2pflegekatzen aufgenommen

  • Themenstarter pelzwombel
  • Beginndatum
pelzwombel

pelzwombel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
232
Ort
Hagen NRW
hallo,
ich habe 3 kater. die zwei halbbrüder mescal und yoda (der eine wird 4 der andre 5) und den kl opakatergizmo von angehenden 15 jahren. die 3 sind sehr harmonich.
nun habe ich gestern 2 pflegekater (willi und silvester) aufgenommen, da die besitzerin dringend 6-8 wochen in kur muß und nicht wußte wohin mit den tieren. bei den katzen handelt es sich einmal um den papa von einem meiner kater und der andre ist der bruder.
nun brennt hier die luft. alle knurren und fauchen sich an (selbst meine beiden kater) und die beiden neuen sind verständlicherweise ziemlich verstört. der einzige der es gelassen nimmt ist gizmo (mein opakater). ich hatte ansich gedacht das die 4 sich am geruch wiedererkennen würden, da sie ja alle aus einer familie stammen. ist das richtig? ich bin gerade ein wenig ratlos und hoffe natürlich das sich diese angespannt situation bald wider legt. hat schon wer ähnliche erfahrungen gemacht? und wie verhalte ich mich am besten? gestern abend konnte ich zumindest schon mal die angespannte situtaion zwischen meinen beiden brüderkatern durch spiel wieder glätten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
pelzwombel

pelzwombel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
232
Ort
Hagen NRW
ja ich weiß das es keine gute lösung ist ... aber ansonsten hätten die beiden für die zeit ins tierheim gemußt, weil die frau wirklich nicht wußte wohin mit ihnen. und die kur ließ sich nicht vermeiden. also muß es jetzt irgendwie gehen, weil tierheim wäre ja nochs hclimmer gewesen wie ich finde. und das knurren und so geht ja nichtmal von meinen aus, sondern von den beiden pflegekatern...ich hoffe inständig das sich das noch beruhigt -.-
 
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
Also erstmal finde ich toll, dass du zu deinen 3 Katern noch 2 Pflegekater aufnimmst. Sowas macht nicht jeder aus Freundlichkeit.
Dass das nicht einfach ist, weiß ich aus Erfahrung. Ich kann dir eigentlich nur raten, sie vorläufig in getrennten Zimmern zu halten, also zu separieren, wenn das möglich ist. Und dann evtl. langsam eine Annäherung zu versuchen, falls das wohnungstechnisch möglich ist. Für die relativ kurze Zeit wäre das aber zu überlegen, ob es nötig ist. Lies dir doch mal die Tipps zur Zusammenführung durch:
http://www.katzen-forum.net/wir-bekommen-zuwachs/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html

Auf jeden Fall solltest du erstmal versuchen, wieder Ruhe in deine Truppe zu bringen. Die einen fühlen sich in ein neues Revier versetzt mit vorhandenen "Eigentümern" - für die ist alles neu und bedrohlich, und die anderen sehen in den Neuankömmlingen die Eindringlinge, die ihnen ihr Revier evtl. streitig machen.

Ich wünsche dir alles Gute!
 
pelzwombel

pelzwombel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
232
Ort
Hagen NRW
danke erstmal für die verlinkung.
für eine langsame zusammenführung ist es nun leider zu spät und das wäre auch ein bischen schwer geworden, weil meine stubentiger keine geschlossenen türen kennen und mega alarm machen wenn dann doch mal eine zu ist (klinke springen, ewiges kratzen etc).
insgesamt hat sich die situation aber auch ein wenig verbessert.
die beiden neuankömmlinge haben plätze gefunden wo sie sich anscheinend relativ sicher fühlen und alles gut beobachten können.
wobei sich einer der beiden immer mal wieder unter den schlafzimmerschrank versteckt, wo ich mich immer frage wie er darunter passt Oo
das knurren ist auch weniger geworden. und meine drei wirken auch eine ecke entspannter als gestern noch.
ich habe mir heute frei genommen um nochmal alles besser beobachten zu können. aber insgesamt bin ich heute wesentlich optimistischer als gestern noch :)
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Keine Sorge. Die erkennen sich zwar nicht wieder, aber das wird noch.
Einfach auf die "Grundbedürfnisse" achten. Also genug Klos, genug Wasserschalen, Rückzugsmöglichkeiten, etc.

Grüße :)
 
pelzwombel

pelzwombel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2012
Beiträge
232
Ort
Hagen NRW
huhu,
mittlerweile hat sich die situation sehr beruhigt und die neuen haben sich gut eingelebt. geknurre und gefauche gibt es kaum noch und alles scheint gut soweit.
allerdings hat einer der beiden pflegekater seit gestern durchfall und heute hat er schon 3x gebrochen. er frisst .. bricht es aus und frisst wieder.
nun mache ich mir ernszhaft sorgen. sie bekommen alle das gleiche futter zu fressen (und momentan auch das was mit den katzen mitgebracht wurde und sie somit kennen).
kann es vielleicht immer noch der eingewöhnungsstress sein der sich so äußert? wenn es nicht besser wird würde ich mit ihm natürlich zum meinem tierarzt gehen, obwohl das für ihn ja sicher der nächste schock wäre -.-
 

Ähnliche Themen

Bonnie<3Clyde
Antworten
17
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
bootsmann67
Antworten
278
Aufrufe
181K
Quilla
P
Antworten
9
Aufrufe
563
Pepper&Anton
P
M
Antworten
6
Aufrufe
626
PonyPrincess
PonyPrincess
stups+tommy
Antworten
14
Aufrufe
768
stups+tommy
stups+tommy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben