Zusammenführung zweier Kater (2 Jahre und 10 Monate)

Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #21
Hallo Jiu,

bin gerade auf deinen Thread gestossen und muss sagen das hört sich alles
ganz ok und normal an, die Zusammenführung läuft gar nicht so schlecht.
Es kann immer mal wieder, auch nach einigen Monaten noch, Streitigkeiten geben, das ist ganz normal.

Ich habe auch letzten September einen neuen Kater in meine Gruppe gesetzt, erst ohne, dann mit Gittertür.

Dann haben die Jungs sich langsam, wieder ohne Gittertüre, vertragen.
Aber es gab immer noch ab und zu mal eine unvorhergesehene Aktion
bei der einer den anderen mal wieder anknurrt und anfaucht.

Kater sind wohl manchmal so. :oops: :D

Jetzt seit etwa 2-3 Monaten läuft hier alles bestens und ich denke das wird bei dir auch bald der Fall sein. Die Jungs brauchen halt wohl am Anfang die Zeit um den anderen richtig einschätzen zu können.

Aber wie gesagt, das hört sich soweit ganz gut bei dir an, das wird noch. ;)
 
Werbung:
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #22
Huhu,

danke sehr für deine Einschätzung. :) Ich denke auch, dass es prinzipiell gut läuft. Ich wünsche es mir eben so stressfrei wie möglich für die Katzen. Dass sie gestern beide so entspannt geschlafen waren, war wirklich toll.

Sie spielen jetzt auch öfter zusammen - zwar typische Katerspiele, d.h. viel mit Anpirschen, Jagen, Rangeln - aber eindeutig spielen und kein kämpfen.
 
Kleinemiez

Kleinemiez

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2017
Beiträge
16
  • #23
Hallo ich möchte zu meinem Kater auch ein Spiel Gefährte dazu holen.
Habe mir schon das ein oder andere gelesen,

Jetzt meine Frage in welchem raum sollte man die neue Katze nehmen für die Gittertür? Was kann man machen wenn kein geeigneter Raum zur Verfügung steht, wie soll man da die Katzen aneinander gewöhnen?
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #24
Hallo,

wir haben das Glpck gehabt, zwei Etagen durch eine Gittertür voneinander trennen zu können. So war die neue Katze nicht auf ein Zimmer fixiert, was vielleicht auf Dauer auch langweilig geworden wäre....

Für alle weiteren Fragen solltest du am besten ein eigenes Thema aufmachen. ;) Dort kannst du dann auch ein wenig mehr erzählen, denn es ist z.B. wichtig wie alt deine Katze ist, wie lange alleine, Geschlecht, etc.
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #25
Huhu,

hier ist es aktuell ein ständiges Auf und Ab.... mal sind beide friedlich zusammen, fressen zusammen, schlafen im gleichen Zimmer, spielen und alles ist super.

Und man gibt es schon morgens Zoff, dann ist Filou wieder so furchtbar aufdringlich und Chino so furchtbar empfindlich. :rolleyes: Dann hilft es auch nur, sie zu trennen. Meistens geht Chino dann raus und Filou bleibt innen.
 
F

Fenblu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2017
Beiträge
111
  • #26
Ist mit meinen 2 auch so. Mal stupsnase und anal kontakt. Dann läuft man mir gemeinsam nach. In der nächsten sekunde wird gefaucht und ausgeteilt.
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #27
Huhu,

... ja.... hier nach wie vor so.... Gestern standen beide friedlich neben der Tür und wollten raus. Kein Problem, alles gut.

Dann ist Filou, der einfach wild und nicht gerade geschickt ist, beim Rumspringen gegen Chinos Hintern gestoßen (wirklich nur so angetippt) und der hat sofort aufgeteilt und es gab ein wütendes Fellknäul, fliegendes Fell und eine wilde Jagd bis unters Bett.

Jetzt ist wieder alles doof und es wird wieder sofort bei Sichtkontakt gefaucht, geknurrt, gedroht. Wenn sie sich nicht sehen, ist alles gut...
 
M

Miezi 63

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2015
Beiträge
2.614
  • #28
Das ist wiedermal ein thread, den ich noch nie gesehen habe, und jetzt durch Zufall drauf kam.

Es tut mir leid, dass es nicht so gut läuft, aber leider kann ich auch nichts Hilfreiches sagen.
Viell. kontaktiert du mal die Zusafü Expertinnen hier im Forum?
Denn es ist doch immer wieder so, dass man threads einfach nicht sieht...
Euch ein hoffentl. schönes Woen!
ganz viele liebe Grüsse
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #29
Huhu,

danke für den Tipp. =) Ich denke, dass es mit etwas Zeit schon werden wird.... die letzten Tage waren z.B. ziemlich friedlich, da waren auch beide Katzen innen, weil es geregnet und gewittert hat ohne Ende.

Da lief es wirklich gut.... zusammen im Wohnzimmer, haben beide auf den Sesseln gelegen und geschlafen (dazwischen sind ca 2 m Abstand). Sie können sich auch annähern, da knurrt Chino dann manchmal oder kloppt Filou mit der Pfote auf den Kopf. Aber der hat das jetzt offenbar (zumindest manchmal) verstanden, wird dann nicht gleich piefig, sondern lässt Chino dann auch in Ruhe und macht was anderes.

Generell versuchen wir, Filou sehr viel zu beschäftigen, denn er ist altersbedingt und generell vom Charakter einfach sehr lebhaft. Geht natürlich nur, wenn jemand zu Hause ist und wir arbeiten beide. Aber abends gibt es immer lange Spielzeiten, wo er dann seinen Lieblingesplüschseehund durchs Haus jagen kann, versteckte Leckerchen sucht etc.

Letzte Woche hat er seine erste Maus zu Tode erschreckt.... von Jagen kann man nicht sprechen. Es war eine Spitzmaus und er kam so auf die zugerast, dass sie einfach tot umgefallen ist. :D Er war aber meeeega stolz und wir haben ihn auch ganz viel gelobt dafür. Lief den ganzen Abend mit der ollen Maus durch die Gegend.

Klingt vielleicht was blöd, aber ich hatte den Eindruck, dass das auch Chino ein wenig beeindruckt hat. Der ist ein sehr guter Jäger und hat das ganze sehr aufmerksam beobachtet. Vielleicht vermenschliche ich da auch, aber ich hatte das Gefühl, als hätte Filou dadurch ein wenig an Ansehen gewonnen. :)
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #30
Hallo zusammen,

so, wieder etwas Zeit vergangen und wieder ein Zwischenstand. :)

Im Moment kann ich nur eines sage: Ich bin sehr zufrieden. Es gibt immer weniger Geknurre und Gefauche und heute gab es eine ganz tolle Szene: Chino war draußen gewesen und als ich nach Hause kam, kam er laut maunzend auf mich zu.

Ich hab ihn ordentlich gepuschelt und gelobt, dass er der tollste Kater der Welt ist. Dann hab ich die Tür aufgeschlossen und Filou kam, um uns zu begrüßen. Und was passiert? Chino steht ohne Fauchen und Knurren da, Ohren nach vorne, guckt nur. Filou kommt langsam zu ihm, bleibt schließlich direkt vor ihm stehen und leckt ihm einmal mit der Zunge quer durchs Gesicht. Und Chino macht.... nichts. :pink-heart:
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #31
Huhu, :)

soo, es ist wieder einige Zeit vergangen und ich möchte einen Zwischenbericht geben: Es wird besser. :D

Es herrscht noch immer keine pure Harmonie und manchmal fetzt man sich auch, dass Fell fliegt. Aber sie fressen ganz problemlos und meistens auch ohne knurren nebeneinander, sie sind zusammen draußen, sie schlafen im gleichen Zimmer.

Filou ist manchmal noch etwas wild, er muss richtig ausgepowert werden, damit er Chino dann auch schlafen lässt. Denn Chino ist seeeehr genervt, wenn man ihn weckt - nicht nur von Filou, sondern generell. :D

Chino kommt wieder ganz brav und regelmäßig nach Hause. Zwischendrin war er oft mal 2 Tage oder länger komplett weg. Jetzt kommt er brav jeden Morgen oder Abend (wenn er nachts oder tagsüber draußen war) zurück, auch wenn Filou an der Tür auf ihn lauert.

Braucht eben alles vieeeel Zeit und Nerven. Denke aber, dass es langfristig die richtige Entscheidung war.
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #32
Ich freu mich für euch, dass sich alles in die richtige Richtung entwickelt:)
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #33
Danke sehr. :)
 
S

sreim

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. September 2017
Beiträge
4
  • #34
Hey, ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen aber hier mal ein, zwei allgemeine Hinweise:
Die Vergesellschaftung von Katzen braucht Zeit und es können schon mal einige Wochen vergehen. Bei Menschen geht das ja auch nicht von heute auf morgen.
Wenn bei den Konfrontationen kein Blut fließt, lass sie machen. Das gehört so dazu dass sie sich anfauchen und gegenseitige Grenzen austesten.
Für beide sollten natürlich auch eigene Futternäpfe und Schlafmöglichkeiten bestehen.

Hast du es schon mit Hilfsmittel wie Feliway und Felifriend probiert? Das hat bei meinen ganz gut geholfen! :)
Ansonsten gibts ja auch noch Baldrian und Bachblüten.

Es kann natürlich auch manchmal vorkommen dass die Chemie einfach nicht stimmt. Dann leben beide nebeneinander her, ohne sich dabei anzufeinden.
Andererseits gibt es auch Katzen die nicht gerne den Menschen teilen.

Ich hoffe bei deinen legt sich das mit der Zeit! :)

LG Stefan
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #35
Huhu,

danke für deinen Beitrag. :) Bachblüten waren schon im Einsatz... haben auch anfangs gut gewirkt, aber dann ist Chino immer so lange weg gewesen, dass wir sie nicht regelmäßig geben konnten. Daher war der Effekt dann nicht mehr so groß...

Wir überlegen aber gerade, nochmal welche mischen zu lassen.
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #36
Huhu,

wieder eine kurze Meldung: im Moment ist es ein steter Wechsel. Gestern Morgen gab es sofort heftigen Streit, Jagen, Fell ist geflogen.... wildes Fauchen und Krallen.

Gestern Nachmittag nur ein kurzer Knurzer von Chino, Filou versteht und lässt ihn in Ruhe.

Heute Morgen friedliches Fressen direkt nebeneinander, obwohl es andere Möglichkeiten gab. Filou durfte intensiv an Chino schnuppern und mehr wollte er auch gar nicht.

Versteh einer diese Kater. :rolleyes:
 
A

Aykay

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
70
Alter
35
  • #37
Hi!
Zuerst: ich bin auch keine Expertin, bei uns hat die Zusammenführung wahrscheinlich nur so "gut" geklappt weil wir keine Angst hatten und die eine Katze sehr gut sozialisiert war/ist.

Ich finde aber das hört sich normal an oder? Kater sind doch generell etwas rauher, sie verletzen sich nicht und diese kleinen Zickereien finde ich nicht schlimm und das mit dem putzen(ok Vlt auch dominanzverhalten) ist sehr süß!

Ich denke auch, dass die beiden sich durchaus akzeptieren. Du berichtest zwar von keilereien oder Streit aber die meiste Zeit scheint es doch gut zu sein!

Aber ich muss sagen ich bin schon sehr gespannt wie die beiden aussehen! Willst du ein Foto von den beiden Posten?

Liebe Grüße :)
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #38
Huhu,

danke für deine Antwort. Ich denke auch, dass es recht normal ist. Hätte mir das Ganze zwar schneller gewünscht, aber was ich mir wünsche, ist den Katzen ziemlich egal. :D

Fotos von den beiden gibt es hier: Chino und Hope :)
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #39
Huhu,

letzte Nacht haben erstmals beide Kater bei mir im Bett geschlafen. :pink-heart: Ganz lieb, ganz friedlich.

Ich hatte suuuuper warme Füße. :D

Erst als Filou morgens auf Toilette musste, gab es Geknurre, denn er nahm den schnurgerade Weg zur Tür und der führte einmal quer über Chino.

Chino fauchte, Filou machte lieb ein "brrrt"... und dann war es auch gut. :pink-heart:

Bin im Moment ja so stolz auf die beiden.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #40
Erst als Filou morgens auf Toilette musste, gab es Geknurre, denn er nahm den schnurgerade Weg zur Tür und der führte einmal quer über Chino.

Chino fauchte, Filou machte lieb ein "brrrt"... und dann war es auch gut.
Das ist aber auch ne Frechheit:p
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Filoukeks
Antworten
45
Aufrufe
4K
Filoukeks
Filoukeks
chino
Antworten
19
Aufrufe
4K
Gwion
G
Jiu
Antworten
8
Aufrufe
682
Jiu
B
Antworten
9
Aufrufe
1K
J
J
Antworten
17
Aufrufe
3K
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben