Ein Kätzchen zieht ein - Doch was muss ich beachten?

Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #21
Ohhhh
Ich habe das gerade einer Freundin von mir geschrieben (ja ich habe auch eine Freundin die aber nicht so gestört ist)

Und sie sagt mir gerade das der Vater ihrer Freundin auch so drauf ist Keine Kastrierten Katzen immer wieder Babys und wenn es zu viel werden dann werden sie gegen die Wand geschmießen.

Es gibt also wirklich so .... Leute

Eine kastriere Katze bekommt Babys? Ein medizinisches Wunder. ;)
 
Werbung:
JakeJenna

JakeJenna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2012
Beiträge
420
Ort
Lahnstein
  • #24
Sorry für meine Merkwürdige Schreibweise in dem Satz,
aber ich habe mich eben so aufgeregt da kommt sowas vor :glubschauge:
 
alex2701

alex2701

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2012
Beiträge
547
Ort
Teltow
  • #25
Ich selbst finde aber auch, dass sie ihre Katzen kastrieren lassen sollte, denn durch das entsteht doch eine große Inzucht? Es verpaaren sich ja immer die Kitten mit ihrem eigenen Papa bzw. Onkel oder sogar ihren Geschwistern.

Nach 1 1/2 Jahren? Die Katze(n) hätten schon längst kastriert sein müssen. Wieviele würfe gab es denn bei dieser Freundin in den letzten 18 Monaten? Und wieviele Katzen mussten auf der stark befahrenen Straße ihr Leben lassen?

Besser wäre es hier, sich wieder neue Katzen aus dem Tierheim anzuschaffen. Es gibt doch sowieso schon so viele neue leidende Katzen.

Und auch TH Katzen sollten keinen Freigang an stark befahrenen Straßen bekommen.


Und noch etwas, das sich rasant geändert hat:

Wir haben den Kater nun schon lange bei uns, er hat sich super eingewöhnt. Nur ist es kein Kater sondern eine Sie - ich glaube, die Besitzer haben uns betrogen, denn sie wollten ihre Katzen los werden und wir haben gesagt, dass wir keine Kätzin sondern nur einen Kater wollen. :mad:
Nun, Tiger versteht sich jetzt leider gar nicht mit unserem Jacky - sobald sie sich begegnen, streiten sie und beißen zu. Ernsthafte Verletzungen gab es noch nicht, aber ein paar Kratzer finde ich eigentlich immer bei ihnen.

Das ärgert mich dermaßen... Hatten schon mal überlegt, die Kätzin wegzugeben, aber wohin? Und eigentlich lieben wir sie ja, sie ist sehr zutraulich (und manchmal richtig zickig), liebt es gekrault und gekuschelt zu werden... Eigentlich will ich ihr einen neuen Besitzer nicht zumuten.

Na scheinbar ist die Katze in dem letzten Jahr noch nicht angekommen, wenn euer Kater und die Katze nicht zurecht kommen. Beide werden in einer solchen Situation unter Stress stehen und sich in ihrem Revier, dass sie sich gezwungenermaßen teilen ganz sicher nicht wohl fühlen.

Warum wurdet ihr betrogen? Ob Katze oder Kater werdet ihr doch sicher auch erkennen können? Und wenn es deine Freundin ist? Versteh ich das noch weniger.

Wenn es mit der ZuSaFü überhaupt noch etwas werden soll habe ich ein paar Fragen.
Wielange ist die Katze jetzt schon bei euch?
Von wem gehen die Angriffe aus?
Wann fing es an?
Gibt es auch positive Momenten, gemeinsam Kuscheln?
Fressen beide nebeneinander?
Sind beide kastriert?
Was wurde versucht? Zylkene, Bachblüten, Feliway-Stecker, Trennung nach Streit, positve Empfindungen durch Leckerli, gemeinsames Spielen?
Gibt es Ausweichmöglichkeiten?


Es bringt nichts wenn du dich darüber ärgerst das die beiden sich streiten, du musst mit beiden intensiv arbeiten, wenn sie ein Team werden sollen. Und wenn es nicht klappt so ist für die Katze der Besitzerwechsel zumindest angenehmer als in einem Revier zu leben in dem sie ständig angegriffen wird oder das sie ständig verteidigen muss. Und auch Kratzer sind nicht schön, die können sich auch entzünden.
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
  • #26
Hallo!

Müsst ihr mich eigentlich so dermaßen runtermachen? Es ist meine Freundin und nicht ich, die die Tiere quält. Was soll ich denn dagegen tun? Heimlich eines Nachts kommen und ihr die Katzen klauen oder wie?

Habt ihr einen Grund warum ihr deswegen mich runtermacht? Ich bin nur ihre Freundin, gehöre nicht zur Familie. Ich kann hier nicht viel tun. Sie ist gerade mal 12 Jahre alt. In diesem Alter kann sie nicht bestimmen, welche Katzen kastriert werden sollen und welche nicht.
Es ist ihre Mutter, die hier das Sagen hat und die will unbedingt dass das alles so ist. Auch zum Beispiel eine weiße Kätzin will sie nicht kastrieren lassen, weil die ja so selten sind und sie unbedingt mehr davon haben wollen?? Ich verstehe sie momentan auch nicht ganz.

Außerdem ist es nicht so, dass sie die Katzen als Maschinen ansehen. Bei jeder Katze, die stirbt, wird geweint und getrauert. Im Garten findet man eine Stelle, die sie den Friedhof nennen. Für jede Katze haben sie ein Kreuz gebastelt mit dem Namen, außerdem ein Foto und ein Gedicht hinzugelegt um sich von ihren geliebten Freunden zu verabschieden.

Hier nochmal die Katzen, die sie momentan besitzen (Namen geändert, da ich nicht will dass sie hier ausfindig gemacht wird und mit E-Mails belästigt wird):

2 Kater, unkastriert, Jack und Black
2 Kätzinnen, kastriert, Lolo und Momo
1 junge Kätzin, unkastriert, Mareschka, die Tochter von Lolo

Mareschka soll einmal Kätzchen bekommen. Anscheinend ist sie auch kastriert, denn sie bekommt einfach keine Babys, wie man mir berichtet hat? Vll ist das ja auch eine Folge der Inzucht, die Unfruchtbarkeit.

Zu der Frage:

In den letzten 18 Monaten sind.. zweimal Babys von Lolo geboren worden, in dem einen Wurf waren folgende Katzen drinnen:
Tiger, Mila und Sunny. Tiger gehört mir und lebt noch, Mila ist vor ein paar Monaten gestorben und Sunny hat einen neuen Besitzer gefunden, der sie auch artgerecht hält. (Sie lebt auch noch) Tiger und Sunny sind beide kastriert.

Im zweiten Wurf waren drinne:
Mareschka und Sokrates. Sokrates hat auch einen neuen Besitzer, ist kastriert und Mareschka lebt noch bei ihnen, oben steht auch noch was über sie.

Ich glaube das wars eigentlich... Die Kater können ja nichts bekommen, Lolo hat ja diese beiden Würfe gekriegt und Momo ist schon seit drei Jahren kastriert. Mareschka hat es noch nicht gegeben.

Gestorben sind dafür umso mehr:
Mila dieses Jahr, letztes Jahr Nicky, vorletztes Jahr Sima und Teddy, vorvorletztes Jahr Kascha. Es sind noch mehr Katzen in den andren Jahren gestorben, aber dazu kann ich nichts sagen, da kannte ich sie noch nicht. Sima, Kascha und Nicky sind aber nicht wegen den Autos, sondern wegen einer Krankheit gestorben, hatten alle dieselbe.
Nur Mila und Teddy wurden überfahren.

Zu der anderen Frage:

Nein, ich bin nicht auf die Katzen sauer, sondern auf meine Freundin. Es war ja klar dass sie die Katzenbabys los haben wollten, ich bin mir sicher sie haben mich betrogen.
Damals habe ich mich noch auf die andren verlassen, habe ihnen geglaubt.

"Wenn es mit der ZuSaFü überhaupt noch etwas werden soll habe ich ein paar Fragen."
Wielange ist die Katze jetzt schon bei euch? Fast ein Jahr.
Von wem gehen die Angriffe aus? Unterschiedlich. Meistens ist es Tiger, sie geht an ihm vorbei und greift ihn an. Aber auch Jacky geht manchmal auf sie los, kann ich also nicht sagen.
Wann fing es an? Ein paar Wochen nachdem Tiger eingezogen war. Am Anfang war noch alles ok. Jacky war damals noch freundlich, hat sie beschnuppert und wurde sogleich geschlagen. Mittlerweile hat er sich zu einer Katze wie Tiger entwickelt. Er reagiert sofort mit Bissen und Kratzen.
Gibt es auch positive Momenten, gemeinsam Kuscheln? Ja, am Anfang, aber jetzt nicht mehr. Manchmal schlafen sie auch gemeinsam, aber der der am letzten zum Schlafplatz kommt, muss einen Abstand von 20 cm zum andren einhalten. Näher waren sie bisher noch nicht.
Fressen beide nebeneinander? Ja, aber aus getrennten Näpfen.
Sind beide kastriert? Ja, beide.
Was wurde versucht? Zylkene, Bachblüten, Feliway-Stecker, Trennung nach Streit, positve Empfindungen durch Leckerli, gemeinsames Spielen? Zylkene nein, Bachblüten ja, Feliway-Stecker nein, Trennung nach Streit ja, Leckerli ja, gemeinsames Spielen ja.
Gibt es Ausweichmöglichkeiten? Ja, Katzen können durchs ganze Haus. Es gibt auch Höhlen mit mehreren Ausgängen sowie Rückzugsecken wo nur eine Katze durch/reinpasst.

An JakeJenna: Nein, wieso sollte ich Sachen die nicht stimmen hier reinstellen? Bin ja schließlich ein ehrlicher Mensch. Es gibt wirklich so Leute, aber die werden sich sicher nicht hier anmelden, damit keiner von dem Katzenleid erfährt. Ist ja wohl logisch.
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
  • #27
Sima, Kascha und Nicky sind aber nicht wegen den Autos, sondern wegen einer Krankheit gestorben, hatten alle dieselbe.

Wenn sie allen an der gleichen Krankheit gestorben sind - welche eigentlich???- hoffe ich, dass du deine Miez vor dem Einzug auf FIV und Leukose hast testen lassen.

Achja und zwei Würfe in 18 Monaten ist Tierquälerei - wie Vermehrerei an sich.:mad:
Vielleicht bin ich auch etwas empfindlich, aber so wie du schreibst, gehst du echt locker mit dem Thema um.:(
Unkastrierte Kater können zwar selbst keine Kitten bekommen, aber jederzeit Kitten zeugen!
Sorry, aber was die Frau da betreibt ist der größte A****tritt für jeden Tierschützer und sollte nicht unterstützt werden.

Zum eigentlichen Problem: wenn Kitten miteinander spielen kann das unter Umständen sehr brutal aussehen. Ist bei meinen beiden nicht anders.:p Solange kein Blut fließt, keiner unter sich lässt und die zwei auch immer wieder Pausen haben, in denen sie friedlich miteinander umgehen, würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen.;)
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
  • #28
Wenn sie allen an der gleichen Krankheit gestorben sind - welche eigentlich???- hoffe ich, dass du deine Miez vor dem Einzug auf FIV und Leukose hast testen lassen.

Achja und zwei Würfe in 18 Monaten ist Tierquälerei - wie Vermehrerei an sich.:mad:
Vielleicht bin ich auch etwas empfindlich, aber so wie du schreibst, gehst du echt locker mit dem Thema um.:(
Unkastrierte Kater können zwar selbst keine Kitten bekommen, aber jederzeit Kitten zeugen!
Sorry, aber was die Frau da betreibt ist der größte A****tritt für jeden Tierschützer und sollte nicht unterstützt werden.

Zum eigentlichen Problem: wenn Kitten miteinander spielen kann das unter Umständen sehr brutal aussehen. Ist bei meinen beiden nicht anders.:p Solange kein Blut fließt, keiner unter sich lässt und die zwei auch immer wieder Pausen haben, in denen sie friedlich miteinander umgehen, würde ich mir keine allzu großen Gedanken machen.;)

Ich hab sie mal gefragt, laut TA war es die "Katzenpest"??? Gibt es das überhaupt oder ist das nur eine Art Spitzname?

Laut meiner Freundin "bringt es nichts, wenn du sie auf das testen lässt, ist doch egal und außerdem sind viele Jahre dazwischen, hatten ja keinen Kontakt also macht euch keine Sorgen". Also sowas von doof.. :eek: Wie die mit den Katzen umgeht, ich meine "macht ja nichts", eine Katze ist mir genauso wertvoll wie ein Mensch und sollte nicht so genannt werden.

Natürlich weiß, ich dass das Tierquälerei ist. Und ich unterstütze sie auf keinen Fall, ich schreibe und berichte nur darüber.. Leider kann ich da auch nicht viel tun. Ich habe auf sie eingeredet, ihnen heimlich Texte über Kastrationen und artgerechte Katzenhaltung in den Briefkasten gesteckt.. Das hat leider nur wenig geholfen. Nur Lolo wurde dann kastriert, sie hat mir sogar in der Schule erzählt dass irgendjemand "so was blödes in den Briefkasten gesteckt hat".

Nun ja, die beiden sind ja keine Kitten mehr, Jacky müsste jetzt 3 1/2 Jahre sein und Tiger ist ein Jahr alt, also schon erwachsen.

Sie streiten halt immer wieder - gibt auch Phasen dazwischen, in denen sie friedlich miteinand umgehen, aber manchmal lassen sie sich gar nicht mehr in Ruhe und sind nur am Kämpfen.

Werde jetzt den Feliway mal testen, den kannte ich noch nicht.
 
joujou-seth

joujou-seth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2012
Beiträge
536
  • #29
Ich hab sie mal gefragt, laut TA war es die "Katzenpest"??? Gibt es das überhaupt oder ist das nur eine Art Spitzname?

Laut meiner Freundin "bringt es nichts, wenn du sie auf das testen lässt, ist doch egal und außerdem sind viele Jahre dazwischen, hatten ja keinen Kontakt also macht euch keine Sorgen". Also sowas von doof.. :eek: Wie die mit den Katzen umgeht, ich meine "macht ja nichts", eine Katze ist mir genauso wertvoll wie ein Mensch und sollte nicht so genannt werden.

Ich weiß nicht, ob mit Katzenseuche wirklich zu spaßen ist.
Hast du dir dazu mal paar Informationen angesehen im Netz?
Normalerweise sollte diese Impfung mit 8 und noch mal mit 12 Wochen erfolgt sein. Und je nachdem, wie man sich impftechnisch positioniert, alle 1-3 Jahre wiederholt werden.
Katzenseuche wird mit Katzenschnupfen zusammen geimpft!

Sind deine beiden geimpft?

Was herrschen da nur für Zustände bei diesem Mädel? Das gehört echt verboten und angezeigt!
 
An-Ka

An-Ka

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2012
Beiträge
1.493
Ort
Heidelberg
  • #30
alex2701

alex2701

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2012
Beiträge
547
Ort
Teltow
  • #31
Zur ZuSaFü:

das drumherum klingt gar nicht so schlimm. Sie dulden sich scheinbar nebeneinander, wenn sie gemeinsam liegen können und nebeneinander fressen.

Welche Geräusche machen sie wenn sie "kämpfen" ich glaube fast dass du das normale Balgen mit wirklichen Kämpfen verwechselst. Wenn meine 4 Jungs hier loslegen, geht das Gerenne auch über Tisch und Bank, vorher wird immer mit der Pfote getestet ob der andere mitacht. Kriegen sie sich, dann kullern sie verbissen ineinander über den Boden. Wenn es einem mal zu heftig ist dann hört man ein kurzes Quieken und der andere lässt ihn los. Ansonsten ist es ruhig, außer das typische Gurren. Aber ohne Fauchen und Geschrei. Beschreib mal die Geräuschkulisse.

Zum Vermehrer:
wenn deine Freundin 12 ist (ich gehe mal davon aus, das du in ähnlichem Alter bist) dann sind es ja wohl eher die Katzen ihrer Mutter, das war aber aus deinen Post nicht erkennbar. So leid es mir tut, unterstützt habt ihr diese blinde Vermehrerei schon längst dadurch dass ihr ein Kitten gekauft/abgenommen habt und durch den zwingend erwünschten Nachwuchs bei der weißen Katze geht es hier ja wohl nicht um Tierliebe sondern um Profit.
Das hier Tierschutzorientierte Katzenliebhaber auf die Palme gehen ist, denke ich absolut verständlich.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
41
Aufrufe
2K
Grinch2112
Grinch2112
P
Antworten
9
Aufrufe
423
Pepper&Anton
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben