Maine Coon soll bald einziehen. Sollen wir diesen Kater mehmen?

T

Tapsi81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
9
Hallo :)

Ich hab mich neu angemeldet und möchte gerne eure Meinung wissen. Mein Freund und ich möchten uns eine Katze holen. Am liebsten eine Maine Coon!

Nun haben wir einen schönen weißen Kater entdeckt, aber sind ein wenig unsicher ob wir diesen holen sollen.

Es handelt sich um einen 2 Jahre jungen kastrierten Kater, der wohl ein wenig scheu sein soll. Aber das wäre nicht das Problem, wir würden ihn langsam eingewöhnen. Laut Besitzerin ist er gesund, geimpft etc. Er hat grüne Augen und kann gut hören... Papiere hat der kleine nicht. Sie haben alle Katzen abgegeben aufgrund einer Allergie der Tochter.

Hier mal der link http://m.kleinanzeigen.ebay.de/s-anzeige/maine-coon-kater-schneeweiss-edel/231953278%20//

Im laufe des nächsten halben Jahres wird er dann vergesellschaftet, wir möchten ihn natürlich nicht allzu lange alleine lassen! Wir würden ihm gerne ein schönes neues Zuhause geben.

Was denkt ihr über das Angebot?

Liebe Grüße,
Rebecca
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
Ich kann den Link nicht öffnen.
 
T

Tapsi81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
9
Jetzt geht es sorry :)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.723
Ort
35305 Grünberg
Wenn das alles so stimmt, warum denn nicht.
Aber bitte lasst direkt zwei Kater gleichzeitig einziehen. Erleichtert die Vergesellschaftungen sehr und Einzelhaltung ist ein no go.
Nicht warten mit dem Partner !!!!!
Einen Kater im gleichen Alter aus dem nächsten Tierheim wäre sicher passend.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.355
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
T

Tapsi81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
9
Doch darum bitte ich aber.... :)

Es ist ja so, dass gerade weiße Katzen anfälliger sind. Vor allem was taubheit etc angeht. Aber wenn er jetzt normal sehen und hören kann, ist die Wahrscheinlichkeit dass es so bleibt dich groß?
 
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
Ja, jetzt geht der Link:)...aber wie ein echter Coonies sieht der irgendwie nicht aus. Wenn er keine Papier hat, dann ist er auch nicht reinrassig. Das bedeutet, dass die Elterntiere wohl nicht geschallt und getestet sind.;)
Es gibt leider eine Menge Erbkrankheiten bei Coonies ( nicht nur bei Coonies) deshalb ist es wichtig, dass diese Tests bei den Elterntieren gemacht wurden.
Sonst besteht leider ein erhöhtes Risiko, dass die Tiere an HCM, HD, PKD, SMA erkranken können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yaleri

Yaleri

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2013
Beiträge
2.184
Ort
Ingolstadt
Och... der hübsche Wuschel erinnert mich ein bisschen an einen Kater, der aktuell bei uns im Tierheim sitzt, wobei er jetzt auf mich auch nicht wie ein Maine Coon wirkt (ich hab da aber nicht so viel Ahnung... also notfalls lieber ignorieren ^^...)

Kater-Erkan_13604.jpg


Generell fragt man sich natürlich immer warum man sich von einem Tier trennen möchte (die anderen bleiben ja wohl - oder gibt es für die auch Anzeigen), das offensichtlich so wunderbar ist. oô
 
T

Tapsi81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
9
Laut Besitzerin ist nur noch er da, alle anderen bereits weg.

Er schlief immer bei der Tochter im Bett, die ja nun allergisch ist. Deshalb gehts nicht mehr.

Wir haben eben die sorge mit den Krankheiten :/


Denkt ihr also nicht dass es ein reinrassiger ist?
 
E

echo

Gast
  • #10
Eher ein Mix.

Lg.
 
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
  • #11
Keine Papiere, dann ist er auch nicht reinrassig, so einfach ist das.;) Stammbaum ist nicht zum Angeben da, sondern besagt, dass das Tier aus einer seriösen Zucht kommt und nicht von einem Vermehrer, der einfach mal Kater auf Katze setzt ohne sich mit der Genetik überhaupt auszukennen.
 
Werbung:
T

Tapsi81

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19 August 2014
Beiträge
9
  • #12
Genau das weiß ich .... Aber was denkt ihr allgemein von dem Kater?

Wie liest sich das und sieht er sehr Coonie typisch aus?

Heute könnten wir ihn holen :-/
 
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
  • #13
Wenn du ihn wirklich möchtest dann würde ich auf ein tierärztliches Attest bestehen, dass der Kater gesund ist, erzählen können die Leute ja leider viel.;)
Ausserdem sollte er geimpft sein und wenn du ihn vergesellschaften möchtest, dann sollte er auch auf FIV/Leukose getestet sein.
 
E

echo

Gast
  • #14
Wie Ioannina sagt: Attest vom TA und vor einer Vergesellschaftung FiV/FELV testen lassen. Am besten auch ein Kotprofil machen lassen.

Aber grundsätzlich finde ich das Katertier jetzt nicht sooo "Coonie-typisch", wenn man da schon seine Meinung sagen soll. ;)

Lg.
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.355
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #15
Wenn du ihn wirklich möchtest dann würde ich auf ein tierärztliches Attest bestehen, dass der Kater gesund ist, erzählen können die Leute ja leider viel.;)
Ausserdem sollte er geimpft sein und wenn du ihn vergesellschaften möchtest, dann sollte er auch auf FIV/Leukose getestet sein.

Wie Ioannina sagt: Attest vom TA und vor einer Vergesellschaftung FiV/FELV testen lassen. Am besten auch ein Kotprofil machen lassen.

Aber grundsätzlich finde ich das Katertier jetzt nicht sooo "Coonie-typisch", wenn man da schon seine Meinung sagen soll. ;)

Lg.

Und das für 120€? Von einem Verkäufer, dessen Deutsch irgendwo liegengeblieben ist? Das Tier ist klar mit zwei anderen Katzen abgebildet. Wo sind die denn jetzt?
 
Ioannina

Ioannina

Forenprofi
Mitglied seit
12 Januar 2012
Beiträge
6.534
  • #17
Und das für 120€? Von einem Verkäufer, dessen Deutsch irgendwo liegengeblieben ist? Das Tier ist klar mit zwei anderen Katzen abgebildet. Wo sind die denn jetzt?

Nee, klar muss man diese Test dann selber zahlen, musste ich bei meiner Amy auch!


Die anderen Katzen sind wohl schon vermittelt:hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:
E

echo

Gast
  • #18
Und das für 120€? Von einem Verkäufer, dessen Deutsch irgendwo liegengeblieben ist? Das Tier ist klar mit zwei anderen Katzen abgebildet. Wo sind die denn jetzt?

Ich hab nur das eine Bild mit dem weißen Kater gesehen. Wenn da noch andere Katzen sind, sollte man rausfinden, was mit denen los ist und warum nur einer weg soll. Stimmt.

Mhm. Ja, alles sehr suspekt... sich würde mich nach anderen Katzen umsehen. :oops: Von seriösen Züchtern oder vom Tierschutz.

Edit: dass die Tests selber zu zahlen sind, davon bin ich ausgegangen.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #20
Ganz ehrlich: Finger weg.
Das auf dem Bild schaut rein überhaupt gar nicht nach einer Coon aus - da steckt eher eine Sibi mit drin oder nen Norweger.
Und dass die anderen angeblich schon weg seien .... das Tier keine Papiere hat ... never ever.

TE: Wenn Du ne Rasse katze haben willst, dann geh zum Züchter und zahl den Preis den die Tiere unter Anderem auch wegen der lückenlosen Gesundheitssorge kosten.
Wenn Du das Geld nicht ausgeben willst, dann hol ein Tier aus dem Tierschutz. Damit unterstützt Du die Arbeit der vielen Tierschützer, die den armen Socken ein Heim auf Zeit bieten.
Never ever unterstütze man einen gewissenlosen Hinterhofvermehrer.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
14K
Ioannina
Ioannina
Antworten
48
Aufrufe
16K
doppelpack
doppelpack
Antworten
8
Aufrufe
5K
tigerlili
tigerlili
Antworten
21
Aufrufe
2K
tigerlili
tigerlili
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben