!HILFE! Keiner kann was finden, katze frisst nicht vermutungen von TÄ aber keine echte diagnosen

  • Themenstarter Liniliebtsheela&daggy
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Doris T.

Doris T.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2009
Beiträge
522
Ort
Zeven
  • #81
Ich habe den Eindruck, dass du das, was man dir versucht zu sagen, nicht aufnimmst.
Die letzten Blutwerte sind überwiegend von Januar 2022. Nur von wann die Blutwerte von den abfotografierten Befunden sind, kann ich nicht nachvollziehen.
Sie sind nicht so übermäßig dramatisch schlecht....mehr kann man dazu nicht sagen.
Du schreibst einerseits, dass der Tierarzt festgestellt hat, dass Leber, Nieren, Schilddrüse in Ordnung sind.
Nun schreibst du aber, dass der TA gesagt hat, dass sie schlecht sind.

Das schlechte Fressen ist ein Symptom....nicht die Krankheit. Der TA muss das erstmal zur Kenntnis nehmen. Mehr kann er doch auch nicht machen.
Wir haben dir empfohlen die Zähne röntgen zu lassen und den Bauch nochmal sonografieren zu lassen, um zu sehen, ob es da Veränderungen von dem letzten Ergebnis gibt. Ich habe verstanden, dass die Untersuchungen für euch zu teuer sind. Das ist wirklich schlimm, denn es macht dich selbstverständlich traurig und verzweifelt. Jeder hier kennt dieses Gefühl, wenn man viel Geld ausgibt und keine Ergebnisse geliefert bekommt.
Du solltest dem TA sagen, dass du nicht in der Lage bist noch mehr Geld für Untersuchungen auszugeben, die im Moment wenig Sinn machen. Du kannst ihm auch sagen, dass du befürchtest, dass Sheela gar nichts mehr frisst, wenn sie irgendwelche Medikamente zum Ausprobieren bekommt.
Wenn du beim TA auch so unsortiert bist, dann sag ihm, dass du überfordert bist und seine Hilfe brauchst da durchzublicken.
Nimm jemanden mit, der mit dir zusammen zuhört und Fragen stellt.
Wir versuchen dir einen Weg zu zeigen....bitte lies dir die Beiträge in Ruhe und genau nochmal durch, denn ich habe den Eindruck, dass du alle Beiträge nur überfliegst.
Und beantworte doch bitte mal die Fragen, die dir hier schon lange gestellt wurden!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Pitufa, Ayleen, Poldi und 4 weitere
A

Werbung

L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.646
  • #82
Dwr bauch wurde geröncht dadurch vild ist im Beitrag dein und darm ist dick, mehr sagt man uns nicht. Vergrößerte Milz vor einem Jahr festgestellt.
Röntgen ist nicht ausreichend, US ist hier Mittel der Wahl um zu verstehen ob was im Bauchraum lauert.
Vorallen sie frisst nicht und ihr ist schlecht. Es kann alles mögliche sein.

Geld hin oder her, Du muss Dir überlegen - kann ich mir die Katze leisten, muss ich sie abgeben oder kann ich von Freunde, Familie Geld ausleihen bzw. das Geld in Raten beim TA/TK abzahlen.
Du wirst Dich bewegen müssen und nicht immer TÄ /TA beschimpfen, das bringt Deine Katze gar nichts ausser mehr leid weil Du so fest gefahren bist in Deiner Verzweifelung und Geld. Du muss Dich bewegen.
Du hast Rat bekommen aber antwortest immer nur wie schlecht diagnostisiert wurde.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi und Celistine
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2013
Beiträge
2.389
  • #83
diese Katze ist Freigängerin, wurde aber nie richtig Entwurmt.

Vielleicht mal beim Einfachsten anfangen?
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.645
  • #84
diese Katze ist Freigängerin, wurde aber nie richtig Entwurmt.

Vielleicht mal beim Einfachsten anfangen?

U.a. deswegen hatte ich ja nach einer Untersuchung des Kot´s gefragt......
aber mir scheint auch, daß die TE i-wie festgefahren ist.....
ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll, aber vom Schreibstil kommt es mir auch fast hysterisch vor,
nicht nur daß sich das auf die Katze überträgt, wie begegnet man denn da den Tierärzten?
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen, Poldi, Nicht registriert und eine weitere Person
Q

Quartett

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
1.908
  • #85
Kannst du mich bitte privat anschreiben weiß nicht wie das gebt würde gerne telefonieren. Vilt kann ich es kurz erklären. Tke Elversberg ist so teuer, der haustierarzt sagt ja nichtmal was keinen ta interessiert es das sid nicht frisst. Infusion bekam die vor 3tagen schon und Appetitanreger. Gebe ihr päppeltobikum das hilft alles nix Klinik mit Magen sondern wenn sie vermutlich schon zu krank ist will ich nicht zumuten. Habe hier paar mal gesagt bekommen das die blutwerte schlecht wären. Und in zweibrücken waren wir vor 1w die haben nichts gemacht außer 300 Euro für nix! Da war bekannt das sie nicht frisst und keinen hat es gejuckt keiner hilft alle beten nur zur Kasse. Wenn mir mal einer sagen würde was sie hat Leber, Niere, oder sonnst was. Wir hatten alle möglichen Untersuchungen, telefonieren wäre vilt hilfreich.....ich will ohr Helfen weiß nur nicht wie!!!!!Ich will und kann sie nicht verlieren aber Klinik die nicht helfen ist auch scheisse! Verstehst du mich kp was für sie das beste wäre!
Ich würde dir dringend raten, in die Tierklinik Elversberg zu fahren, sie haben einen sehr guten Ruf, sind bestens ausgestattet und sehr engagiert.
Am Ende kommt dich das herumgedoktere bei verschiedenen Tierärzten, mit denen du dann doch nicht zufrieden bist, teurer.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen, Celistine und Poldi
L

Liniliebtsheela&daggy

Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2022
Beiträge
44
  • #86
Röntgen ist nicht ausreichend, US ist hier Mittel der Wahl um zu verstehen ob was im Bauchraum lauert.
Vorallen sie frisst nicht und ihr ist schlecht. Es kann alles mögliche sein.

Geld hin oder her, Du muss Dir überlegen - kann ich mir die Katze leisten, muss ich sie abgeben oder kann ich von Freunde, Familie Geld ausleihen bzw. das Geld in Raten beim TA/TK abzahlen.
Du wirst Dich bewegen müssen und nicht immer TÄ /TA beschimpfen, das bringt Deine Katze gar nichts ausser mehr leid weil Du so fest gefahren bist in Deiner Verzweifelung und Geld. Du muss Dich bewegen.
Du hast Rat bekommen aber antwortest immer nur wie schlecht diagnostisiert wurde.
Ich bin seit einem Jahr alle 2monate beim Arzt! Ich bin ständig in Bewegung. Eben beim notdienst gewesen, da kann man auch mal abkotzen wenn man alles macht und tut und immer mir ohne Befund! Was nicht stimmt der TA heute hat Flüssigkeit im Bauch gesehen macht morgen nochmal blutwerte, bauchultraschall mir kontrastmittel und sagt einschläfern zu früh soll weiter zwangsernähren mit dem tonikum Keim cortison mehr geben und die hat Glucose und Infusion bekommen. Ich finde es nicht o
Inordnung mich als so histärisch zu betiteln. Es ist normal das man irgwann am Ende ist! Und nicht jeder ist emotional immer in der Reihe! Bin selbst krank und angeschlagen und habe alles recht der Welt mich über dumme TÄ aufzuregen die keine klare Aussagen geben und nicht kommunizieren und laborratte bei meiner Katze spielen ohne zu wissen ob cortison und Co ihr Schaden also macht ihr mal einen Punkt jetzt! Ich versuche alles und will ja nur das es ihr gut geht! Und beantworte alles was geht muss man halt auch sich arbeiten machen und nachlesen schreibe ständig voll umfangreich! Danke
 
Angellike

Angellike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2018
Beiträge
1.935
  • #87
Entschuldigung vorweg, falls das übergriffig wirkt, aber wenn du schon mit dem Gedanken spielst, sie einschläfern zu lassen, weil es ihr so schlecht geht, warum lässt du dann das Digitalröntgen nicht machen? Das Schlimmste, was passieren kann, ist das sie nicht mehr aufwacht. Aber eventuell liegt hier der Schlüssel zu ihrem Ursprungsproblem!
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
4.422
Alter
30
Ort
Schweiz
  • #88
Ich bin seit einem Jahr alle 2monate beim Arzt! Ich bin ständig in Bewegung. Eben beim notdienst gewesen, da kann man auch mal abkotzen wenn man alles macht und tut und immer mir ohne Befund! Was nicht stimmt der TA heute hat Flüssigkeit im Bauch gesehen macht morgen nochmal blutwerte, bauchultraschall mir kontrastmittel und sagt einschläfern zu früh soll weiter zwangsernähren mit dem tonikum Keim cortison mehr geben und die hat Glucose und Infusion bekommen. Ich finde es nicht o
Inordnung mich als so histärisch zu betiteln
. Es ist normal das man irgwann am Ende ist! Und nicht jeder ist emotional immer in der Reihe! Bin selbst krank und angeschlagen und habe alles recht der Welt mich über dumme TÄ aufzuregen die keine klare Aussagen geben und nicht kommunizieren und laborratte bei meiner Katze spielen ohne zu wissen ob cortison und Co ihr Schaden also macht ihr mal einen Punkt jetzt! Ich versuche alles und will ja nur das es ihr gut geht! Und beantworte alles was geht muss man halt auch sich arbeiten machen und nachlesen schreibe ständig voll umfangreich! Danke
Was sagte denn der Tierarzt heute bezüglich Dentalröntgen und Narkose?

Es tut mir sehr Leid, aber deine Beiträge wirken sehr durcheinander, das kann natürlich durch den Stress sein, aber es erschwert das Lesen enorm. Ich habe dir oben ein Beispiel dick rausgestrichen, was ich damit meine.
 
  • Like
Reaktionen: Celistine
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
2.709
  • #89
Vielleicht sind nicht die Tierärzte dumm, sondern Du im Moment zu krank, um sortiert deren Ausführungen zuzuhören? Solche Phasen gibt es. Dann reden Arzt und Besitzer aneinander vorbei, Leidtragender ist das Tier.

Da hilft nur, eigene Empfindlichkeit und Emotionalität zurück stellen, auf der Sachebene bleiben. Und sich notfalls einen unbeteiligten Dritten mit ins Gespräch nehmen, quasi als Dolmetscher.

Ich habe es auch mehrfach gehabt, dass ich meine Katzen kränker gesehen habe als mein Tierarzt. Da hilft nur reden, erklären, was man gesehen hat. Dann kann mein Tierarzt mit sagen, dass ich überreagiere, oder dass ich recht habe.
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, sMuaterl, Celistine und 2 weitere
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.646
  • #90
Ich bin seit einem Jahr alle 2monate beim Arzt! Ich bin ständig in Bewegung. Eben beim notdienst gewesen, da kann man auch mal abkotzen wenn man alles macht und tut und immer mir ohne Befund! Was nicht stimmt der TA heute hat Flüssigkeit im Bauch gesehen macht morgen nochmal blutwerte, bauchultraschall mir kontrastmittel und sagt einschläfern zu früh soll weiter zwangsernähren mit dem tonikum Keim cortison mehr geben und die hat Glucose und Infusion bekommen. Ich finde es nicht o
Inordnung mich als so histärisch zu betiteln. Es ist normal das man irgwann am Ende ist! Und nicht jeder ist emotional immer in der Reihe! Bin selbst krank und angeschlagen und habe alles recht der Welt mich über dumme TÄ aufzuregen die keine klare Aussagen geben und nicht kommunizieren und laborratte bei meiner Katze spielen ohne zu wissen ob cortison und Co ihr Schaden also macht ihr mal einen Punkt jetzt! Ich versuche alles und will ja nur das es ihr gut geht! Und beantworte alles was geht muss man halt auch sich arbeiten machen und nachlesen schreibe ständig voll umfangreich! Danke
Mag sein, aber es sind immer wieder andere TA und keine macht die Basiskontrolle.
Einmal US, was jetzt passiert aber mit Kontrastmittel sehe ich schon mal als überflüssig, weil das belastet der Körper wieder.

Du bringst Sachen hier durcheinander.

Du bist emotional und das geht definitiv aus Dein Schreiben hervor, aber Du schreibst so widersprüchlich anstatt mal strukturiert alles aufzulisten,
2020 gemacht wurde....
2021 gemacht ... usw.

Es hilft Dir und es hilft alle die Deine Texte lesen und helfen wollen, gezielter anzusetzen. Es bemühen sich hier sehr viele, falls Du es noch nicht bemerkt hast. Aber Du musst einfach klarer texten und Dich auch bemühen.

Und Dein Text wieder, wirr. Warum kannst Du keine ganze Sätze schreiben, mit Absätzen. Hier können alle Absätze schreiben und es liegt nicht am Programm sondern Deine Returntaste, die muss Du betätigen.
 
  • Like
Reaktionen: sMuaterl, Angellike, Poldi und eine weitere Person
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.645
  • #91
Ich bin seit einem Jahr alle 2monate beim Arzt! Ich bin ständig in Bewegung. Eben beim notdienst gewesen, da kann man auch mal abkotzen wenn man alles macht und tut und immer mir ohne Befund! Was nicht stimmt der TA heute hat Flüssigkeit im Bauch gesehen macht morgen nochmal blutwerte, bauchultraschall mir kontrastmittel und sagt einschläfern zu früh soll weiter zwangsernähren mit dem tonikum Keim cortison mehr geben und die hat Glucose und Infusion bekommen. Ich finde es nicht o
Inordnung mich als so histärisch zu betiteln. Es ist normal das man irgwann am Ende ist! Und nicht jeder ist emotional immer in der Reihe! Bin selbst krank und angeschlagen und habe alles recht der Welt mich über dumme TÄ aufzuregen die keine klare Aussagen geben und nicht kommunizieren und laborratte bei meiner Katze spielen ohne zu wissen ob cortison und Co ihr Schaden also macht ihr mal einen Punkt jetzt! Ich versuche alles und will ja nur das es ihr gut geht! Und beantworte alles was geht muss man halt auch sich arbeiten machen und nachlesen schreibe ständig voll umfangreich! Danke
Du liest nicht einmal, was man schreibt, oder?

Ich hatte dich nicht als hysterisch betitelt, sondern ich schrieb´:
>>ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll, aber vom Schreibstil kommt es mir auch fast hysterisch vor<<

Hysterisch bedeutet u.a. Unbeherrschtheit & Unruhe
Auch dieser Threadeintrag ist wieder so geschrieben....unruhig, unbeherrscht

Der Katze wünsche ich nur das Beste....
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
Werbung:
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
3.645
  • #92
Jetzt hab´ich mal eine Frage an die "Infusionen-Kenner".....

Diese Glucose-Infusion......die macht doch nur Sinn, wenn sie sehr langsam,
in mehrere Dosen innerhalb 24 Std. oder via Dauertropf gegeben wird, oder?

Als Fiona so krank war, bekam sie einige Glucose-Infusionen,
da brachte ich sie morgens zur TA und holte sie abends wieder ab.....
aber die Infusionen haben bei ihr Wunder bewirkt.
 
M

miss.erfolg

Forenprofi
Mitglied seit
13. Januar 2022
Beiträge
2.186
  • #93
Hier kann niemand eine konkrete Diagnose stellen, die meisten Foris sind keine Tierärzte. Und doch gibt es hier ein sehr umfangreiches Fachwissen und Tierarzt Erfahrungen. Die Schwarmgemeinde hier kommt oft auf Untersuchungen oder Ideen, die der Tierarzt nicht hatte. Und es gibt Erfahrungswerte wie zB zum Thema Dentalröntgen. Hier wurden einige Tipps abgegeben, was man noch untersuchen kann, damit vielleicht eine genauere Diagnose gestellt werden kann oder die den Tierärzten helfen könnte, eine Diagnose zu stellen. Leider habe ich auch schon miterleben müssen, dass Tierärzte nicht alles wissen und noch veraltete Wissensstände gibt. Daher gebe ich viel auf die Erfahrungen der anderen User. Hier ist das Wissen von so vielen Spezialthemen vorhanden, über die ein Tierarzt alleine selten einen Überblick haben (können).

Dir wurde zu einigen weiteren Untersuchungen geraten und ich verstehe nicht, dass du diese nicht in Angriff nimmst. Die sollte man aber dringend durchführen. Und nicht sich die ganze Zeit beschweren, was die Tierärzte alles falsch gemacht haben. Dein Handeln ist jetzt erforderlich.

Just my fifty cents...
 
  • Like
Reaktionen: Angellike
DinkelFermentKatzer

DinkelFermentKatzer

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
1.328
  • #94
Ich klinke mich nochmal ein. Wir haben ja jetzt zweimal telefoniert und was ich rausholen konnte, war das Folgende:

Gestern hat sie 2x 20 ml recovery und ein bisschen nassfutter gehabt, zusätzlich etwas Wasser. (Zum Zeitpunkt des Telefonats, also ca. 1:30)
Danach habt ihr nochmal bei einem Tierarzt mit Notdienst angerufen, den ihr zuvor schon kontaktiert hattet.

Heute morgen wart ihr da. Der TA hat Flüssigkeit im Bauchraum festgestellt.
Ihr wurde eine Glucose-infusion angelegt und morgen macht der TA ein neues Blutbild mit mehreren neuen Werten (unter anderem Elektrophorese und Pankreas). Auch wird sie morgen mit Kontrastmittel geschallt.
Das passiert über den Tag, du bist nicht dabei (was ich angesichts deines momentan sehr aufgewühlten Zustandes auch absolut richtig finde).
Für heute gilt, so viel Nahrung in die kleine Maus wie möglich zu bekommen und zusätzlich hast du von mir den Link zur FIP gruppe bei FB bekommen, wo du dich anmeldest und wahrscheinlich ein Gespräch mit einem der Admins dort führst, einfach um auf der sicheren Seite zu sein.
Dentalröntgen verlierst du auch nicht aus dem Auge, sondern machst einen Termin aus.
Wo, das musst du noch sehen, paar Seiten weiter vorn war ein Link zu einer Praxis.
Das ist jetzt mal der Stand der Dinge von vorhin, ich hoff, ich hab nix vergessen ...😅
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, Max Hase, sMuaterl und 4 weitere
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.630
  • #95
Jetzt hab´ich mal eine Frage an die "Infusionen-Kenner".....

Diese Glucose-Infusion......die macht doch nur Sinn, wenn sie sehr langsam,
in mehrere Dosen innerhalb 24 Std. oder via Dauertropf gegeben wird, oder?

Als Fiona so krank war, bekam sie einige Glucose-Infusionen,
da brachte ich sie morgens zur TA und holte sie abends wieder ab.....
aber die Infusionen haben bei ihr Wunder bewirkt.
Hallo,
Glucose kann unterschiedlich gegeben werden, so als Dauertropf wie du beschrieben hast oder auch als Zusatz in eine Lösung um eine Dehydrierung zu beheben. In erster Linie dient sie dann den Körper etwas zu stabiliesieren, schnell Energie zuzuführen. Es wird nach Körpergewicht dosiert.
VG
 
  • Like
Reaktionen: Celistine
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
3.976
  • #96
Ich klinke mich nochmal ein. Wir haben ja jetzt zweimal telefoniert und was ich rausholen konnte, war das Folgende:

Gestern hat sie 2x 20 ml recovery und ein bisschen nassfutter gehabt, zusätzlich etwas Wasser. (Zum Zeitpunkt des Telefonats, also ca. 1:30)
Danach habt ihr nochmal bei einem Tierarzt mit Notdienst angerufen, den ihr zuvor schon kontaktiert hattet.

Heute morgen wart ihr da. Der TA hat Flüssigkeit im Bauchraum festgestellt.
Ihr wurde eine Glucose-infusion angelegt und morgen macht der TA ein neues Blutbild mit mehreren neuen Werten (unter anderem Elektrophorese und Pankreas). Auch wird sie morgen mit Kontrastmittel geschallt.
Das passiert über den Tag, du bist nicht dabei (was ich angesichts deines momentan sehr aufgewühlten Zustandes auch absolut richtig finde).
Für heute gilt, so viel Nahrung in die kleine Maus wie möglich zu bekommen und zusätzlich hast du von mir den Link zur FIP gruppe bei FB bekommen, wo du dich anmeldest und wahrscheinlich ein Gespräch mit einem der Admins dort führst, einfach um auf der sicheren Seite zu sein.
Dentalröntgen verlierst du auch nicht aus dem Auge, sondern machst einen Termin aus.
Wo, das musst du noch sehen, paar Seiten weiter vorn war ein Link zu einer Praxis.
Das ist jetzt mal der Stand der Dinge von vorhin, ich hoff, ich hab nix vergessen ...😅
Einfach nur ein DANKE für deinen Einsatz, ich kenne es selber völlig verstört, konfus und überfordert zu sein und da ist jemand der sich davon nicht anstecken lässt unbezahlbar 💛
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Elbchen, Nicht registriert, DinkelFermentKatzer und 2 weitere
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.646
  • #97
Ich hoffe jetzt sehr, Du wirst ruhiger und es geht beiden, Dich und Deine Katze bald besser. Daumen sind gedrückt
 
T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
14.111
  • #98
Wenn das Fip wäre, wäre die Katze schon längst tot. Bitte jetzt nicht noch ein paar Baustellen aufmachen.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi und little-cat
DinkelFermentKatzer

DinkelFermentKatzer

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2022
Beiträge
1.328
  • #99
Wenn das Fip wäre, wäre die Katze schon längst tot. Bitte jetzt nicht noch ein paar Baustellen aufmachen.
Hast du an sich recht, aber: ich würde jetzt erst mal dem Folge leisten, was der TA machen möchte. Und ich glaube, bei der TE ist es momentan hilfreicher, ihr eine Struktur zu geben, der sie gut folgen kann.
Ich meine, ich seh keinen Grund, warum sie nicht zu der Gruppe noch Kontakt aufnehmen sollte, die Mentoren da sind gut und nehmen auch mal die Panik raus.
Und sollte was sein, sind sie auch super schnell zur Stelle.
Falls du da was anders siehst, klär mich bitte auf.
Und na ja... ich bin halt kein Profi, ich war eben nur da und habe kommuniziert, welche Ansätze mir einfallen. Allerdings würde ich gern warten, was der TA morgen/übermorgen sagt .
 
  • Like
Reaktionen: Max Hase
T

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
14.111
  • #100
Ist ja alles schön und gut, wenn man es bezahlen kann - kann man hier aber nicht.
Und die Nerven der TE sind eh schon zum Zerreißen angespannt - auch da ist es nicht sinnvoll, nochmal was oben drauf zu packen, nur weils einfach eine entfernte Möglichkeit wäre.


Wäre es meine Katze, würde ich einen US ohne Kontrastmittel machen lassen, normales Röntgen von Abdomen und Kiefer und ein umfangreiches Blutbild mit fPLI. Und zu mehr wird hier wahrscheinlich das Geld gar nicht mehr reichen.

Und ich würde eine Aufstellung machen, schriftlich:

- zeitlicher Ablauf, d.h. wann welche Symptome
- was wurde dann gemacht
- wie sah das Ergebnis aus, also wie ging/geht es der Katze damit
- das Ganze bis zum heutigen Tage
+ alle Medikamente aufgeführt
+ alle Befunde in Kopie.

Und mit all dem würde ich zu einem Tierarzt gehen bzw. wenn die TK Elberfeld gut ist (ich weiß das nicht), dann würde ich da im Vorfeld anrufen lassen (ich glaube nicht, dass die TE das selber hinbekommt, dazu ist sie viel zu fertig im Moment) und alles schon abklären (wenn es für die ok ist, die Unterlagen direkt mailen) und auch schauen, dass man direkt an einen erfahrenen TA kommt, und nicht erst an einen Anfänger. Und ich würde auch klarstellen, was finanziell inzwischen noch möglich ist (unter Erwähnung, wieviel man bisher ausgegegeben hat, so dass der TA sieht, dass da ganz viel Engagement und Liebe und Kampfgeist da ist), so dass man sich aufs Wesentliche konzentrieren kann und nicht weiter Geld rausschmeißt, das dann an wichtiger Stelle fehlt.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen, Poldi, DinkelFermentKatzer und eine weitere Person
Werbung:

Ähnliche Themen

Saphyrix
Antworten
4
Aufrufe
599
LukeLeia
L
M
Antworten
4
Aufrufe
3K
Marcel05
M
Manfred_I
2
Antworten
25
Aufrufe
698
Manfred_I
Manfred_I
Reni89
Antworten
7
Aufrufe
4K
Chrianor
Chrianor
A
Antworten
5
Aufrufe
3K
alvana
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben