Warum kein Einzelkitten

  • Themenstarter Püüppi
  • Beginndatum
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
P

Püüppi

Forenprofi
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.921
Ort
Hessen
  • #141
@Sveni

Hi Sveni, die TE bin wohl ich :) (heißt doch Themen-Ersteller, oder? Was OT ist, weiß ich bis heute nicht :cool: hihi)

Ich finde es toll, dass hier über Einzelkatzenhaltung und deren Dosis diskutiert wird, und wer kein Geld für zwei Katzen/Kitten hat, der sollte es mit Katzen lassen und sich zwei Hasen kaufen, oder eben was anderes... denn das rechtfertigt nicht, dass man einem armen Kitten alles verwehrt was wichtig ist, was ArtGERECHT ist. Wir wollen auch zu Hause, auf der Arbeit, bei Bekannten FAIR behandelt werden, dann soll man das auch von sich selbst verlangen. Gegenüber Tieren, die keine andere Wahl haben, als das zu tun, was WIR ihnen vorschreiben.

Ich wollte mit meiner Geschichte nur zeigen, dass ich einfach GESEHEN habe, das ein Kitten, obwohl es mich wohl sehr gern gehabt hat, froh war, als es andere Kitten gefunden hat. Er konnte selbst entscheiden und hat es nach seinem besten Wissen getan. Und ich war sehr froh darüber! Kein Kitten dieser Welt sollte alleine gehalten werden, Geld hin oder her. (Und man denke an den Mengenrabatt beim Futter :aetschbaetsch2: )

LG

mooni
 
Werbung:
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
39
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #142
OT bedeutet Offtopic. :D

Das ist das ganze Geschwätz, was nicht zum Thema gehört. (z.B: wenn ich mich über den Seifenblasen-Smiley feiere)

Sollte allgemein vermieden werden, macht aber meist die Würze des Forums aus...:D
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #143
Das Risiko, dass Miez krank wird, ist eben auch gleich 2x vorhanden.

Die Userin, um die es geht, hat sich ja schon mit Krankenversicherungen beschäftigt, anders ist das wirklich nicht zu händeln, wenn man knapp bei Kasse ist.

@Jenniemau/Uschi: Lange hast Du es ja nicht ausgehalten...ohne uns. Es nagt wohl immer noch wahnsinnig an Dir. Oder ist Deine Leben wirklich so unausgefüllt?

Silvia
 
P

Püüppi

Forenprofi
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.921
Ort
Hessen
  • #144
Offtopic haha, wie süß :D kenne ich gar nicht :D gut, bin auch eigentlich in sonst keinem Forum unterwegs :oops:

Naja, was wäre so ein Forum ohne bisschen Salz in der Suppe :D ziemlich fade^^
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
39
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #145
P

Püüppi

Forenprofi
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.921
Ort
Hessen
  • #146
@HaMau

das hatte ich vor^^ hier kann man so viel lernen und die Leute sind hier echt super nett und hilfsbereit zu Nicht-Trollen (Das Wort gefällt mir^^ :D )

Ich hab mich angemledet, weil meine Freundin ihre Katze nicht kastiert hat und sie rausgelassen hat, ohne Impfung usw. und klar kamen dann kurz darauf die Babys. Und ich musste einfach wissen, ob das normal ist. Konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das sonst jemand so macht. Hier bei uns gibts keine streunenden Katzen, bzw. nicht viele... Hab noch nie welche gesehe^^

und ja, dann habe ich auch gelesen nicht vor der 12 Woche abgeben und nur zusammen. Hat aber nichts geholfen, die kleinen wurden nach 6 Wochen alleine abgegeben. Sehr traurig im Nachhinein. Damals hatte ich noch einen anderen Nick, weiß aber gar nicht mehr, wie der war :D
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
39
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #147
und ja, dann habe ich auch gelesen nicht vor der 12 Woche abgeben und nur zusammen. Hat aber nichts geholfen, die kleinen wurden nach 6 Wochen alleine abgegeben. Sehr traurig im Nachhinein.

:eek::eek::eek: Sechs Wochen????
Wie absolut herzlos muß man sein, und wie wenig Verstand muß man haben...:(:(:(

Ich werde es nie verstehen, wie man solche Minis alleine und so früh weggeben kann...
 
P

Püüppi

Forenprofi
Mitglied seit
21. April 2012
Beiträge
1.921
Ort
Hessen
  • #148
Jap, ich fand es auch furchtbar, habe ihr gesagt, wenigstens bis zur 10 Woche, wenn sie es gar nicht mehr aushält, aber die Eltern wären wohl böse geworden und die Kleinen würden die Gardinen hochspringen usw. meine Anmerkungen von wegen "hättet ihr alles richtig gemacht und sie kastriert..." wurden nicht so nett aufgenommen. Nach kurzer zeit war man der Besserwisser und Katzenflüsterer...

Jetzt kanpp ein 1,5 Jahre später hab ich sie mal gefragt wo sie jetzt sind. Zwei sind noch immer in Einzelhaltung und von dem dritten wäre nichts mehr gehört worden. Vielleicht hat es das Kleine geschafft auszubüxen und hat sich liebe Kumpels besorgt.

Man möchte sich nicht mit jedem anlegen, aber manchma platzt mir einfach die Hutschnur. Auch bei Kollegen :D naja, da muss ich wohl durch.
 
MissFoxy

MissFoxy

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2012
Beiträge
1.878
Ort
NRW
  • #149
Nach kurzer zeit war man der Besserwisser und Katzenflüsterer...

Das kenn ich :(
Seit klar war das mein Freund und ich zwei von den Wildlingen nehmen hab ich mich angefangen hier zu informieren. Mich über alles schlau gelesen etc. pp.

Und wenn ich jetzt bei Freunden oder Bekannten mitbekomme wie sie ihre Katzen halten, dann geb ich halt die Infos aus dem Forum weiter. Inzwischen werd ich teilweise nur noch belächelt :(
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #150
da....

So schön und toll es ist Tiere halten zu können, es muss auch irgendwo die Vernunft sein und finanziell leistbar bzw. muss auch der Halter noch irgendwie die Chance haben von irgendwas zu leben.


Zu Uschi gibts tatsächlich nix mehr zu sagen...es sind halt Ferien, ne? ;)

...gebe ich Dir recht, nur muss ich dann gucken, dass ich ein Tier hole, das wirklich eine Einzelkatze ist und Einzelprinz- oder -prinzessin sein muss!

Ist wie mit Wohnungshaltung, da kann ich i.d.R. auch keine bisher freilaufende nehmen und in die Wohnung zwingen :wow:.

Dies Uschi, oh jemmineee, kann sich trollen :muhaha:.
 
K

Kirsch

Gesperrt
Mitglied seit
5. August 2012
Beiträge
83
  • #151
Meine Katze ist 5 Monate alt und wird auch alleine gehalten. Ich finde, das geht sehr gut. Sie ist auch teilweise schon im Freigang und hat schon Katzenfreunde gefunden.
Zwingend notwendig ist es nicht, dass man 2 Katzen hält. Man muss es sich auch vor allen Dingen leisten können und 2 Katzen sind schon sehr viel teurer als eine Katze.
Ich finde, wie hier einige User zur Schnecke gemacht werden, echt nicht schön.
Auf der anderen Seite sind natürlich auch in diesem Forum nette User, die auch mir schon mit ihrem Ratschlag sehr geholfen haben.
Und diesen Usern danke ich. Aber ich habe kein Verständnis für die rüde Art so manch anderer hier.
 
Werbung:
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
39
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #152
Hat Uschi einen Kirschbaum im Garten?
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24. Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
  • #153
Hat Uschi einen Kirschbaum im Garten?

Mit Sicherheit. :D

@ Uschi = Kirsch

Deine Katze sagt Dir doch schon, dass ihr was nicht passt, indem sie neben das Klo pinkelt. Also schalte doch bitte endlich Dein Gehirn ein und die Ohren nicht mehr auf Durchzug.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #154
Meine Katze ist 5 Monate alt und wird auch alleine gehalten. Ich finde, das geht sehr gut. Sie ist auch teilweise schon im Freigang und hat schon Katzenfreunde gefunden.
Zwingend notwendig ist es nicht, dass man 2 Katzen hält. Man muss es sich auch vor allen Dingen leisten können und 2 Katzen sind schon sehr viel teurer als eine Katze.
Ich finde, wie hier einige User zur Schnecke gemacht werden, echt nicht schön.
Auf der anderen Seite sind natürlich auch in diesem Forum nette User, die auch mir schon mit ihrem Ratschlag sehr geholfen haben.
Und diesen Usern danke ich. Aber ich habe kein Verständnis für die rüde Art so manch anderer hier.

Hallo Kirsch

Du findest, die Einzelhaltung Deines Kitten "geht sehr gut". An was genau machst Du das fest? Woher nimmst Du die Vergleichswerte?

Kannst Du mir genau sagen, wo zwei Katzen teurer sind? Mir fällt lediglich der Tierarzt ein.

Du schreibst selbst, dass Deine Katze (hoffentlich kastriert, getestet, gechipt, geimpft, entwurmt) im Freigang den Kontakt zu anderen Katzen sucht.

Ich habe kein Verständnis für Leute, die solche Dinge offenbar einfach übersehen wollen. Die übersehen wollen, dass Kitten mindestens einen gleichwertigen Artgenossen brauchen.

Wer kein Geld (von vornherein) für zwei Kitten hat, der soll den Katzen zuliebe auf ein Kitten verzichten. Es besteht jederzeit die Möglichkeit einer erwachsenen Katze ein Zuhause zu geben, die sich mit den Kontakten im Freigang abfindet. Einer erwachsenen Katze, die schon dazu 'erzogen' wurde, alleine zurecht zu kommen. Ich will nicht sagen die bereits verpfuscht wurde. Alles andere ist in meinen Augen einmal mehr egoistisch. Natürlich klingt das hart und natürlich blocken dann viele Betroffene. Die Realität zu erfahren ist eben oft unangenehm.

Grüße
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24. Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
  • #155
Schaut Euch doch bitte die anderen Threads von Kirsch an, dann wird klar, dass es sich hier bei Uschi und Kirsch um dieselbe Person handelt. 1 x hat sie sogar vergessen, sich mit ihrem anderen Nick einzuloggen. :D

Es ist hier also völlige Zeitverschwendung noch Rat und Tipps zu geben und ich finde es eine Unverschämtheit die User hier um Hilfe zu bitten und sie gleichzeitig so zu verarschen.

Eines ist klar. Uschi hat ein Einzelkitten, das unsauber ist und ihr damit ganz deutlich zeigt, dass etwas nicht stimmt. Von glücklichem Einzelkitten kann also gar nicht die Rede sein.
 
MewChan

MewChan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2012
Beiträge
263
Ort
Roth (bei Nürnberg)
  • #156
Dass zwei Kitten teurer sein sollen als eines, ist kompletter Unfug! Aber das hat man hier bereit ganz breit diskutiert. =/

Wenn erst einmal die Tierarztkosten beglichen sind, kommt man mit zwei Kitten besser zurecht als mit einem - egal ob mit oder ohne Freigang.

Futter & Hygienekosten sinken wegen dem Mengenrabatt.

Sie beschäftigen sich auch dann miteinander, wenn sie mal nicht hinaus können. Und sie bauen eine Freundschaft auf - deshalb teilen sie sich dann auch ihr Revier im Freigang. Nicht alle Katzen die man draußen kennenlernt sind genauso freundlich und bereit zu teilen.
Man hört ja immer wieder von Foris, dass ihre Katzen nach dem Freigang nicht heim kommen können, weil eine andere Katze sie nicht durch lässt.

Was wenn das Kätzchen sich mal im fremden Revier verirrt und dann nicht Heim kann? (Hat zwar nichts mit 2-Kitten-Haltung zu tun, aber die Antwort wär für mich interessant)
 
Tigerin74

Tigerin74

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2012
Beiträge
9.739
  • #157
Mit Sicherheit. :D

@ Uschi = Kirsch

Deine Katze sagt Dir doch schon, dass ihr was nicht passt, indem sie neben das Klo pinkelt. Also schalte doch bitte endlich Dein Gehirn ein und die Ohren nicht mehr auf Durchzug.

Könntest recht haben :D

Überall wo es Einzelkitten gibt, gibts auch Uschi :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Schattenherz

Schattenherz

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
1.254
Ort
NRW
  • #158
Dass zwei Kitten teurer sein sollen als eines, ist kompletter Unfug! Aber das hat man hier bereit ganz breit diskutiert. =/

Wenn erst einmal die Tierarztkosten beglichen sind, kommt man mit zwei Kitten besser zurecht als mit einem - egal ob mit oder ohne Freigang.

Futter & Hygienekosten sinken wegen dem Mengenrabatt.

Sie beschäftigen sich auch dann miteinander, wenn sie mal nicht hinaus können. Und sie bauen eine Freundschaft auf - deshalb teilen sie sich dann auch ihr Revier im Freigang. Nicht alle Katzen die man draußen kennenlernt sind genauso freundlich und bereit zu teilen.
Man hört ja immer wieder von Foris, dass ihre Katzen nach dem Freigang nicht heim kommen können, weil eine andere Katze sie nicht durch lässt.

Was wenn das Kätzchen sich mal im fremden Revier verirrt und dann nicht Heim kann? (Hat zwar nichts mit 2-Kitten-Haltung zu tun, aber die Antwort wär für mich interessant)

Öhm, ich bin auch ganz klar gegen Einzelkitten, aber der Punkt mit den Kosten und dem Mengenrabatt, der stimmt einfach so nicht!

Bei mir kostet 1 Katze mehr schon das Doppelte, das ist einfach so.

1 Katze kommt nämlich mit einer 400g Dose 2 Tage aus, 2 Katzen nur 1 Tag 800g gibt's nicht von allen Firmen und viele Dosen für mehr Rabatt kann ich auch für nur eine Katze kaufen.

Bei mir kommt auch aus 2 Katzen das Doppelte raus, wie aus einer und bei Streu ist erst recht nicht viel mit Mengenrabatt.

TA Kosten sind sowieso auch höher für impfen etc halt auch das Doppelte und hat man eine Versicherung, hab ich nämlich auch, zahlt man zwar nicht ganz das Doppelte, aber auch nicht viel weniger, ich glaub 3-4 Euro spart man.


Wie gesagt, Einzelhaltung geht wirklich nicht, entweder man hat das Geld für 2, oder man holt sich eine ältere Einzelkatze, die wirklich nicht mit anderen kann, oder man lässt es ganz, aber was hier immer erzählt wird, dass eine nicht mehr kostet als 2, das stimmt einfach nicht!

Das würde auch von jeglicher Logik abweichen, dann könnte ich auch 4 halten und es würde nicht teurer.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #159
aber was hier immer erzählt wird, dass eine nicht mehr kostet als 2, das stimmt einfach nicht!

Das würde auch von jeglicher Logik abweichen, dann könnte ich auch 4 halten und es würde nicht teurer.

Bei mir stimmt das sehr wohl :) Es kommt vor allem auf das WIE an.
Hier würden mir die Katzen eines Pfeifen, würde ich einer z.B eine 800g Dose (aus Kostengründen) mehrere Tage verfüttern. Bei einer Katze sind 100g Schälchen + 200g Dosen drin, sodass es immer frisch ist. Davon gehen die meisten hier aus. Ich persönlich kenne auch keinen einzigen Katzenhalter, der bei einer Katze sich eben mal 125 Dosen 800g Catz Finefood in den Keller stellt...
Bei zwei Katzen lohnen sich die günstigeren 400/800g Dosen eher.
Streu lohnen sich die Großpacks im Sparangebot. Die rechnen sich - je nach Lagerungsmöglichkeit - auch bei einer Katze.
Spielzeug, Kratzbaum usw. gibt es ohnehin offiziell nur in der einfachen Ausführung. Transportboxen brauche ich mehr, das ist in der Tat so.
Tierarzt wie gehabt (wobei es - je nach Katzenanzahl - dort auch Rabatte geben kann.
Die Tierklinik erstattet mit 3 Kastrationen von insg. 8 Katzen umsonst, bei den anderen gibts Rabatte. Doch das ist sicher der Ausnahmefall ;)).

Die Rede ist vom Sprung 1 auf 2, 2 auf 3, 3 auf 4.... und nicht vom Sprung 1 auf 4. Letzteres merkt man dann selbstverständlich deutlich in den Kosten.

Das einfache Prinzip ist, dass sich gerade im Bereich Futter bei mehreren Katzen Großpacks/Großbestellungen lohnen.

Oder man hat eben das Glück einer kompletten "ist mir egal was ich futtere" - Katze, der man dann auch zwei Tage die Reihe durch aus der selben Dose ernähren kann.

Grüße
 
K

Kirsch

Gesperrt
Mitglied seit
5. August 2012
Beiträge
83
  • #160
Ich habe kein Geld für 2 Katzen. Ich bin Rentner und 75 Jahre alt. Ich habe seit 55 Jahren immer eine Katze gehabt. 2 Katzen kann ich mir definitiv nicht leisten.
Neben dem Klo hat die Katze übrigens nur 1 mal gepinkelt.
Und einen Kirschbaum habe ich vor 20 Jahren abgeholzt. Aber dafür habe ich andere Bäume in meinem Garten.
Sind Kirschbäume für Katzen besonders geeignet? Oder warum fragt ihr danach?

Kirsch
 
Werbung:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ähnliche Themen

Mieeetz
Antworten
4
Aufrufe
2K
Mieeetz
Mieeetz
S
Antworten
9
Aufrufe
2K
S
A
Antworten
3
Aufrufe
2K
Mikesch1
Mikesch1
F
Antworten
42
Aufrufe
6K
Ferrina
F
C
2 3
Antworten
44
Aufrufe
3K
catfunny
catfunny

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben