Erste Katze als Haustier

Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2020
Beiträge
436
Ort
Nordwestschweiz
  • #121
Lieber TE, wenn du unbedingt BKH haben möchtest, ist das natürlich dein gutes Recht. Ich möchte dennoch dafür plädieren, Katzen aus dem Tierschutz ebenfalls eine Chance zu geben. Lass dich doch bei seriösen BKH-Züchtern auf die Warteliste setzen. Da das aber wahrscheinlich dauern wird, kannst du dir in der Zwischenzeit ja auch einige TS-Katzen anschauen. Geh einfach ganz unverbindlich hin, mit einer offenen Haltung und einem offenen Herzen und sieh dir die Katzen an. Und wer weiss, vielleicht macht es Klick und du willst nachher gar keine BKH mehr oder du findest BKH im TS. Und falls nichts davon zutrifft, kannst du immer noch beim Züchter kaufen. Und ich glaube übrigens nicht, dass Tierheime im Voraus sagen können, wann sie BKH-Katzen haben werden.
 
Werbung:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2019
Beiträge
722
  • #122
wirklich vielen vielen dank euch allen, ihr wart alle hilfreich. Nur die letzte Frage, wann kann ich am besten nach BKH's in den Tierheimen nachfragen?, würde ich noch stellen wollen!
Die Frage wurde zwar weiter vorn schon beantwortet, aber hier noch mal : Ein Tierheim ist keine Katzenproduktionsstätte sondern ein Platz
wo Tiere abgegeben werden - heimatlose, nicht gewollte, überflüssige, oder weil der Besitzer die Tiere nicht mehr versorgen kann
oder der Besitzer stirbt.

Ob da überhaupt BKH`s dabei sein werden, kann Dir niemand sagen und wann das sein wird auch nicht.

Momentan ist halt die BKH der absolute Renner und es werden Unmengen produziert, weil man damit halt richtig gut Geld verdienen kann
und wir uns in einer Pandemie befinden und viele Leute plötzlich ihre Tierliebe entdeckt haben und sich das mit Sicherheit wieder ändert, spätestens, sobald das Reisen wieder möglich ist, aber vermutlich auch schon vorher, wenn die Menschen dann merken, was für eine Verantwortung so ein Tier ist
und auch was es an Kosten verursacht.

oder Du schaust mal hier:

BKH – Britisch Kurzhaar und -Mixe – Rassekatzen und katzenverträgliche Hunde aus dem Tierschutz
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.074
  • #123
Wenn ich Züchter wäre, würde ich meine Kunden als erstes fragen, warum sie ausgerechnet diese Rasse möchten, die ich züchte. Und als nächstes, wie sie auf meine Cattery gekommen sind; was genau sie an der Linie fasziniert, die ich züchte.
Und genau das stößt mir hier immer wieder auf: die Frage kam schon so oft und wurde noch immer nicht beantwortet: Warum muß es auf Biegen und Brechen eine BKH sein?
Also ich muß ganz ehrlich sagen, immer, wenn ich ins Tierheim gehe, kann ich mich da spontan verlieben, da gibt es so schöne Katzen, die alle ein Zuhause suchen.
Und, TE, es wurde hier schon geschrieben, aber noch einmal: Ein TH ist keine Produktionsstätte für Rassekatzen, sondern ein Tierheim ist dazu da, Tiere aufzunehmen, die, aus den verschiedensten Gründen, ihr Zuhause verloren haben oder nie eins hatten. Tiere können ihr Zuhause verlieren, weil der Besitzer verstorben ist oder sich nicht mehr kümmern kann, weil man seiner Tiere überdrüssig geworden ist (da kommt demnächst eine große Welle auf die Tierheime zu, mit all den unüberlegten Spontankäufen, weil man in Coronazeiten gerade unbedingt ein Tier haben will), man zieht um und will kein Tier im neuen Zuhause, Kastration verpennt, Katze ist jetzt trächtig, also ab ins TH, all solche Gründe.
Es sind die liebenswertesten Geschöpfe, die man dort trifft, und sie sind alle bildschön. Warum lehnst du die Option TH-Katze so vehement ab? Eine "Rassekatze" will jetzt jeder, weshalb die auf Teufel komm raus momentan produziert werden, anders kann ich das nicht mehr nennen. Auf Kosten der Elterntiere, die bestialisch ausgebeutet werden. Muß man sich dem unbedingt anschließen?

Sicher werden auch bald Katzen im TH landen, die wie BKH aussehen und auch als solche für sehr viel Geld gekauft wurden. Aber spätestens, wenn die ersten Verhaltensauffälligkeiten und/oder Tierarztrechnungen auftauchen, findet man all die Vermehrerkatzen plötzlich im TH wieder.

Wenn man ein wenig Reife und Geduld aufweisen kann, kann man warten, bis der momentane Corona-bedingte Trend nach einem Haustier - jetzt, ich will sofort jetzt, und es muß unbedingt Rasse XYZ sein, ich will das so, und zwar jetzt - abebbt. Im Frühsommer sind die TH-Katzenbabys abgabebereit. Bei einem seriösen Züchter dürften die Wartelisten noch länger sein. Und ich kann mich so gar nicht mit dem Gedanken anfreunden, obwohl es bittere Realität ist, daß auf Bestellung Kater auf Katze gesetzt wird und unter Zwang Babykatzen produziert werden, obwohl die Welt unter einem sagenhaften Katzenelend leidet.

So, das war jetzt mal was zum Nachdenken.
 
Neporick

Neporick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2020
Beiträge
273
  • #124
Wenn ich Züchter wäre, würde ich meine Kunden als erstes fragen, warum sie ausgerechnet diese Rasse möchten, die ich züchte. Und als nächstes, wie sie auf meine Cattery gekommen sind; was genau sie an der Linie fasziniert, die ich züchte.
Und genau das stößt mir hier immer wieder auf: die Frage kam schon so oft und wurde noch immer nicht beantwortet: Warum muß es auf Biegen und Brechen eine BKH sein?

Als vorab Info: hier sitzen zwei davon. Eine Look a like und ein Rassekater. Look a like übernahm ich als Tierschutzkitten und war zu dem Zeitpunkt der Meinung, das ein zweites genauso ruhiges Tier die optimale Ergänzung sei. Zu dem angebelich so ruhigen Charakter kann ich nur sagen: Ich kann keine frapierenden Unterschied zu meinen FeWaWi - Mix Regenbogenkatzen feststellen. Na ja, hinterher ist man oft schlauer. Von daher weiß ich auch nicht warum BKHs überall als "perfekte Anfängerkatzen" angeprießen werden.
Zur Farbe bei mir: Olivia (Look a like, ursprünglich Frederick) war übrig, bei Nepomuk war das Kriterium: Kater (da gleiches Geschlecht 😂) , ähnliches Alter, gleicher Abgabezeitpunkt, am besten auch Überbleibsel, Farbe : egal.
Ich bin da aber wohl auch nicht die typische Kategorie, die auf Biegen und Brechen unbedingt eine BKH wollte. Im Gegenteil: Mich hatte diese Rasse nie besonder angesprochen und nun liebe ich zwei davon abgöttisch. Allerdings nicht weil sie BKHs sind, sondernweil sie tolle faszinierende Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten sind.

Nun zu deiner Frage, meine Meinung dazu:
1. Sie wird gerade Katzenanfängern als perfekte Anfängerkatze angepriesen (ruhig, ausgeglichen, verschmust, menschenbezogen, auch für Familien mit Kindern geeingnet) und da würde wohl keine Züchter/ Vermehrer wiedersprechen. Ja , ich weiß das sind die EHKs auch, aber da wird nur selten so die Werbetrommel gerührt.
2.Die Optik: das puppenhafte Kindchenshema wirkt auf viele anziehend. Ist sie auch wenn die Tiere nicht gänzlich überzichtet sind und total platt gedrückte Gesichter haben, die dann nur noch grimmig dreinschauen.
3. persönliche Farbvorlieben.

Ob das alles nun wirklich Gründe sind, mag jeder für sich selbst entscheiden.Für die Leute , die aber unbedingt eine BKH haben möchten, sind es bestimmt welche.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.888
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #125
Sieht auch seriös aus, oder?

Tierheime wissen halt nicht, ob sie per Zufall im Mai BKH Look alike haben. Du kannst aber anrufen und fragen, du kannst nach Adressen von Pflegestellen fragen...
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.074
  • #126
Warum eine BKH immer als Anfängerkatze gepriesen wird, erschließt sich mir nicht so ganz. Weil sie ruhig sind? Ruhig sind ältere Katzen, aber keine kleinen und pubertierende BKHs. ;)

Da es ausgesprochene Modekatzen sind, sind sie leider oftmals verzüchtet und mit Erbkrankheiten belastet, also nicht unbedingt sooo anfängerfreundlich. Jeden Tag kämmen, überall Haare in der Wohnung. Da sind die meisten normalen Hauskatzen wohl pflegeleichter, auch, was die Wohnungspflege betrifft.

Die kindliche Optik, na gut. Es muß halt jeder seine eigenen Prioritäten setzen, aber was die Optik betrifft, genau darum gebt es eben die plattnasigen Breitköpfe oder die Plattnasenperser. Die Katzen müssen mit ihrer nicht vorhandenen Gesundheit unsere Sucht nach einer speziellen Optik ausbaden. Siehe Schottisch Faltohr, auch so ein Modetier.:censored:
 
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2019
Beiträge
722
  • #127
Für mich sind typische Anfängerkatzen eher 2 nicht ganz so junge Katzen aus dem Tierschutz,
die super froh sind ein eigenes Zuhause zu bekommen, die sind meist sehr dankbar und ich weiß
wovon ich rede. ;)
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2020
Beiträge
436
Ort
Nordwestschweiz
  • #128
Ich hab hier zwei ehemalige Strassenkitten, die sind jetzt knapp 9 Monate alt und für Kitten vergleichsweise ziemlich ruhig, das waren sie schon immer. Die sind wahrscheinlich ruhiger als die meisten BKH-Kitten in dem Alter.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.746
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #129
Okay vielen dank dafür. Ich frage mal bei Tierheimen nach ob die ab Mai gleichaltrige BKH's bekommen. Also mehr als 1500€-2000€ für beide und all dem Zubehör kann ich auch niemals ausgeben als frisch verheirateter Ehemann. Ist nun mal so...
Als wir jung verheiratet, und eine junge Familie waren, habe ich mich in die Hunderasse Kromfohrländer verliebt. Wir waren auch mal mit zu einer Wanderung. Die Hunderasse hat mich mein ganzes Leben lang begleitet. Trotzdem haben wir damals von der Rasse Abstand genommen, weil ich ihr zu der Zeit mit zwei Kindern nicht gerecht wurde. Ein paar Jahre später, die Kinder waren 11 und 9 Jahre alt, zog ein Hund vom Bauernhof bei uns ein, eine total unkomplizierte Hündin.
Als wir dann ein Jahr später in unser Haus zogen, kamen die ersten Freigängerkatzen dazu.
Vor neun Jahren, die Kinder sind lange erwachsen, und das erste Enkelchen da, haben wir uns unseren Traum vom Kromfohrländer erfüllt. Vor drei Jahren zog dann der 2. Kromfohrländer ein.
Was ich mit meinem Roman sagen möchte. Manchmal muss man warten um seinen Traum zu erfüllen. Wer weiß wofür es gut ist.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.838
Ort
Mittelfranken
  • #130
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2020
Beiträge
436
Ort
Nordwestschweiz
  • #131
Werbung:
Neporick

Neporick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2020
Beiträge
273
  • #132
@Rickie : Ich da völlig bei dir. Mir wird wenn ich an Scottish Fold denke einfach nur übel, was da bewusst an leid 2angezüchtet2 wird ist unterste Schublade! Aber auch all die Perser, BKHs oder Maine Coon mit ihren Erbkrankheiten. Anfängertauglich ist das definitiv nicht, aber public in dem Sinne ist es ebenfalls nicht. Wenn man sich informieren möchte ja dann weiß man darüber bescheid. Viele verfahren aber nach dem Motto: wird bei mir schon nicht passieren! Oder aber bei EHK können diese Krankheiten ebenfalls auftreten. Ich weiß nicht wie oft ich das schon gehört habe. Es stimmt ja auch: Unser FeWaWi - Tiegerchen hatte HCM ohne dass ne Rasse beteiligt war. Außschließen kann man es nicht, aber bestimmt Rassen sind dank Überzüchtung wesentlich mehr belastet. Für uns ist klar, dass unsere zwei demnächst das erste Mal am Harz geschallt werden. Natürlich schätzen wir bei Olivia das Risiko etwas größer ein als bei Nepomuk, aber auch bei ihm sind wir nicht zu 100% sicher. Die Mutter war 2 Jahre und hatte selbst erst eine Herzschalluntersuchung. Auch wenn die Linie bisher frei von HCM war, ausgeschlossen ist nun einmal nicht. Ich weiß nicht wie oft ich schon blöde angeschaut wurde, wenn ich darüber rede. Wie oft ich schon über "Geldverschwendung" bei "gesunden" Tieren informiert wurde. Aber das sind oft einfach die es nicht besser wissen möchten.

Was ich allerdings einfach nur ganz große Sch**** finde, ist wenn sich ein Tier wegen der Optik "angeschafft" wird, am besten passen zum Einrichtungsstil und sobald etwas nicht passt ( Verhalten, Krankheit,...) es dann abegschoben wird. Ich bin ein eher ruhiger Mensch, das lässt mich allerdings aus der Haut fahren.

Hier sind reintheoretisch noch Resourcen für Katze Nr. 3, 4 und sogar 5. Da im nächsten Jahr größere Umbaumaßnahmen anstehen, wird es wohl noch zwei Jahre dauern bis wir da konkret Handeln werden. Dann werden wir auch wieder soweit sein, dass ein Lackfellchen (meine "Lieblingkatzen") hier einziehen kann, vielleicht wird es aber rot, getigert oder gefleckt. Wer weiß das schon. Die Wahrscheinlichkeit, dass es wieder eine "Rasse" wird ist wohl eher gering, zumindest nicht im Sinne von beim Züchter adoptiert. Mal abwarten wer dann auf der Suche nach einem schönen zu Hause ist und zu unseren zwei Fellnasen passt.
 
Neporick

Neporick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2020
Beiträge
273
  • #133
JETZT ist mir endlich klar, weshalb dein Username Neporick lautet, ich hatte mich schon ein paar Mal gewundert 🤣🤭

Manchmal versucht man alles perfekt zuplanen und dann kommt es doch ganz anders:giggle: . Der Nick bleibt trotzdem, wer weiß schon wann ein Frederick den Weg zu uns findet 😂
 
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
3.976
  • #134
Manchmal versucht man alles perfekt zuplanen und dann kommt es doch ganz anders:giggle: . Der Nick bleibt trotzdem, wer weiß schon wann ein Frederick den Weg zu uns findet 😂
Ich hätt Dir einen. Unser Ares ist eigentlich ein ganz klassischer Frederick oder Fritz oder Frieder. :D
 
Neporick

Neporick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Juli 2020
Beiträge
273
  • #135
@Wally87 : Ich glaube nur nicht , dass den Süßen wirklich los werden willst;)
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
810
  • #137
Ich kann die Begeisterung für BKH absolut verstehen und ich möchte eigentlich auch keine andere Rasse.
Aber momentan dürfte es schwierig sein zeitnah Kitten vom seriösen Züchter zu bekommen. Die Nachfrage ist unheimlich gestiegen seit Corona und viele Züchter haben ewig lange Wartelisten.
Wenn es keine Kitten sein müssen...oft geben Züchter Kastraten recht günstig ab, weil sie sich verkleinern wollen oder das kastrierte Tier sich in der Gruppe nicht mehr wohl fühlt.
Meine Sally habe ich so bekommen. Da gibt es bei Facebook Gruppen, wo man Anfragen stellen kann und sich dann Züchter melden. Auch wegen Kitten kann man dort anfragen.
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2020
Beiträge
436
Ort
Nordwestschweiz
  • #138
Manchmal versucht man alles perfekt zuplanen und dann kommt es doch ganz anders:giggle: . Der Nick bleibt trotzdem, wer weiß schon wann ein Frederick den Weg zu uns findet 😂

Nun musste ich heute Mittag mit meiner Freya in den Notfall und die diensthabende Ärztin hiess Olivia zum Vornamen, da musste ich wieder an deine Olivia/Frederick denken 😅
 
G

GoldenShaded67

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 März 2021
Beiträge
26
  • #139
Ich kann die Begeisterung für BKH absolut verstehen und ich möchte eigentlich auch keine andere Rasse.
Aber momentan dürfte es schwierig sein zeitnah Kitten vom seriösen Züchter zu bekommen. Die Nachfrage ist unheimlich gestiegen seit Corona und viele Züchter haben ewig lange Wartelisten.
Wenn es keine Kitten sein müssen...oft geben Züchter Kastraten recht günstig ab, weil sie sich verkleinern wollen oder das kastrierte Tier sich in der Gruppe nicht mehr wohl fühlt.
Meine Sally habe ich so bekommen. Da gibt es bei Facebook Gruppen, wo man Anfragen stellen kann und sich dann Züchter melden. Auch wegen Kitten kann man dort anfragen.
Genau das habe ich getan, danke!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

BKH
Antworten
10
Aufrufe
797
FindusLuna
FindusLuna
Antworten
17
Aufrufe
1K
Grinch2112
Grinch2112
Antworten
19
Aufrufe
503
J
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben