Wie läuft bei euch das Zähneputzen?

Was halten eure Katzen vom Zähneputzen?

  • Sie/er ist anständig (mag es vielleicht sogar)

    Stimmen: 1 14,3%
  • Sie/er murrt, lässt es aber über sich ergehen

    Stimmen: 4 57,1%
  • Sie/er lässt es sich nur manchmal gefallen

    Stimmen: 1 14,3%
  • Sie/er hasst es und schlägt immer um sich

    Stimmen: 1 14,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    7
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
32
Ort
Herrenberg
Hallo alle zusammen


Ich bin grad ein bisschen depri, denn ich fühl mich als schlechte Katzenmama. :(
Meine Cassandra, 8 Monate alt, hat Zahnstein. Nicht nur ein bisschen, sondern schon etwas mehr. Ich habs am Wochenende beim Todkraulen entdeckt, als ich ihr kontrollhalber mal wieder ins Mäulchen geschaut hab. Chayenne, ihre Schwester, hat wunderschöne weiße Zähnchen - die beiden bekommen absolut dasselbe zu fressen (gutes NaFu, TroFu nur als Leckerli, min. 2x pro Woche barf).

Freitag in der Woche hab ich den Termin zur Kastra - da macht die Tierärztin gleich den Zahnstein weg (habs abgeklärt). Um dem Zahnstein vorzubeugen, will ich bei den Katzen das Zähneputzen anfangen. Tipps und Tricks hab ich schon viele gelesen, aber eins interessiert mich doch:

Wie gut/schlecht läuft das bei euch?
Lassen es sich die Miezen anstandslos gefallen?
Oder seit ihr später immer um ein Fingerglied ärmer?

Und zu guter Letzt: Wie oft putzt ihr die Katzenzähne?

Viele Grüße
Meli
alias "die schlechte Katzenmama"
 
Zuletzt bearbeitet:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Du bist keine schlechte Katzenmama. Einige Katzen neigen zu Zahnstein. Meine zwei Ragdolls haben auch bereits welchen. Bei Dollar muss der demnächst sogar runter (mit nur 4 Jahren!). Dahingegen hatten wir auch schon welche (z.B unsere Aldi), die ihr Leben lang kein einziges Mal die Zähne saniert bekam.

Ich habe bei Biggie angefangen, die Zähne zu putzen und bin auch dabei, Dollar daran zu gewöhnen. Allerdings ohne Zusätze wie Zahnpasta o.ä. Bei Biggie musste ich es aufgrund seiner ZFE derzeit einstellen, denn das tut sonst nur weh. Es läuft schleppend. Sie hampeln viel dabei herum, sie mussten sich erst einmal an die Bürste gewöhnen und es geht nur während ausgiebigem Kuscheln etwas seitlich am Mäulchen.

Sie lassen es sich nicht anstandslos gefallen. Aber sie haben soviel Anstand, um mich nicht gleich zu fressen.

Liebe Grüße
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2010
Beiträge
19.633
Meli, du bist bestimmt keine schlechte Katzenmama.
Ich denke mal, das ist wie bei uns Menschen.
Entweder man neigt dazu, oder eben nicht.
Japs*** also bei meiner Miss würde ich es nieeee wagen,
ihr die Zähne putzen zu wollen. Ich glaube sie würde
mich filetieren. :D
Aber wie Quasie schon schreibt, einen Versuch ist es wert.
Aber.... ob man so Zahnstein vorbeugen kann, glaube
ich eher nicht. Weil so gründlich putzen läßt sich das bestimmt
keine Katze gefallen.
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
32
Ort
Herrenberg
Ach, ich weiß auch nicht... Die Miezen sind erst seit Weihnachten bei uns und hatten schon Zahnfleischentzündung, Bindehautentzündung und jetzt das. Als würde ich die bei mir daheim verloddern lassen. :(

Klar, ich denk ganz verhindern kann ich die Zahnsteinbildung nicht, aber zumindest verlangsamen. Weil das muss ja unter Narkose gemacht werden und jede Narkose birgt ja ein Risiko. Das will ich den Miezen nicht mehr als nötig zumuten. :(
 
zuckerfee

zuckerfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
238
Ort
Süd-NRW
Hallo!

Du kannst auch mal das Trockenfleisch probieren, was es eigentlich
für Hunde gibt. In ein bisschen kleinere Stücke reißen/sägen und
dann geben. Da müssen sie normalerweise sehr lange drauf rumkauen.
Ich denke aber, dass sie dich normalerweise nicht beißen sollten dabei.
Kann mir nur vorstellen, dass es sehr langwierig wird, man Pausen
machen muss, wenn Katze keine Lust mehr hat (ist wohl ratsam) ...
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
Uiuiui, bei Katzen stelle ich mir das ja seeeeehr schwierig vor. Bei unserem Hund haben wir das ab und an mal gemacht, der hat das dann über sich ergehen lassen (weil die Zahnpasta so lecker war :rolleyes:)...

Gibst Du ihnen denn ab und an mal Knochen? Meine Jungs kriegen öfter Hühnerflügel, Hühnterunterschenke und gestern gab es sogar ganze Hühnerschenkel (die Herren haben nur ein winziges Stück Knochen übrig gelassen, waren lange beschäftigt und pappesatt hinterher). Ich würde vermuten, dass die Wirkung beim Kauen von wirklich hartem Futter größer ist als beim Zähneputzen. Meine Katzen haben strahlend weiße Zähne (noch jedenfalls). (übrigens ist die Farbe der Zähne, wenn es wie beim Menschen ist, genetisch bedingt - manche Leute haben ja z.B. einen Ticken dunklere Eckzähne)
 
N

Nicht registriert

Gast
Meine sind anständig. Werden aber auch bestochen ;)

Mit der Fütterung hängt das übrigens nur sehr bedingt zusammen. Meine Katzen werden zu fast 100% roh gefüttert und bekommen noch dazu täglich Küken. Trotzdem neigt mein Großer sehr zu Zahnstein, die zwei Kleinen haben hingegen blitzblanke Zähne.
Da spielt viel Veranlagung mit rein.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Wir putzen keine Zähne, wir geben zähes Rohfleisch, ab und zu mit Knochen und bisher haben meine Katzen super Zähne (wenigstens das bleibt uns bisher mit unserem Sorgenkind erspart...). Aber sie sind ja auch noch jung, grade mal ein Jahr alt.

Zähneputzen würde bei Kira gehen, Kerrigan würde mir einfach die Hand abbeißen :dead:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.489
Alter
60
Ort
LKR NEA
Ähm ich bin noch nicht mal auf die Idee gekommen dass ich bei meinen Katzen Zähne putzen könnte:stumm:

Aber zum Glück scheinen meine alle keine Probleme damit zu haben, selbst Zecki mit seinen geschätzten 10 Jahren hatte bis zu seinem Tod die besten Beißerchen und auch Hobbes hatte strahlendweiße Zähne mit 8 Jahren, und auch Samson (knapp 4) und Merlin (1 Jahr) wurden beim letzten TA Besuch für ihre Zähne gelobt.

Möglicherweise liegt das daran dass doch mal eine Maus oder ein Vogel draußen verspeist wird und es bei uns schon immer zwischendurch Hühnerflügel oder Schlegel gibt
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Ich würde es stattdessen erst mal mit komplettbarf probieren ;).
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.962
Alter
37
Ort
NRW
Ich habe meinen Katzen noch nie die Zähne geputzt, muss man das? :confused:
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich würde es stattdessen erst mal mit komplettbarf probieren ;).
Bringt unter Umständen aber halt leider auch nichts.
Ich habe meinen Katzen noch nie die Zähne geputzt, muss man das? :confused:
Nein, das musst du natürlich nicht, wenn deine Katzen keine großartige Neigung zu Zahnstein haben. Nur müsste ich meinen Kater sonst einmal jährlich in Narkose legen und ihm Zahnstein entfernen lassen - und da putze ich lieber Zähne.
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
So schlimm und das trotz Barf? Ist ja auch eigenartig... Soviel Essenreste dürften bei Barf doch eigentlich nicht an den Zähnen hängen bleiben... :confused:
 
N

Nicht registriert

Gast
Das liegt nicht direkt an den Essensresten, das liegt einfach daran, dass manche Katzen halt eine sehr ungünstige Speichelzusammensetzung haben...

Aber ohne Rohfutter wäre es sicher noch schlimmer.

Die anderen beiden haben ja auch blitzblanke Zähne, obwohl sie exakt das gleiche Futter bekommen.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben