bekloppte Eltern - Katzenhalter wider Willen

  • Themenstarter Mario's_Dosi
  • Beginndatum
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #21
Jein. Ja, die sind natürlich immer schnell weg. Aber ich denke dann oft, ob sie auch immer in die besten Hände kommen? Oder ob sich da nicht eben auch viele melden, die Katzen mehr als Wohnungsdekoration oder Prestigeobjekte betrachten und weniger an die Tiere selbst denken?

Ich befürchte da immer, dass Leute, die noch nicht mal wissen, wie man die Rasse überhaupt schreibt, auch keinerlei Ahnung haben, was ein MC von einem Vermehrer alles so in sich tragen kann.
Egaaaaal, Hauptsache ein MC oder sowas ähnliches. Da kommen sie aus ihren Löchern gekrochen, wie man schon hier in dem Thread sehen kann.
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #22
Ich finde es übrigens toll, dass der Lütte Heute zum Checkup zum TA war und er gesund und munter ist !

Auch das es für Morgen nen Katzensitter gibt !

Der Lütte stammt sichtlich vom Vermehrer, denn ein ORDENTLICHER Züchter, hätte sich auf solch einen Handel mit Deinen Eltern gar nicht eingelassen und wäre auch zur Rückgabe bereit, denn dass das nicht möglich ist, verstehe ich echt nicht, auch nicht beim Vermehrer, denn das ist einfach herzlos und es ging sicherlich ums Geld. :rolleyes:

Ne Rücknahme wäre ja EIGENTLICH der einfachste Weg gewesen :(

Was haben denn Deine Eltern bezahlt?

Gibt es denn noch Nachweise wegen HCM der Eltern usw ?

Ich meine wär nun denkt da gibts nen Coonie - Schnäppchen, der möge sich bitte mal RICHTIG erkundigen, welche Folgen das haben KÖNNTE !!

@Nesreca
glaubst Du Coonie futtern mehr als andere Katzen:confused: Dann mache ich seit Jahren was falsch :cool:
 
alana1-1

alana1-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2011
Beiträge
212
  • #23
Ich weiß ja nicht wie viel deine Eltern bei der ´Züchterin´ für den kleinen bezahlt haben.
Du könntest die Züchterin fragen ob sie ihn zurück nimmt, wenn sie das bezahlte Geld behalten kann.
Vielleicht geht sie ja dann auf die Rückgabe ein.

Das hätte den Vorteil, dass der kleine dann vielleicht bis zur 12. oder.... Woche bei der Katzenmutter bleiben könnte.
10 Wochen sind für eine Trennung viel zu früh!!!!!

Finde die Aktion von deinen Eltern echt verantwortungslos...
 
Aradis

Aradis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2011
Beiträge
557
Ort
Ruhrgebiet
  • #24
Ich bin nur mal gespannt, ob wir ein Foto zu sehen bekommen.
 
M

Mario's_Dosi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2011
Beiträge
6
  • #25
Hallo da bin ich wieder :cool:

und gleich vorab, Mario ist wieder bei der Züchterin! :)

also... ich bin vorhin zu meinen bekloppten Eltern, angeblich haben sie meine Anrufe nicht gehört (jaja, schwerhörig sind se jezze auch noch), habe sie noch mal in Ruhe gefragt, wie sie auf diese Idee gekommen sind. Ihre "Ausrede" war, daß sie meinten, ich wäre doch immer alleine und nur mit den Kumpels rumziehen wäre ja nun auch nichts auf Dauer. *häh* und genau da habe ich sie gepackt, nee, natürlich wäre das nichts auf Dauer, ich will ja auch nicht mit meinen Kumpels umme Ecke ziehen bis ich in Rente gehe, aber im Moment halt und das wäre doch unfair dem kleinen Mario gegenüber... Vatern war kurz vorm Ausflippen "ich in deinem Alter....!" nunja, muss ja nun nicht gleich Jeder mit 20 schon Heim und Kind haben (ich bin der Nachzügler in unserer Familie, meine Schwester ist 11 Jahre älter), da hat Muttern ihn die Leviten gelesen *grins*

Ich habe dann auch gefragt, welche Züchterin denn einen so kleinen Kerl überhaupt in Einzelhaltung abgibt und ob sie sich erkundigt hätten, so von wegen Gesundheit und Co. Jedenfalls meinte Muttern, daß es mit der Züchterin so abgesprochen gewesen sei, daß wenn ich anrufe, sie die Rücknahme verweigert, in der Hoffnung, daß ich es mir anders überlege :rolleyes: Muttern hat eingesehen, daß sie echt den Joker abgezogen haben, sie aber auch nicht mit meiner Hartnäckigkeit gerechnet hätten (hey, ich bin das Kind meiner Eltern). Jedenfalls hat dann Muttern mit der Züchterin telefoniert und wir haben noch für heute Abend die Rückgabe vereinbart. Ich hatte auch schon überlegt, auch der Züchterin notfalls die Pistole auf die Brust zu setzen, daß wenn sie Klein-Mario nicht zurücknimmt, daß ich sie dann bei ihrem Verein melde. Aber das war dann ja nicht mehr nötig. Wir sind dann zu mir gefahren, haben alles eingepackt und sind dann zur Züchterin. Mario wollte sich gleich wieder an seine Wurfgeschwister kuscheln, wurde aber erst einmal ausgiebigst beschnuppert und sogar angefaucht, aber die Züchterin hat Mario dann mit einem TShirt abgerieben und schon wurde der kleine Mann wieder im Kreis akzeptiert. Ich muß ja gestehen, daß es mir doch an die Nieren ging, als Klein-Mario angefaucht wurde und klar, werde ich ihn auch vermissen, aber so ist es besser - für alle. Meine Eltern bekommen natürlich das Geld wieder, 650 EU für einen reinrassigen Maine Coon Kater mit Stammbaum und Gesundheitszeugnis.

Aufm Rückweg hab ich meinen Eltern nochmal klar gemacht, daß die Idee in 10-15 Jahren vielleicht besser gewesen wäre, aber bitte, vorher mit mir darüber reden. Der Hammer ist, als ich wieder zu Hause war, hat mich meine Schwester angerufen, sie wußte die ganze Zeit Bescheid, hatte Eltern vorher schon ins Gewissen geredet, daß das ne Schnapsidee ist, daß ihr kleiner Bruder schon wisse, was richtig für ihn wäre, immerhin hätten sie ihn doch erzogen! ;)

Ich freue mich, daß das nochmal so gut ausgegangen ist und ich hatte auch nicht den Eindruck, daß die Züchterin so absolut daneben ist, sie hat sich einfach nur vor den Karren meiner Eltern spannen lassen. Ihre Katzen machten einen sehr gesunden Eindruck und auch sonst schien mir (soweit ich beurteilen kann) alles in Ordnung. Nen bisken trauere ich schon dem kleinen Kerl hinterher und er wird mir auch in der Nacht fehlen, kein warmer Rücken mehr, aber nee, jetzt noch nicht, in ein paar Jahren können "wir" noch mal drüber reden ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #26
Nu hat es sich wohl ausgetrollt ...
 
M

Mario's_Dosi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2011
Beiträge
6
  • #28
vielen Dank montifrau, ich mach mir hier nen Kopf, versuche das beste für den kleinen Kerl zu machen und "als Dank" werde ich für nen Troll gehalten, warum? weil ich kein Bild vom kleinen Mann eingestellt habe? nicht gesagt habe, woher ich komme? Mario nicht hier im Forum als Notfellchen eingestellt habe? nicht freudestrahlend den kleinen Mann hier im Forum "verteilt" habe? aber vielleicht passt dir ja auch einfach meine Handlungsweise nicht, wolltest du den kleinen Mann haben und bist jetzt enttäuscht?

Ich für meinen Teil bin jedenfalls froh, dass Mario wieder bei der Züchterin ist, daß ist für ihn und für mich die beste Lösung!
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #29
Wie heißt die Züchterin / die Chattery? Sie wird sich sicher über eventuelle Interessenten für den Kleinen freuen. Ja, ich bestehe auf Antwort.
:)

Grüße
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #30
Trolle halten sich kurz. Die schreiben so lange, bis die Stampede los geht, dann nicht mehr.
Ich glaube nicht, dass Marios Ex-Dosi ein Troll ist.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #31
Ich habe bereits beim allerersten Lesen darüber nachgedacht, ob das wohl eine echte Geschichte ist. Man liest hier so vieles darüber, wie unbedacht Leute handeln. Aber, dass Deine Eltern, die Du als sehr tierlieb beschreibst, Dir ohne Dich zu fragen eine Katze ranschleppen... das kann ich mir echt nicht vorstellen. Dann will die Züchterin die, die Katze übrigens zu früh abgegeben hat, die Katze nicht zurücknehmen, weil sie mit Deinen Eltern einen Deal hat. Und nun, da Du sagst, Du kannst den Kleinen echt nicht nehmen, gehts doch wieder zur Züchterin zurück. Sorry, aber ich find das alles mehr als merkwürdig. Wenn die Geschichte stimmen sollte, dann danke ich Dir, dass Du das Kerlchen nicht einfach ausgesetzt, sondern Dich gekümmert hast und dass er nun die Chance bekommt ein echtes Zuhause zu bekommen.
 
Werbung:
M

Mario's_Dosi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2011
Beiträge
6
  • #32
tja, montifrau, dann sind wir schon mal zu Zweit, ich hätte mir auch nie vorstellen können, daß meine Eltern, trotz ihrer Tierliebe sonen Bock schiessen könnten, hätte ich ihnen auch ehrlich nicht zugetraut. Ich weiß noch was es für nen Geschrei gab, als ich mal nen Hund auf meinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann malte: "Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke!" hieß es. Keine Ahnung was für ein Irrsinn sie jetzt getrieben hat, vermutlich sehen sie es einfach nicht gerne, dass "ihr Kleiner" lieber mit Kumpels rumzieht, als ne Familie zu gründen. Vielleicht haben sie die Torschußpanik bekommen, die ich nun mal noch so gar nicht habe - kommt Zeit, kommt Familie, kommt vielleicht auch mal Katze ;)

So und nun muß ich ins Bett, um halb 6 ist die Nacht vorbei.
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #33
Ich glaube auch nicht, dass es sich um einen Troll handelt!

Mario`s Dosi hat sehr verantwortungsvoll und erwachsen gehandelt - hat eine sehr gebildete Schreibweise und Ausdrucksweise, die bei Trollen doch oft sehr zu wünschen übrig lässt.

Also - an der Stelle nochmal meinen Respekt vor Mario`s Dosi im Sinne des Kleinen Rackers gehandelt zu haben - das für ihn Beste erreicht zu haben und vor allem auch mit seinen Eltern klärend über alles geredet zu haben!

Viel Spaß mit Deinen Kumpels - macht Euch ne schöne Zeit!

Geniess Dein Leben!

Sobald ein Kätzchen oder ein anderes tierischen Lebewesen in Dein Leben passt wirst Du sicher wissen was zu tun ist :)

Alles Gute!
 
V

Viererbande

Benutzer
Mitglied seit
9. Oktober 2011
Beiträge
69
Ort
Berlin
  • #34
Trolle halten sich kurz. Die schreiben so lange, bis die Stampede los geht, dann nicht mehr.
Ich glaube nicht, dass Marios Ex-Dosi ein Troll ist.

...zumal diese Geschichte so nicht wirklich stampeden-geeignet war..für den 0815-Troll muss der Thread doch recht "langweilig" verlaufen sein..;)

Wie auch immer, ich finde es immer schwierig zu spekulieren, ob eine Geschichte wahr ist oder nicht, anmaßen mag ich mir das in den seltensten Fällen...lieber einen Beitrag zu viel geschrieben, als einem Hilfesuchenden unrecht getan - sofern man sich nicht zur Stampede und damit Unterhaltung instrumentalisieren läßt..;)

Außerdem ist die Einstellung der Eltern leider gar nicht sooo selten. Im Laufe der Jahre habe ich so einige Eltern erlebt im Bekanntenkreis, die der Meinung waren, ein Tier würde schon Verantwortung lehren, einfach durch seine Anwesenheit - oder gegen Aggressionen/Verhaltensstörungen helfen et.:rolleyes:.
Das klappt halt in den seltensten Fällen, meist wurden/werden die Tiere "bestenfalls" von den Eltern versorgt und das Kind interessiert/kümmert sich null, schlimmstenfalls (ver)endeten Kleintiere in Regenrinnen o.ä. , weil das verhaltensgestörte Kind eben nicht per Tier-Anwesenheit zu "heilen" war, Empathie auch für (s)ein Tier nicht aufbringen konnte oder einfach "experimentierfreudig" war.:mad:

Selbst wenn dies also vielleicht "nur" eine Geschichte wäre, vielleicht regt sie den einen oder anderen Tier-Verschenker (gibt ja leider auch genug Menschen, die nicht nur ihren Kindern leichtfertig mal eben ohne Absprache ein Tier schenken) zum Nachdenken an..und vom blinden Schenken ab..;)
 
Aradis

Aradis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2011
Beiträge
557
Ort
Ruhrgebiet
  • #35
Also für mich war's auch nur eine nette, unterhaltsame Geschichte.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #36
Also für mich war's auch nur eine nette, unterhaltsame Geschichte.

An der ganzen Geschichte finde ich nichts nett und schonmal garnichts unterhaltsam. Das passiert 1000fach jedes einzelne Jahr zu Weihnachten in Deutschland.
Denkst du, dass die Tiere es in ein paar Monaten auch so unterhaltsam und nett finden, wenn sie als ehemalige Weihnachtsgeschenke dann ins Tierheim abgeschoben werden :grummel:?

Ich bin froh, dass Marios Dosi so verantwortungsbewusst reagiert hat und sich zur Not auch selbst um eine brauchbare Unterbringung für den Kleinen gekümmert hätte.
 
Aradis

Aradis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2011
Beiträge
557
Ort
Ruhrgebiet
  • #37
@Conny87

Ich meinte damit, dass es NUR eine Geschichte war. Sie war mir vom Stil her zu dick aufgetragen, um glaubwürdig zu sein und sie ernst zu nehmen. Natürlich kann ich mich da auch irren.

Wirkliche Ereignisse dieser Art finde ich natürlich weder nett noch unterhaltsam.
 
Kai59

Kai59

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Dezember 2011
Beiträge
113
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #38
Sorry lieber TE, dir war wohl langweilig, oder schreibst du vielleicht eine Diplom-Arbeit zum Thema :" Wie funktionieren Foren im Internet " ?

Ich nehme diese Geschichte nicht ernst, schon alleine wegen dem wording, dass der TE hier benutzt.

Nee, ich glaube das nicht. :reallysad:
 
Aradis

Aradis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2011
Beiträge
557
Ort
Ruhrgebiet
  • #39
@Kai59

Danke! Ich dachte schon ich spinn.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #40
Ich meinte damit, dass es NUR eine Geschichte war.

Achso meintest du das. Da hab ich dich falsch verstanden, entschuldige bitte.
Ich finde nicht, dass es nach einer Geschichte klingt und denke, dass hier einige zu skeptisch sind ;).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
3
Aufrufe
2K
Mascha04
Mascha04
P
  • Gesperrt
7 8 9
Antworten
176
Aufrufe
22K
Winterfell
Winterfell
S
Antworten
4
Aufrufe
1K
Schokokatze
S
O
Antworten
207
Aufrufe
200K
Nekoneelix
N
G
2
Antworten
32
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben