Mir stinkt`s: Stehpinkler und Randläufer - Kloideen?

Jule73

Jule73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2016
Beiträge
358
Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Ich habe drei Katzen:

Max - etwas sensibel bei Veränderung: steht gerne stundenlang auf dem Rand des Klos und scharrt an Rand und Wand. Nie im Streu.
Benutzt kleines Klo mit Bioplan Maisstreu (auf das ich aus Gewichtsgründen gerne umsteigen würde) für das große Geschäft und manchmal fürs Pinkeln und großes Klo mit orangenem Thomas Klumpstreu fürs kleine Geschäft und manchmal fürs große.

Emma - Große Katze, Stehpinklerin in alle Richtungen des Klos, geht nicht ins Haubenklo (zumindest wenn sie die Wahl hat). Nutzt nur das große Klo mit dem Klumpstreu, mag das Maisstreu nicht.

Ylvi - recht unkompliziert, nimmt jede Kloform und Streu bisher an

Die beiden offenen Klos stehen in einem sehr kleinen Badezimmer neben unserer Wohnungstür (ein drittes Haubenklo in einem anderen Raum habe ich abgebaut, weil es kaum genutzt wurde). Ich reinige die Klos normalerweise morgens und abends und fülle auf und tausche ca alle 4 Wochen komplett aus. Früher hatte ich das Problem in der Form nicht: es riecht DAUERND nach Katzenurin im Eingangsbereich. Nun habe ich schon einen elektrischen Luftreiniger gekauft, wenn der in dem Raum steht hilft es nur wenig. Der Uringeruch wird eher in den Flur getrieben. Ich werde ihn jetzt mal umbauen in den Flur.
Aber ein wesentliches Problem (wenn auch nicht alleine) ist auch der Urin auf dem Boden. ZZ habe ich Wickelunterlagen drunter liegen. Jeden Tag das Klo hochheben und ggf drunter wischen mit Reiniger und Biodor ist mit echt zu anstrengend.

Habt ihr noch Ratschläge?
Alle Lösungen für Stehpinkler die ich bisher gesehen habe, hatte dann keinen Klorand mehr zum stehen für Max. Was würdet ihr machen, Max nur das kleine Klo zum Scharren lassen und ne große ikea Samlabox ohne deckel nehmen? Ist die nicht anstrenged zum Saubermachen? Einen Plastikumlauf ins Klo stellen? Schwierig ist auch dass man über das Klo steigen muss um zum Menschenklo zu kommen. Daher darf es nicht zu hoch oder groß sein.

Aber wahrscheinlich gibts keine gute Lösung für alle Beteiligten.

Bin dankbar für ideen :)
 
Werbung:
M

Mikesch1995

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2012
Beiträge
4.017
Alter
44
Hallo Jule,

ich kenne Dein Problem nur zu gut.
Deshalb habe ich von meinem Opa das hier bauen lassen:


30082221zk.jpg



Vielleicht habt ihr auch ein wenig handwerkliches Geschick und könnt so etwas bauen?
Ich würde die Boxen heute nicht mehr so hoch machen, das ist einfach zu klobig - aber so von der Grundidee geht jetzt zumindest nichts mehr auf den Boden.

Du siehst, trotz der Mörtelwannen habe auch ich noch die Unterlagen drunter, denn das Urin rinnt sonst vorne aus den Kisten raus.

Mein Opa hat die Kisten mit Heizungslack versiegelt. Das ist Stoß- und Kratzfest.
 
T

TitusTheCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2017
Beiträge
29
Also ich habe auch einen Stehpinkler und Megascharrer daheim. Wir haben für ihn das Modkat von Modko und sind total zufrieden. Das Katzenklo wurde von ihm schnell angenommen, obwohl er so eine Art von Klo vorher nicht kannte und auch nicht mehr der Jüngste ist (über 10 Jahre alt).

Zum Katzenstreu kann ich folgendes sagen: wir hatten eine Weile "Catsan Ultra Klumpstreu". Der Kater hat's geliebt, lag öfter mal zum Chillen im (sauberen) Katzenklo. Durch das Scharren, aber semioptimal: im kompletten Haus waren Körnchen verteilt. Aber das ko-Kriterium war letztendlich das Duft-Problem. Nach kurzer Zeit schon stank das ausgesiebte Streu fürchterlich. Jetzt benutzen wir "Cat's Best Nature Gold". Das sind Pellets, die nicht mehr im Haus rumgetragen werden können und das Beste, es stinkt nicht mehr. Hallelujah! Dieser Holzgeruch ist so viel angenehmer...
Aber... nicht jede Katze mag die groben Pellets.
Zum Geruch (oder eher gesagt Gestank) muß gesagt werden, dass wohl jede Katze anders auf die diversen Streus reagiert. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
 
Jule73

Jule73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2016
Beiträge
358
Danke für eure Antworten!
Cabrioklo wäre wahrscheinlich am komfortabelsten für mich. Nur könnte dann mein Kater nicht mehr auf dem Klorand stehen. Ob ihn dieser Eingriff in die Kloroutine stören würde? Ich könnte es ja mal testen. Leider pinkelt Emma ja in alle Richtungen raus. Aber vielleicht ändert sich das mit der Umrandung.

Die Kloabteile finde ich ganz cool. Musst Du dann aber nicht jeden Tag die Unterlagen wechseln?

Ich hatte hier ja ein Haubenklo ohne Tür mit 1/3 des Daches offen in Benutzung, das emma nicht nutzen wollte. Ich hoffe die hohe Umrandung wäre ok.
 
Jule73

Jule73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2016
Beiträge
358
Das Emma dieses Modko annehmen würde glaube ich leider nicht. Sie fand schon das halboffene Haubenklo nicht besonders gut. Fas könnte auch mit der halben Wanne der Fall sein.

Wie weit geht wohl so ein Pinkelstrahl hoch und weit?

Ist halt leider auch ein enger Stellplatz:
 

Anhänge

  • 20170818_182729~01.jpg
    20170818_182729~01.jpg
    78,3 KB · Aufrufe: 106
Zuletzt bearbeitet:
S

Sandm@n64

Gast
Wieso macht man sowas?
 
Jule73

Jule73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2016
Beiträge
358
Bin sehr offen für Kritik. Sagst Du mir was Du meinst?
 
M

Mikesch1995

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2012
Beiträge
4.017
Alter
44
  • #10
Hallo,

nein, ich muss die Unterlagen nicht täglich wechseln :)
Seit ich die Kloboxen habe, hat sich das Stehpinkeln ein wenig gemindert und es geht nicht mehr so oft etwas drüber.
Ich bin gleichzeitig dazu übergegangen nicht mehr ganz so hoch Streu einzufüllen (bei den Mörtelwannen sind "nicht ganz so hoch" immer noch gut 7 cm). Die Unterlagen sind also nur zur Sicherheit - ich wohne in einer Mietwohnung und bin ca. 8-12h am Tag nicht zu Hause. In der Zeit zieht Urin schön in Laminat, wenn man das nicht verhindert.

Jetzt wo ich aber das Foto sehe, da passen die Boxen ja eher nicht, dann kommt ihr ja selbst nicht mehr aufs Klo :(
Gibt es keinen anderen Platz?

Ich denke, wenn man eine Umstellung langsam macht, dann kommt auch der "Randsteher" damit klar.
Also ein Klo nach dem anderen ändern :)

Ich hatte auch eine Weile überlegt, von Haubenklos die Deckel aufzusägen.
Aber habe festgestellt, dass am Übergang der Schale zur Haube auch Urin durch kommt.

Es kommt ja auch noch drauf an, wie groß Katzen sind.
Bei mir sind 3 von 4 Kater sehr hochbeinig, also brauchen sie auch entsprechend höhere Wannen. Mein Stehpinkler schafft hier die Mörtelwann mit (ich glaube) 30cm Höhe locker, wenn zuviel Streu drin ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jule73

Jule73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2016
Beiträge
358
  • #11
Wir haben zwar eine sehr große Wohnung, dennoch ist der Platz fürs Katzenklo sehr schwierig. Kinderzimmer und Küche sind tabu, unser Schlafzimmer ist nachts zu, weil meine kleine Tochter bei mir schläft, unser Bad ist megaklein, viel zu klein für ein Katzenklo, Essbereich finde ich fürs Klo schwierig, zumal mein Kater dort gefüttert wird. Bleiben Flur und Wohnzimmer. Das dritte Haubenklo im Wohnzimmer hatte ich abgebaut, weil es kaum genutzt wurde.
Und der Flur ist finde ich für die Katzen zu unruhig, denn dort toben auch gerne die Kinder und spielen Ball usw.
Daher bleibt ausschließlich das schmale Gästeklo, das nun nicht mehr die Gäste sondern nur noch wir nutzen.

Und bei dem Gestank der Klos (auch ohne Vorbeipinkeln) finde ich es auch kaum woanders zu ertragen. Bei meinen beiden Katern hat es früher irgendwie nicht so gestunken. :-(
 
Werbung:
M

Mikesch1995

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2012
Beiträge
4.017
Alter
44
  • #12
Wir haben zwar eine sehr große Wohnung, dennoch ist der Platz fürs Katzenklo sehr schwierig. Kinderzimmer und Küche sind tabu, unser Schlafzimmer ist nachts zu, weil meine kleine Tochter bei mir schläft, unser Bad ist megaklein, viel zu klein für ein Katzenklo, Essbereich finde ich fürs Klo schwierig, zumal mein Kater dort gefüttert wird. Bleiben Flur und Wohnzimmer. Das dritte Haubenklo im Wohnzimmer hatte ich abgebaut, weil es kaum genutzt wurde.
Und der Flur ist finde ich für die Katzen zu unruhig, denn dort toben auch gerne die Kinder und spielen Ball usw.
Daher bleibt ausschließlich das schmale Gästeklo, das nun nicht mehr die Gäste sondern nur noch wir nutzen.

Und bei dem Gestank der Klos (auch ohne Vorbeipinkeln) finde ich es auch kaum woanders zu ertragen. Bei meinen beiden Katern hat es früher irgendwie nicht so gestunken. :-(

Kinderzimmer und Schlafzimmer verstehe ich gut, da wollte ich auch kein Katzenklo haben.
Aber eher weniger wegen der Hygiene, sondern wegen dem scharren Nachts - ich würde da aufwachen und fände das "Lüftchen" das nach dem großem Geschäft durch das jeweilige Zimmer zieht auch nicht grade fürs Schlafzimmer geeignet.

Ich hatte eine Zeitlang hier im Wohnzimmer und in der Küche je eine der Boxen stehen.
Das fand ich jetzt gar nicht sooo schlimm.
Dadurch, dass es drei Wände hat hält sich auch der Sandstrand in Grenzen.

Wegen dem Geruch: hast Du schonmal das Thomas Streu gewechselt? Ich glaube ich hätte das auch mal gehabt und finde es furchtbar.
Ich habe jetzt mein drittes Zimmer ausgeräumt und so den Platz für alle drei Klos in diesem Zimmer geschaffen, das ist Luxus und mir sehr klar - aber trotz das alle Klos in einem Zimmer stehen stinkt da auch nix wenn das Fenster den ganzen Tag geschlossen ist.
Das liegt meist am Streu und das muss sowohl zu den Katern als auch zur Wohnung (Wohnungsgerüche werden auch durchs Streu aufgenommen) passen.

Allerdings: wenn grade einer "groß" war, das Lüftchen ist halt nicht zu vermeiden.

Ich (ne, meine Kater) teste grade auch in einem Klo das Cats Best Green Power, das ist eine feine Holzstreu. Schaut ganz gut aus, dass ich das alte Streu damit ersetze.
Mir gehts hier auch ums (Müll-) Gewicht.
 
Jule73

Jule73

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2016
Beiträge
358
  • #13
Ja, auf leichteres Streu würde ich zu gerne umsteigen!!! Wir müssen 100 Stufen hochsteigen zur Wohnung, ich bin immer völlig fertig wenn ich ein Streu hochgewuchtet habe. Dann könnte ich auch öfter komplett wechseln.
Ich habe bisher cats best öko plus und diese pellets von denen getestet. Ich fand den Geruch eher schlimmer und die Pellets wurden schlecht angenomnen und die Klumpbildung war eher schlecht. Jetzt habe ich ja noch so eine Maisstreu von bioplan, aber die Mädels nutzen das nicht, zumindest wenn das andere (thomas) noch als Alternative da steht. Radikal umstellen traue ich mich nicht.

Vielleicht sollte ich das nochmal versuchen. Die Klumpbildung finde ich halt wichtig, sonst stinkt das Klo ja noch schneller.
Ich freue mich über jeden Hinweis auf leichte Streu mit guter Klumpbildung und Geruchsbindung! :)
 
M

Mikesch1995

Forenprofi
Mitglied seit
30. August 2012
Beiträge
4.017
Alter
44
  • #14
Das Cats Best Green Power klumpt super.
Ist aber eben ein feines Streu, so in Richtung sehr feine Bentonit geht das schon.

Bei dem Link musst aufpassen, dass Du das richtige Bild erwischst - da wird sowohl das CBÖP als auch die Pellets und das Green Power vorgestellt.


Ich stelle auch noch nicht komplett um.
Hier ist im Moment eins von drei Klos damit befüllt, erst wollte ich mal schauen, wie ich es auch selbst finde und ich habe noch 3 Säcke Tiggerino - die müssen ja auch weg.
Aber ich werde sicher demnächst auch ein zweites Klo damit befüllen und das Tiggerino dann wohl auch nicht mehr kaufen.
 
Rewana

Rewana

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2011
Beiträge
5.213
Ort
NRW
  • #15
Ich habe auch einen Stehpinkler und dafür habe ich einfach große Kunststoffwannen aus dem Baumarkt genommen und dünne biegsame Plexiglasscheiben in die Wannen geklemmt. Jetzt ist nur noch eine Seite offen, entweder die schmale oder die breite Seite und die anderen drei Seiten haben diese Plexiglasscheiben wo der Kater vorstrüllern kann soviel er möchte. Der Urin läuft einfach daran runter und klumpt unten im Streu zusammen und ich kann ihn entfernen.

Die Scheiben und Kisten kann man einfach ausschrubben oder die Scheiben einfach mal freucht abwischen wenn es schnell gehen muß. Da geht nichts mehr daneben oder unter das Klo und stinken tut auch nichts mehr.

Ich benutze überigens Premiere Streu, den gibt es auch mit Duft und unsere Katzen stören sich nicht an den Lavendel, Zitronengras oder was auch immer Duft.
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
  • #16
Paßt denn solche Mörtelwanne bei euch rein? Falls die zu "leicht" für die Randbalancierer sind, gibt es in kostspieliger, aber schöner die Variante "Fleischwanne" (aus dem Jagdbedarf oder via Amazon und Co), schönes grün und wirklich glatte Wände, einfach zu reinigen, hohes Eigengewicht und bei uns das ultimative Katzenklo:
Wannenklomittel.jpg


das mittelgroße 68 x 45 x 32 cm müßte bei euch passen, noch größer ist bei Katzen noch beliebter 77 x 55 x 32cm

Kater Teddy (über 6 kg) balanciert gern auf dem Rand und das Klo steht sicher, auch mit leichter Streu.
Randpinklerin Ronya läßt ihre Piselspur immer deutlich unterm dem Rand enden - sie hockt sich mit Hintern Richtung eine Wand hin und stellt sich dann langsam auf während sie piselt, daher piselt sie immer die Klowand an, egal wie sie steht. Ich sehe ihre Piselstellen und auch die Spur am Klo und wisch das dann mit Biodor von der Klowand.

An Streu würde ich mal das Soft Cat probieren, ist pflanzlich, klumpt sehr stark, ist leicht, kleine Korngröße (angenehm für Katzenpfoten) staubt fast nicht und ich fülle seit Monaten nur nach - einziger Nachteile ist der Strandeffekt. Gibt's bei Schulze Heimtierbedarf/Portacat und Zooroyal, hier ist ein Thread zu https://www.katzen-forum.net/das-st...lanzliches-katzenstreu.html?highlight=softcat

Liebe Grüße
Karen
 
R

Robert-

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. August 2016
Beiträge
9
  • #17
Mörtelwanne würde ich nicht nehmen, die stinken übelst und enthalten Giftstoffe, teilweise Teer etc.

Im Baumarkt gibt es große Plastik Boxen mit Deckel für ~15-20€. Den Deckel habe ich großteils weggeschnitten, nur vorne und seitlich einen Rand gelassen damit sie drauf springen können. Auf den Rand noch alten Teppich geklebt und fertig.

Ist bisher die beste Lösung die ich hatte. Daneben pieseln ist unmöglich, die Randpinklerei hat endlich aufgehört :) und Streu liegt auch kaum außerhalb, das meiste fliegt beim rausspringen zurück in die Kiste, den Rest von den Vorderpfoten erwischt der Teppich.

Die XXL Klos mit und ohne Haube haben nichts gebracht. Entweder wurde durch die Tür gezielt, auf die Verbindung zwischen den Schalen gestrullert oder das Streu überall hin verteilt. Die IKEA Hol Box um das offene Klo war die schlechteste Idee, da eine Reinigung fast unmöglich ist. Die Klos waren zwar XXL, aber nichts im Vergleich zu der Kiste - da gehen bei Erstbefüllung gut 35 Liter flöten. Den Katzen gefällts, sie haben sogar ihre komisches Trennsystem bleiben lassen, wo auf einer Seite groß und auf der anderen gepieselt wurde ;)

Was das Streu angeht, ich habe alles durch. Vom Lidl über DM und Öko Streu, hat alles gestunken nach 1 Woche. Das einzige was mir noch ins Haus kommt ist das aus dem Fressnapf. Das Zitronengras Zeug ist ok, das Carbon ist super, aber top ist das Blue Control. Der Preis ist hoch, dafür entsteht nicht halb so viel Abfall wie mit dem Lidl Streu. Und riechen tut es auch nach 6 Wochen nicht. Das Klumpverhalten ist perfekt, an Rändern klebt nichts und an der Schaufel bleibt nur selten Matsch. Kein Stauben und auch nix großartig parfümiertes. Beim letzten Angebot habe ich 10 Säcke eingeladen, die haben bei 2 Hauskatzen ~5 Monate gehalten, 2 Säcke noch noch übrig. Beim Lidl Streu musste ich jede Woche 1 Packung nachfüllen und wegen dem Geruch auch öfter komplett wechseln. Wenn ich das alles zusammenrechne, ist das Lidl Streu wahrscheinlich noch teurer...und mit mehr Müll und Schlepperei verbunden.

Das mit dem Platz für die Kiste...tja. In Deutschland weiß man nicht wie man eine Toilette baut. Alle 80-90qm Wohnungen die ich haben wollte, hatten ein mini Bad. Letztend Endes wurde es eine Wohnung mit Gäste-WC, welches für die Miezen umgebaut wurde :)
 
Zuletzt bearbeitet:
LucaAlexis

LucaAlexis

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
3.104
  • #18
Ich habe auch einen Stehpinkler und dafür habe ich einfach große Kunststoffwannen aus dem Baumarkt genommen und dünne biegsame Plexiglasscheiben in die Wannen geklemmt. Jetzt ist nur noch eine Seite offen, entweder die schmale oder die breite Seite und die anderen drei Seiten haben diese Plexiglasscheiben wo der Kater vorstrüllern kann soviel er möchte. Der Urin läuft einfach daran runter und klumpt unten im Streu zusammen und ich kann ihn entfernen.

Die Scheiben und Kisten kann man einfach ausschrubben oder die Scheiben einfach mal freucht abwischen wenn es schnell gehen muß. Da geht nichts mehr daneben oder unter das Klo und stinken tut auch nichts mehr.

Ich benutze überigens Premiere Streu, den gibt es auch mit Duft und unsere Katzen stören sich nicht an den Lavendel, Zitronengras oder was auch immer Duft.

So sieht es bei uns auch aus.
Nur haben wir ein Klo, welches hinten höher ist und da Plexiglas reingesteckt.
Der Kater pinkelt dagegen und es läuft runter ins Klo.
Perfekt für uns, aber unser Kater pinkelt halt nicht in jede Richtung, sondern immer nur in Wandrichtung. Und er macht es nur aus Protest, nicht immer. Noch hat er nicht rausgefunden, dass mich das nicht mehr juckt und keine schlaflosen Nächte mehr macht *aber Psst, nicht verraten*

Streu haben wir Premiere sensitiv, aber 100% zufrieden bin ich nicht. Irgendwie riecht es hier auch sehr gerne nach Katzenklo :stumm:
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.262
Alter
37
Ort
Jena
  • #19
Meine Kater haben in flachen Klos auch gern über den Rand gepullert. Ich hab z. B. diese Wäschewanne von Ikea, die immerhin gut 30 cm hoch ist, sodass man mit 10 cm immer noch viel Streu einfüllen kann:
http://www.ikea.com/de/de/catalog/p...de|no_cc_topic|4MLRrWwPr0gHjIOUyfOOktEtkrhBQM
Für sehr große Katzen ist die vermutlich zu eng/klein.
Aber immerhin geht hier nichts mehr über den Rand.

Dann hab ich noch ein Klo in der Ikea-Hol-Truhe, das ist aber niedriger. Dafür haben wir die Hol innen mit Folie beklebt, lässt sich im Fall der Fälle gut abwischen, ist aber nicht so oft nötig.

Warum nutzt du denn nicht ein Bentonit-Klumpstreu? Die klumpen am besten und stinken am wenigsten. Ich nutze Biokats Diamond Classic Care, das stinkt überhaupt nicht und wird auch immer nur aufgefüllt, komplettes Tauschen ist nicht nötig. Zumindest bei uns und unseren Katzen riecht das gar nicht, kommt wohl zum Teil auch auf die Katzen an. Andere loben Premiere oder Extreme Classic, das hat aber z. B. bei uns bereits nach 2-3 Wochen gestunken. Muss man also vermutlich austesten.
 
Rewana

Rewana

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2011
Beiträge
5.213
Ort
NRW
  • #20
Streu haben wir Premiere sensitiv, aber 100% zufrieden bin ich nicht. Irgendwie riecht es hier auch sehr gerne nach Katzenklo

Wie gesagt, ich habe gerne das Premiere mit Duft und da stinkt nichts, selbst die Tüte wo ich die Pipiböller und Häufchen drin sammel stinkt nicht, erst wenn es richtig warm ist so nach 14 Tagen riecht der Beutel dann etwas streng, habe den mal vergessen und mich dann gewundert was so komisch riecht. :oops: Wenn ich durch den Flur gegangen bin.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
2
Antworten
37
Aufrufe
15K
SweetCat
E
Antworten
6
Aufrufe
266
Gismoxyz
G
Hime
2
Antworten
23
Aufrufe
3K
bine
K
Antworten
4
Aufrufe
3K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben