Hartnäckiger Durchfall - Fragen zum Darmaufbau

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Zooey

Zooey

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
1.711
Hallöchen zusammen,

meine Zooey kämpft seit Mitte Feb. mit immer wiederkehrenden Durchfällen. Wir haben es zuerst auf den Renovierungsstress geschoben, da bei uns über ca. 2 Wochen die Handwerker ein und aus gingen, zu dem Zeitpunkt hatte auch Toulouse ziemlich Durchfall. Wir waren dann bei unserer TÄ die uns eine Paste mit Lactobazillen mitgegeben hat, diese sollten wir dann über ein paar Tage geben. Joa, hat nicht funktioniert, sie haben nur dran gerochen, sich geschüttelt und das wars :rolleyes:
Ich habe dann ein paar Tage Schonkost verabreicht und siehe da, der Durchfall war bei beiden weg.

Im April gings bei Zooey wieder los, ich hatte nun sofort Giardien in Verdacht (die hatten wir hier 2013) habe daher drei Kotproben gesammelt und zu Barutzki geschickt um das volle Programm testen zu lassen.

Befund Labor Barutzki

Kot Durchfall: Katze 4 (Parasiten, Cryptosporidium AG, Giardia AG, Bakteriologie, CPE, Nahrungsausnutzung, Tritrichomonas PCR, Mykologie)
Kotuntersuchung: alle Verfahren

Endoparasiten: negativ
Cryptosporidium Koproantigen-Nachweis Cryptosporidium (AG): negativ
Giardia Koproantigen-Nachweis Giardia (AG): negativ

Bakteriologie:
Kot (Typisierung mittels MALDI-TOF)

Escherichia coli: ++ positiv
E. coli häm.: nicht nachweisbar
Yersinia spp.: nicht nachweisbar
Salmonella: nicht nachweisbar
Clostridium perfringens: +++ positiv
Campylobacter: nicht nachweisbar

Clostridium perfringens Enterotoxin (EIA): Clostridium perfringens Enterotoxin negativ

Nahrungsausnutzung:
Fett: negativ
Stärke: negativ
Muskelfaser: negativ

PCR:
Nachweis von Tritrichomonas foetus im KotTritrichomonas foetus (DNA): negativ

Mykologie:
Kot Sproßpilze: nicht nachweisbar

Anschließend habe ich den Befund mit meiner TÄ durchgesprochen, diese hat noch eine befreundete Mikrobiologin zu Rate gezogen und die meinte das ich einen Darmaufbau versuchen soll, weil eben vermutlich die hohe Anzahl an Clostridien für den Durchfall verantwortlich ist.
Ich sollte es mit Naturjoghurt versuchen, dass hat wieder nicht geklappt, Zooey ist extrem mäkelig und ich wollte sie nicht noch mehr stressen, also gabs wieder Schonkost und der Durchfall war wieder weg.
Seit einer Woche herrscht nun wieder Durchfall, Schonkost hab ich schon gekocht und anderes Dosenfutter habe ich auch bestellt aber ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich würde ihr ja gerne Heilerde oder Dr. Wolz verabreichen aber wenn ich das versuche, lässt sie ihr Futter stehen.
Mir fällt gerade echt nichts mehr ein, mein armer Schatz tut mir so leid :(
Habt ihr vielleicht noch Ideen? Bin am Verzweifeln!
 
Werbung:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Vom Dr. Wolz muss ja wirklich gar nicht viel rein und noch dazu ist es geruchsneutral.
Das lässt sie dir echt stehen? Wir haben gerade mal eine viertel Kapsel am Tag gegeben - das ist quasi nichts. :oops:
Sonst Leckerlie mit drüber streuen. Hier gehen gut die Thrive Dinger - die lassen sich so richtig schön zu staub vermahlen und drüber streuen.


Wir haben hier ja auch Clostridien (hier unser Beitrag), die wir über Darmaufbau angegangen sind. Bei uns fehlen nachgewiesen aber auch die gram-positiven Keime.
Hier gab's Dr. Wolz und Symbiopet. Beim Symbopet muss man aufpassen, alte Dosen enthalten nur Enterococcus - die hatten wir und deshalb noch Dr. Wolz. Die neuen Dosen enthalten, glaube ich, auch Lactobazillen, so dass man eventuell auf's Dr. Wolz verzichten kann, da müsste man aber mal konkret schauen.
Noch dazu muss man vom Symbiopet echt viel geben, das könnte bei euch schwierig sein.

Darüber hinaus geben wir nur Monoproteinfutter (Huhn/Geflügel ... bei allem anderen rennt er bis zu fünf mal am Tag).



Darmaufbau kann sich übrigens hinziehen. Clostridien sollen furchtbar hartnäckig sein. Wir sind auch seit Februar dran. haben jetzt eine Pause während einer 3wöchigen AB-Gabe gemacht, soll aber bald wieder los gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich bin jetzt nicht die große Durchfallexpertin, aber ich würde kein Darmaufbaumittel nehmen, das e-colis enthält, denn davon habt Ihr ja eh schon mehr als genug im Darm. Wir hatten auch eine Dysbakterie und Darmaufbau mit Symbioflor hat das Ganze nur noch schlimmer gemacht.

Die Clostridien, die bei Euch vorhanden sind, sind ja wohl welche, die auch normalerweise in der Darmflora vorkommen, wenn ich das richtig im Hinterkopf gespeichert habe. Nur eben bei Euch im Übermaß.

Ich habe gute Erfahrungen mit Huminsäuren gemacht, ich nehme da immer eine Drittel Kapsel Activomin. Sprich das aber bitte vorher mit der TÄ ab, was die davon hält, ob das einen Versuch wert wäre.

Und ich würde auch versuchen, noch viel länger Schonkost zu füttern.

Hat Barutzki keinen Vorschlag zur Darmsanierung gemacht? Ggf. würde ich dort noch mal nachfragen, die sind da ja immer sehr hilfsbereit.
 
Zuletzt bearbeitet:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Hast Du eine Tierheilpraktikerin? Und wenn nein, hättest Du daran Interesse? Ich denke, dass eine THP Dich unter Umständen weiterbringen könnte.
 
T

Tante Mien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
498
Hier wird Naturjoghurt mit Wasser vermischt gerne geschlabbert - sieht dann fast aus wie Milch. Eventuell mag sie das ja?
 
Zooey

Zooey

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
1.711
Danke schonmal für eure Antworten.

Tante Mien:
Nope, Naturjoghurt wird hier auch verschmäht :(

Elin:
Bzgl. THP hab ich noch nichts unternommen. Damit kenne ich mich auch gar nicht aus.

Maiglöckchen:
Ja genau, diese Clostridien kommen auch physiologisch in der Darmflora vor nur die Population hat wohl überhand genommen.
Mit Barutzki selbst hab ich nicht mehr gesprochen (nur am Anfang als ich Fragen zu den Profilen hatte), bin alles mit meiner TÄ durchgegangen und da sie selbst nicht so recht weiter wusste, hat sie ihre befreundete Mikrobiologin (von Synlab) befragt.
Ich kenn mich in diesen Bereichen schon ganz gut aus, da ich selbst in einem Humanlabor arbeite (nicht Mikrobiologie) aber Tiere sind dann ja doch nochmal ein bisschen anders gestrickt - v.a Zooey ist eben auch so extrem mäkelig, alles was neu ist, ist quasi vergiftet :rolleyes:
Dieses Activomin bekomme ich in der Apotheke, oder?

Sue:
Dr. Wolz hatten wir noch nicht, hab bisher nur Heilerde, Joghurt und diese Paste versucht und egal wie wenig ich untergemischt habe, sie hat das Futter stehenlassen -.-
Aber wenn Dr. Wolz geschmacks/geruchsneutral ist, wäre das ja nochmal ein Versuch wert. Hast du das bestellt?
Futter wird auch nur Monoprotein (derzeit Kaninchen oder Pferd) gefüttert und gerade wieder gekochtes Hühnchen.
Ich wäre einfach froh wenn wir endlich etwas finden würden, was sie ohne zu nölen nimmt, dann zieh ich den Darmaufbau auch gerne durch aber so ists halt verdammt schwierig :(
Deinen Beitrag les ich mir direkt mal durch.

Edit:
Habe gerade mit meiner TÄ telefoniert und sie hat Bactisel und Reconvales da, vielleicht kann ich ihr damit vermischt das Pulver unterjubeln?! *hoff*
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich würde erst einmal die TÄ fragen, ob Bactisel E-Colis enthält und welchen Sinn es dann haben sollte, weitere Coli-Bakterien zuzuführen. Mag sein, dass ich da einen Denkfehler begehe, daher auch mein Vorschlag, mal bei Barutzki nachzufragen, was für Darmbakterien man in so einem Fall zuführen sollte. Ich kann ja nur von meinen Erfahrungen mit Coli-haltigen Aufbaumitteln sprechen, das mag in einem anderen Fall schon wieder ganz anders laufen.

Ich hatte das Activomin über das Internet bestellt. Müsste aber auch über Apotheke möglich sein, das hat die PZN -0703026.

Ich jubele es Hexe immer mit etwas Liquid-Snack unter, da sie auch arg speziell ist.
 
Zooey

Zooey

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
1.711
Bactisel enthält nur Enterococcus faecium also gram+ Kokken (Ordnung: Lactobacillus)
Und Escherichia coli sind gram- Stäbchen, also keine Kollision der versch. Bakterienstämme.

Hab nochmal in meinem alten Mikrobiobuch nachgelesen, weil ich nicht mehr wusste das Enterococcus faecium zu den Lactobacillen gehört, na ja, ist eben auch schon ein Weilchen her, dass ich da Vorlesungen hatte :oops:

Danke dir, ich frag sie dann nachher bzgl. Activomin.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ah okay. Dann hoffe ich, dass sie es akzeptiert. Bei uns fiel es leider mit Pauken und Trompeten durch.

Beim Activomin bitte dran denken, nur ein Viertel bis ein Drittel einer Kapsel zu geben, sonst könnte der Durchfall anfangs stärker werden. Man kann die Dosierung dann nach und nach etwas höher schrauben.
 
Zooey

Zooey

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
1.711
  • #10
Oh je das macht Mut :oops: :eek:
Hm ich versuch es mal in Kombination mit dem Reconvales, wenn sie es nicht annimmt dann muss ich doch noch Dr. Wolz bestellen.
Meine TÄ hat leider nur Bactisel und die Paste die wir schon hatten, auf Vorrat da.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #11
Ja wir haben das Dr. Wolz Darmflora Plus Select bestellt. Das sind Kapseln, die sich gut öffnen lassen und davon dann eine viertel pro Tag (die machen bei zu viel auch gerne mal Durchfall). Wir haben Dr. Wolz auch genommen, weil da im Vergleich zu anderen nicht ganz so viel Mist an Trägerstoffen noch mit drin ist.
Beim Dr. Wolz fehlt dafür das Enterococcus, das ja im Symbiopet ist. Deshalb hier beides.

E-Colis sind in beidem nicht drin (davon hatten wir ja auch bissal zu viel).
 
Werbung:
Zooey

Zooey

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
1.711
  • #12
Wir haben jetzt zwei Fläschchen Reconvales und das Bactisel hier. Wg. Activomen konnte ich nicht fragen, weil mein Freund unsere TÄ schon vor mir in der Bäckerei getroffen hat und er dann anschließend mit ihr in die Praxis gegangen ist um die vorbestellten Sachen zu holen...wenn man nicht alles selbst macht :rolleyes:
Na ja egal, wir sind ja eh Stammgast dort und ich frag sie einfach beim nächsten Mal.

Ich hoffe inständig, dass das Bactisel nun angenommen wird und auch etwas hilft. Leider enthält das Zeug auch Zucker, aber gut ich probiers jetzt einfach mal.
Auf der Dose steht was von 6g am Tag, erscheint mir etwas viel, ich versuchs erstmal mit gaaanz wenig um sie nicht direkt wieder zu vergraulen :oops:
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #13
Ich reihe mich auch mal in die Chlostridien-Geplagten-Reihe ein:grummel:.
http://www.katzen-forum.net/infekti...tridien-und-corona-ausscheider-ueber-kot.html

Und kann sowohl von meiner TÄ als auch von meiner THP bestätigen, dass man bei den Biester Geduld und Durchhaltevermögen braucht *seufz*... ich hab beides in rauen Mengen :rolleyes: ;)

Was ich über Chlostridien gelesen habe, sollen die mit Bifidobacterium lactis gut bekämpfbar sein :confused:, weswegen mir die THP Symbio Lact empfohlen hat. Gaaaaaanz langsam und krümelweise einschleichen.
Wir haben auch über Dr. Wolz Darmflora + select gesprochen (hab ich auch zu Hause und nehme es selbst:oops:) aber THP UND TÄ meinten Symbio Lact wäre besser! :hmm:?

Hier übrigens ein interessanter Link

Clostridien sollen furchtbar hartnäckig sein. Wir sind auch seit Februar dran. haben jetzt eine Pause während einer 3wöchigen AB-Gabe gemacht, soll aber bald wieder los gehen.

@Frau Sue: Warum gebt ihr denn jetzt WIEDER AB? Und wenn ja welches?
Hab gesehen, dass es bei Dir/Euch auch ein Antibiogramm gab.
Oder hab ich das falsch verstanden und ihr macht mit dem Darmaufbau nur Pause weil das während der AB-Gabe keinen Sinn macht?
 
Zooey

Zooey

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
1.711
  • #14
Hallo Anett,

na dann bilden wir hier doch einfach eine kleine Gruppe der Clostridien Geplagten, ich hoffe wir bekommen die Mistdinger alle irgendwann los *schnauf* :oops:

Oh dann behalte ich dieses Symbio Lact auch mal im Hinterkopf, klingt nicht uninteressant.

Was mich so irritiert, Zooey hat ja Phasen in diesen ist ihr Kot total normal und dann wieder, wie die letzten Tage, da rennt sie aufs Klo und es sind nur dünnflüssige Pflatschen drin, ach man es nervt - das arme Ding :(

Aber gut bei uns Menschen dauert so ein Darmaufbau auch eeewig, meine beste Freundin kämpft schon seit beinahe 2 Jahren damit -.-
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #15
@Frau Sue: Warum gebt ihr denn jetzt WIEDER AB? Und wenn ja welches?
Hab gesehen, dass es bei Dir/Euch auch ein Antibiogramm gab.
Oder hab ich das falsch verstanden und ihr macht mit dem Darmaufbau nur Pause weil das während der AB-Gabe keinen Sinn macht?

Wir geben nicht wieder AB.
Wegen der Clostridien haben wir nie AB gegeben. Laut Labor und TÄ sollen wir das nur mittels Darmaufbau angehen. :)
Warum die letztendlich ein Antibiogramm gemacht habe - weiß keiner. Also doch, ich vermute Geld. ;) Laboklin scheint das immer standardmäßig zu machen.
Sie raten aber ja auch im Profil zu Darmaufbaumitteln.

AB gab es wegen was völlig anderem (Pasteurelleninfektion -> 3 Wochen lang Doxy).
Und ja, da Darmaufbau eigentlich ziemlich für'n Arsch ist, während man AB gibt, haben wir in den drei Wochen Pause gemacht. Das AB hat ihm outputtechnisch aber nicht großartig geschadet.

Dieser schwankende Kot soll bei Clostridien übrigens gar nicht so ungewöhnlich sein. Wir haben das hier auch. Oder hatten.


Das Symbiolact enthält genauso wie das Dr. Wolz Lactobazillen.
Im Dr. Wolz:
Lactobacillus acidophilus
Lactobacillus casei
Lactobacillus plantarum
Lactobacillus rhamnosus
Bifidobacterium bifidum
Bifidobacterium lactis
Bifidobacterium breve
Streptococcus thermophilus

Im Symbiolact:
L. Paracasei,
L. Acidophilus,
Lc. lactis,
B. lactis


Erkenne jetzt auf den ersten Blick nicht genau, warum das Symbiolact besser sein soll. Das Dr. Wolz enthält das Lc. Lactis nicht, dafür aber deutlich mehr andere.
Muss wer anders beurteilen, ob das mehr besser ist, oder nicht.
Enterococcus haben sie beide nicht. Wenn gram-positive Keime fehlen, gehört das aber mit dazu. Deshalb hatten wir Symbiopet (die Packung, die nur das E. enthält!) noch mit dazu geben. Aber von dem brauch man wie gesagt eine recht große Menge. War hier kein Problem, aber ich hab auch keine schwierigen Katzen dahingehend.
Ich würde dann eher noch auf die Trägerstoffe achte, die beim Symbiolact mit drin sind. Maltodextrin ... braucht's das?


Letztendlich wird dir eine dritte Person ein drittes Aufbaumittel empfehlen. :D
Man muss halt aufpassen, was fehlt. Sind's die Lactobazillen, ist's sicher nicht ganz so wichtig, ob nun Lactobazillen A, B, C und D oder B, C, D und E drin sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #16
Ich blick echt bei den ganzen guten und schlechten Darmbakterien nicht mehr durch.
Es gibt Labore (Barutzki gehört leider nicht dazu) die auch auswerten ob zu viel und/oder zu wenig gute und schlechte Darmbakterien vorhanden sind.
Das nächste Kotprofil werden wird dann auf jeden Fall dort machen lassen.

Im nächsten Leben werde ich Biochemiker oder heirate einen :rolleyes:.

Meine THP meinte auch, dass jede Chlostridien-Therapie anders ist und was bei Katze 1 gewirkt hat, noch lange nicht bei Katze 2 und 3 wirkt.

Maltodextrin ist im SymbioPet übrigens auch drin ;).

Konsitenzwechsel beim Output gibt es hier auch.
Ich freue mich immer wie Hulle wenn es 1-2 Tage annähernd wie ne Wurst aussieht und weniger müfft...aber nach 2-3 Tagen haben wir wieder Kuhfladen die zum Gott erbarmen miefeln :grummel:.
Das Schnuckerbärchen tut mir auch total leid...aber da er ansonsten fit und munter ist will ich mir da keinen großen Psychostress machen.

Seit wir AB (Amoxyclav) geben ist seine Pupserei DEUTLICH besser geworden und auch sein Gesamtzustand hat sich stabilisiert... das Bäuchlein gluckst weniger und die Rülpserei hat sich auch auf ein Minimum reduziert.
AB-Gabe (14 Tage) ist am Sonntag zu Ende und dann rücken wir dem Darmaufbau zu Leibe :).
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #17
Ich weiß, dass da auch Müll drin ist.
Deshalb ja beim zweiten Mittel wenigstens zu was gegriffen, was weitestgehend auf sowas verzichtet.

Deshalb schrieb ich ja, ich würde bei vergleichbaren Mitteln dann eher drauf achten, was da noch so drin ist. Bei uns gab's ja die Entscheidung ob Symbiopet ODER Dr. Wolz nicht. Wir brauchten von den Bakterien her ja beides. Sonst hätte ich Dr. Wolz klar den Vorzug gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #18
Ich blick echt bei den ganzen guten und schlechten Darmbakterien nicht mehr durch.
Es gibt Labore (Barutzki gehört leider nicht dazu) die auch auswerten ob zu viel und/oder zu wenig gute und schlechte Darmbakterien vorhanden sind.
Das nächste Kotprofil werden wird dann auf jeden Fall dort machen lassen.

Welche Labore sind das? Ich hatte ja letztes Jahr für Hexe ein großes Kotprofil bei Laboklin in Auftrag gegeben und da war eine solche Auswertung nicht drin. Wir haben es ja dank der Huminsäuren trotzdem gut in den Griff bekommen, aber ich wollte jetzt mal ein neues Profil in Auftrag geben, um zu schauen, ob wir nicht doch noch was in Sachen Darmsanierung machen sollten.
 
Zooey

Zooey

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
1.711
  • #19
Wie zu erwarten hat Zooey gestern den Reconvales + Bactisel Mix stehen lassen (obwohl beides v.a. das Bactisel appetitlich riecht) :rolleyes: wir haben dann kurzen Prozess gemacht.

Mein Freund hat sie sich auf den Schoß gesetzt und gehalten und ich hab ihr das Zeugs mittels Spritze ins Mäulchen geträufelt, Madam hat artig geschmatz und glücklicherweise nicht gespeichelt oder gekotzt, also kanns soooo furchtbar nicht geschmeckt haben ;)
(als sie letztes Jahr Blasenentzündung hatte, hat sie von dem AB so schlimm gespeichelt, dass ich lieber jeden Tag mit ihr zur TÄ zum Spritzen gefahren bin -.- )

Ich versuch das nun die 10 Tage bis das Reconvales leer ist und dann misch ich das Bactisel mit etwas probiot. Naturjoghurt, vielleicht schaffen wir es so ganz langsam wieder zu einem ausgewogenen Darmmilieu :oops:
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #20
Welche Labore sind das?

Bei dem Labor weiß ich es sicher, da wir dort letztes Jahr die Gias nachgetestet hatten und das Profil auswies, dass Nepsi zu wenig Escherichia coli hatte und ebenfalls zu wenig Enterococcus sp.; dafür aber zu viel Clostridium sp. (grundsätzlich die "guten"..aber eben zuviel des guten).


Bei dem bin ich mir nicht sicher...das empfiehlt meine THP auch...müsste ich aber noch mal genau nachfragen ob die auch zuviel/zuwenig auswerten.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

LillyLuna
Antworten
3
Aufrufe
3K
Kastallia
K
Slimmys Frauli
Antworten
6
Aufrufe
11K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
Fellnase74
2 3 4
Antworten
67
Aufrufe
110K
Summerbreeze
Summerbreeze
K
Antworten
11
Aufrufe
7K
Bea
aleksas77
2 3 4
Antworten
79
Aufrufe
21K
aleksas77
aleksas77

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben