Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Wartezimmer > Infektionskrankheiten > FIP

FIP Diskussionen und Fragen zur Diagnose Feline Infektiöse Peritonitis (FIP), dem Coronavirus und Symptomen


Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2012, 15:55   #166
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Daaaannnnke, Simone!

Zur Feier des Tages gibt's gerade für jeden ein Tellerchen Trofu, das bekommen sie sonst nie und dementsprechend groß ist die Freude.

Ich werde es jetzt einfach ignorieren, wenn er wieder von seinem Futternapf wegläuft und nicht fressen will. Wie JFA ja schon Anfang des Monats schrieb, hat er wahrscheinlich einfach keine Lust mehr auf Huhn (was man ja verstehen kann). Ich werde es mal mit Pute + Lamm versuchen und ein bisschen abwechseln, damit es nicht tagein tagaus das Gleiche gibt.

Hach, ich bin einfach nur wahnsinnig froh, dass wir jetzt erstmal Ruhe vor dem TA haben.
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.03.2012, 18:42   #167
JFA
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 11.753
Standard

Ich muss mal ein bisschen Spielverderber in der Freude spielen Wurde denn geröntgt? Ich finde die Aussage des Tierarzts, es wären zwar Läsionen da aber die noch nicht behandlungsbedürtig nämlich irgendwie seltsam. Ich meine, wenn Läsionen da sind, hat die Katze im Normalfall auch Schmerzen.

Aber gut, es war ein Fachtierarzt, ich denke/hoffe mal, der weiß was er tut.

Mit Lamm wäre ich momentan noch vorsichtig, das ist ziemlich fettig und könnte wieder Durchfall verursachen. Versuchs lieber mal mit Pute und Kalb oder so.
JFA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2012, 22:29   #168
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Oh menno, Du bist echt ein Spielverderber. Aber Du hast recht, diese GEdanken schwirren mir auch schon die ganze Zeit durch den Kopf.

Nein, er wurde nicht geröntgt. Aber ich habe mir alles genau angesehen und erklären lassen. Der Zahnfleischrand ist noch etwas gerötet, aber bei weitem nicht mehr so stark wie noch an dem Tag der Kastration (09.02.). Ein Zahn im unteren Kiefer hat auch so einen roten Punkt, wie Du es beschrieben hattest. Der Zahnarzt sagte aber, das sei auf keinen Fall der Grund für die Futterverweigerung und insgesamt sehe es auch nicht soooo schlimm aus, wie er befürchtet hatte. Der Zahnarzt hat seine Ausbildung bei dem Dr. Fahrenkrug gemacht und wurde mir auch noch einmal von ihm empfohlen. Insofern hoffe auch ich, dass er weiß, was er tut. Leeon ist in dieser Hinsicht ja nicht sein erster Patient, ganz im Gegenteil, er hat einige Katzen im gleichen Alter mit den gleichen Problemen.

Er wird am Montag noch mal mit unserem TA telefonieren, der mich dann wiederum anruft. Mal schauen, was unser TA zu dieser Aussage sagt.

Leeon hat bis heute Abend nichts gefressen, das heißt, er war fast 24 Stunden nüchtern. Jetzt hat er gerade, wie die Großen auch, Lamm bekommen. Naja, ich will nicht sagen, dass er es mit Heißhunger gefuttert hat, aber er hat gefuttert, das ist schon mal wichtig. Teils selbstständig, teils per Handfütterung. Ich weiß gar nicht, wie ich ihm das wieder abgewöhnen soll. Ich will ihn ja auch gerade in dem Alter nicht so lange hungern lassen, aber irgendwie befürchte ich, dass ich mir hier einen Supermäkler heranziehe.

Pute hatte ich übrigens heute Nachmittag versucht, nada, das hat er sofort verbuddelt. Naja, morgen Früh aufs Neue, Portion ist schon fertig geschnippelt.

Einen schönen Abend wünsche ich Euch!
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2012, 18:19   #169
senoritarossi
Forenprofi
 
senoritarossi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Zwischen den Meeren
Beiträge: 1.262
Standard

Nun habe ich mit allen Beteiligten gesprochen. Wenn es FORL sein sollte, dann ist es sowieso nicht mehr zu stoppen, so der Zahnarzt. Seine Empfehlung: Dann gleich alle Zähne raus. Da es jetzt noch nicht so schlimm aussieht und es Leeon noch keine Schmerzen bereiten sollte, hat er auf Narkose, Röntgen und Extraktion verzichtet. Wir sollen Leeon lieber noch ein wenig Ruhe gönnen, gerade weil er mit Corona + Calici auch ein Risikopatient ist.

Was ihm wehtun wird, ist die Zahnfleischentzündung, voraussichtlich verursacht durch Calici. Da die ZFE nicht mehr ganz so schlimm aussieht, der Zahnarzt sie auch nicht als hochgradig einstufen würde, sollen wir das Immunsystem weiter unterstützen.

Nach Rücksprache mit unserem TA beginnen wir jetzt mit der Petmun-Therapie, allerdings ohne AB. Leeon zeigt keine Anzeichen einer bakteriellen Infektion, er ist quietschfidel, sodass unser TA zunächst auf AB verzichten möchte.

Leeon frisst seit Dienstag dieser Woche wieder völlig normal und haut richtig rein. Seit diesem Tag mische ich ihm aber auch etwas Nassfutter unter das Putenfleisch. Man kann die Mäkelei dann wohl tatsächlich darauf zurückführen, dass er einfach überhaupt keine Lust mehr auf Huhn hatte.

Jetzt bleibt uns nur zu hoffen, dass wir Calici mit Petmun zurückdrängen können und dass er seine Zähnchen noch etwas behalten kann. Denn wenn uns der Extraktionstermin ins Haus steht, dann werden sicherlich alle Zähne dran glauben müssen.
senoritarossi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
calici, interferonbehandlung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Interferon-Therapie Garfield58 Infektionskrankheiten 17 05.06.2013 19:39
FIV: Interferon-Therapie? Mariele Infektionskrankheiten 1 19.01.2012 21:12
Interferon-Therapie bei Erkältung TinTin Erkältungen bei Katzen 13 12.12.2010 02:16
PCR-Test und Interferon-Therapie FelV+ Santulan Infektionskrankheiten 10 04.05.2010 11:41
Bennys Interferon-Therapie, die 3. Petra Innere Krankheiten 19 04.07.2007 09:48

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:13 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.