einfach nur rohe Hühnerhälse, Flügel u.ä. und guck, ob deine das mögen. Danach kannst du immer noch entscheiden, ob du das machst.

Meine kriegen sowas ab und an mal zwischendurch oder wenn ich mir selbst ein Fleischstück mache, kriegen sie einen Teil ab. Ab und zu mögen sie das ganz gerne - immer aber nicht.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
beide lieben rohes Fleisch, das mit den 20% ca mach ich ja schon....2-3 mal die Woche aber zusätzlich, da es eben doch einseitig ist.
Kauf ja extra schon Fleisch für beide ein..und sie werden ganz wild dann^^
Ich überleg eben, ob ich statt nur ne Zwischenmahlzeit aus dem Fleisch auch eine vollwertige Mahlzeit hin kriege und dann eben das Nafu an dem Tag weg lasse
dachte, die Rezepte wären so übernehmbar...k, ich bin belehrt..aber am einlesen bin ich eh schon dran^^ Ich würd ja va gerne wissen, ob ihr es erlebt habt, dass Nafu dann iwann net mehr gefressen wird?? Und ja, ich weiß, dass es von Katze udn katze anders ist! Ich möchte nur eure Erfahrung wissen, mehr net^^
Und ich versuch ja schon mit den Supplis durchzusehen...

es juckt mich in den Fingern, es mal zu testen..eben weil beide rohes Fleisch lieben aber ganz umstellen ist erstmal nicht drin
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Du kannst für den Anfang durchaus Rezepte von hier übernehmen, wenn es gute Rezepte sind. Auf die Dauer würde ich das nicht tun, aber zu Beginn durchaus. Bedenke: Auch das industrielle Futter ist ja nicht angepasst, sondern orientiert sich an der "Durchschnittskatze" - mit allen Problemen, die das mit sich bringt.

Allerdings, du läufst durchaus die Gefahr, dass deine Katzen dann das Nassfutter nicht mehr akzeptieren. Ist mir so passiert, und sogar schon beim 20%-Barfen. Allerdings bei einer Freigänger-Kätzin, die sich wohl gedacht hat: "Prima, das gute Draußen-Futter gibt´s jetzt auch Zuhause, und sogar schon gepellt" :rolleyes:

Also, das Risiko besteht. Ich musste halt äußerst kurzfristig umsteigen, aber ich habe es keinen Moment bereut (außer dem Moment, als ich das Geld für den neuen Froster hinlegen musste)
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Danke! Die Links wurden bereits ausgedruckt. Fürn Anfang sicher was, ich les mich auch gerade noch immer ein^^
Eine komplette Umstellung erstmal nicht, a) gibts auch mal eine Urlaubsbetreuung etc und ob Brüderchen das mit macht..glaub ich nicht´und b.) Will ich nicht über Schatz hinweg entscheiden...und er ist noch nicht begeistert. Und er hat genug zugestimmt in letzter Zeit (zweite Katze und Trofu durfte endlich ganz weg). Jetzt noch das Gefrierfach ganz zu blockieren.....ne, lieber langsam angehen^^ Ich merk nur, beide mögen es und will ihnen was gutes tun.

Ganz auf Nafu verzichten ist also erstmal nicht angedacht...aber wenn ich die Fleischnebenmahlzeiten bisher durch ein vollwertiges Fleischmahl ersetze...wärs ja nen Anfang und ich hab kein mieses Gewissen mehr, weils ja doch unvollständig ist.

Mal schauen, bisher nehmen sie an Tagen mit Fleisch wenig Nafu zu sich, am nächsten Tag aber wieder mehr Nafu. Interessant hier zu lesen, was passieren kann^^ Ma schauen, was passiert, wenn ich aus dem Snack eine ganze Mahlzeit mache.
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Also ich habe genau ein Fach im Tierfkühler fürs Barf, da paßt genug rein für einen Monat und 3 Katzen, dazu noch ein bißchen Blut, Sprotten und Küken.
Also platzen tut der noch ned. :)

Ich bestelle auch nicht ich kaufe mein Fleisch beim Barfshop, schau mal hier ob du einen in der Nähe hast.
http://www.gesundehunde.com/sites/ernaehrung_002_1.php?&meat_plz=bw


Ich fahre ab und zu auch 50km nur weil da die Auswahl größer ist. :eek:
Mein Freund hält mich für leicht verrückt.

Dosenfutter mögen meine übrigends viel lieber seid es Barf gibt.
Ist halt was besonderes für sie gibt es jeden Sonntagmorgen, weil es da Nachmittags Küken gibt und Abends ein großes Stück Fleisch, ohne Supplemente zum zernagen, manchmal auch Hühnerkarkassen oder sowas.
 
C

Catma

Gast
Hier bei uns wird teilweise gebarft. Es schwankt von ca 50 bis 80%.

Als ich nur ausgetestet habe, habe ich im Supermarkt nach Fleischabschnitten gefragt, jetzt kaufe ich das Fleisch frisch vom Barf-Stand auf dem Wochenmarkt.
Wenn du im Supermarkt Fleisch holst, reicht preiswertes Suppenfleisch völlig, gerade wenn es schön fettig, knorpelig und sehnig ist, ist es gesund für Katzen.

Carlos und Leo waren vorher jahrelang Dose gewohnt und waren sehr mäkelig. Seit gebarft wird, wird auch an Dosen weniger gemäkelt, was aber wohl daran liegt, dass ich sie im Zuge der Barf-Umstellung an häufigen Futterwechsel gewöhnt habe... Also Dose wird deswegen nicht weniger gern gefuttert.

Orlandy und Chico sind noch nicht so lange hier, beide haben auch erstmal Dose bekommen und bei beiden sieht es immer mehr so aus, als würden sie Dose immer weniger mögen... Aber verschmäht wird nichts wirklich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

  • catlogic
  • Barfen
2
Antworten
20
Aufrufe
11K
Antworten
6
Aufrufe
2K
augenstern
Antworten
10
Aufrufe
2K
EagleEye
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben