!HILFE! Keiner kann was finden, katze frisst nicht vermutungen von TÄ aber keine echte diagnosen

  • Themenstarter Liniliebtsheela&daggy
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.645
  • #101
Jetzt hab´ich mal eine Frage an die "Infusionen-Kenner".....

Diese Glucose-Infusion......die macht doch nur Sinn, wenn sie sehr langsam,
in mehrere Dosen innerhalb 24 Std. oder via Dauertropf gegeben wird, oder?

Als Fiona so krank war, bekam sie einige Glucose-Infusionen,
da brachte ich sie morgens zur TA und holte sie abends wieder ab.....
aber die Infusionen haben bei ihr Wunder bewirkt.
 
A

Werbung

M

miss.erfolg

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
985
  • #102
Hier kann niemand eine konkrete Diagnose stellen, die meisten Foris sind keine Tierärzte. Und doch gibt es hier ein sehr umfangreiches Fachwissen und Tierarzt Erfahrungen. Die Schwarmgemeinde hier kommt oft auf Untersuchungen oder Ideen, die der Tierarzt nicht hatte. Und es gibt Erfahrungswerte wie zB zum Thema Dentalröntgen. Hier wurden einige Tipps abgegeben, was man noch untersuchen kann, damit vielleicht eine genauere Diagnose gestellt werden kann oder die den Tierärzten helfen könnte, eine Diagnose zu stellen. Leider habe ich auch schon miterleben müssen, dass Tierärzte nicht alles wissen und noch veraltete Wissensstände gibt. Daher gebe ich viel auf die Erfahrungen der anderen User. Hier ist das Wissen von so vielen Spezialthemen vorhanden, über die ein Tierarzt alleine selten einen Überblick haben (können).

Dir wurde zu einigen weiteren Untersuchungen geraten und ich verstehe nicht, dass du diese nicht in Angriff nimmst. Die sollte man aber dringend durchführen. Und nicht sich die ganze Zeit beschweren, was die Tierärzte alles falsch gemacht haben. Dein Handeln ist jetzt erforderlich.

Just my fifty cents...
 
  • Like
Reaktionen: Angellike
DinkelFermentKatzer

DinkelFermentKatzer

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
1.002
  • #103
Ich klinke mich nochmal ein. Wir haben ja jetzt zweimal telefoniert und was ich rausholen konnte, war das Folgende:

Gestern hat sie 2x 20 ml recovery und ein bisschen nassfutter gehabt, zusätzlich etwas Wasser. (Zum Zeitpunkt des Telefonats, also ca. 1:30)
Danach habt ihr nochmal bei einem Tierarzt mit Notdienst angerufen, den ihr zuvor schon kontaktiert hattet.

Heute morgen wart ihr da. Der TA hat Flüssigkeit im Bauchraum festgestellt.
Ihr wurde eine Glucose-infusion angelegt und morgen macht der TA ein neues Blutbild mit mehreren neuen Werten (unter anderem Elektrophorese und Pankreas). Auch wird sie morgen mit Kontrastmittel geschallt.
Das passiert über den Tag, du bist nicht dabei (was ich angesichts deines momentan sehr aufgewühlten Zustandes auch absolut richtig finde).
Für heute gilt, so viel Nahrung in die kleine Maus wie möglich zu bekommen und zusätzlich hast du von mir den Link zur FIP gruppe bei FB bekommen, wo du dich anmeldest und wahrscheinlich ein Gespräch mit einem der Admins dort führst, einfach um auf der sicheren Seite zu sein.
Dentalröntgen verlierst du auch nicht aus dem Auge, sondern machst einen Termin aus.
Wo, das musst du noch sehen, paar Seiten weiter vorn war ein Link zu einer Praxis.
Das ist jetzt mal der Stand der Dinge von vorhin, ich hoff, ich hab nix vergessen ...😅
 
  • Like
Reaktionen: Somma, Max Hase, sMuaterl und 4 weitere
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.552
  • #104
Jetzt hab´ich mal eine Frage an die "Infusionen-Kenner".....

Diese Glucose-Infusion......die macht doch nur Sinn, wenn sie sehr langsam,
in mehrere Dosen innerhalb 24 Std. oder via Dauertropf gegeben wird, oder?

Als Fiona so krank war, bekam sie einige Glucose-Infusionen,
da brachte ich sie morgens zur TA und holte sie abends wieder ab.....
aber die Infusionen haben bei ihr Wunder bewirkt.
Hallo,
Glucose kann unterschiedlich gegeben werden, so als Dauertropf wie du beschrieben hast oder auch als Zusatz in eine Lösung um eine Dehydrierung zu beheben. In erster Linie dient sie dann den Körper etwas zu stabiliesieren, schnell Energie zuzuführen. Es wird nach Körpergewicht dosiert.
VG
 
  • Like
Reaktionen: Celistine
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
3.515
  • #105
Ich klinke mich nochmal ein. Wir haben ja jetzt zweimal telefoniert und was ich rausholen konnte, war das Folgende:

Gestern hat sie 2x 20 ml recovery und ein bisschen nassfutter gehabt, zusätzlich etwas Wasser. (Zum Zeitpunkt des Telefonats, also ca. 1:30)
Danach habt ihr nochmal bei einem Tierarzt mit Notdienst angerufen, den ihr zuvor schon kontaktiert hattet.

Heute morgen wart ihr da. Der TA hat Flüssigkeit im Bauchraum festgestellt.
Ihr wurde eine Glucose-infusion angelegt und morgen macht der TA ein neues Blutbild mit mehreren neuen Werten (unter anderem Elektrophorese und Pankreas). Auch wird sie morgen mit Kontrastmittel geschallt.
Das passiert über den Tag, du bist nicht dabei (was ich angesichts deines momentan sehr aufgewühlten Zustandes auch absolut richtig finde).
Für heute gilt, so viel Nahrung in die kleine Maus wie möglich zu bekommen und zusätzlich hast du von mir den Link zur FIP gruppe bei FB bekommen, wo du dich anmeldest und wahrscheinlich ein Gespräch mit einem der Admins dort führst, einfach um auf der sicheren Seite zu sein.
Dentalröntgen verlierst du auch nicht aus dem Auge, sondern machst einen Termin aus.
Wo, das musst du noch sehen, paar Seiten weiter vorn war ein Link zu einer Praxis.
Das ist jetzt mal der Stand der Dinge von vorhin, ich hoff, ich hab nix vergessen ...😅
Einfach nur ein DANKE für deinen Einsatz, ich kenne es selber völlig verstört, konfus und überfordert zu sein und da ist jemand der sich davon nicht anstecken lässt unbezahlbar 💛
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Elbchen, Somma, DinkelFermentKatzer und 2 weitere
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.569
  • #106
Ich hoffe jetzt sehr, Du wirst ruhiger und es geht beiden, Dich und Deine Katze bald besser. Daumen sind gedrückt
 
T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
14.003
  • #107
Wenn das Fip wäre, wäre die Katze schon längst tot. Bitte jetzt nicht noch ein paar Baustellen aufmachen.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi und little-cat
DinkelFermentKatzer

DinkelFermentKatzer

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
1.002
  • #108
Wenn das Fip wäre, wäre die Katze schon längst tot. Bitte jetzt nicht noch ein paar Baustellen aufmachen.
Hast du an sich recht, aber: ich würde jetzt erst mal dem Folge leisten, was der TA machen möchte. Und ich glaube, bei der TE ist es momentan hilfreicher, ihr eine Struktur zu geben, der sie gut folgen kann.
Ich meine, ich seh keinen Grund, warum sie nicht zu der Gruppe noch Kontakt aufnehmen sollte, die Mentoren da sind gut und nehmen auch mal die Panik raus.
Und sollte was sein, sind sie auch super schnell zur Stelle.
Falls du da was anders siehst, klär mich bitte auf.
Und na ja... ich bin halt kein Profi, ich war eben nur da und habe kommuniziert, welche Ansätze mir einfallen. Allerdings würde ich gern warten, was der TA morgen/übermorgen sagt .
 
  • Like
Reaktionen: Max Hase
T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
14.003
  • #109
Ist ja alles schön und gut, wenn man es bezahlen kann - kann man hier aber nicht.
Und die Nerven der TE sind eh schon zum Zerreißen angespannt - auch da ist es nicht sinnvoll, nochmal was oben drauf zu packen, nur weils einfach eine entfernte Möglichkeit wäre.


Wäre es meine Katze, würde ich einen US ohne Kontrastmittel machen lassen, normales Röntgen von Abdomen und Kiefer und ein umfangreiches Blutbild mit fPLI. Und zu mehr wird hier wahrscheinlich das Geld gar nicht mehr reichen.

Und ich würde eine Aufstellung machen, schriftlich:

- zeitlicher Ablauf, d.h. wann welche Symptome
- was wurde dann gemacht
- wie sah das Ergebnis aus, also wie ging/geht es der Katze damit
- das Ganze bis zum heutigen Tage
+ alle Medikamente aufgeführt
+ alle Befunde in Kopie.

Und mit all dem würde ich zu einem Tierarzt gehen bzw. wenn die TK Elberfeld gut ist (ich weiß das nicht), dann würde ich da im Vorfeld anrufen lassen (ich glaube nicht, dass die TE das selber hinbekommt, dazu ist sie viel zu fertig im Moment) und alles schon abklären (wenn es für die ok ist, die Unterlagen direkt mailen) und auch schauen, dass man direkt an einen erfahrenen TA kommt, und nicht erst an einen Anfänger. Und ich würde auch klarstellen, was finanziell inzwischen noch möglich ist (unter Erwähnung, wieviel man bisher ausgegegeben hat, so dass der TA sieht, dass da ganz viel Engagement und Liebe und Kampfgeist da ist), so dass man sich aufs Wesentliche konzentrieren kann und nicht weiter Geld rausschmeißt, das dann an wichtiger Stelle fehlt.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen, Poldi, DinkelFermentKatzer und eine weitere Person
DinkelFermentKatzer

DinkelFermentKatzer

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
1.002
  • #110
Okay, ist auf jeden Fall ein Ansatz. Klar.
Du hast da ganz sicher auch mehr Erfahrung als ich.
Zur TK.
Die sind gut, soweit ich das bisher mitbekommen habe, die TE hat wohl aber bisher schlechte Erfahrungen gemacht, gerade, was das Finanzielle dort angeht.

Vorschlag zur Güte: @Liniliebtsheela&daggy kannst du nochmal in Landstuhl anrufen und dir einen Kostenvoranschlag machen lassen?

Und noch wichtiger: hast du nochmal Futter in die Mietz bekommen?
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.569
  • #111
Wenn das Fip wäre, wäre die Katze schon längst tot. Bitte jetzt nicht noch ein paar Baustellen aufmachen.
Da stimme ich Dir zu. Es hört sich nicht nach FIP an, eher nach einer Ascites was eben mit gewisse Blutwerte konform gehen wurde.

Es wird ein US gefahren, ich hoffe ohne Kontrastmittel aber mit Punktierung der Flüssigkeit. Ich denke, da kommt man erstmal ein Schritt weiter.

Ich wurde auch das was Tiha gesagt hat, auflisten, Du bist dann gut vorbereitet und kannst direkt Fragen stellen. Ich wurde die auch alle jetzt für Dich auflisten. Es gibt Dir auch etwas innere Ruhe.
 
  • Like
Reaktionen: DinkelFermentKatzer
Werbung:
DinkelFermentKatzer

DinkelFermentKatzer

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
1.002
  • #112
Da stimme ich Dir zu. Es hört sich nicht nach FIP an, eher nach einer Ascites was eben mit gewisse Blutwerte konform gehen wurde.

Es wird ein US gefahren, ich hoffe ohne Kontrastmittel aber mit Punktierung der Flüssigkeit. Ich denke, da kommt man erstmal ein Schritt weiter.

Ich wurde auch das was Tiha gesagt hat, auflisten, Du bist dann gut vorbereitet und kannst direkt Fragen stellen. Ich wurde die auch alle jetzt für Dich auflisten. Es gibt Dir auch etwas innere Ruhe.


Klingt gut, unterschreib ich so.
Die Untersuchungen können auch alle von der normalen TA-Praxis gemacht werden.
Ich war der Meinung, dass mit kontrastmittel eben sinnvoll sei (wie gesagt, ich kann und will da auch keine eindeutige Expertise geben, wie auch 🤦‍♀️), wegen der verdickten Darmwände.
Wenn das nicht der Fall ist, umso besser
 
T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
14.003
  • #113
Du hast da ganz sicher auch mehr Erfahrung als ich.

Nee, hab ich auch nicht, ich bin einfach gerade nur pragmatisch.

Egal wie, der TE wünsche ich viel Kraft und gute Nerven und einen sehr guten Tierarzt.
Und der kleinen tapferen Maus alles Glück der Welt!!!
 
  • Like
Reaktionen: Poldi, Angellike und DinkelFermentKatzer
L

Liniliebtsheela&daggy

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2022
Beiträge
44
  • #114
Entschuldigung vorweg, falls das übergriffig wirkt, aber wenn du schon mit dem Gedanken spielst, sie einschläfern zu lassen, weil es ihr so schlecht geht, warum lässt du dann das Digitalröntgen nicht machen? Das Schlimmste, was passieren kann, ist das sie nicht mehr aufwacht. Aber eventuell liegt hier der Schlüssel zu ihrem Ursprungsproblem!
Die Zähne wurden angeschaut von einem anderen TA der sehr sehr gute Bewertungen hat, wie waren bei ihm die tage, er war der einzige der sie mal ordentlich versorgt hat, bekam Infusion und Glucose, wurde gestern den ganzen Tag dauerhalten und den ganzen Tag jede Stunde geröngt mit kontradtmittel. Das Problem liegt vermutlich im Magen. Aber keiner weiß was. Man müsste sie aufmachen um zu schauen! Ob Fremdkörper oder warum der Magen nicht richtig alles ausscheiden kann ( weil sie Flüssigkeit im Magen hat). Begründung es könnte nicht richtig ausgebildet sein oder ausgeleihert. Gestern wurde uns gesagt öffnen mit dem Risiko das sie das nicht schafft sich zu erholen, oder einschläfern. Und wir wissen nicht was wir tun sollen! Weil das Blutbild wäre gut, plötzlich keine anämie mehr! Alle organwerte sind im normal Bereich, keine Parasiten und kein fip/leukose/corona. Wir verstehen die Welt nicht mehr. Gestern hat sie das erstmal wieder freiwillig gefressen allerdings wieder fast nichts. Wir müssen jetzt entscheiden und von ihrem täglichen zu Stand abhängig machen was wir tun.

Ich möchte das beste für meine Katze, und wenn es ihr wieder mehr schlechter geht bzgl nix fressen und trinken dann würde ich sie sehe gerne zuhause in liebe in ein Himmel schicken, aber das Risiko eingehen, das sie schmerzen hat weil man sie öffnet und guckt, und dann mir Pech ihr nicht mehr helfen zu können wäre für mich Quälerei dann lieber kurz und schmerzlos ohne stress in den Himmel. Oder halt im besten fall bleibt es wie es ist und sie ist dann halt eine sehr schlechte essenerin. Ich weiß es ja selbst nicht genau, Fakt ist sie soll nicht leiden und ein schönes leben haben ohne Schmerz und Qual! Hoffe es war nicht durcheinander und gut verständlich!!!!
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.569
  • #115
Bitte die Blutbilder hier anhängen.

Wenn das Problem im Magen liegt müsste eine Endoskopie auch gehen aber das braucht eine Narkose.

Vielleicht auch mit Ulmenrinde erstmals arbeiten, es kann auch eine Entzündung sein oder Gastritis? Aufmachen muss man nicht immer, schlagen gerne TA oft vor.
 
L

Luise7

Benutzer
Mitglied seit
26. August 2012
Beiträge
97
Ort
Hamburg
  • #116
Die Eosinophilen sind erhöht. Wann hast du Sheela das letzte mal entwurmt?
Und die Zähne musst du in dem Alter ganz dringend nachgucken lassen, von einem Zahntierarzt. Wenn sie jetzt noch weiter abbaut, kann man sie sonst gar nicht mehr in Narkose legen. Du willst doch auch nicht, dass sie Schmerzen hat?
Bei meinem Kater waren auch die Esinophilen (Granolozyten) erhöht, sowie eine leichte Anämie (die sich noch verschlechterte). Ansonsten waren die Symptome ähnlich. Ultraschall und Röntgen hatten mehr Aufschluß gegeben ...
 
DinkelFermentKatzer

DinkelFermentKatzer

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
1.002
  • #117
Die Zähne wurden angeschaut von einem anderen TA der sehr sehr gute Bewertungen hat, wie waren bei ihm die tage, er war der einzige der sie mal ordentlich versorgt hat, bekam Infusion und Glucose, wurde gestern den ganzen Tag dauerhalten und den ganzen Tag jede Stunde geröngt mit kontradtmittel. Das Problem liegt vermutlich im Magen. Aber keiner weiß was. Man müsste sie aufmachen um zu schauen! Ob Fremdkörper oder warum der Magen nicht richtig alles ausscheiden kann ( weil sie Flüssigkeit im Magen hat). Begründung es könnte nicht richtig ausgebildet sein oder ausgeleihert. Gestern wurde uns gesagt öffnen mit dem Risiko das sie das nicht schafft sich zu erholen, oder einschläfern. Und wir wissen nicht was wir tun sollen! Weil das Blutbild wäre gut, plötzlich keine anämie mehr! Alle organwerte sind im normal Bereich, keine Parasiten und kein fip/leukose/corona. Wir verstehen die Welt nicht mehr. Gestern hat sie das erstmal wieder freiwillig gefressen allerdings wieder fast nichts. Wir müssen jetzt entscheiden und von ihrem täglichen zu Stand abhängig machen was wir tun.

Ich möchte das beste für meine Katze, und wenn es ihr wieder mehr schlechter geht bzgl nix fressen und trinken dann würde ich sie sehe gerne zuhause in liebe in ein Himmel schicken, aber das Risiko eingehen, das sie schmerzen hat weil man sie öffnet und guckt, und dann mir Pech ihr nicht mehr helfen zu können wäre für mich Quälerei dann lieber kurz und schmerzlos ohne stress in den Himmel. Oder halt im besten fall bleibt es wie es ist und sie ist dann halt eine sehr schlechte essenerin. Ich weiß es ja selbst nicht genau, Fakt ist sie soll nicht leiden und ein schönes leben haben ohne Schmerz und Qual! Hoffe es war nicht durcheinander und gut verständlich!!!!
Da gerade schreiben bei mir n bisschen besser geht als telefonieren:

Ist die Flüssigkeit im Bauchraum punktiert (also ne Probe entnommen) worden?
Ansonsten finde ich die Herangehensweise von @little-cat gut.
Kannst du dem TA vllt auch nochmal vorschlagen?

Frisst sie denn heute besser?
Und nochmal sorry, ich rufe dich an, sobald ich hier Luft habe
 
L

Liniliebtsheela&daggy

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2022
Beiträge
44
  • #118
Bitte die Blutbilder hier anhängen.

Wenn das Problem im Magen liegt müsste eine Endoskopie auch gehen aber das braucht eine Narkose.

Vielleicht auch mit Ulmenrinde erstmals arbeiten, es kann auch eine Entzündung sein oder Gastritis? Aufmachen muss man nicht immer, schlagen gerne TA oft vor.


Okey, eine Endoskopie käme für uns infrage, kann man da was im Magen kaputt machen, das sie unnötige schmerzen danach hat? Weil bisher konnte uns immer noch keiner richtig beantworten ob sie schmerzen hat oder nicht. Vermutlich nicht hieß es zu uns.

Ulmenrinde kann ich testen, nur nimmt sie ja kein nassfutter an. Zur Zeit nimmt sie nur trockenfutter und von nass nach wie vor nur 1-2tl egal welche Sorte. Sie will nach wie vor fressen schlecht sich das maul, tut es aber nur manchmal. Gerade eben lachs angeboten (gedünstet in Wasser) und sie lief weg sonnst liebt sie das.

Endoskopie und oder dentalröntgen wäre findenden wir noch die allerletzten Lösungen! Weil anderes wurde ja ausgeschlossen. Außer ein tumor den man nur mit aufmachen feststellen könnte, aber das wollen wir nicht, weil die Gefahr zu gross ist das sie unter qualvollen schmerzen stirbt.
 

Anhänge

  • 20220621_140358.jpg
    20220621_140358.jpg
    347,9 KB · Aufrufe: 14
  • 20220621_140344.jpg
    20220621_140344.jpg
    632,6 KB · Aufrufe: 13
  • 20220621_140322.jpg
    20220621_140322.jpg
    491,5 KB · Aufrufe: 11
  • 20220621_140313.jpg
    20220621_140313.jpg
    600,9 KB · Aufrufe: 13
L

Liniliebtsheela&daggy

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2022
Beiträge
44
  • #119
Hey :) ja klar kein Problem, gestern direkt nach dem TA hat die etwas mehr gefressen wie die ganzezeit. Sie war ja auch den ganzen Tag unter voll Stress bis abends da 😔. Heute morgen morgen hat sie bis stand jetzt ca 10 trockenfutter koroketen gegessen, lachs verschmät obwohl sie wollte. Ist den ganzen Tag draußen und liegt auf der lounge.


Das punktieren habe ich gestern gesagt das das ja eine Option wäre, sie lehnten es ja. Weiß nicht warum hat keiner mehr mit uns drüber gesprochen. Wir haben am Donnerstag nochmal einen Termin un 17 30uhr ohne katze, damit wir fragen was wir noch tun können. Weil gestern nur die zwei Optionen genannt wurden öffnen oder in den Himmel schicken, wenn aber das Blut normal ist und so, dann müssen wir etwas versuchen, ( nur was ihr nicht wehtut oder sie mehr schwächt) damit wir sie nicht in den Himmel senden müssen. Weil sie wirkt wieder etwas mehr lebensfroh als die letzten 4tage. Schonalleine weil sie versucht etwas zu fressen auch wenn es wenig ist. Das tat die vor ein paar tagen garnicht mehr!

Und sie kam kuscheln bei meinem Mann 2x heute 15 Minuten.

Zu mir( die böse zwangsernähererein 😅 sucht sie nur ein wenig kontakt) aber sie zeigt mir trotzdem das sie mich liebt. Pippi und kaka macht sie auch.

Kaka (durchfall), und sie geht seit heute rein und raus das paar mal am tag. Hatte sie die tage davor nicht getan nur verzogen und geschlafen.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.569
  • #120
Ich nehme der Durchfall kommt vom Kontrastmittel, war bei uns nach einem CT. Wichtig Flüssigkeit geben.

Du kannst Ulmenrinde etwas mit Wasser (wenig) mischen, so dass ein Schleim sich bildet und mit Spritze morgens und Abends eingeben. Oder man kocht es runter zu einen Syrup und es hält länger im Kühlschrank.

Ich schaue mir die BB an
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Saphyrix
Antworten
4
Aufrufe
572
LukeLeia
L
M
Antworten
4
Aufrufe
3K
Marcel05
M
Reni89
Antworten
7
Aufrufe
4K
Chrianor
Chrianor
A
Antworten
5
Aufrufe
2K
alvana
A
Rosalie1968
Antworten
3
Aufrufe
5K
Babyboubou
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben