Coonie hat ein Filz-Bein-Knäul : (

Cadmium

Cadmium

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
148
Alter
33
Ort
Füssen
Also meine Schwester ist mit ihrem Coonie Kater zum TA und hat ihn scheren lassen! Übrigens nicht unter Narkose, da er das schon kennt.
 
G

Gatto1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2011
Beiträge
289
So gestern ein freundiges Ereignis, komme nach der Arbeit nach Hause und mein Freund sagt, er habe den Knoten entknäult. Dachte erst er wolle mich veräppelt aber er hat es wirklich geschafft.

Katerchen hatte wohl einen guten Tag und blieb artig liegen und ließ sich entknäulen :yeah:
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2010
Beiträge
1.299
Schön :smile: ....geht doch!
 
G

Gatto1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2011
Beiträge
289
Schön :smile: ....geht doch!

Ja, "katzenmami" macht sich halt gerne mal Sorgen. Der Knoten sah in meinen Augen wohl schlimmer aus als er war.

Trotzdem würde ich gerne wissen wir ihr es macht die Leiste und innere Beingegend eurer Tiere zu bürsten. Legt ihr die Tiere bei euch auf den Schoß (auf den Rücken) oder wie geht ihr vor. Will ja nicht noch ein Knäuldrama :smile:
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10 September 2010
Beiträge
1.299
An die Innenseite der Beinchen kommt man nicht so leicht. Auf meinen Schoß auf den Rücken legen kann ich nur meinen Seraphino. Der vertraut mir blind und ich kann alles mit ihm machen.
Bei den anderen gehe ich so vor: Ich setze mich mit ausgestreckten Beinen auf den Boden, lege die Katze mit dem Rücken zu mir auf die Seite, zwischen meine Beine, hebe dann das eine Beinchen hoch und kämme die Innenseite (und auch alles drum herum). Dann lege ich die Katze auf die andere Seite und bearbeite das andere Bein.

Wenn man sie zwischen den Beinen liegen hat, kann man sie auch ein wenig fixieren, so daß sie nicht abhauen oder sich wegdrehen (wenn sie das denn wollen). Den einen gefällt es, die anderen lassen es über sich ergehen und bei einer kann ich das gar nicht machen. Die hatte allerdings auch noch nie einen Knoten....;)

Wichtig ist kämmen, nicht bürsten! Mit einer Bürste kommt man wie gesagt nicht durch die dichte, lange Unterwolle.
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
Ich bin mit Darko grad am üben das "auf dem Rücken liegen" gar nicht schlimm ist. Doof ist nur das der Katermann im Moment immer noch anderer Meinung ist. Ansonsten lässt er sich eigentlich sehr gut kämmen, wobei ich das immo nur so lange mache wie er es als angenehm empfindet.

Er ist aber auch der Ansicht das man ruhig mit einer "Katzenstreu-Zement-Pfote" mal eben auf das Sofa darf :grummel: - was ja schon mal ausfällt.

@Constanze

Der Kamm mit den drehenden Zinken ist grad für Coonies genial, hab ihn selbst und selbst für Micki war er super.

Selbst für meine Haare ist er gut zu gebrauchen :D, falls die sich mal wieder so elektrisch aufgeladen haben das man so gar keine Frisur zustande kriegt :rolleyes:
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
Der Kamm mit den drehenden Zinken ist grad für Coonies genial, hab ihn selbst und selbst für Micki war er super.
Hallo. Könnt ihr mir bitte mal sagen, welchen Kamm ihr meint!? Gibts den bei zooplus? Bin mir nämlich gerade bei den Haaren nicht sicher, welchen Kamm ich nehmen sollte...
Würde mich auf eine Antowrt freuen!
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
ich danke dir! Dann werd ich wohl nachher gleich mal in Fressnapf fahren :D
ich hoffe, die haben sie dort, weil der fressnapf doch recht klein ist...
 
G

Gatto1984

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2011
Beiträge
289
ich danke dir! Dann werd ich wohl nachher gleich mal in Fressnapf fahren :D
ich hoffe, die haben sie dort, weil der fressnapf doch recht klein ist...
Guck zur Sicherheit auch bei den Hundekämmen vll. ist da so einer dabei.
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
Danke für den Tip, werde ich machen. Wäre ich aber nicht drauf gekommen :D
 
E

Enya und Emie

Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2011
Beiträge
40
Ort
Rheinland-Pfalz
Also... Erfahrungsbericht über den Kamm mit den rotierenden Zinken...

Einziger Vorteil gegenüber derm Unterwollkamm (2 unterschiedliche Längen Zinken) bei meiner Main Coon Enya: er ist antistatisch!!!

Herausgekämmte Haarmenge ist LÄCHERLICH gegenüber dem Unterwollkamm!!

Glatte Fehlinvestition.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben