Holly ist eingezogen... und ich habe ein schlechtes Gewissen!

  • Themenstarter Sandra´sCharly
  • Beginndatum
  • Stichworte
    weg
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #21
Werbung:
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #22
Also ich würde für die beiden armen Miezen eher einen Übergangspflegeplatz suchen mit der Option, dass die Frau die zurück bekommt, sobald sie sich von ihm getrennt hat. Vielleicht kann sie sich mit dieser Option auch anfreunden.

Dass die Mieze bei euch einen guten Platz hat und ihr sie nicht wieder hergeben müsst, ist glaub ich allen klar. Die Frau wird auch glücklich sein, dass es ihrer Süssen bei euch gut geht..

oh mann...... Bitte bleib mit ihr in Verbindung. Ich glaube, sie kann eine Freundin gebrauchen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #23
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2008
Beiträge
564
Alter
43
Ort
Wehretal
  • #24
oh mann...... Bitte bleib mit ihr in Verbindung. Ich glaube, sie kann eine Freundin gebrauchen.[/QUOTE]

das verspreche ich Dir aufs Pfötchen und Händchen...
Sie ist auch eine sehr nette Erscheinung und war mir sofort sympatisch, ich ihr auch sonst hätte ich Holly nicht bekommen.
Ich bin gespannt wie die Nacht bei denen verlief, sie haben bestimmt gestritten und sie viel geweint...
 
F

fränz

Gast
  • #25
Immerhin hat sie ja selbst schon was Wichtiges gesagt, er weiß, dass sie die Katzen mehr liebt als ihn, geht ja nicht an, gell.
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #26
Ich kann mich noch gut an eine erinnern, die ihre Katzen hergegeben hat und nach einem halben Jahr verzweifelt versucht hat, sie wieder zu finden.
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2008
Beiträge
564
Alter
43
Ort
Wehretal
  • #27
Ich kann mich noch gut an eine erinnern, die ihre Katzen hergegeben hat und nach einem halben Jahr verzweifelt versucht hat, sie wieder zu finden.

oh oh, was soll ich tun wenn sie in ein paar wochen/Monaten kommt und will Holly zurück???:eek:
Ich denke gerade an Casper´s Dosi, die so unentlich Kämpft und leidet.
 
Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
  • #28
Ich denke aber, dass bei euch die Situation klarer ist und ihr ja auch einen Schutzvertrag habt. Sie hat Holly abgeben und damit ist sie weg. Find ich.

Beim Lesen hatte ich auch einen Kloß im Hals, ich kann solche Frauen auch nur bedingt verstehen. Ich hoffe, dass sie noch mal die Kurve kriegt und sich trennen kann...

Zum Glück hat mein Mann mich mit so allerlei "Vieh" kennengelernt, was ihn zwar etwas verwundert hat ("eine erwachsene Frau mit Meerschweinchen...???"). Das stand aber nie zur Diskussion, höchstens die Anzahl der Tiere :D
Aber mittlerweile bietet er in Tierschutzfällen sogar Hilfe an und unser Übereinkommen ist, wenn es ein Tier in Not gibt, darf es der andere mitnehmen und dann wird dafür gesorgt, dass es gut unterkommt... Ach, in solchen Momenten weiß ich, was für einen tollen Mann ich doch habe...
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #29
Nein, dir nimmt sie Holly bestimmt nicht mehr weg. Das glaub ich nicht. Das sagt mit der gesunde Menschenverstand.

Sie wird glücklich sein, dass es Holly so gut getroffen hat.
 
D

derfremde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
515
  • #30
1. gehört der Kerl über´s Knie gelegt
2. musst du bitte wirklich sehen, dass Du mit ihr in Kontakt bleibst
3. würde ICH ihr die Katze zurückgeben - nachdem sie sich erfolgreich von diesem Vollpfosten getrennt hat

mal ehrlich, Mädels - SO gut kann kein Kerl sein...

Im Übrigen stimme ich Raupenmama zu. Scheidungsanwalt klingt gut.

dF
 
L

loca

Gast
  • #31
super, daß du Holly genommen hast und mit der Frau in Kontakt bleibst, sie kann wirklich jede Hilfe brauchen bei diesem Volltrottel von Kerl.
Man kann der Frau nur wünschen, daß sie jetzt aufwacht und sich einen anderen Mann sucht. Wie kann man sich von einem Kerl nur so knechten lassen:eek:
 
Werbung:
P

petit_fleur

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2008
Beiträge
1.162
Ort
Berlin
  • #32
ich denke auch das ER sie bestens unter kontrolle hat. das sie angst hat...vor ihm..vorm allein sein oder irgendwas in der richtung....von ihm abhängig ist. sie wird auch nicht stark genug sein den soo schnell zu verlassen, und das weiss er genau und nutzt es aus...siehe katzen.

ich find es schrecklich und wenn ich lese das er daneben saß und genau zu hörte was ihr geredet habt, sieht wie scheisse es ihr geht wenn sie die katzen abgeben muss....und noch blöde grinst....das ist ein pures machtspiel von ihm.
der hat doch kein gewissen ......

mir tut die frau leid und die katzen auch.

ich hoffe das die frau irgendwann die kraft hat, den typen zu verlassen.

nein sandra das schlechte gewissen muss er haben, aber nicht du. du hilfst ihr sogar noch und ich denke auch wenn er seine finger nicht im spiel hat, wird sie die holly auch besuchen kommen.

gruss
ne fassungslose fleur
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #33
Ein schlechtes Gewissen mußt Du sicher nicht haben, Du bist nicht für das Leben der Frau verantwortlich. Vielleicht hat der Mann Druck gemacht, aber dazu gehören auch immer zwei. Vielleicht ist die Geschichte aber auch ganz anders, als die Frau sie wahrnimmt .. das kann niemand wissen und geht auch niemanden an.

Du hast der kleinen Holly ein schönes neues Zuhause gegeben, das zählt.

Und auch wenn ich den Wunsch der Vorbesitzerin nach weiteren Kontakt verstehen kann, würde ich eine ganze Weile mit persönlichen Besuchen warten, da es IMO für die Katze sonst zu verwirrend wird.
 
D

derfremde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
515
  • #34
super, daß du Holly genommen hast und mit der Frau in Kontakt bleibst, sie kann wirklich jede Hilfe brauchen bei diesem Volltrottel von Kerl.
Man kann der Frau nur wünschen, daß sie jetzt aufwacht und sich einen anderen Mann sucht. Wie kann man sich von einem Kerl nur so knechten lassen:eek:

Wozu bitte?

dF
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2008
Beiträge
564
Alter
43
Ort
Wehretal
  • #35
Ich und auch andere in meiner Familie haben das Helfersyntrom, das ist echt nicht witzig manchmal...
Für alles und jeden haben wir ein Ohr, für alles und jeden würde man sein letztes hemd geben.

Ich bin gespannt auf heute abend, was sie sagt.


Ach, sie sagten gestern sollte die Zusammenführung nicht klappen, soll ich Holly zu Ihr zurück bringen, das haben wir auch schrieftlich festgehalten. Auf die Frage was dann mit Holly passiert, sagte er: Dann suchen wir eine neue Besitzerin....!
Diese Zusammenführung zwischen Charly und Holly muss einfach klappen, ich will nicht das sie rumgeschuppst wird wie ein Möbelstück.
Zu zeit liegt Holly weiter unter dem Bett und Charly guckt unseren Vögeln beim nester bauen zu, in einem anderen Zimmer.
Ich wünsche mir nicht vil, nur das es klappt!
Ich bin aber gute Hoffnung...!

Wenn ich heute abend versuche meine Miss Holly zu baden (falls das möglich ist bei Ihr) mit was soll ich sie waschen? Gibt es da extra Duschgel für Katzen? Oder einfach nur klares wasser?
 
M

Momenta

Gast
  • #36
Hallo Sandra,

ein Helfersyndrom ist nur selten von Vorteil, sondern eher von Nachteil. Wenn man hilft, sollte man es aus Überzeugung machen und nicht aus dem "Zwang" heraus helfen zu müssen, schlechtem Gewissen etc.

Jeder Mensch ist für sein Glück, für sein Leben selbst verantwortlich, so auch diese Frau.

Mit Besuchen würde ich solange warten, bis Holly sich eingelebt hat.


Wenn ich heute abend versuche meine Miss Holly zu baden (falls das möglich ist bei Ihr) mit was soll ich sie waschen? Gibt es da extra Duschgel für Katzen? Oder einfach nur klares wasser?


Weshalb soll Holly gebadet werden?? :eek:

LG
Claudia
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2008
Beiträge
564
Alter
43
Ort
Wehretal
  • #37
Hallo Sandra,

ein Helfersyndrom ist nur selten von Vorteil, sondern eher von Nachteil. Wenn man hilft, sollte man es aus Überzeugung machen und nicht aus dem "Zwang" heraus helfen zu müssen, schlechtem Gewissen etc.

Wenn ich helfe, dann gerne und weil ich das will!

Weshalb soll Holly gebadet werden?? :eek:

Sie ist sehr ungepflegt ihr Fell fühlt sich sehr komisch an, das von Charly ist wie seide und ganz weich das eher fettig und :eek:na ja komisch halt!
Es gibt ja katzen die mögen baden, mama´s Freundin ihre tuen das sehr gerne.
Wenn man das baden verhindern kann tue ich das, aber wie bekomme ich das fell wieder schön?
 
F

fränz

Gast
  • #38
Kämmen, Kämmen, Streicheln, gutes Futter, Kämmen, Kämmen, Streicheln.......
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2008
Beiträge
564
Alter
43
Ort
Wehretal
  • #39
M

Momenta

Gast
  • #40
Hallo Sandra,

Holly hat einiges mitgemacht und das Fell ist Moment unwichtig. Wichtig ist, daß die Katze zur Ruhe kommt und sich eingewöhnen kann. Wenn sie sich eingewöhnt, frisst sie vernünftig, fühlt sich wohler und damit wird auch das Fell besser.


Meine spanischen Katzen sind mit großer Wahrscheinlichkeit nie richtig gepflegt worden und das Fell wurde mit den Wochen länger und seidiger, ohne daß ich eingegriffen habe.


Baden verursacht Stress und nur die wenigsten Katzen finden Baden toll. Laß sie erst einmal in Ruhe und gib ihr das Gefühl von Geborgenheit und ganz viel Zuneigung und Verständnis.

LG
Claudia
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
0
Aufrufe
365
milowundloki
M
C
Antworten
0
Aufrufe
2K
cathrin1989
C
C
Antworten
49
Aufrufe
9K
cathrin1989
C
Sandra´sCharly
Antworten
17
Aufrufe
1K
Sandra´sCharly
Sandra´sCharly
C
3 4 5
Antworten
87
Aufrufe
5K
rassekatze
rassekatze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben