Bitte um Hilfe Katze komplett stubenrein zu bekommen

Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.735
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #21
Meinst du mit halber Schale 50 g Nassfutter aus einer 100 g Schale?Wenn ja, das ist definitiv zu wenig Futter. Da Katzen Häppchenfresser sind, sollte das Futter 24 Stunden zur Verfügung stehen, all you can eat.
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.415
Ort
Alpenrand
  • #22
Mit dem Futter schliesse ich mich an. Abnehmen durch Futterhalbierung hat bisher bei den Wenigsten irgendetwas gebracht..ausser Jojo-Effekt..ist ähnlich wie bei uns..langfristig für die Figur am Besten ist eine konsequente Futterumstellung und Finger bzw. Pfoten weg von den Dickmachern.
Dickmacher Nummer 1 ist Trockenfutter.
Das kann man vom Spieseplan streichen und nur als Leckerchen für Activtiy-Spiele nutzen.
Gutes Nassfutter (minimum 60% Fleischanteil ohne Zucker und Getreide) den ganzen Tag zu freien Verfügung ist da besser für eine Dauerhafte Bikinifigur...und dazu Bewegung;)

Bezüglich den Klos und dem Pinkelproblem wurde eigentlich schon alles gesagt.

Es wird länger dauern, dass Problem zu beheben, auch wenn es nichts Gesundheitliches sein sollte.
So wie du schreibst, wurde der Katze das als Kitten schon nicht richtig beigebracht mit dem Klöchen (lernen sie normal von Mutter und Geschwistern ab einem Alter von so ca. 10 -12 Wochen). Haben sie das nicht von der Mutter gelernt muss der Halter es dann konsequent mit viel Liebe und Lob versuchen den Kleinen beizubringen.

Nachdem das Problem bei euch schon seit Anfang an besteht, tippe ich mal, dass hier beim Klotraining im Kittenalter schon Einiges nicht beachtet wurde.
D.h ihr müsstet nun anfangen konsequent mit der Katze Klotraining zu betreiben (nützt aber nur, wenn es nichts Gesundheiltliches ist, das bitte erstmal abklären!) und es nützt auch nur was, wenn die Klo's bei euch für die Katzen angenehm sind.
Habt ihr Beides nicht geklärt, nützt auch das beste Klotraining nichts.

Katzen sind Routine und Gewohnheitsjunkies d.h nachdem der eine Kater schon seit drei-vier Jahren regelmässig unsauber wird, ist dieses Verhalten also schon eine feste Routine für ihn und da braucht es mitunter sehr viel Zeit, Geduld und Nerven diese Routine zu ändern.

Also erstmal mindestens drei offene Klos in der Wohnung, mit genügend Streu befüllt ohne für Katzennasen stinkende Beduftung, paralell mal vom Arzt durchchecken lassen und dann anfangen gezielt den Klogang zu trainieren.
Also wenn die Katze ins Klo geht -egal was sie dort macht-LOBEN! LOBEN! LOBEN! unnnd LECKERLI also klar zeigen, dass sie hier gerade was gaaaaanz Tolles gemacht hat.
Wenn ihr denkt, die Katze will strullern, setzt sie vorsichtig ins Klo. Wenn was kommt im Klo..wieder Loben und ggf. Leckerli ..
Also anstelle von Bestrafung lieber mit Belohnung für das gewünschte Verhalten arbeiten..konsequent über eine längere Zeit.


Was noch wichtig wäre, ist zu beobachten in welchen Situationen die Katze unsauber wird. Am besten ein Tagebuch anlegen und aufschreiben, was euch so auffällt z.B Geräusche, welche zu dieser Zeit waren, wie die Katze sich verhalten hat, was die andere Katze zu dieser Zeit gemacht hat..etc. Mitunter kann man dann nämlich ein Verhaltensmuster erkennen, was aufschluss gibt..z.B das die andere Katze Klostalking betreibt oder die Katze irritiert ist weil z.B im Flur zu häufig Unruhe ist etc. ...
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #23
Tja, leider habt ihr lange viel falsch gemacht.
Das wird nun ziemlich Arbeit das in den Griff zu kriegen. :oops:

Ganz viel wurde schon geschrieben, ich fasse es gerne noch mal kurz zusammen.

Drei Klos als Basis,
mindestens zwei davon offen ohne Deckel.
Bei dem draußen mit Deckel die Klappe raus.
Das Streu das ihr habt ist ok, evtl. mal in einem Klo eins ohne Geruch probieren wie Premiere sensitiv.
Streu hoch einfüllen.
Was glaube ich noch nicht geschrieben wurde?: Mindestens zwei mal am Tag die Klumpen raus nehmen!!
Es gibt Katzen die in ein Klo das schon einmal benutzt wurde nicht mehr rein machen.
Kein Klodeo benutzen!

Eine Urinuntersuchung auf Entzündungszeichen oder Harngries!! wäre sinnvoll und empfehlenswert.

Beim Futter viel mehr Naßfutter und Trockenfutter nur zum werfen, jagen, fangen benutzen. Dann werden die Katzen auch nicht fett aber ausreichend satt.
Außerdem verringert es die Gefahr von Nierenerkrankungen und Harngries wenn Naßfutter gefütter wird.

Und dann noch, nie anmerken lassen daß du/ihr sauer seit wenn ihr sie wo erwischt. Dieses weglaufen "merkt daß sie was falsch gemacht hat" muß raus, das muß sie langsam vergessen. Sonst wird das nix.
Wenn sie mal ins Klo macht sofort loben, immer viel bestätigen, lieb zu reden und ihr die angst nehmen was falsch zu machen.

Enzymreiniger, alles immer wieder und gründlich reinigen wo sie hingemacht hat, drauf oder drunter.
Es gibt so kleine Schwarzlichtaschenlampen für ein paar Euro. Damit leuchtet der Katzenurin auf, bitte mal besorgen und dann alles absuchen und mit Biodor oder Bactodes reinigen.

Probiert mal neu zu üben mit der Katze.
Wenn sie sich anfassen und hochnehmen läßt immer mal wieder nach dem aufwachen oder nach dem fressen auf ihr Klo setzen. Kann sein daß sie erst mal panisch wegläuft. Wennn sie dann aber mal da rein macht sofort wild loben. Sie muß das wie ein Kitten neu lernen.
Große Aufgabe für die Katze, vor allem aber für euch.

Viel Glück und dran bleiben!!
 
R

Ratisfaction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. April 2020
Beiträge
17
Ort
Rostock
  • #24
So Streu ist so hoch wie möglich eingefüllt, Das Klo drinnen ist jetzt oben offen, kein Deo drin.
Chipsy war 2 mal drin(gestern und heute, aber hat nur Kot abgesetzt, sie hat gebuddelt wie blöd, bestimmt 2 Minuten lang, aber irgendwie nur neben dem Kot :omg:
Der Haufen lag völlig unberührt vom Streu oben drauf... Hab ihn dann selbst verbuddelt, weils gestunken hat.
Heute morgen keine Bescherung gefunden, beim Durchsieben allerdings auch kein Urin. Nur ein weiteres Häufchen.
Am Wochenende besorge ich ein weiteres Katzenklo, das dann wohl im Badezimmer aufgestellt wird unter Wegnahme der Teppiche (bis sie das Klo benutzt...). Bin gespannt wie es heute Abend aussieht. Die beiden sind ja seit 12 Uhr allein zu Haus.
 
R

Ratisfaction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. April 2020
Beiträge
17
Ort
Rostock
  • #25
Drei Klos als Basis,
mindestens zwei davon offen ohne Deckel.
Wird am WE besorgt.
Beim Futter viel mehr Naßfutter und Trockenfutter nur zum werfen, jagen, fangen benutzen. Dann werden die Katzen auch nicht fett aber ausreichend satt.
Außerdem verringert es die Gefahr von Nierenerkrankungen und Harngries wenn Naßfutter gefütter wird.
Das Fressen sie allerdings so gut wie gar nicht... Es gibt jetzt 2 Fischsorten die sie teilweise Fressen. Aber alles andere lassen sie stehen, sie fressen lieber nix als das und selbst dieses Nassfutter geht nicht jeden Tag, es sind schon kiloweise Nassfutter über die Wochen im Müll gelandet, alle möglichen Sorten und Hersteller


Probiert mal neu zu üben mit der Katze.
Wenn sie sich anfassen und hochnehmen läßt immer mal wieder nach dem aufwachen oder nach dem fressen auf ihr Klo setzen. Kann sein daß sie erst mal panisch wegläuft. Wennn sie dann aber mal da rein macht sofort wild loben. Sie muß das wie ein Kitten neu lernen.
Hochnehmen geht gar nicht, hasst sie, sofort Flucht, streicheln nur wenn sie in Stimmung ist, meist wenn sie müde ist, aber dann kommt sie wenn sie es will, wenns genug ist geht sie weg. Versucht man es wenn sie nicht ankommt - läuft sie weg.
 
R

Ratisfaction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. April 2020
Beiträge
17
Ort
Rostock
  • #26
So wie du schreibst, wurde der Katze das als Kitten schon nicht richtig beigebracht mit dem Klöchen (lernen sie normal von Mutter und Geschwistern ab einem Alter von so ca. 10 -12 Wochen). Haben sie das nicht von der Mutter gelernt muss der Halter es dann konsequent mit viel Liebe und Lob versuchen den Kleinen beizubringen.
Mutter war ne Bauernhofkatze, fast nur draußen. Der ganze Wurf wurde für wenige Tage "zum Mitnehmen so viel man will" mit Deadline angeboten, sie hat 2 mitgenommen am letzten Tag der Deadline und laut Bauer war es wohl eine DEADline...
Was noch wichtig wäre, ist zu beobachten in welchen Situationen die Katze unsauber wird. Am besten ein Tagebuch anlegen und aufschreiben, was euch so auffällt z.B Geräusche, welche zu dieser Zeit waren, wie die Katze sich verhalten hat, was die andere Katze zu dieser Zeit gemacht hat..etc. Mitunter kann man dann nämlich ein Verhaltensmuster erkennen, was aufschluss gibt..z.B das die andere Katze Klostalking betreibt oder die Katze irritiert ist weil z.B im Flur zu häufig Unruhe ist etc. ...
Das ist ja das, es passiert nachts oder wenn wir arbeiten sind. Es ist nicht nachzuvollziehen! Stehst morgens auf, und trittst rein... Man findet es meistens morgens nach dem Aufstehen oder wenn man von der Arbeit kommt (haben fast die selben Arbeitszeiten)
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.804
Ort
Allgäu
  • #27
Der Haufen lag völlig unberührt vom Streu oben drauf... Hab ihn dann selbst verbuddelt, weils gestunken hat.
Das ist n' Joke, oder? :yeah:
Du VERBUDDELST es, anstatt es gleich rauszunehmen und somit das Klos wieder sauber zu machen? :confused:
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #28
Das ist n' Joke, oder? :yeah:
Du VERBUDDELST es, anstatt es gleich rauszunehmen und somit das Klos wieder sauber zu machen? :confused:

das ist mir auch aufgefallen.

wenn ihr eh schon Probleme mit Unsauberkeit habt, dann würde ich statt es zuzubuddeln doch einfach gleich rausnehmen und wegschmeißen. Das ist im Endeffekt doch viel weniger Aufwand.

lg
 
R

Ratisfaction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. April 2020
Beiträge
17
Ort
Rostock
  • #29
Das ist n' Joke, oder? :yeah:
Du VERBUDDELST es, anstatt es gleich rauszunehmen und somit das Klos wieder sauber zu machen? :confused:
Na ich wälze erst erst in Streu damit es vom Streu ummantelt ist. Verbuddelt war wohl der falsche Ausdruck.
 
K

Kraut

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Juli 2014
Beiträge
345
Ort
Österreich
  • #30
Es geht nicht um den Uringeruch, sondern um den des Kotes, so bald die Katze abseilt gehe ich stiften, trotz Babypuderstreu und Deo in dem Teil, wenn das Teil noch offen steht, mag ich mir das nicht ausmalen, ich hab eine sehr sehr empfindliche Nase, Biotonne im Sommer und ich hab sofort ne grüne Nase und oralen Auswurf. Beim Klo säubern atme ich nur durch den Mund. Ich merke den Geruch des Kotes sofort währen des Absetzens, meine Freundin sagt mir oft du spinnst, hier riecht gar nix...

also Streu mit Puder - ich finde das hilft ned wirklich...

das ist wie aus dem Witz:

Herr XY bekommt Besuch...
putzt vorher die Wohnung, räumt auf, macht alles schön..
kurz bevor der Besuch eintrifft, merkt er: er muss noch schnell aufs Klo..
gesagt getan..
allerdings hinterlässt er eine arg starke Duftnote...
was tun, was tun?
schnell ein Raumspray genommen, "Nadelwaldduft" und im Klo versprüht..
puhh, geschafft, gerettet..

Besuch kommt, betritt die Wohnung...
"schaut ja schön aus... aber riecht komisch... als ob jemand im Wald hingeschissen hätte"


will sagen: Deo-katzenstreus eliminieren üble Gerüche nicht, sondern hauen nur noch was drauf...
ich persönlich halte nix von denen
meiner Meinung nach soll man gar nix vom katzenklo riechen, nicht noch ständig diesen chemischen Klostreu-Geruch haben

wegen dem grausen:
vielleicht wäre ja ein automatisch reinigendes Katzenklo was für dieses Problem...
ich hab z.b. dne litter Robot
zwar: kanns auch da mal kurz stinken, direkt nach dem die Katze am Klo groß war (wenns was arg stinkendes ist)
aber nach 7min reinigt es sich automatisch..
bei einer Katze kannst du gut 1 - 1,5Wochen lang das Klo vergessen und für sich lassen, vielleicht einmal kurz mit gieskanne Streu nach


dann ist ein Sacktausch nötig, der in ca. 20 Sekunden zu bewerkstelligen ist (solange kann man die Luft anhalten ;) )

das gründlichere Reinigen des Klos dann alle paar Wochen/Monate mal

Vorteil für dich: du hast in Summe weniger Gerüche
Vorteil für die Katze: es ist sauberer und stink viel weniger als in einem geschlossenen Haubenklo

vielleicht gib sich das dann auch mit dem Pinkelproblem, wenn sie immer ein sauberes Klo vorfindet, das offener ist als ein haubenklo und deutlich weniger riecht als eben so ein Haubenklo

ich jedenfalls hasse auch katzenklogerüche...
ich hab an einem haubenklo mal ne Lüftung gebastelt mit Kohlefilterung und leisem PC-Kühler, die die Luft absaugt, sodass immer frische Luft von vorne über die KLappenspalte nachströmt

hab hier irgendwo auch mal Fotos gepostet...

wurde bei uns durch automatisches klo ersetzt
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ratisfaction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. April 2020
Beiträge
17
Ort
Rostock
  • #31
Also bisher hat sich das Problem gegeben, wenn sie nicht ne geheime Stelle nimmt...
Ein Klo offen, das auf Balkon geht wegen Wind nicht offen. Bisher keine Verunreinigung, bis auf das Sunny nachm Käckerchen energisch verbuddelt hat und das Streu vors Klo gefallen ist (als niemand zu Hause war) als wir nach Hause kamen, war auf dieses Streu vorm Klo uriniert... Wer der Schuldige ist keine Ahnung. Dafür keine Seen mehr. Mit dem zustand können wir wohl leben. Trockenfutter gibts fast gar nicht mehr. Sunny liebt mittlerweile Forelle und mäßig Lachs, aber sie frisst es. Chipsy frisst schon immer nur leine Häppchen, das kriegt man nicht mit...
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #32
also Streu mit Puder - ich finde das hilft ned wirklich...


will sagen: Deo-katzenstreus eliminieren üble Gerüche nicht, sondern hauen nur noch was drauf...
ich persönlich halte nix von denen
meiner Meinung nach soll man gar nix vom katzenklo riechen, nicht noch ständig diesen chemischen Klostreu-Geruch haben


Darf ich dir da mal was erklären? :cool:

In dem Streu ist kein Puder!

Es ist Streu das einen ganz dezenten Babypudergeruch hat.
Der soll das stinken nicht überdecken sondern ganz allgemein dezent gut riechen. Ich habe auch eine sehr feine Nase und man riecht es kaum.

Und das sind keine Deo-Katzenstreus.
Deo wirkt gegen Gerüche, in den feinen Klumpstreus ist kein Deo enthalten sondern wie oben geschrieben eine ganz feine Duftkomponente.

Die feinen Klumpstreus gibt es allerdings für Menschen oder Katzen die das nicht mögen komplett ohne Geruch.

Und Bentonit ist ein Naturmaterial, deshalb kann es auch keinen chemischen Klostreu-Geruch haben.

Holz hat ja auch einen Eigengeruch, wer also mag (und wessen Katze das dann auch aktzeptiert) kann ja auch Holzstreu nehmen.

Wir raten hier gerne und fast immer zu feinem Bentonitstreu bei Unsauberkeit weil hier ganz viel Menschen schon sehr sehr oft erlebt haben daß dieses Streu helfen kann die Unsauberkeit weg zu bekommen.

Aber am Ende kann natürlich jeder das so machen wie er es mag. :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #33
Also bisher hat sich das Problem gegeben, wenn sie nicht ne geheime Stelle nimmt...
Ein Klo offen, das auf Balkon geht wegen Wind nicht offen. Bisher keine Verunreinigung, bis auf das Sunny nachm Käckerchen energisch verbuddelt hat und das Streu vors Klo gefallen ist (als niemand zu Hause war) als wir nach Hause kamen, war auf dieses Streu vorm Klo uriniert... Wer der Schuldige ist keine Ahnung. Dafür keine Seen mehr. Mit dem zustand können wir wohl leben. Trockenfutter gibts fast gar nicht mehr. Sunny liebt mittlerweile Forelle und mäßig Lachs, aber sie frisst es. Chipsy frisst schon immer nur leine Häppchen, das kriegt man nicht mit...


Das hört sich doch alles schon sehr viel besser an. Klasse. :D
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2009
Beiträge
2.697
Alter
53
Ort
Saarland
  • #34
R

Ratisfaction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. April 2020
Beiträge
17
Ort
Rostock
  • #35
Der Langzeiterfolg blieb trotz drittem Klo und täglichem reinigen und mehr Streu leider aus. Ihre neueste Masche ist jetzt vors Klo zu pissen und dann Streu ausm Klo raus drüber zu scharren oder so zu pinkeln das es unter das Klo läuft.
Ab und zu dann mal auf ihre bekannten Dinge, die Matte vorm Klo, wobei sie dort auch hin macht, wenn keine Matte da liegt (siehe oben) oder halt im bad auf die Läufer. Weswegen wir die bei offener Tür schon immer hochlegen...
Grobes Streu wurde auch versucht, das Klo wurde komplett gemieden wo es drin war, von beiden Katzen.
Mein Weib hat jetzt total resigniert, dann müssen wirs halt aufwischen... :sad:

Sonst noch Tipps?
Das dritte Klo ist ein offenes, auch hier haben wir das grobe unparfümierte Streu ohne Babypuder probiert, jedes Klo mit diesem Streu wurde abgelehnt, und das offene auch nur zum daneben/drunter pinkeln
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
7.160
Ort
Steiermark
  • #36
Kraut, der Witz war genial. Ich komme um vor lauter lachen:D

Eine Katze in Urin tunken??????????????
Ist das nicht kontraproduktiv?
Dann stinkt Katze, Raum und Besitzer wenn streichelt.:eek:
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.735
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #37
Der Langzeiterfolg blieb trotz drittem Klo und täglichem reinigen und mehr Streu leider aus. Ihre neueste Masche ist jetzt vors Klo zu pissen und dann Streu ausm Klo raus drüber zu scharren oder so zu pinkeln das es unter das Klo läuft.
Ab und zu dann mal auf ihre bekannten Dinge, die Matte vorm Klo, wobei sie dort auch hin macht, wenn keine Matte da liegt (siehe oben) oder halt im bad auf die Läufer. Weswegen wir die bei offener Tür schon immer hochlegen...
Grobes Streu wurde auch versucht, das Klo wurde komplett gemieden wo es drin war, von beiden Katzen.
Mein Weib hat jetzt total resigniert, dann müssen wirs halt aufwischen... :sad:

Sonst noch Tipps?
Das dritte Klo ist ein offenes, auch hier haben wir das grobe unparfümierte Streu ohne Babypuder probiert, jedes Klo mit diesem Streu wurde abgelehnt, und das offene auch nur zum daneben/drunter pinkeln

Ich habe das nicht mehr weiter verfolgt.
Wurde denn noch eine erweiterte Diagnostik gemacht?
Urinuntersuchung, Blasenschall, Zahnröntgen, geriatrisches Profil?
 
R

Ratisfaction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. April 2020
Beiträge
17
Ort
Rostock
  • #38
Ich habe das nicht mehr weiter verfolgt.
Wurde denn noch eine erweiterte Diagnostik gemacht?
Urinuntersuchung, Blasenschall, Zahnröntgen, geriatrisches Profil?

Nein, der Tierarzt macht nicht alles wegen Corona, nur akute Notfälle. Davon ab ist das Verhalten von Anfang an so gewesen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #39
Danke für die Rückmeldung.

Und gerne noch mal.
Hier hat sicher niemand grobes Streu empfohlen, keine Ahnung warum ihr das probiert habt. :confused:

Feines Klumpstreu in allen Klos wäre die Basis!
Mindestens zwei mal am Tag die Klumpen raus machen.

Weiter hoch einfüllen, das ist wichtig.

Eine Basisuntersuchung des Urins bitte machen lassen.
Wenn auch aktuell noch nicht wieder alles rund läuft, eine Urinprobe auffangen und beim Tierarzt oder in der Tierklinik abgeben und auf Entzündungszeichen und Harngries untersuchen lassen ist sicher drin!!

Habt ihr einen Enzymreiniger im Einsatz?
Biodor oder Bactodes wären mein Tipp dazu. Damit alle Stellen auf die gepinkelt wird gründlich und mehrfach!! reinigen.

Wenn vor das Klo gepinkelt wird ist das ein sicheres Zeichen daß entweder am Klo/Streu etwas nicht stimmt oder Schmerzen beim Urin absetzen auftreten.

Ich würde also wenigstens die hier genannten Punkte umsetzen. ;)
Sonst wird das nie besser und ihr müßt die nächsten Jahre mit dem Katzenurin in der Wohnung leben.
Aber wie immer, es bleibt eure Entscheidung ob ihr das umsetzen wollt oder nicht.
 
R

Ratisfaction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. April 2020
Beiträge
17
Ort
Rostock
  • #40
Versucht sie doch mal umzustellen auf jede Katze mind. 2-3 Schalen Nassfutter und lasst es auch mal stehen - Katzen fressen lieber öfter mal Häppchen.
Und das Trockenfutter nehmt ihr um Wurfspiele zu machen, damit sie ein wenig Bewegung kriegen und rennen müssen dafür. :)

Sie fressen es einfach nicht, wieder wochenlang probiert, dutzende Marken und Sorten, es bleibt stehen bis es anfängt zu gammeln und sie fressen nix bis es Trockenfutter gibt. Noch dazu lassen sie einen nicht schlafen bis es Trockenfutter gibt...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Lenny Der Kater
Antworten
36
Aufrufe
1K
Lenny Der Kater
Lenny Der Kater
anne_79
Antworten
4
Aufrufe
2K
anne_79
anne_79
Jule73
Antworten
21
Aufrufe
15K
T
Diego
Antworten
13
Aufrufe
7K
C
6
Antworten
3
Aufrufe
1K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben