2 Main Coons sollen einziehen

V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #21
würde ich Kater und Katze frühestens mit 8 und spätestens mit 10 Monaten kastrieren, da Maine Coon Spätentwickler sind.

Warum denn nicht früher???

Und das mit dem Laser habe ich so auch noch nie gehört... haste nen Link dazu?

Das ist ja doof, dass dein Mann mit ner Allergie reagiert :( Ich hoffe, dass es bei anderen Katzis nicht auftritt *daumendrück*
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #22
da Maine Coon Spätentwickler sind.

Was aber nicht heißt, dass sie nicht früh reif sein können:rolleyes:. Dass MC Spätentwickler sind, bezieht sich auf die allgemeine Entwicklung von Fell, Muskeln etc. Auch viele MC-Kater können bereits mit 9 Monaten ordentlich markieren und sogar erfolgreich decken.

Von einer Kastra direkt nach der Geburt habe ich auch noch nie gehört. Wie soll das denn gehen? Kommt der TA dann nach Hause oder muss das Neugeborene dafür in die Praxis:eek:.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #23
M

Mozart

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2009
Beiträge
149
Ort
Sachsen
  • #25
Doch, wir werden wohl ganz normale Hauskatzen nehmen. Das ist vielleicht auch übervorsichtig, aber bei EKHs wissen wir, dass es funktioniert. Vielleicht trauen wir uns später doch noch mal ran, wenn wir mehr Erfahrungen im Alltag haben. Bei EKHs gibt es auch eine Reaktion, aber eine leichtere, und da wir bei meinen Eltern immer wieder mit EKHs gelebt haben, denken wir, dass es keine eklatanten Einschränkungen im Alttag ei ihm gibt. Naja, ich weine den Coonies noch nach, aber wenn die Kitten erstmal da sind, wird sich das geben, denke ich. Ich vermute, dass es was mit Felllänge zu tun hat. :(
 
j**i

j**i

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2010
Beiträge
592
Ort
Thüringen
  • #26
Ich vermute, dass es was mit Felllänge zu tun hat. :(

Hmmm, das ist eigentlich eher ungewöhlich. Allergikern wird wenn überhaupt eher zu Langhaar- bzw Halblanghaarrassen geraten, da diese das Allergie auslösende Eiweiß aufgrund ihrer Felllänge nicht so sehr verteilen können. Nach meinen Erfahrungen ist es zudem so, dass Kurzhaarrassen mehr Haar verlieren als Langhaarrassen, bzw sie verlieren sie gebündelter und die Haare fliegen nicht so einzeln in der Luft rum wie z.B bei EKH :D Liebe EKH Halter bitte berichtigt mich wenn ich mich irre ;)

@ Mozart: Woher aus Sachsen kommst du denn ??? Ich kenne eine ganz liebe Maine Coon Züchterin in Sachsen bei der du und dein Mann auch gerne mal ganz unverbindlich vorbei schauen könnt und dann könnt ihr mit ihren Fellmonstern ein wenig kuscheln und mal sehen wie sich die Allergie bei sehr nahmen Kontakt so zeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mozart

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2009
Beiträge
149
Ort
Sachsen
  • #27
Wir kommen aus Zwickau. Und es war so: Im Allergietest reagiert mein Mann auf alles und nichts. Wir haben aber immer schon mit Hund und auch lange mit Katzen zusammengelebt. Deswegen entschieden wir uns für MCs. Beim ersten Züchter waren halt sehr sehr viele Katzen und er dachte, dass ihm das einfach unangenehm war. Dann waren wir noch bei zweien und er testete sozusagen, vielleicht auch etwas extrem: Er schnuddelte die Katzen durch und kratze sich anschließend im Gesicht (also nur so juckend, keine Verletzung) und rieb sich die Augen. Bei den MCs reagierten die Augen sehr stark. Dazu muss man aber wissen, dass er ohnehin empfindliche Augen hat. Die Haut juckte auch etwas, aber das war auch bei den EKHs so, aber weniger, bei unserem Hund auch. Er hat also keine Atemreaktionen, sondern eher eine Kontaktallergie.
 
j**i

j**i

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2010
Beiträge
592
Ort
Thüringen
  • #28
Es ist für einen Allergiker natürlich sehr extrem bei einem Züchter auf engstem Raum mit z.T mehr als 10 Katzen zu sein. Als ich bei unserer Züchterin war habe ich auch Juckreiz gehabt, obwohl ich eigentlich nicht allergisch auf Katzen reagiere. Ich glaube das ist für einen Körper der das nicht gewohnt ist auch einfach ein bisschen zu viel. Aber so eine starke Belastung mit Allergenen hat man Zuhause natürlich nicht wenn man sich 2 oder 3 Katzen hält.
Seid ihr schonmal bei einer EKH Züchterin gewesen ??? Vllt reagiert er dort noch stärker als bei den MCs ?!
 
M

Mozart

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2009
Beiträge
149
Ort
Sachsen
  • #29
Gibt es das? Ich habe noch keine EKH-Züchter gesehen. Obwohl das sehr schade ist, wenn sich Hauskatzen nur frei und unkontrolliert vermehren. Wir hatten das auch unter Verdacht, aber wie soll man es ausschließen?
 
j**i

j**i

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2010
Beiträge
592
Ort
Thüringen
  • #30
Naja der Begriff "Züchter" ist hier im Forum wohl das umstrittenste Wort überhaupt. Frag 10 Foris was ein Züchter ist und du bekommst 10 verschiedene Antworten. Eine davon wird sein: Ein Züchter ist jemand der Mitglied in einem Rassekatzenverein ist und nach deren Vorschriften züchtet.
Für mich ist ein Züchter aber einfach eine Person die nach bestem Wissen und Gewissen, verantwortungsvoll Katzen verpaart und die Kitten mit viel Liebe und unter einer guten medizinischen Versorung aufzieht.
Soviel dazu und bitte keine Disskusion zu diesem Thema :rolleyes:

So einen Züchter nach meiner Vorstellung wirst du auch für EKHs finden, ich selber kenne einige.
Einen EKH Züchter der einem Rassekatzenverein angehört und nach deren Vorschriften züchtet wirst du wohl eher nicht finden. Mag sein das es sowas auch gibt, stelle ich mir aber eher schwierig vor, da ich noch nie eine EKH mit Papieren gesehen habe, die für das seriöse Züchten in einem Verien oberste Vorraussetzung sind ;)

Achja und was hattest du unter Verdacht ??? Das die allergischen Reaktionen bei EKHs genauso stark sind ???
 
Zuletzt bearbeitet:
Biggi 44

Biggi 44

Benutzer
Mitglied seit
24. Februar 2010
Beiträge
87
Ort
Burg
  • #31
hi,
also ich bin selbst Allergikerin und habe trotzdem 2 Coonikater und eine Beaglehündin.
aus erfahrung kann ich sagen, das es mit kurzhaarigen tieren schwieriger ist. die haare von kurzhaarigen tieren sind teilweise wie stecknadeln und hängen überall fest ,selbst mit nem staubsauger der sone turbobürste hat bekommt man die haaredie sich wie stecknadeln ins gewebe von sofas usw.bohren kaum raus. als wir noch unseren alten kurzhaarigen hauskateropi hatten war es manchmal ganz schlimm (brenende augen,juckende haut usw.
bei unseren coonikatern ist das nicht so,die haaren so gut wie nicht verlieren mal ein paar haarbüschel (sind so wie wollflusen) aber sonst nix.das kann man leicht wegsaugen. auf diese flusen reagiere ich kaum.ich könnte deshalb einem allergiker eher zu einer langhaarigen katze raten.
gruß kerstin
 
Werbung:
j**i

j**i

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2010
Beiträge
592
Ort
Thüringen
  • #32
Ja, genauso kann ich das nur unterstreichen, da ich genau die selben Erfahrungen wie beschrieben auch gemacht habe. Damals wo ich noch meine EKH Dame Pauline hatte haben überall diese kleinen spitzen Haare gehangen die auch extrem in der Luft herum geflogen sind. Und bei meinen zwei Coonies ist es so, dass sie die Haare a) seltener und wenn überhaupt dann b) in Büscheln verlieren. Diese Büschel sind gut mit einer Tierhaarbürste von Sofas etc entfernbar und fliegen auch nicht so in der Luft herum. Deshalb sagte ich ja auch das Allergikern wenn überhaupt eher zu Langhaarrassen geraten wird.
Also ich würde dir dazu raten es mit zwei Coonies zu probieren. Seriöse Züchter nehmen die Kitten dann auch zurück falls es mit der Allergie doch zu schlimm ist. Bei EKHs sind es ja meistens eher "Unfälle" und die Leute verschenken die Kitten und wollen sie auch selten wieder haben ;)
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
81
Aufrufe
15K
Schatzkiste
Schatzkiste
Belphobe
2 3
Antworten
40
Aufrufe
4K
Belphobe
Belphobe
T
Antworten
31
Aufrufe
5K
Sini333
S
Deborah P.
Antworten
9
Aufrufe
380
Gigaset85
Gigaset85
FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
1K
Rickie
Rickie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben