Ich habe Probleme mit meinen Katzen Leider

  • Themenstarter selyria
  • Beginndatum
  • Stichworte
    ratlos verzweifelt
S

selyria

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2017
Beiträge
19
Hallo

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen

Ich habe 2 Katzen (Ragdoll) 1 Kater eine Katze gleich alt und aus der gleichen Zucht Sie ist aber von einer anderen Mutter.

Mein Kater (Kastriert) ca. 5 Jahre alt bringt mich Momentan um den Verstand

Wir sind umgezogen vor ca. 1 1/2 Monaten. Seitdem ist er Nervig normal was das ihr Job, sie ist jetzt die Ruhe selber.

Futter gibts 24/7 das Teilen die sich selber ein ohne Dick zu werden:)

Es gibt nur Trockenfutter da Mein Kater, sobald er Fisch, Huhn, Kartoffeln, zu sich nimmt so flüssige Kacke hat das alles in der Wohnung liegt.
Ein Allegiertest wurde damals gemacht und genau auf diese Sachen Springt der Test auch an.

Ich habe ein Trockenfutter gefunden das all dies nicht hat und es sehr gut Funktioniert. Dafür achte ich aufs Wasser trinken, das bei ihnen ausreichend gegeben ist.

Unser momentaner Tagesablauf

Aufstehen Katzenklo saubermachen, ist elektrisch. Von 9:00 bis 11:00 wurde sicherlich schon 100-mal miaut und manchmal mit dem Richtigen Miau.

Wasserstand schauen und neues auffüllen

Essen Machen.

12 Uhr

Gehe ich mit den Katzen raus in den Garten beide an einer Leine meistens alleine jede Katze für sich. Nur im Sommer oder bei guten Wetter.

Ca. 30–60 Min je Katze

Danach der Übliche Hausalltag einkaufen USW.

Ab 17 Uhr ca. Spiele ich mit den Katzen nochmal ca. 30–60 Min zusammen.

Ab 20 Uhr wird's schlimm da geht der Kater ab Lautes Miauen vor der Haustür

Ich versuche ihn zu Ignorieren momentan wen er sowas macht.

22 Uhr schlafen gehen Film schauen meist liegen beide Katzen im Bett und schlafen durch manchmal jedoch nicht dann gehts um 5 Los mit ihm dann werfe ich beide Katzen raus ins Wohnzimmer und mache die Schlafzimmertür zu schnell ist dann Ruhe.

So nun zum Problem ich Glaube das in dem neuen Garten viele Katzen durchlaufen und er momentan läufige Katzen riecht.

Ich weiß aber nicht ob es Sinnvoll ist mit ihn noch weiter rauszugehen, weil ca. 30-40 Minuten nachdem wir wieder drinnen sind sitz er vor der Tür und will raus scheinbar.

Da wir aber an einer Ortshauptstraße wohnen und jeden Tag leider Irgend was überfahren wird möchte ich ihn nicht rauslassen ohne Leine.
In der Alten Wohnung haben wir an einer Rewe Zufahrtsstraße gewohnt. Das war noch schlimmer.

So jetzt zum Positiven

Wen ich mein Kater auf meinen Schoß lege und ihn Kraule ist erstmal für Stunden Ruhe klappt nicht immer aber meistens.

Ich verstehe irgendwie mein Kater nicht ganz.

Hoffe ihr vielleicht ein wenig mehr

Für tipps und Tricks bin ich immer gerne zu haben

Bei Fragen gerne Fragen

Spielzeug der Katzen

Terrasse für die Katzen im Bau

60qm Wohnung;)

Spieleangeln viele verschiedene.

Siehe Bilder
 

Anhänge

  • IMG_20210324_171402.jpg
    IMG_20210324_171402.jpg
    229,9 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_20210324_171408.jpg
    IMG_20210324_171408.jpg
    386,7 KB · Aufrufe: 69
  • IMG_20210324_171419.jpg
    IMG_20210324_171419.jpg
    633,1 KB · Aufrufe: 69
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.369
Ort
NRW
Warst du denn mal mit ihm beim Tierarzt und hast ihn mal komplett untersuchen lassen?

Ich glaube nicht, dass eine rollige Kätzin das problem ist, da er kastriert ist. Durch das Rausgehen mit Leine gewöhnst du ihn aber natürlich an das "Draußen" und es kann natürlich gut sein, dass ihm das nicht mehr reicht.

Trockenfutter ist auf Dauer nicht gut und sehr ungesund für Katzen. Ratsam wäre für dich ein Futter zu finden, das er verträgt. Vielleicht mal etwas ausprobieren, was möglichst hochwertig ist und wo nur eine Fleischsorte drin ist., z. B. sowas wie Känguru.
 
  • Like
Reaktionen: Neol und Grinch2112
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
7.086
Hallo!

Zunächst mal: Es gibt eine Menge hochwertiges Nassfutter ohne Fisch, Huhn oder Kartoffel (letzteres hat eh nix in ner Katze verloren). Keine Katze der Welt kann gegen den Flüssigkeitsmangel, den Trockenfutter verursacht, antrinken. Und der führt langfristig zu Erkrankungen, zuvorderst an den Nieren.


Dann: Hat sich mit dem Umzug noch etwas verändert? Weniger Platz, weniger rausgehen, vielleicht ein Mensch weg, der vorher da war? (Man kann ja auch wegen Trennungen umziehen).

Wie verstehen die zwei sich miteinander? Wie spielen sie?

Zunächst einmal klingt das ja, als würde er raus wollen. An rollige Katzen glaube ich auch nicht.



(Raggies sind Nervensägen. Ich darf das sagen, meiner ist die größte:aetschbaetsch2:)
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten
S

selyria

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2017
Beiträge
19
@Christian89 Ja Tierarzt sagt es sieht alles gut aus hat auch Tests gemacht

Zum Futter das ist schon eine 2 Jährige Geschichte sobald er Fleisch Frist hat er Probleme mit der Verdauung und alles ohne Fleisch Frist er nicht. Haben schon zig Sorten durch von ganz billig zu hochwertig zu selbergemacht.


@Motzfussel Ich weiß aber alle 10 Min den Kater baden ist auch keine Lösung er lässt es sich zwar gefallen oder sagt sogar bescheid wen er sich voll gemacht hat aber dusche ist immer omg nicht da rein.

Umgezogen bin ich von ca 130qm in 60+qm und meine Mutter ist weg mit meinem Vater wollten die Katzen nichts anfangen warum auch immer er war damals der jenige der die Katzen mit den Hunden zusammengebacht hat. Ja und der Hund ist weg Rausgehen ist gleichgeblieben haben sogar mehr Garten viel mehr

Verstehen tun die sich eigentlich ganz gut er versucht momentan viel sie anzubocken und beißt ihr in den Nacken das lässt sie sich aber nicht gefallen.

Manchmal spielen die Miteinander aber eher wenig aber putzen tun sie sich gegenseitig öfter
 
S

selyria

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2017
Beiträge
19
Warst du denn mal mit ihm beim Tierarzt und hast ihn mal komplett untersuchen lassen?

Ich glaube nicht, dass eine rollige Kätzin das problem ist, da er kastriert ist. Durch das Rausgehen mit Leine gewöhnst du ihn aber natürlich an das "Draußen" und es kann natürlich gut sein, dass ihm das nicht mehr reicht.

Trockenfutter ist auf Dauer nicht gut und sehr ungesund für Katzen. Ratsam wäre für dich ein Futter zu finden, das er verträgt. Vielleicht mal etwas ausprobieren, was möglichst hochwertig ist und wo nur eine Fleischsorte drin ist., z. B. sowas wie Känguru.
Ich habe schon vom Schlachter viel Fleisch geholt zum testen Roh natürlich er Frist es sie auch er hockt den restlichen tag viel in der ecke und schmiert sich dann auf klo voll damals hat er 2 gram Rind bekommen laut Test ist es okay und zack war das klo voll überall

er bekommt jetzt ca 1 Jahr lang Trockenfutter und es ist alles gut 1-2 Mal im Jahr muss er dennoch mal duschen aber sonst alles gut sonst als er noch nass Futter bekommen hat war er 2 mal täglich duschen
 
S

selyria

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2017
Beiträge
19
Hier mal ein kleines Video wie der Kater abends abgeht

Link nicht mehr Da
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
7.086
@Motzfussel Ich weiß aber alle 10 Min den Kater baden ist auch keine Lösung er lässt es sich zwar gefallen oder sagt sogar bescheid wen er sich voll gemacht hat aber dusche ist immer omg nicht da rein.
Naja, wenn du weißt, dass er bestimmte Inhaltsstoffe nicht verträgt, müsste doch Nassfutter, das eben diese Dinge nicht enthält, ok sein? Oder auf welchem Schlauch steh ich gerade?


Umgezogen bin ich von ca 130qm in 60+qm und meine Mutter ist weg mit meinem Vater wollten die Katzen nichts anfangen warum auch immer er war damals der jenige der die Katzen mit den Hunden zusammengebacht hat. Ja und der Hund ist weg Rausgehen ist gleichgeblieben haben sogar mehr Garten viel mehr

Und er brüllt immer um 20 Uhr abends? War im alten Zuhause um die Zeit irgendwas? Spielzeit, jemand kommt nach Hause, alle kommen zum Feierabend zusammen? Irgendeine Regelmäßigkeit, die nun nicht mehr da ist? Möglicherweise etwas, das mit deiner Mutter oder dem Hund zu tun hatte? (Ragdolls sind unfassbar anhänglich. Trennung können die nicht so gut. Ich singe ein tägliches Lied davon. Bzw: Der Kater singt. ;) )

Wie hat er sich mit dem Hund verstanden? Haben die sich miteinander beschäftigt?


Was du zur Interaktion mit deiner Katze schreibst, klingt mir jetzt nicht nach dem besten Verhältnis. Schlafen sie zusammen? Putzen sie sich gegenseitig?
Möglich wäre auch Langeweile. Mit drei Menschen und noch einem Hund im Haus war ja deutlich mehr los als jetzt. Wenn dann die Katzenfreundin auch nicht so Recht interagieren will... Kann einem schonmal fad werden.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.959
Ort
Alpenrand
Hier mal ein kleines Video wie der Kater abends abgeht

VID 20210324 214731
...ich sehe da nicht viel, was nach "abgehen" aussieht. Dieses rumgekullere am Boden, ist eigentlich recht normal..und zudem, weiß ich nicht was daran als störend empfunden wird.
Hast du andere Videos um sich ein Bild machen zu können?
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: MaGi-LuLa und Grinch2112
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
7.086
...ich sehe da nicht viel, was nach "abgehen" aussieht. Dieses rumgekullere am Boden, ist eigentlich recht normal..und zudem, weiß ich nicht was daran als störend empfunden wird.
Hast du andere Videos um sich ein Bild machen zu können?
Huch. Das frag ich mich aber auch...
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.698
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #11
...ich sehe da nicht viel, was nach "abgehen" aussieht. Dieses rumgekullere am Boden, ist eigentlich recht normal..und zudem, weiß ich nicht was daran als störend empfunden wird.
Hast du andere Videos um sich ein Bild machen zu können?
Ich habe mich das gestern Abend auch schon gefragt. Ich sehe nur eine Katze die sich wohlig wälzt. Wenn mein fast 11 jähriger Peppi loslegt, sieht das anders aus.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Ich bin - Gott sei Dank - sprachlos 🤐
 
S

selyria

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2017
Beiträge
19
  • #13
Naja, wenn du weißt, dass er bestimmte Inhaltsstoffe nicht verträgt, müsste doch Nassfutter, das eben diese Dinge nicht enthält, ok sein? Oder auf welchem Schlauch steh ich gerade?




Und er brüllt immer um 20 Uhr abends? War im alten Zuhause um die Zeit irgendwas? Spielzeit, jemand kommt nach Hause, alle kommen zum Feierabend zusammen? Irgendeine Regelmäßigkeit, die nun nicht mehr da ist? Möglicherweise etwas, das mit deiner Mutter oder dem Hund zu tun hatte? (Ragdolls sind unfassbar anhänglich. Trennung können die nicht so gut. Ich singe ein tägliches Lied davon. Bzw: Der Kater singt. ;) )

Wie hat er sich mit dem Hund verstanden? Haben die sich miteinander beschäftigt?


Was du zur Interaktion mit deiner Katze schreibst, klingt mir jetzt nicht nach dem besten Verhältnis. Schlafen sie zusammen? Putzen sie sich gegenseitig?
Möglich wäre auch Langeweile. Mit drei Menschen und noch einem Hund im Haus war ja deutlich mehr los als jetzt. Wenn dann die Katzenfreundin auch nicht so Recht interagieren will... Kann einem schonmal fad werden.
Naja ich habe bis jetzt Nass Futter ausprobiert was diese Stoffe nicht drinnen hat selbes Ergebnis er hat erst weichen Stuhlgang dann hart und zum Schluss superweich.

er geht meistens abends richtig ab aber das auch immer unterschiedlich das auf dem Video muss man sich dann nur ca. 2-3 Stunden vorstellen nur sehr viel mehr miauen. Soweit ich weiß lag er abends immer bei meiner Mutter und wen die schlafen ging kam er nach unten zu mir.

Mit dem Hund hat er abends meistens auch ein wenig gekuschelt.

Ja die Katzen schlafen meistens bei mir im Bett eine am fußende die andere am Kopf manchmal auch dicht an dicht.

Putzen tun sie sich auch mal gegenseitig bis er dann aufdringlich wird dann knallt es kurz und beide pennen dann wieder auseinander.
 
S

selyria

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2017
Beiträge
19
  • #14
...ich sehe da nicht viel, was nach "abgehen" aussieht. Dieses rumgekullere am Boden, ist eigentlich recht normal..und zudem, weiß ich nicht was daran als störend empfunden wird.
Hast du andere Videos um sich ein Bild machen zu können?
Als Störend finde ich es nicht aber die Nachbarn und die sind Vermieter und die beschweren sich wen er zu laut wird.
 
S

selyria

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2017
Beiträge
19
  • #15
Okay wenn ihr das als normal empfinden tut ist das auch okay ich finde es nur komisch das war vorher nie so da war sie so drauf aber nicht er und jetzt hat es sich um 180 grad gedreht nach dem umzug.

Ich fand das jetzt ein wenig beängstigend dieser schlagartige Umschwung.

Also Tipp von euch mehr kuscheln und beschäftigen.

Ich muss ihn nur ein wenig ruhiger bekommen sonst gibt's halt stress mit den Vermietern und die sind momentan angegriffen weil ich den gesagt hatte das es recht Ruhige Katzen sind was sie ja auch vor dem Umzug waren. Und sie sagten okay dann dürfen die Katzen mit.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
7.086
  • #16
Ich gehe davon aus, dass sich das beruhigen wird. 1,5 Monate sind nicht viel, hier hat's locker ein halbes Jahr gedauert, bis der Schreikater ruhiger wurde. Und gegen den ist deiner ehrlich gesagt nichts ;)

Beschäftigen, Kraulen, vielleicht ein Abendritual. Und abwarten.
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.264
Ort
Österreich
  • #17
Wir konnten unseren Katzen nur gesicherten Freigang bieten. Der Kater ist bei Bedarf einfach vom Balkon (EG) gesprungen und Lucy später war überhaupt nur in meiner Begleitung - ohne Leine - im Hof. Ihr Verlangen nach Draußen konnten sie jedenfalls lauthals bekunden. Der Kater hörte sich an wie ein röhrender Elch und die Katze wie eine Diva auf Zuckerentzug. Ich kann es also nachempfinden. Beide waren natürlich kastriert.

Das Ausführen an der Leine ist also nichts Halbes und nichts Ganzes. Ich persönlich würde es daher sein lassen, wenn Freigang nicht möglich ist. Dann musst du dich aber darauf gefasst machen, dass mindestens die ersten Wochen noch viel härter werden können. Hier ist dann Konsequenz und Durchhaltevermögen gefragt. In einer katzengerechten Wohnung und mit menschlicher Beschäftigung haut das schon hin (y)

Meine beiden Buben jetzt sind wiederum auch Futtersensibelchen. Welcher Test wurden denn gemacht, mit dem man Nahrungsmittel (Proteine) explizit ausschließen hätte können? Mir ist nämlich kein solcher (Blut-)test bekannt. Es werden zwar teure Tests angeboten, aber die sind nicht aussagekräftig genug. In sehr hartnäckigen Fällen kommt man daher um eine Ausschlussdiät wohl nicht herum - und die würde ich anstreben, bevor ich meine Katzen (lebenslang?) ausschließlich mit Trockenfutter füttere.

Trockenfutter entzieht dem Körper Flüssigkeit und hat daher natürlich auch einen - augenscheinlich positiven - Einfluss auf einen Durchfall. Du bekämpfst damit aber allerhöchstens das Symptom und nicht die Ursache.

Ich würde dir als Sofortmaßnahme zu einem Monoprotein-Futter raten. Und zwar zu einer "puren" Sorte ohne pflanzliche Zusätze und dich dann langsam durchtesten und nach und nach schauen, welche Ballast- und Faserstoffe (zB Karotten) dann in Frage kommen könnten, damit der Kot wiederum nicht zu trocken wird. Futter anfangs nicht zu rasch wechseln. Außerdem solltest du im Hinterkopf behalten, dass sensible Katzen auch einen zu schnellen Wechsel zwischen Nassfutter, Rohfütterung und Trockenfutter nicht vertragen könnten.

Infektiöse Ursachen wie durch Viren, Pilze, Bakterien oder Parasiten sollten natürlich ausgeschlossen sein.

Alles Gute 🍀
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: zizi und Lirumlarum
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.959
Ort
Alpenrand
  • #18
Zum Futter das ist schon eine 2 Jährige Geschichte sobald er Fleisch Frist hat er Probleme mit der Verdauung und alles ohne Fleisch Frist er nicht. Haben schon zig Sorten durch von ganz billig zu hochwertig zu selbergemacht.
..weißt du denn auf welche Fleischsorte er reagiert..dass eine Katze gar kein Fleisch verträgt (weil ja Carnivore) ist eher ungewöhnlich. Bzw. reagiert er wirklich auf Fleisch direkt oder eher auf Inhaltsstoffe oder bestimmte Proteine?
Das könnte man mal abklären bzw. versuchen mittels Auschlussdiät herauszubekommen...und es braucht immer etwas Zeit, also wenn er z.B von einmaliger Futtergabe Matschekost bekommt, heisst das nicht zwangsläufig, dass das in den nächsten zwei Wochen so bleiben muss. Der Magen-Darmtrackt braucht durchaus mal Zeit sich anzupassen bzw. an etwas zu gewöhnen..
Reine Trockenfutterernährung kann dir langfristig eben auch üble Probleme bescheren..gerade die Nieren oder z.B Steinchen in den Harnwegen treten da gerne auf den Plan.

Wenn bisher Abends mehr Leben in Form von Hund und weiteren Familienmitgliedern gewohnt war, kann das abendliche Maunzkonzert durchaus auf Langeweile und die Umstellung zurück zuführen sein.
Deshalb vieleicht gerade in den Abendstunden ihn etwas mehr Entertainment bieten, wie Spielerunden, Fummelbretter, Kuscheleinheiten..
Für die laaange Nacht, kannst du mal schauen, ob er Interesse an so Sachen wie ner Spielschiene hat, ob evtl. Feliway-Stecker für etwas Entspannung sorgen, du ihm z.B für die Nacht was zum Erkunden anbietest wie nen Karton mit zerknüllten Papier befüllt und ein paar Leckerlis drin etc.

Wann ist denn der Balkon fertig katzensicher?
Ich kann mir vorstellen, dass wenn er Abends noch ne Runde auf dem Balkon rumturnen darf, dass schon mal viel bringt.
Evtl. kannst du auch eine Katzenklappe in die Balkontür einbauen lassen (nach Rücksprache mit dem VM, dass du die Originalscheibe bei Auszug wieder einsetzt), dann könnte er nachts auch mal eigenständig ne Runde auf dem Balkon drehen...
 
  • Like
Reaktionen: zizi, minna e und racoon20
S

selyria

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2017
Beiträge
19
  • #19
Okay schonmal danke für die Ratschläge heute ist ein ruhiger Tag noch nicht 1 mal ein Gejammer gehabt war schon viel mit den Katzen draußen auf Erkundung jetzt ist grade Fell Wäsche angesagt und futtern.

Vielleicht lag es auch daran das meine Mutter in Letzter zeit viel da war Täglich fast und nach 1-2 Stunden wieder weg war. Ich habe ihr mal gesagt das sie mal wegbleiben soll damit die Katzen sich dran gewöhnen das sie nicht mehr da ist.

Bin mal gespannt wie es heute so wird ich versuche auch auf mein Kater zuzugehen bevor er Jammert damit er merkt das er es gar nicht machen muss um Aufmerksamkeit zu bekommen.
 
S

selyria

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2017
Beiträge
19
  • #20
..weißt du denn auf welche Fleischsorte er reagiert..dass eine Katze gar kein Fleisch verträgt (weil ja Carnivore) ist eher ungewöhnlich. Bzw. reagiert er wirklich auf Fleisch direkt oder eher auf Inhaltsstoffe oder bestimmte Proteine?
Das könnte man mal abklären bzw. versuchen mittels Auschlussdiät herauszubekommen...und es braucht immer etwas Zeit, also wenn er z.B von einmaliger Futtergabe Matschekost bekommt, heisst das nicht zwangsläufig, dass das in den nächsten zwei Wochen so bleiben muss. Der Magen-Darmtrackt braucht durchaus mal Zeit sich anzupassen bzw. an etwas zu gewöhnen..
Reine Trockenfutterernährung kann dir langfristig eben auch üble Probleme bescheren..gerade die Nieren oder z.B Steinchen in den Harnwegen treten da gerne auf den Plan.

Wenn bisher Abends mehr Leben in Form von Hund und weiteren Familienmitgliedern gewohnt war, kann das abendliche Maunzkonzert durchaus auf Langeweile und die Umstellung zurück zuführen sein.
Deshalb vieleicht gerade in den Abendstunden ihn etwas mehr Entertainment bieten, wie Spielerunden, Fummelbretter, Kuscheleinheiten..
Für die laaange Nacht, kannst du mal schauen, ob er Interesse an so Sachen wie ner Spielschiene hat, ob evtl. Feliway-Stecker für etwas Entspannung sorgen, du ihm z.B für die Nacht was zum Erkunden anbietest wie nen Karton mit zerknüllten Papier befüllt und ein paar Leckerlis drin etc.

Wann ist denn der Balkon fertig katzensicher?
Ich kann mir vorstellen, dass wenn er Abends noch ne Runde auf dem Balkon rumturnen darf, dass schon mal viel bringt.
Evtl. kannst du auch eine Katzenklappe in die Balkontür einbauen lassen (nach Rücksprache mit dem VM, dass du die Originalscheibe bei Auszug wieder einsetzt), dann könnte er nachts auch mal eigenständig ne Runde auf dem Balkon drehen...
Ja der Arzt hatte damals ein Bluttest gemacht der Schweine Teuer war glaube war um die 300 Euro und da sagte er mir das ich echt Pech hätte mit dem Futter weil er sagt alles was man so kaufen kann enthält mindestens irgendwas wodrauf er reagiert ich solle aber mal Fleisch Pur versuchen immer mal was anderes im Wechsel von Monat zu Monat naja gemacht und versucht

Ich habe von Lamm Hirsch Känguru Schwein Rind Huhn Hase alles ausprobiert was es beim Schlachter so gibt das Ergebnis war immer das gleiche mal besser mal schlechter haben das über 6 Monate im Wechsel von allen 3 Wochen probiert es gab nicht mal in der zeit leckerlies.

Das auch so was egal welchen Leckerli ich von Zoo Handel kaufe alles gibt Probleme 1-2 Kleine stücke bekommt er alle 3 Tage mal von den Ja Katzensticks Stangen zu viel und es gibt Probleme aber 1-2 Stück alle 3 Tage und es läuft.

Der Arzt gab mir mal Tabletten für die Darmflora Name versuch ich mal rauszubekommen macht heute um 17 uhr auf aber mit den Tabletten war das Problem mit dem Durchfall weg man konnte dem Kater alles geben wovon er durchfall bekommen hat.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
2 3
Antworten
43
Aufrufe
4K
Julchen1712
Julchen1712
L
3 4 5
Antworten
82
Aufrufe
17K
sonnenschein30
S
S
Antworten
1
Aufrufe
633
Crazynic
Crazynic
J
Antworten
23
Aufrufe
5K
jennifer89
J
X
Antworten
12
Aufrufe
3K
Julia01
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben