Guardacid-Tabletten... klappt hier leider nicht

  • Themenstarter coolibri88
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

coolibri88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2009
Beiträge
394
Ort
Ruhrpott
  • #21
Mit das wichtigste ist viel Flüssigkeit um zu spülen, damit sich nichts festsetzt im Moment. Auch wenn es nicht schön ist, schau ihm möglichst viel Wasser rein zu kriegen.-
Hast du schon versucht das TF anzufeuchten?

Das habe ich im letzten Jahr mal gemacht als sie neu bei mir waren. Die "Matsche" wurde nicht gegessen. Heute Abend habe ich das nicht gemacht. Werde morgen früh mal mit ein paar Tropfen anfangen. Vielleicht merkt er das in seiner Gier gar nicht.

Perlenstreu hatte ich auch schon. Dauert genauso lang wie ohne Streu.

@Miauchen
Allein vom Diätfutter wird es nicht gehen, denn er hat nicht den ganzen Tag Diätfutter zur Verfügung. Hier leben ja noch andere Katzen und ich habe eine kompakte Dame, deren Hauptbeschäftigung fressen ist. Die würde auch das Diätfutter vernichten. Tagsüber und auch nachts muss er mit Porta und Petnatur vorlieb nehmen oder es auch sein lassen.

Ich werde erst einmal mit 2 Tabletten am Tag anfangen und schauen wo sich der ph-Wert einpendelt. Taste mich langsam an.

TA hat mir auch nicht das Spezialfutter zur Auflösung der Kristalle mitgegeben sondern eher die danach gegeben werden. Habe gerade mal im Internet gesucht.
 
A

Werbung

Miauchen

Miauchen

Benutzer
Mitglied seit
4. April 2010
Beiträge
34
Ort
Trier
  • #22
Ja, das Problem mit der anderen Katze die ans Diätfutter geht, hatte ich auch. Bei uns hats ja dann doch noch Gott sei Dank dann ganz ohne Diätfutter und nur mit Guardacid geklappt.
Aber gut, fang mit 2 Tabletten an. Vielleicht reicht das ja schon. Wenn du immer schön wachsam bist und ph kontrollierst, kannst du eigentlich nichts falsch machen denke ich.
Hoffentlich funktioniert es. Viel Erfolg für euch!
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
  • #23
Ich kann dir nur das Ultraschall ans Herz legen. Vielleicht sind es wirklich schon Steine. Wie gesagt, laut unserer Urinuntersuchung hatte unser Kater eigentlich nichts.
Wir hätten ihm viel früher helfen könnne, wenn nicht auf Verdacht (Struvit) behandelt worden wäre.
Erst die Tierklinik hat richtig gehandelt als uns die Geduld ausging.
 
E

Early Kinski

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
2.069
Alter
58
Ort
Castrop-Rauxel
  • #24
Guten Morgen,

ich würde auch eine Ultraschlalluntersuchung durchführen lassen, um Klarheit zu schaffen. Dann bist du auf der sicheren Seite und kannst den Kater entsprechend behandeln. Weiterhin viel Glück!!!
 
C

coolibri88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2009
Beiträge
394
Ort
Ruhrpott
  • #25
Wie geht es nun weiter?

Seit heute morgen weiß ich, dass Bertie kristallfrei ist, aber… seine Leukos sind immer noch/schon wieder erhöht *nerv*:grummel:. Gegen die erhöhten Leukos wollen wir zurzeit nichts machen, weil sein Harndrang nicht auffällig ist.

Was tun gegen diese ständig wiederkehrenden Blasenentzündungen?

Wie ihn kristallfrei halten?

Das Guardacid hat ja gar nicht angeschlagen. Er hat nach dem Guardacid-Versuch das Trocken- und Feuchtfutter von RC S/O bekommen. Das Trockenfutter wird noch als Leckeri verfüttert bis aufgebraucht, dann ist der Krempel Geschichte.
Das Feuchtfutter von RC (100gr. Tütchen) weitergeben? Auch das würde mir sehr widerstreben. Wie lange weiterverfüttern?

Wenn ich es doch noch mal noch mal mit Guardacid versuche? Morgens und abends eine Tablette je nach ph-Wert?

Allerdings und mittlerweile, für Bertie und seinen Bruder steht das Futter auf Arbeitsfläche in der Küche (habe einen Stänkerer hier, der die beiden nicht in Ruhe fressen lässt und da er nicht auf die Arbeitfläche springen kann…und die verfressenen Mitbewohner machen sich auch nicht die Mühe nach oben zu hopsen). Jeder hat seinen eigenen Napf, aber irgendwann wird mal brüderlich geteilt und die Herren tauschen schon mal.

Wie gefährlich ist es für den Bruder, wenn er auch was von der Tablette abbekommt? Bis jetzt bleibt das Fressen immer den ganzen Tag stehen. Ich bin zeitweise recht lange aus dem Haus und so teilen sie sich das über den Tag ein.

Die gleiche Frage stellt sich ja auch bei dem Feuchtfutter von RC. Das Futter würde ja auch stehen bleiben bzw. vom Bruder gefressen werden.

Geht es irgendwann mal ohne RC oder Guardacid?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.369
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #26
Erst mal herzlichen Glückwusch daß Bertie ohne Harngries ist.

Bis sich aber alles wieder normaliesiert hat kann es noch dauern, ich würde regelmäßig weiter messen und testen.

Indi z.B, hat auch sehr schöne Urinwerte aber in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder Blut im Urin. Bei ihm liegt es an einer Verkalkung in der Niere, das löst sich nicht wieder auf. Er bekommt Ipakitine über das Futter, frag mal deinen TA ob das bei euch auch geeignet wäre.

Die Gefahr für den Bruder wenn er das Spezialfutter frißt oder auch Guardacid mitfrißt ist daß er Oxalatsteine entwickeln kann weil sein Urin angesäuert wird wo er doch eigentlich sauer genug ist.

Ich füttere hier Petnatur, anscheinend hat es einen äußerst positiven Effekt auf den ph-Wert, seit Indi das kriegt konnte ich Gurardacid ausschleichen und der ph bleibt im optimalen Bereich.

Vielleicht solltest du versuchen ein hochwertiges Futter ohne Getreide zu testen und dabei immer den ph im Auge behalten?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #27
Womit misst du die Werte? Bei den Urinsticks wie Combur ist die Leukozytenanzeige für Katzen nicht verwertbar.
 
C

coolibri88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2009
Beiträge
394
Ort
Ruhrpott
  • #28
Ich verfüttern hier überwiegend Porta 21, Petnatur, Bozita und habe auch den ein oder anderen McDoof-Tag.
Zurzeit ist aber die Akzeptanz von den o.g. Futtersorten eher bescheiden. Schiebe das aufs Wetter, aber wahrscheinlich war ich in lezter Zeit wohl zu nachgiebig, weil ich einfach vieles wegschmeissen musste. Muss sich unbedingt wieder ändern.
 
C

coolibri88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2009
Beiträge
394
Ort
Ruhrpott
  • #29
Womit misst du die Werte? Bei den Urinsticks wie Combur ist die Leukozytenanzeige für Katzen nicht verwertbar.

Die Leukowerte bzw. die Aussage, sind erhöht, habe ich von der Tierärztin bekommen. Meine Urinsticks decken diesen Punkt nicht ab.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.189
Ort
BaWü
  • #30
Vielleicht ist es möglich, die Guard sehr zerbröselt unters Futter zu geben? Dann könnte man die Medizin immer mit nur einer kleinen Portion Futter zu vermixen und das mit Löffelchen, zumindest aber separat geben. So ist dann gewährleistet, daß gesunde Katzen nicht diese Ansäuerung bekommen.

Nach etwa drei Jahren mit Ansäuerung braucht unsere Katze schon seit ca 1 Jahr (muß mal genau nachgucken) weder Diätfutter noch Ansäuerung. Zu dieser Genesung ist es nach ca 1 Jahr Behandlung mit klassischer Homöopathie. Gleichzeitig wirkte das Mittel auch auf die häufigen Blasenentzündungen, die seitdem auch fast Geschichte sind.
pH wird bei Gelegenheit noch gemessen, aber ich denke, Struvit ist keine 'Baustelle' mehr.

Zugvogel
 
kblix

kblix

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2009
Beiträge
4.853
Ort
bei Hannover
  • #31
also da die Guardacid Tabletten ja keinen schlimmen Geschmack haben, habe ich hier meinem Pflegi Timber angewöhnt, dass er bei den morgigen und abendlichen Kuscheleinheiten die Tablette einfach ins Maul bekommt, da hat er sich drann gewöhnt und kennt die Prozedur und mit dem extra Streicheln, das findet er toll :)

Ich füttere überwiegend
Nassfutter Bozita, Grau
und 1x am Tag entweder 100g integra oder kattovit struvit,
dann bekommt er zu spielen in seinen Spielball 10 Stk Trockenfutter Grau Sruvit derzeit, vorher Integra


Sein erster Anfall hier ist sofort nach seiner Ankunft gewesen und wir haben gleich den Urin komplett checken lassen
 
Werbung:
C

coolibri88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2009
Beiträge
394
Ort
Ruhrpott
  • #32
Vielleicht ist es möglich, die Guard sehr zerbröselt unters Futter zu geben? Dann könnte man die Medizin immer mit nur einer kleinen Portion Futter zu vermixen und das mit Löffelchen, zumindest aber separat geben. So ist dann gewährleistet, daß gesunde Katzen nicht diese Ansäuerung bekommen.

also da die Guardacid Tabletten ja keinen schlimmen Geschmack haben, habe ich hier meinem Pflegi Timber angewöhnt, dass er bei den morgigen und abendlichen Kuscheleinheiten die Tablette einfach ins Maul bekommt, da hat er sich drann gewöhnt und kennt die Prozedur und mit dem extra Streicheln, das findet er toll :)

Das mit dem zerbröseln und unters Futter hatte ich im ersten Versuch auch gemacht, aber die Guardacid Tabletten zeigten keine Wirkung. Wir waren zuletzt bei täglich 7 Tabletten (nicht ganz, da er seine kleine Portion auch nicht mehr ganz auffraß).

Das Problem war einfach die Wirklungslosigkeit dieses Mittel bei dem Kater. Warum auch immer. Und ich befürchtet, dass das auch diesmal so sein wird.

Was tun bis zur Stabilisierung, wenn die Tabletten wieder nicht anschlagen?
 

Ähnliche Themen

Emilchen
Antworten
5
Aufrufe
1K
Gerlinde
Gerlinde
L
Antworten
142
Aufrufe
5K
TusneldaMieze
TusneldaMieze
M
Antworten
50
Aufrufe
3K
Usambara
U
Fellnase2009
Antworten
12
Aufrufe
1K
Fellnase2009
Fellnase2009
L
Antworten
6
Aufrufe
398
lynkovski
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben