Forl-Keine Zähne mehr, aber Kater frisst trotzdem nicht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tina2406

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2
Ort
Essen
Hallo zusammen,

vielleicht hat hier ja schonmal jemand ähnliches erlebt......:(

Im Januar wurde bei meinen Kater Pie ca. 9 Jahre alt Forl festgestellt, da mein Kater vor schmerzen nicht mehr fressen wollte wurden die Backenzähne anschließend entfernt. Gleichzeitig wurden in der Narkose die Ohren gereinigt und ein Blutbild auf unseren Wunsch gemacht , welches laut Tierarzt in Ordnung war. Behandelt wurde der kleine Kerl mit Metacam( Schmerzmittel) und Suanatem (Antibiotika) eine Woche lang. Nach absetzen der Medikamente hörte er wieder auf zu fressen und schrie sogar auf vor schmerzen.Laut Tierarzt sollten wir dann die Medikamente für eine weitere Woche geben, was wir dann auch getan haben.

Danach wieder keine Besserung :(. Beim nächsten Tierarztbesuch fiel dann auf das, dass Zahnfleisch vorne bei den Reißzähnen stark gerötet war. Worauf mein Kater ein weiteres Mal operiert wurde. Die restlichen Zähne wurden entfernt. Wieder wurde er behandelt mit Metacam und Suanatem. Leider ohne erfolg.

Wieder beim Tierarzt wurde dann ein Termin gemacht für eine Röntgenuntersuchung. Leider war der arme so geschwächt, sodass er erstmal an ein Tropf musste und eine Infusion bekommen hat bevor er in Narkose gelegt wurde. Bilder wurden vom Kopf/Kiefer gemacht und vom kompletten Körper. Ohne Befund. Neues Blutbild war auch wieder in Ordnung.

Nun sollten wir die Medikamente wieder geben für eine Woche.
Es bessert sich einfach nicht. :(

Als weitere Behandlungsmöglichkeit wurde jetzt noch ein CT angeraten und ggf. dann eine weiterbehandlung mit Cortison.

Laut Tierarzt wäre das Zahnfleisch gut abgeheilt und man würde keine Entzündung erkennen. Es wird vermutet das mein Kater an sich keine schmerzen am Zahnfleisch selbst hat sondern das die Schmerzen vom Kieferknochen kommen. Er zeigt schmerzen wenn er den Kiefer bewegt/ aufmacht.

Hat von euch vielleicht jemand sowas schonmal mitgemacht??

Ich weiß nicht mehr weiter und mache mir furchtbare Sorgen :(

LG

Tina
 
Werbung:
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juni 2014
Beiträge
5.329
Alter
31
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Ist denn sicher das keine Wurzelreste im Kiefer vorhanden sind? Wie wurde denn genau geröntgt, dental also jeder Zahn einzelnd oder wurden nur eins, zwei Übersichtsbilder gemacht?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Meine Frage wäre auch, ob der Tierarzt ein Zahnspezialist war und es ein spezielles Dentalröntgen gab.

Wenn nicht, würde ich so schnell wie möglich einen Spezialisten aufsuchen.
 
T

Tina2406

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
2
Ort
Essen
es wurden einzelne Aufnahmen gemacht also eins vom Kopf eins vom Kiefer und eins vom Körper. Die Röntgenaufnahmen wurden gemacht als er bereits alle Zähne raus hatte und weiterhin schmerzen hatte.

Wir waren in einer Tierklinik bei uns in der Nähe ob diese darauf spezialisiert ist kann ich leider gar nicht sagen. :confused:
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Bitte unbedingt die Zähne (Zahnwurzeln) einzeln röntgen lassen.
Man kann auf einer Übersichtsaufnahme vom Kiefer die Zahnwurzeln nicht beurteilen. Trotzdem würde ich die Röntgenaufnahmen, die gemacht wurden, anfordern - vor allem die Kontrollaufnahmen, die nach dem Ziehen der Zähne (hoffentlich) gemacht wurden.
Ich drück' die Daumen, dass ihr einen qualifizierten Zahnarzt findet.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wir waren in einer Tierklinik bei uns in der Nähe ob diese darauf spezialisiert ist kann ich leider gar nicht sagen. :confused:

Wenn das die Tierklinik in Essen ist, die ist nicht darauf spezialisiert. Fachärzte für Zahnheilkunde findest Du in Düsseldorf oder in Krefeld.

Es ist bedauerlich, dass der Tierarzt Euch nicht im Januar schon zu einem Spezialisten verwiesen hat, der hätte mit Dentalröntgen vermutlich da schon gesehen, dass auch die Reißzähne betroffen sind.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
10
Aufrufe
4K
Vitellia
Vitellia
irlandfan
Antworten
176
Aufrufe
21K
irlandfan
irlandfan
L
Antworten
6
Aufrufe
16K
shadow23
shadow23
Rion84
Antworten
29
Aufrufe
4K
Rion84
Rion84
C
Antworten
6
Aufrufe
8K
A (nett)
A (nett)

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben