Hilfe!! Katze Lymphknoten und Augen geschwollen - Herzfehler

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
Hallo!

Ich brauche unbedingt eure Hilfe.

Heute morgen hatte mein 1 jähriger Kater ein geschwollenes Gesicht im Bereich der Lymphknoten und Augen.
Bin sofort zum Tierarzt.

Dieser hat ihn angesehen, Herz abgehört und sagte es ist ganz akut - sein Herz schlägt ganz unregelmäßig.
Er hat einen Herzfehler.

Er hat Antibiotikum bekommen, ein Mittel was er jetzt jeden Tag für sein Herz nehmen muss und etwas gegen das Fieber (39,2)

Der Tierarzt macht uns nicht viel Hoffnung und hat uns heimgeschickt- er braucht viel Ruhe und es kann sein das er stirbt.
Wenn er nicht stirbt bis Mittwoch meinte er muss er trotzdem sein Leben lang Herzmedikamente nehmen.

Ich kann nicht hiersitzen und nichts tun?
Soll ich in die Kleintierklinik?
Zu einem Spezialisten?

Er frisst ganz normal und wirkt auch sonst nicht irgendwie müde. Ganz komisch, ich bin komplett fertig.
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.009
Hats du eine der Unikliniken in erreichbarer Entfernun (Leipzig, Giessen, Berlin, München,Hannover)? Die Herzprofis sind in Giessen, in Giessen weiß ich, ist auch eine sehr gute Intensivbetreuung gewährleistet sowie auch am WE Fachärzte abrufbar. (Ist in München sicher auch so, aber halt leider nicht überall und wichtig zu wissen.)

Das Herz muss dringend von einen KArdiolgen geschallt werden, alles andere ist Murks.
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
Danke für eure Antworten.

In der Zwischenzeit war ich in der Tierklinik.
Es wurde ein Herzultraschall gemacht. Dabei wurde festgestellt, dass ein Herzmuskel verdickt ist - er also definitiv Probleme mit dem Herz hat.
Um genaueres festzustellen, zb ob man sein Problem mit dem Herz auch operieren kann oder ob man gar nichts machen kann außer vielleicht Medikamente soll aber laut Auskunft der Tierklinik noch in einer Spezialklinik in München untersucht werden.
Er sieht nur das ein Herzmuskel verdickt ist und das Herz unregelmäßig schlägt.

Bezüglich dem geschwollenen Gesicht geht die Tierklinik nicht davon aus, dass es mit dem Herz zusammenhängt. Er tippt auf eine allergische Reaktion.
Das Gesicht sieht nun auch schon wieder normaler aus.

Es wurde ein großes Blutbild gemacht- das wird jetzt eingeschickt - ein Schnelltest auf Leukose wurde gemacht wegen der vergrößerten Lymphknoten- der Test war zum Glück negativ.

Also werde ich mir jetzt einen Termin in München bei der Herzklinik ausmachen- vielleicht kann er ja noch operiert werden. Ich hoffe es.
Aber die Tierklinik sagt sein Zustand ist nicht akut- den Herzfehler wird er schon immer haben.
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
Habe für morgen vormittag einen termin bei einer Herzspezialistin!

Ich habe solche Angst um den kleine Zwerg! Kann die Spezialistin mehr sehen als die Tierklinik mit dem Ultraschall?

Hat jemand Erfahrung mit so einer Verdickung?
Naja ich bin schon mal froh das es nicht so akut ist das er in den nächsten Tagen stirbt!

Der erste Tierarzt meinte es kann sein das er bald regungslos daliegt , apathisch wird und er sehr kalt wird ... Dann kann man nichts mehr machen... Als ihn gehen zu lassen... Extreme Aussage...
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.009
Habe für morgen vormittag einen termin bei einer Herzspezialistin!

Einen Termin Sonntag, das ist ja super. Ist das in München in der LMU?

Ich habe solche Angst um den kleine Zwerg! Kann die Spezialistin mehr sehen als die Tierklinik mit dem Ultraschall?

Auf alle Fälle.

Hat jemand Erfahrung mit so einer Verdickung?
Naja ich bin schon mal froh das es nicht so akut ist das er in den nächsten Tagen stirbt!

Hier gibt es gute Erläuterungen
http://www.tierkardiologie.lmu.de/besitzer/katzenkrankheiten.html

Vielen Katzen mit z. Bsp. einer HCM kann mit Medikamneten gut geholfen werden.

Der erste Tierarzt meinte es kann sein das er bald regungslos daliegt , apathisch wird und er sehr kalt wird ... Dann kann man nichts mehr machen... Als ihn gehen zu lassen... Extreme Aussage...

Der Blödmann.

Alles Gute für euch!
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
Ja... Also das Ganze hat uns heute alle ziemlich mitgenommen ! Nein bin aus Österreich habe eine Spezialistin in der Nähe von Linz gefunden!

Ja man zahlt zwar 30 % mehr für die Untersuchung am Sonntag aber das ist egal! Wir möchten Gewissheit und ihm die best mögliche Behandlung bieten! Ich hoffe wir kriegen es mit Medikamenten gut in den Griff!

Danke für den Link werde mir das jetzt alles mal durchlesen damit ich morgen auf nichts zu Fragen vergesse! Ich hoffe er darf noch lange bei uns bleiben!
man merkt ihm das alles gar nicht an, gestern ist er noch die Bäume hochgeklettert er zeigt keinerlei Symptome!
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
Heißt eine Verdickung immer HCM?
HCM hat keiner von den Tierärzten gesagt, aber es wird wohl HCM sein? Ich lese gerade alles mögliche im Internet und habe echt Angst!

Es steht besonders junge Katzen Sterben oft sehr früh...
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.009
Ja, Hypertroph = Vergrösserung.

Es gibt verschiedene Ursachen füe eine Herzerkrankung.
Warte erstmal ab, mach dich im Vorfeld nicht so verrückt.

Ich drück die Daumen für morgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
Danke rlm!

Ja danke das ist lieb von dir! Ich bin ehrlich gesagt den ganzen Tag nur am Weinen ich hoffe es kann ihm geholfen werden!
Ich werde berichten...morgen um 10:00 ist der Termin!
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.009
  • #10
Oh je, das tut mir leid.

Du kümmerst dich so gut, auch bei einer HCM macht ihr bestimmt das beste daraus.

Liebe Grüsse
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
  • #11
So die HCM wurde bestätigt da er aber noch keine sympthome hat muss er keine Medikamente nehmen zur zeit! Wir sollen im halb Jahres oder Jahresintervall zum Schallen kommen!

Der Vorhof ist noch normal! Verdickung auf einer Seite 7 mm auf der anderen ca 9 mm! Normal seien ca 6 mm wurde uns gesagt !
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.009
  • #12
Das tut mir leid.

Hast du den Bericht komplett mit den Werten?

Warum keine Symptome, es zeigte sich doch gestern das dass Herzchen unregelmässig schlägt? Ich meine, da sollte ein Langzeit-EKG http://www.tierkardiologie.lmu.de/studenten/holter.html gemacht werden.
Evtl. magst du doch nochmal zur LMU oder vorab mal in deren Forum http://www.tierkardiologie.lmu.de/sys/cgi/yabb2/YaBB.pl den Bericht und die Beschreibung einstellen.

War das heute denn ein ausgebildeter Kardiologe?


Edit: Hier http://www.kardiokonsult.de/24h-ekg-verleih/ kann man das Gerärt auch ausleihen, so würdest du erstmal den Weg sparen. Das Gerät kann an der Katze festgeklebt werden und die Katze soll dies unter den annährenden Tagesablauf tragen. Dann wäüre man das Stück weiter und könnte bei Bedarf dann noch zur LMU.
Leider wissen viele Kardiolgen nicht, wie sie das Gerät einer Katze ankleben sollen und wollen die Katzen dann 24 h in der Praxis/Klinik behalten. Das ist aber, vom Stress für die Katze abgesehen, unvorteilhaft, da sie ja in anderer Umgebung ist und man so nicht die Aufzeichnung davon hat, wenn sie sich normal bewegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
  • #13
Danke! Ich werde mir das mal alles durchlesen!

Ja man konnte herzgeräusche erkennen aber laut Kardiologen sind das noch keine Symptome für HCM!

Daher hat sie gemeint immer regelmäßig schallen lassen dann erkennt man ob es schlimmer wird bzw ob Handlungsbedarf besteht!
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
  • #14
Ach ja- den genauen Befund mailen sie mir im Laufe der nächsten Woche zu.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #15
Hallo Skylar,
da hast du die Experten ja schon bei dir.
Die Befunde sind bestimmt interessant, dann kann man Näheres sagen.
Rlm ist die Expertin hier, ich frage sie auch immer....
Haben die irgendwas zu den Vorhöfen gesagt??
In welcher KLinik warst du denn nun, in München oder Linz?

Langzeit EKG fände ich auch sehr angebracht, man kann in 24 Stunden doch deutlich mehr sehen als in 2 Minuten abhören oder 20 Minuten schallen.

Ein Tipp von mir, ich würde die Kontrolle im Schall öfter machen lassen, ich war mit Louis alle 6 Wochen und habe das Herz kontrollieren lassen.
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
  • #16
Danke Regine!

Ich war in der Nähe von Linz- in Sattledt!
Ich weiß nicht ob ich hier die Homepage der Klinik reinschreiben darf -aber dort sind mir alle sehr kompetent vorgekommen.

Ja die Vorhöfe sind komplett normal - absolut keine Anzeichen das etwas nicht passt. Von daher benötigt er auch keine Medikamente...

Wir werden den Schall auf jeden Fall öfters machen..das Blöde ist nur, dass wir 45 Minuten in die Klinik fahren und ihn das Auto fahren extrem stresst.
Ich möchte ihn dadurch nicht noch zusätzlich stressen. Aber ich denke halbjährlich wird passen?
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #17
Also, Louis hatte im Januar einen epileptischen Anfall, so ist überhaupt festgestellt worden, was ihm alles fehlt.
Er hat einen BetaBlokker bekommen, Atenolol 1/4 Tablette am Tag, winzig klein, wunderbar in einem Leckerli zu verstecken. Damit ging es ganz gut, der Herzmuskel ist bis August nicht weiter gewachsen.
BetaBlokker und auch ACE Hemmer sind Blutdruck senkende Medikamente, das hat ihn ziemlich ruhig gestellt, dazu sein Alter, viel gespielt hat er nicht mehr, meistens geschlafen oder gekuschelt.
Ich habe versucht es ihm so angenehm und kuschelig wie möglich zu machen, laute Geräusche, Hitze und Aufregung fernzuhalten. Also alles, was das Herzchen zusätzlich belasten könnte zu vermeiden.
Natürlich sind die TA Besuche auch Stress, aber das fand ich schon notwendig. Und wir hatten es ganz gut unter Kontrolle.

Ich wiederhole nochmal, mit dem Langzeit EKG das würde ich machen - Herzgeräusche können auch noch andere Krankheiten haben, die Muskelverdickung ist ja bestätigt, aber ich würde weitere Erkrankungen des Herzchens ausschliessen wollen.
 
S

Skylar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
105
  • #18
Ach so - ihr meint, es könnten nicht alle Erkrankungen vom Herz heute festgestellt werden?
Herrjee... ok, ich lese mir mal alles mit dem Langzeit EKG durch...
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #19
Danke Regine!

Ich war in der Nähe von Linz- in Sattledt!
Ich weiß nicht ob ich hier die Homepage der Klinik reinschreiben darf -aber dort sind mir alle sehr kompetent vorgekommen.

Ja die Vorhöfe sind komplett normal - absolut keine Anzeichen das etwas nicht passt. Von daher benötigt er auch keine Medikamente...

Wir werden den Schall auf jeden Fall öfters machen..das Blöde ist nur, dass wir 45 Minuten in die Klinik fahren und ihn das Auto fahren extrem stresst.
Ich möchte ihn dadurch nicht noch zusätzlich stressen. Aber ich denke halbjährlich wird passen?

Wenn die Vorhöfe noch völlig normal sind, sollte es auch nicht zu Lungenödemen oder Thrombosen kommen. Gehe in dich, ob alle 6 Monate reicht, mach es auch von deinem Eindruck von ihm anhängig.
Ich weiss, Auto fahren ist für viele der totale Stress, aber ich finde es vertretbar, mach ein Hörbuch an, die gleichmäßige Stimme beruhigt.
Zwischenzeitlich kannst du dich ja mal erkundigen, ob es nicht in einer Nähe einen Kardiologen gibt. Bei uns gibt es eine Bundestierärztekammer, wo jeder TA eingetragen ist auch mit Fachgebiet, vielleicht gibt es das in Ö ja auch??

Und bitte werde wieder ruhiger, es stresst ihn, wenn du so durch den Wind bist. Lies dich in das Thema ein, schmuse viel mit ihm und zeige ihm wie sehr du ihn liebst, dann kämpft er bestimmt tapfer mit!!!
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
9.951
  • #20
Ach so - ihr meint, es könnten nicht alle Erkrankungen vom Herz heute festgestellt werden?
Herrjee... ok, ich lese mir mal alles mit dem Langzeit EKG durch...

Na, es muss ja nichts weiter sein, aber ich würde es ausschliessen damit.

Meine Püppi hatte Herzrhythmusstörungen und wie sich herausstellte einen AV Block III. Grades. Das hätte man im Ultraschall nicht sehen können, aber im EKG war es deutlich sichtbar.
Und den Blutdruck würde ich mal messen lassen, eventuell den TA ansprechen wegen ACE Hemmer..
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
23
Aufrufe
18K
Chrissy1979
C
Antworten
8
Aufrufe
24K
Fellmonster
F
Antworten
4
Aufrufe
3K
minna e
minna e
Antworten
1
Aufrufe
3K
KiaraMN
KiaraMN
Antworten
26
Aufrufe
10K
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben