Bitte mal Daumen drücken

  • Themenstarter anna-sophie
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze tierarzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

anna-sophie

Gast
Hallo,
Hatte gestern einen Tierarzttermin für heute vereinbart um bei meinem Nymphensittich die Krallen schneiden zu lassen. Hab dann den Katzen gegen Abend etwas Rohfleisch gegeben und hab plötzlich ein furchtbares Knacken gehört, als Sheila gefressen hat. Das Fleisch war aber definitiv ohne Knochen.

Das gleiche hatte Sheila schon mal und mir schwante böses. Ich hab dann also ihr Maul kontrolliert. Viel konnte ich bei Kunstlicht und zappeliger Katze nicht sehen, aber es sah doch irgendwie entzündet aus. Der Tierarzt hatte natürlich schon zu.

Ich musste dann zur Arbeit und hab nach Feierabend heute morgen das ganze noch mal bei Licht betrachtet und es ist auf jeden Fall entzündet. Als würde das noch nicht reichen, hab ich auch noch einen abgebrochenen Zahn entdeckt.:eek:

Da der Tierarzt Dienstag vormittags eh zu hat, bin ich erst mal schlafen gegangen und hab dann gleich um 15 Uhr angerufen, ob es möglich wäre sie dazwischenzuschieben und gleich mitzubringen. Leider haben die heute ne Menge Termine und ich hab jetzt morgen einen Termin mit Katze und Vogel.

Ich hoffe nur, dass zumindest der abgebrochene Zahn ihr keine Probleme bereitet und dass da nicht auch noch ne Behandlung ansteht. Mit der Entzündung scheint sie schon genug zu kämpfen.

Tja, wenn es kommt, dann alles auf einmal.
 
Werbung:
Z

Zyss

Gast
Auweia, die arme Sheila!! :( Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt für eine baldige Genesung! Hoffentlich hat sie nicht zu dolle Schmerzen, das arme Näschen... :(
 
A

anna-sophie

Gast
Bin gerade vom Tierarzt zurück. Es scheint, als hätte ich mich verguckt und das Zahnfleisch ist laut TA in Ordnung. Der abgebrochene Zahn scheint ihr jedoch ziemlich zu schaffen zu machen. Sie hat jetzt ein Schmerzmittel und ein AB gespritzt bekommen und ich muss am Freitag nachmittag noch mal hin.

Dann wird entschieden, ob der Zahn unter Vollnarkose gezogen werden muss. Zwischen den beiden ist jetzt auch noch wieder Krieg ausgebrochen, trotz wechselseitigem Abrubbeln mit dem Handtuch. Ich hoffe es legt sich bald wieder.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo Tina,

eine Zähnchenbehandlung hat Maxi vorgestern auch hinter sich gebracht. GsD konnten alle drinne bleiben.

Bitte bestehe unbedingt auf einer Röntgenaufnahme. Nur so kann der TA erkennen, warum deiner noch sehr jungen Sheila das Zähnchen abgebrochen ist. Frag ihn bitte gezielt nach FORL. Das ist mit bloßem Auge nicht zu erkennen, kann sie aber schnell alle Zähnchen kosten und es bereitet ihr zudem große Schmerzen.

Gute Besserung für deine Sheila!!!
 
A

anna-sophie

Gast
Danke, da werdich auf jeden Fall mal nachfragen. Die beiden toben manchmal schon sehr wild, so dass auch mal einer mit dem Kopf gegen Schränke oder Türen knallt, aber dass dadurch gleich ein Zahn abbricht, kann ich mir so eben auch nicht vorstellen.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.220
Hier sind ebenfalls alle Daumen und Pfoten gedrückt. Auf eine Röntgenaufnahme würde ich in jedem Fall auch bestehen.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Bitte bestehe unbedingt auf einer Röntgenaufnahme. Nur so kann der TA erkennen, warum deiner noch sehr jungen Sheila das Zähnchen abgebrochen ist. Frag ihn bitte gezielt nach FORL. Das ist mit bloßem Auge nicht zu erkennen, kann sie aber schnell alle Zähnchen kosten und es bereitet ihr zudem große Schmerzen.

Gute Besserung für deine Sheila!!!
Ich kann mich Kais Worten nur anschließen, hab es selbst bei Lucy erlebt.

Alles Gute für die Maus!
 
A

anna-sophie

Gast
Danke ihr lieben. Werde auf jeden Fall auf eine Röntgenaufnahme bestehen. Das Schmerzmittel scheint ganz gut anzuschlagen. Sie frisst zur Zeit wieder völlig normal. Die letzten Tage war es eher etwas weniger.
 
A

anna-sophie

Gast
Hallo ihr lieben,

bin gerade vom Tierarzt zurück. Der Zahn muss definitiv raus. Gut, dass ihr mich noch mal auf FORL hingewiesen habt. Es kam da nämlich zu einer interessanten Unterhaltung.
Ich: "Wenn sie dann in Narkose liegt, könnte dann bitte gleich eine Röntgenaufnahme des Zahns gemacht werden, bevor da was raus kommt?"
Sie: "Das wäre absolut kein Problem. Was wollen sie denn damit herausfinden?"
Ich: "Ich würde gern wissen, ob FORL als Ursache in Frage kommt."
Sie: "FOR was?"
Ich: "Na FORL!"
Sie: "????"
Zum Glück hatte ich den Link aus einem anderen Thread ausgedruckt und mitgenommen. Sie hat kurz drübergesehen und meinte nur, dass da wohl einige nix zu tun haben, dass man ein und dieselbe Krankheit in wenigen Jahren so oft umbenennt. Sie kannte es nämlich unter einem ganz anderen Namen. Sie wird also daraufhin untersuchen und während der Narkose auch gleich Blut abnehmen um auf Leukose und FIV zu testen. Das beruhigt mich ehrlich gesagt nicht gerade.
Da ja nächste Woche ein Feiertag ist, und viele Leute sich gleich ganz Urlaub genommen haben, haben eben auch viele Impftermine und andere Termine, die nicht so dringend sind in diese Woche gelegt. Ich habe jetzt also erst für Donnerstag einen OP-Termin bekommen. Bis dahin habe ich ein Schmerzmittel mitbekommen, dass sehr leicht in der Verabreichung sein soll. Jetzt heißt es erst mal abwarten.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.220
  • #10
FORL hieß wohl früher mal "neck lesion". Ist schon seltsam, dass einige Tierärzte es immer noch nicht mitbekommen haben, dass es jetzt FORL heißt, denn es ist ja eine sehr häufige Krankheit, jede dritte Katze soll betroffen sein.
FORL hat mit Leukose und FIV nichts zu tun. Aber es schadet ja nicht, zu testen.
Ich drücke die Daumen, dass alles gut verläuft.
 
A

anna-sophie

Gast
  • #11
FORL hieß wohl früher mal "neck lesion". Ist schon seltsam, dass einige Tierärzte es immer noch nicht mitbekommen haben, dass es jetzt FORL heißt, denn es ist ja eine sehr häufige Krankheit, jede dritte Katze soll betroffen sein.
FORL hat mit Leukose und FIV nichts zu tun. Aber es schadet ja nicht, zu testen.
Ich drücke die Daumen, dass alles gut verläuft.
Sie meinte auch nicht, dass FORL durch FIV oder Leukose ausgelöst werden kann, sondern dass beide Erkrankungen eben auch mit Zahnproblemen allgemeiner Art einhergehen können, sie will es halt einfach nur abklären.

Vielleicht war ihre Zahnfleischentzündung mit 5 Monaten nur Zufall und der Zahn jetzt ist durch einen Sturz oder sonstiges abgebrochen, aber es kann eben auch sein, dass irgendetwas dahintersteckt.
 
Werbung:
A

anna-sophie

Gast
  • #12
So, habe Sheila gerade weggebracht und kann sie gegen Abend
wieder abholen. Das ist das erste Mal, dass ich hier zu Hause sitze
und eine Katze fehlt. Auch wenn sie um die Zeit meist eh nur
irgendwo liegt und schläft, ist es doch ganz schön leer hier.
 
Z

Zyss

Gast
  • #13
Huhu Tina

Das Gefühl kenn ich, wenn eine unserer Nasen fehlt... :(
Ich denk an dich und Sheila und drücke ganz doll die Daumen, wird alles gut gehen, bestimmt! :) Du kannst deine Maus ja schon bald wieder abholen, bis dahin hoff ich dass du dich mit irgendwas ein bisschen ablenken kannst...

Mitfühlende Grüsse
 
A

anna-sophie

Gast
  • #14
Du kannst deine Maus ja schon bald wieder abholen, bis dahin hoff ich dass du dich mit irgendwas ein bisschen ablenken kannst...

Mitfühlende Grüsse
Ich werd jetzt erst mal sehen, wie ich einen Rußfleck aus meinem weißen Teppich bekomme. :mad: Das dürfte ich schon mal ne Weile beschäftigt sein.
 
A

anna-sophie

Gast
  • #15
Ich hatte gerade den Anruf. Ihr geht es soweit gut und ich kann sie um 17 Uhr endlich nach Hause holen. :)
 
Z

Zyss

Gast
  • #16
Prima, das freut mich für dich und Sheila! :)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #17
Dann bin ich ja jetzt wirklich auf das Ergebnis gespannt.....lg Heidi
 
A

anna-sophie

Gast
  • #18
Bin schon seit über einer halben Stunde wieder zu Hause. Die Patientin zeigt sich leider sehr uneinsichtig und ist hier die ganze Zeit durch die Gegend getorkelt und ließ sich nicht zum liegenbleiben überreden. Kann keinen Meter geradeaus gehen, aber aufs Sofa hopsen. Jetzt ist sie vor Erschöpfung eingeschlafen.

Die Röntgenbilder zeigen relativ sicher, dass kein FORL vorliegt. Damit hat sich meine größte Sorge schon mal erledigt. Die anderen Testergebnisse (Leukose, FIV und FIP) teilt sie mir telefonisch mit, wenn sie sie hat.
 
Leann

Leann

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2006
Beiträge
2.379
  • #19
Ja so kenn ich das von Mimi auch, erst rumtorkeln und dann an einem gemütlichen Ort friedlich einschlummern :D

Schön, dass sie die Narkose gut überstanden hat und super, dass es kein FORL ist! Für die anderen Ergebnisse drücke ich weiter die Daumen!
 
A

anna-sophie

Gast
  • #20
Ja so kenn ich das von Mimi auch, erst rumtorkeln und dann an einem gemütlichen Ort friedlich einschlummern :D
Das Problem ist, dass sich das schlummern auf wenige Minuten beschränkt und dann wieder getorkelt und gehopst wird. Die Kleine hat wirklich Hummeln im Hintern.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben