Frage wegen Bierhefeflocken

  • Themenstarter Ela
  • Beginndatum
  • Stichworte
    futter schuppen
E

Ela

Gast
Huhu

In einem Thread hab ich mal gelesen, dass man Bierhefeflocken übers Futter geben soll, damit das Fell schöner wird und die Schuppen weniger werden.

Gelesen, getan. Aaaaber:

Freddy ist inzwischen süchtig nach den Flocken. Er frisst mir das Zeug pur, bevor ich es überhaupt mit dem Futter vermischen kann.

Und mir ist aufgefallen, dass er dann immer nach dem Fressen spucken muss. Jetzt hab ich das Pulver seit 2 Tagen weg gelassen und er spuckt nicht mehr.

Es war nicht viel, vielleicht 1 Teelöffel pro Schälchen - oder ist das zu viel ?

Und: Hefe geht doch im Magen auf, das Pulver auch ? :confused:
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
oh, ich befürchte das ist zuviel des Guten - 1 Teelöffel :confused:

Aber 100%ig sicher bin ich mir nicht :oops:

Evtl wäre es dann doch besser Freddy die Bierhefetabletten ausser Drogerie zu geben. ;)

Kaufe immer bei DM bzw Rossmann diese 100er Packungen und gebe jeder Katze täglich 1 - 2 Tabletten als Leckerlie ;)
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
Hallo Ela

also ich habe die Torula Hefeflocken von Cats Country, das sind richtige Flocken, nix Pulver oder so.

Und da steht sogar 1-2 Teelöffel pro Tag; könnte mir aber vorstellen, dass das ganze pulverisiert schon mehr an Menge ausmacht, wenn Du jetzt wirklich reines Pulver hast?!
Versuche es doch mal mit einem halben Löffel, ob Freddy dann immer noch erbricht?!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben