Die etwas anderen Katzen (Munchkins)

C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #361
Was mich an den "Normalkatzen-Besitzern" (in dem letzten Forum) störte:
Wenn man ein/e Qualzucht-Besitzer/in ist und man hat etwas auf dem Herzen,

Wobei ich sagen muss, ich persönlich würde das mit 2 Ellen messen wollen. Leute die die Tiere zufällig nehmen (Tierheim, Abgabe weil keine Lust/Schwanger/Kinder/Umzug etc) oder ob man gezielt solche.... "Züchter" unterstützt, indem man die Tiere für viel Geld kauft.

Und ich denke, chronische Krankheiten kann man nicht als Qualzucht bezeichnen. Schließlich züchtet niemand speziell mit dem Ziel, dass die Katzen Krankheiten hat. Zumal viele Krankheiten auch durch Umwelteinflüsse geprägt sind, daher halte ich das nicht für vergleichbar.
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #362
@Conny87: Ich habe nicht gesagt, dass chronisch kranke Katzen Qualzuchten sind!!!
Ist der Satz wirklich so unverständlich???

Aber schaut euch doch mal in den Foren die Gesundheits-Threads an, die sind regelrecht überlaufen mit (chronisch-) kranken, lahmenden, allergischen ..... Katzen.
Und jetzt kommt DIE Frage:"Gehören diese Katzen zu den Qualzuchten?" Nein, die sind da eher selten zu finden.

Also für mich klingt das so, als ob die Frage auf die "kranken, lahmen, allergischen... Katzen" bezogen war. Wenn es anders gemeint war, ok, aber kam so rüber.

Im Übrigen wirken viele Ausrufezeichen und Fragezeichen agressiv. Aber ich nehme mal an, dass es jetzt nicht so gemeint war, wie es ankam ;).

Ich nehme an du hast Munchkins. Hast du die vom Züchter gekauft oder wie hast du die bekommen? Frag nur interessehalber.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #363
Nein, ich bin kein agressiver Typ, wusste auch nicht, dass Satzzeichen das ausdrücken können. Ich werde mich einschränken ;)

Ja, dass dachte ich mir schon, deswegen wollte ich es vorsichtshalber mal erwähnen ;).
Als ich sie dann stolz in einem Forum vorstellte, wurde ich regelrecht überfallen. Ich dachte nur, hilfe, was hab ich angestellt!

Also sowas hab ich hier persönlich noch nie erlebt. Wenn du die nicht von einem Züchter hast, dann unterstützt du ja auch keine Qualzuchten, von daher ist es egal. Klar, ein paar Spinner hat man immer, dass lässt sich leider nich vermeiden, aber solange man die ignoriert ist es hier wirklich sehr nett und sehr kompetent ;).
Kannst ja einfach mal im "Das sind wir"-Unterbereich dich vorstellen und wir werden sehen was kommt, ich bin aber guter Dinge :D.
 
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2010
Beiträge
1.112
Ort
Ö/Haringsee
  • #364
Grüß dich!

Finde ich auch, aber man sollte nicht "Gott spielen" und daran herumzüchten.
Die Katzen, die unter uns sind, werden geliebt, wie alle anderen und dabei sollte man es belassen.
...
Wie schon gesagt, was da ist, ist da und sollte kastriert werden, wie auch meine Katze!
...

Genau das ist der Knackpunkt, ich sehe das genauso. Das einzellne Tier ist sicher absolut liebenswert, genau wie jede andere Katze auch, und ich versteh deine Frustration sehr gut, wenn du wegen ganz anderer Fragen dann immer wieder darauf hingewiesen wirst.

Aber der Knackpunkt ist hier die gezielte Zucht: warum muß man Katzen mit einer Mißbildung gezielt weiterzüchten?
(und das beziehe ich nicht nur auf die Munchkin, sondern auf viele andere Rassen auch, ich denke jeder zieht persönlich seine Grenze woanders, ich kann genauso wenig der Zucht von extrem-Persern ohne Nase, Faltohrkatzen, Nacktkatzen, etc...etwas abgewinnen, meine persönliche Meinung).

Zu dem Ganzen kommt für mich auch eine weitere Seite, sozusagen ein moralischer Askpekt: Katzen sind doch von Natur aus wunderschöne Tiere, elegant und graziös. Dann gibt es Zuchtrichtungen, wo auf Kindchenschema oder putzig oder drollig gezüchtet wird, bis hin zu skurril, anders, schräg... ist das einem Lebewesen gegenüber nicht unmoralisch, ihm so seine Würde zu nehmen, es als "Spielzeug" zu mißbrauchen? Spielzeug ist hier das falsche Wort, ich finde momentan nicht das richtige...Requisit des Lebens, oder Objekt der Belustigung, versteht ihr was ich versuch auszudrücken? Ich seh da bei Hunden genauso, zB die kleinen "handtaschen-Hunde", die als "Deko" grad so modern sind, oder Möpse bei deren Anblick man eher Mitleid hat, etc...

lg Christine
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #365
Aber schaut euch doch mal in den Foren die Gesundheits-Threads an, die sind regelrecht überlaufen mit (chronisch-) kranken, lahmenden, allergischen ..... Katzen.
Und jetzt kommt DIE Frage:"Befinden sich unter diesen Katzen Qualzuchten?" Nein, die sind da eher selten zu finden.

vielleicht, weil es einfach viel mehr Lastramis gibt? :)

Was hast du für eine Katze? Du machst mich neugierig! ;)
 
M

Milimautz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2014
Beiträge
1
  • #366
Per Zufall


Hey ihr lieben!
Ich bin per zufall auf die Munchkin gestoßen, der Grund war das Foto einer kleinen Katze mit kurzen Beinen. Das Tier zog mich sofort in seinen Bann und ich begann, im Internet nach dieser Katze zu suchen und -schwuppdiwupp- kam der Artikel von DieDidi!:)
Ist ja toll, wie sehr sich DieDidi für die kleinen Tiere einsetzt! Hey DieDidi, nur weiter so!!!;)
 
Zuletzt bearbeitet:
K

KittyLove<3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. März 2014
Beiträge
1
Ort
Ulm
  • #367
Munchkin

Ich möchte mir vllt auch eine munchkin katze zulegen. Aber ich weis nicht wo genau oder wie man erkennt ob die zucht gut ist :(
Aber ich habe mich sofort in diese Rasse verliebt <3
Wenn jemand etwas weis bitte sagt bescheid:)
Eine Perser katze habe ich schon:) aber diese muss ich haben X)

Alles liebe euch noch mit euren Katzen <3
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #368
Soweit ich weiß, gibt es keinen einzigen Züchter in Deutschland - was man wirklich nur begrüßen kann.
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.483
Ort
BaWü
  • #369
Kinder, geht woanders spielen... :rolleyes:
 
Calabrone

Calabrone

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2011
Beiträge
6.050
Ort
München-Waldtrudering
  • #370
Haben wir Ferien im Kindergarten?
 
M

Magic83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. März 2015
Beiträge
2
  • #371
Huhu !
Ich bin sehr interessiert an dieser schönen Katzenrasse und würde mich freuen wenn mir jemand sagen kann wo ich sie bekommen kann .
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.829
Ort
35305 Grünberg
  • #372
Am besten gar nicht ...:mad:
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #373
Huhu !
Ich bin sehr interessiert an dieser schönen Katzenrasse und würde mich freuen wenn mir jemand sagen kann wo ich sie bekommen kann .

Soweit mir bekannt ist, fällt diese Art Katzen unter den Qualzuchtparagrafen des Tierschutzgesetzes, wegen der degenerativen Knochen usw.
Dem entsprechend sollte die Zucht in Deutschland auch verboten sein.
Auf jeden Fall wird diese "Rasse" von seriösen deutschen Katzenzuchtvereinen und, ich glaube, auch von der FiFé nicht anerkannt. Was auch besser so ist! :grummel:

Eine Katze mit Dackelbeinen ist kontraproduktiv!
Wo der Dackel (Teckel) als Jagdhund für die Tunneljagd gezielt als Nutztier (Gebrauchshund) gezüchtet wurde, um mittels der sehr kurzen Beine gut in die Tunnel von Ratten, Kaninchen, Mardern, Dachsen usw. reinzukommen, hat die Katze keinerlei Nutzen davon, wenn ihre Beine durch selektive Zucht verkürzt werden!
Auch wenn sie sicherlich weiterhin klettern kann, wird es ihr durch die kurzen Beine aber massiv erschwert, von einer gewissen Distanz aus auf ihre Beute (Mäuse) zu springen, und auch der Sprint bei der Mäusejagd wird ihr erschwert. Zudem kann sie bei kurzen Armen die Beute auch nicht mehr wirksam "totspielen".
Die Zuchtauswahl dient insofern allein dem persönlichen Geschmack des Menschen (was letztlich bei jeglicher Rassekatzenzucht der Fall ist), beeinträchtigt das Tier aber massiv bei seinen natürlichen Bewegungen und verhindert effektiv, dass sich das Tier selbst erfolgreich Beute schlagen kann. :massaker:

Qualzucht. Punkt.
 
M

Magic83

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. März 2015
Beiträge
2
  • #374
Ich hab gelesen das die katzen auch verwildert in den USA vorkommen demnach sollten sie sehr wohl jagen können .

ein guter vergleich sind doch Schleichkatzen fretchen etc .

ich denke das solange keine gesundheitlichen schäden vorkommen die kurzen beine nicht hinderlich sind.
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
  • #375
Frettchen haben mit Katzen nicht das geringste gemein, da sie Marderähnlich sind. Und Schleichkatzen haben keine verkrüppelten Glieder, sie werden ja auch nur als Katzenartig bezeichnet und nicht als "echte" Katzen. Das kann man nicht mit der Dackelbeinigen Munchkin vergleichen.
 

Ähnliche Themen

FindusLuna
Antworten
19
Aufrufe
464
Rickie
N
2
Antworten
33
Aufrufe
13K
Nightshadowdreamer
N
FindusLuna
Antworten
19
Aufrufe
606
FindusLuna
FindusLuna

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben