Der neue und sein Kätzchen

  • Themenstarter tommy2707
  • Beginndatum
T

tommy2707

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
6
Hallo,

ich bin der neue, mein name ist Tommy und ich bin Kraftfahrer und 21 Jahre alt.
Meine Freundin hat schon länger den Wunsch eine Katze zu haben, somit haben wir gestern mal im Internet geschaut und ein kleines schwarzes Kätzchen gefunden und auch noch Gestern gegen abend geholt.

Nun zu meinen Problemen/Fragen...der erste gang aufs Klo gestern abend war Fest und Breiig, der zweite war dann eher nur noch Breiig, heute morgen war es dann wieder Fest und Breiig ist das normal durch den "Umzug" eventuell durch den stress oder sollten wir uns mehr gedanken machen.? Fressen tut das Kätzchen wie eine Große katze und normal Trinken tut sie auch, war es ein fehler ihr Katzenmilch zugeben.? Lieber Normales Wasser.?? Das kleine verkriecht sich seit gestern nur unterm Sofa und kommt von alleine nicht vor...lag gestern abend kurz mit auf der Couch und hat geschlafen aber sobald ein ungewohntes geräusch kommt ist sie wieder ratz fatz unterm sofa verschwunden. Sie mautzt öfter, sie sucht sicher nach ihrer familie.?? Wäre es denn besser doch noch ein zweites Kätzchen also ein geschwisterchen zu holen.??

Danke im Vorraus.
 
Werbung:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Hallo und Herzlich Willkommen :) ,

wie alt ist die Kleine denn ?
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Hallo :)

Bitte gib der kleinen keine Milch ;) Normales Wasser reicht vollkommen aus.
Durch den Umzug ist die Kleine sicher total gestresst. Davon kann auch schnell mal ein Durchfall kommen. Sollte dieser aber länger anhalten solltest du schnellstmöglich zu einem TA.

Sehe ich das Richtig, dass du nur ein Kätzchen aufgenommen hast?
Hol ihr doch bitte noch eine Freundin dazu. Katzen brauchen Katzen-Gesellschaft.
 
T

tommy2707

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
6
9 Wochen, ist so an sich auch putzmunter, flitzt rum und jetzt grade spielt sie sogar mit der Hand von meiner Freundin. Futtert alleine, Trinkt alleine und geht auch alleine aufs klo. Meine freundin schreibt grade das der Kot schon wieder ziemlich dünn ist. Entwurmt ja, geimpft noch nicht.

Sie frisst normales Katzenfutter, sollten wir lieber mal das Junior futter versuchen.??
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hallo und willkommen

Ja es wäre ganz toll wenn ihr der Kleinen noch ein Schwesterchen holen würdet.

Am besten ist immer gleichgeschlechtlich da Katze und Kater sehr unterschiedliches Spielverhalten haben und mit zunehmenden Alter die Probleme immer größer werden.

Katzenmilch aus dem Supermarkt ist nicht gut, da ist sehr viel Zucker drin und völlig unnötig, blankes Wasser reicht vollkommen aus. Oftmals kann auch Katzenmilch Durchfall auslösen

Ich nehme auch an die Kleine ist jünger als 12 Wochen und vom Vermehrer?

Katzenkinder sollten eigentlich 12-14 Wochen bei ihrer Mutter und Familie bleiben bis die Erziehung abgeschlossen ist. Jüngere Kätzchen haben oft noch kein richtiges Sozialverhalten und es kann auch Sauberkeitsprobleme geben.

Sollte es eben jünger als 12 Wochen sein wäre es das Beste die Kleine zurück zur Mutter zu geben und dann mit einer Schwester zusammen bei euch einziehen zu lassen
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Ihr solltest auf jeden Fall ein zweites Kitten dazuholen.

Aber: Wie alt ist euer Kitten? Kitten sollten nämlich mindestens 12 Wochen bei der Mama sein. Das ist wichtig für die Sozialisation.
Wenn euer Kitten jünger als 12 Wochen ist, dann entweder nochmal für ein paar Wochen zurück zur Mama und dann im richtigen Alter mit einem Geschwisterchen (am besten gleiches Geschlecht) wieder zu euch. (und eigentlich gehört die Mutter kastriert, es gibt genug Katzen auf der Welt als dass jeder *entschuldige* Vollhonk noch mehr Kitten in die Welt setzen muss)
Oder aber, wenn das nicht mehr geht, schaut euch nach einem Kitten ab 12 Wochen im Tierschutz (!) um.

Edit: Sie frisst UND trinkt?
Eigentlich sollten Katzen über das Futter genug Flüssigkeit aufnehmen, um nicht trinken zu müssen. Gebt ihr trockenfutter? Wenn ja, dann räumt das bitte weg und gebt nur Nassfutter zu fressen. Trockenfutter ist viel, aber ganz sicher kein gutes Futter für Katzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Oje, warum habt ihr euch nicht vorher informiert ?
Katzen sollten mindestens bis zur 12.Woche bei ihrer Mama bleiben.

Aber wie du erkannt hast, brauchst sie dringend eine zweite,
weibliche Spielgefährtin dazu, so im Alter von 12-14 Wochen,
die auch so lange bei der Mama war.

Fahrt doch mal im Tierheim vorbei, da findet ihr bestimmt
eine passende Freundin für die Kleine und das so schnell wie
möglich.

In dem Alter ist jeder Tag, den sie alleine ist ein Tag zuviel.
 
Zuletzt bearbeitet:
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Hallo!
Ihr solltet mit der Katze zum Tierarzt, das kann durch den Umzug kommen, aber es kann auch was anderes sein.
Katzenmilch ist nicht nötig ist so wie Cola ab und an ganz gut, aber auf dauer nix.
Eine zweite Katze das wär sehr wichtig, eure kleine verkriecht sich, weil sie angst hat, und allein ist.
Ihr braucht ne Katze die das gleiche Geschlecht hat und 12 Wochen alt ist.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #10
Oh nein, wieso musste die Kleine denn so früh von ihrer Mutter weg? Normalerweise sollten Katzenkinder mindestens 12 Wochen bei der Mutter bleiben. Kittenfutter brauchst du nicht. Was fütterst du denn?

Und bitte hol ihr eine Spielgefährtin, aber nicht wieder zu jung! Kannst du die Kleine vielleicht noch drei Wochen zur Mama zurück geben?
 
T

tommy2707

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
6
  • #11
Das ist das problem an der Sache, die Mutter der kleinen ist nicht mehr aufzufinden. Sie vermuten das sie überfahren wurde, sie kommt seit Tagen nicht mehr nach hause. Wenn ich jetzt eine ältere Katze dazu hole, ist es denn sicher das sie sich verstehen.??
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #12
Wenn du jetzt ein Katzenkind von 12 - 14 Wochen dazu setzt sollte es keinerlei Probleme geben. Die freunden sich sehr schnell an. Anfängliches Fauchen und Knurren ist ganz normal, nach ein paar Tagen legt sich das wieder. Aber bitte darauf achten: gleiches Geschlecht! Kater raufen anders als Katzen und das führt oft zu Problemen.

EDIT: Ist die Kleine schon geimpft?
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #13
Das ist das problem an der Sache, die Mutter der kleinen ist nicht mehr aufzufinden. Sie vermuten das sie überfahren wurde, sie kommt seit Tagen nicht mehr nach hause. Wenn ich jetzt eine ältere Katze dazu hole, ist es denn sicher das sie sich verstehen.??

Ja, wenn die Katze nicht viel älter ist sind die Kleinteile meist nacht
ein paar Stunden dicke Freunde.

Die Mutter ist verschwunden ???
Ist eine Standardausrede bei solchen Vermehrern. :mad:

Bitte hole die Freundin vom Tierheim oder Tierschutz und unterstütze
solche Leute nicht noch, sonst werden immer weiter Katzen vermehrt.
 
T

tommy2707

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
6
  • #14
Darauf achten das es noch so Jung ist oder würden auch 28 Wochen noch inordnung sein.?
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #15
Das ist das problem an der Sache, die Mutter der kleinen ist nicht mehr aufzufinden. Sie vermuten das sie überfahren wurde, sie kommt seit Tagen nicht mehr nach hause. Wenn ich jetzt eine ältere Katze dazu hole, ist es denn sicher das sie sich verstehen.??

Schau gut, dass Kätzchen Nr. 2 schon min. 12 Wochen alt ist und gut sozialisiert ist. Somit kann Kätzchen Nr. 1 (wie heißt sie eigentlich :D ? ) alles was ihr noch fehlt von ihr lernen.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #16
H

haydee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. November 2012
Beiträge
457
  • #17
Und das glaubst du?

Geht mit der Kleinen zum Tierarzt und laßt sie untersuchen. Würde auch gleich eine Kotprobe mitnehmen.
Ich würde eine Katze (gleiches Geschlecht) die ca. 12-14 Wochen alt ist und wenn möglich auch solange bei ihrer Mutter gelebt hat, aus dem Tierschutz holen. Bitte keine Katze die 6 Monate oder noch älter ist.

Es kann sein, dass die beiden sich erstmal zusammenraufen. Meine hatten sich beim Ersten Kennenlernen ziemlich heftig in der Wolle gehabt. Am Nächsten Tag haben sie sich geputzt und aneinander gekuschelt. Bei Kitten ist eine Zusammenführung kein Problem.
 
T

tommy2707

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
6
  • #18
Ja, wenn die Katze nicht viel älter ist sind die Kleinteile meist nacht
ein paar Stunden dicke Freunde.

Die Mutter ist verschwunden ???
Ist eine Standardausrede bei solchen Vermehrern. :mad:

Bitte hole die Freundin vom Tierheim oder Tierschutz und unterstütze
solche Leute nicht noch, sonst werden immer weiter Katzen vermehrt.

Und was hab ich da jetzt für eine schuld daran.?? Wenn ich versuche der Katze zu helfen und nich das sie weiter draußen schlafen müssen auf dem hof.?? Ich kann doch nur das weitergeben was mir gesagt wurde.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #19
T

tommy2707

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2014
Beiträge
6
  • #20
Schau gut, dass Kätzchen Nr. 2 schon min. 12 Wochen alt ist und gut sozialisiert ist. Somit kann Kätzchen Nr. 1 (wie heißt sie eigentlich :D ? ) alles was ihr noch fehlt von ihr lernen.

Moorle wie fast jede schwarze Katze, ich durfte in der hinsicht nicht mitreden. :yeah:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
2
Antworten
29
Aufrufe
3K
mrs.filch
M
J
Antworten
63
Aufrufe
10K
Ladylike
L
S
Antworten
1
Aufrufe
957
Mikesch1
Mikesch1
B
Antworten
8
Aufrufe
2K
Gwion
G
KatzundIch
Antworten
3
Aufrufe
3K
abraka

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben