Zusafü von Katz & Hund - kann Verhalten der Katze nicht einschätzen

  • Themenstarter Nonsequitur
  • Beginndatum
galgospotter

galgospotter

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2010
Beiträge
642
Ort
Münsterland
  • #41
Das freut mich zu hören! (...äääh, lesen! :rolleyes:) :)

Wenn Peppi ihre Attacken eingestellt hat, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Flynn die anfänglichen Schwierigkeiten vergisst. Er wird dann vielleicht eine gesunde Vorsicht behalten und das ist sicher nicht verkehrt.

Wünsche weiterhin alles Gute! :)
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #42
So, mal wieder ein Zustandsbericht: Hier ist alles gechillt, dem Wetter angemessen :)
Peppi hat nicht nochmal angegriffen, sie geht inzwischen sehr entspannt mit Flynn um, und der geht allmählich auch zur Normalität über. Gestern haben beide im Garten schon mal ganz kurz und auf respektvolle Entfernung miteinander getobt. (Außerdem mögen beide das Spiel "Ich klau Dosi das Unkraut aus der Hand, das sie grad aus dem Beet gerupft hat" :D )
Wenn man zum Bremsen eine Hand dazwischenhält, dann ist oft Flynn derjenige, der sie auf die Seite schiebt und neugierig das "gegnerische" Terrain in Augenschein nimmt.
Wenn sie festen Schrittes in seine Richtung läuft, macht er ihr noch Platz, aber das ist völlig in Ordnung so. Er sucht nicht mehr jedesmal gleich Deckung bei seinen Menschen, sondern geht auch mal bloß drei Schritte rückwärts und setzt sich ruhig wieder hin.
Griesel ist noch ein Stück reservierter, und von ihm hält Flynn auch größeren Abstand; aber da dem Kater anscheinend jede Angriffslust fehlt, und er sich ansonsten normal und nicht irgendwie gestresst verhält, mach ich mir da auch keine Sorgen.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #43
:yeah:
Ist das niedlich ... Noch seh ich das bei uns nicht in der näheren Zukunft, aber schau'mer mal ;)
Gestern abend haben sich beide kurz benäselt, bevor Flynn dann doch lieber wieder Deckung gesucht hat ...
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #44
Flynn tobt inzwischen schon wild durch die Wohnung, während die Katzen dabei sind, also Hemmungen hat er da keine mehr.
Grad eben hat er sich nur wieder vor Griesel erschreckt (und umgekehrt). :rolleyes: Der Kater saß auf einem Stuhl unter dem Esstisch, Flynn ist drunter durchgetobt, hat den Stuhl versehentlich angestoßen und sich prompt einen Faucher und eventuell einen Pfotenhieb eingefangen (das haben wir leider nicht gesehen). Daraufhin ist ihm erstmal schlagartig die Spielfreude vergangen, wahnsinnig eingeschüchtert sieht er aber nicht aus.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #45
Peppi und Flynn sind inzwischen schon sehr süß miteinander, wenn ein Mensch dabei ist und Flynn sich sicher fühlt. :)
Die beiden beschnuppern sich dann ausführlich, und grade legte Peppi sich auf die Seite, und sie pfotelten vorsichtig ein wenig nacheinander. (Katzenseits ohne Krallen.)
Ich finde es erstaunlich, welche Selbstbeherrschung Peppi an den Tag legen kann. Und warum überhaupt ... entweder sie ist doch nicht so erziehungsresistent, wie sie scheint, oder sie will tatsächlich aus eigenem Antrieb dem Hund keine Angst einjagen und merkt, dass sie das tut, wenn sie z.B. schnell auf ihn zuläuft. Wenn Flynn durchs Wohnzimmer tobt, dann sitzt Peppi oft unter dem Wohnzimmertisch, schaut zu und wackelt aufgeregt mit dem ganzen Körper, aber sie bewegt sich nicht vom Fleck.
Mit Griesel wird Flynn immer noch nicht warm, da ist bestenfalls neutrale Ignoranz angesagt.
 
Weihnachtskater

Weihnachtskater

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
1.775
  • #46
Hey Nadine,
Das hört sich doch aber bereits sehr vielversprechend an. Vllt braucht der Muffel-Kater erst noch einen Moment.
Sie müssen ja auch nicht die allerbesten Freunde werden.
Freut mich jedenfalls, dass es so gut klappt.

Könntest du mir verraten, wie ihr das mit der Trennung macht, wenn ihr nicht da seid? Gerade in der ersten Zeit werdet ihr die Bande ja nicht allein zusammengelassen haben, klar.
Kam der Hund überall mit hin? Arbeit? Einkauf? Oder musstet ihr euch terminlich so absprechen, dass immer einer da ist?

Magst du dazu noch ein paar Infos rausrücken? Ich könnte mir momentan nämlich gar nicht vorstellen, wie ich das hier von statten gehen lassen soll.
Achja, und wie wärs mit einem aktuellen Foto von dem Mini? :rolleyes:
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #47
Hallo Lara,

ich weiß ja nicht (oder hab's wieder vergessen :oops: ), wie alt der Hund ist, der bei euch einziehen soll - aber so ein kleiner Welpe wie Flynn kann und sollte nicht allein gelassen werden. Er braucht das Sicherheitsgefühl, das ihm sein Rudel vermittelt.
Ein paar Minuten aus dem Zimmer gehen ist für Flynn völlig OK (manche Welpen verkraften allerdings nicht mal das, und man muss es mühsam mit ihnen trainieren), und man steigert die Abwesenheitszeiten nach und nach und verlässt z.B. auch mal kurz das Haus. Aber zum Einkaufen o.ä. muss man ihn in den ersten Monaten entweder mitnehmen oder jemanden bei ihm im Haus lassen, das geht nicht anders.
Wir arbeiten von zu Hause aus, die Koordination mit dem Arbeitsplatz ist also zum Glück kein Thema bei uns.

Zudem muss so ein Welpe auch in der ersten Zeit alle zwei Stunden (und nach jeder Mahlzeit und jedem Nickerchen) raus, um sich zu entleeren; schon allein deshalb ist Aufsicht sinnvoll, solange er noch nicht hundertprozentig stubenrein ist.

Darum haben wir die Bande nie wegen Abwesenheit räumlich getrennt. Es war/ist ja praktisch immer jemand zum Aufpassen dabei. Außer es schliefen alle, dann konnte der Aufpasser auch mal ums Eck o.ä.. In der kritischen Zeit ganz am Anfang waren wir meistens sogar zu zweit da, wenn Flynn und die Katzen im Wohnzimmer waren.
Ausnahme war in den ersten Wochen nur der (nicht ganz welpen-ausbruchssichere) Garten. Nachdem Peppi einmal Flynn fast auf die Straße gejagt hätte, haben wir drauf geachtet, dass zumindest Peppi im Haus und die Türen zu waren, wenn wir mit Flynn im Garten waren. Mittlerweile geht das aber auch gut.
Das Büro meines Mannes ist derzeit "Hundezimmer", dahin nimmt er ihn für ein paar Stunden am Tag mit, und dann ist auch die Tür zu und keine Katzen können rein. Anfangs auch zur Entspannung, inzwischen vor allem aus praktischen Gründen.
Die ersten paar Nächte hat mein Mann auch bei Flynn im Büro übernachtet, Flynn kam dann in seine Schlafbox, die später Autotransportbox wird; als wir sicher waren, dass er in der Box gut schläft und dabei auch 6 Stunden ohne Entleerung durchhält, kam er samt Box zu uns ins Schlafzimmer. Ins Bett darf er allerdings nicht. Die Katzen müssen dann draußen bleiben, aber da die aus diversen Gründen sowieso nicht bei uns im Zimmer schlafen, war das für sie auch keine Umstellung.

Ach ja, und Bilders:





 
Weihnachtskater

Weihnachtskater

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
1.775
  • #48
Ach, der ist ja zu knuffig. Ein Aussi, ne? Ich hab noch nie einen in braun gesehen. Hübsch!

Ja, wegen dem "weg sein" muss ich mir was einfallen lassen. Noch studiere ich ja, daher dauert es auch noch einen Moment bis wirklich ein Hund einziehen kann, aber dann wirds schon ein Welpe. Ich wollte immer einen Hund und inzwischen möchte ich ihn nicht nur aus reiner Freude am Tier, sondern auch um ihn beruflich einzuspannen. Von daher wäre er auch letzendlich nicht viel allein zu Hause.
Nur muss er dann ja erstmal in die Ausbildung bevor er mit kann. Und davor muss er sich natürlich erstmal eingewöhnen und alles grundlegende lernen und vor allem wachsen ;)
Daher war ich so interessiert daran, denn natürlich weiß ich, dass man so einen kleinen Krümel nicht allein lassen kann.
Wenn man von zu Hause aus arbeitet ist das natürlich sehr praktisch. Das wird bei mir aber nicht gehen.
Naja, kommt Zeit kommt Rat :)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #49
Du willst deinen zukünftigen Hund beruflich einspannen? Das klingt ja spannend. Darf ich fragen, was du arbeiten wirst und wofür du den Hund da gebrauchen kannst?

Edit: Ja, ein (Mini-)Aussie. Seine Züchterin will ihn auch mal zum Decken einsetzen, wenn er sich weiterhin gut entwickelt :)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #50
Hier ist Flynn-Flummi kurz davor, Peppi die Spielangel zu klauen ... und die macht es seelenruhig mit :D

 
Weihnachtskater

Weihnachtskater

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
1.775
  • #51
Was ist Peppi eigentlich für ein Mix? Die hat so eine interessante Farbgestaltung.
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #52
Was ist Peppi eigentlich für ein Mix? Die hat so eine interessante Farbgestaltung.

Sie ist höchstwahrscheinlich ein Siammix und hat eine extrem deutliche Point-Geisterzeichnung. Gesicht, Ohren und Schwanz sehen ja aus wie bei einem normalen Grautiger (mit weiß), der Rest ist unvollständig ausgefärbt.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #53
Die beiden werden echt noch Freunde. Zur Zeit versuchen sie sich gegenseitig immer wieder mal zum Spielen zu animieren ... nur kapieren sie dann nicht so richtig, was der andere eigentlich von ihnen will :D
Erst patscht Peppi Flynn auf den Rücken (bei Griesel heißt das "Ich versuch dich umzuschmeißen und so eine Rauferei anzuzetteln"), während der sich grad von einem Besucher knuddeln lässt - er kriegt das gar nicht mit.
Dann rennt Flynn in wilden Kreisen um Peppi herum und immer wieder an ihr vorbei - die steht nur da, guckt ihm hektisch hinterher, kriegt eine Flaschenbürste, wenn er zu dicht an ihr vorbeigaloppiert, aber kapiert nicht, dass sie mitrennen soll.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #54
Neue Bilder sind zur Zeit etwas rar gesät ... ich hab hier nur eins von Flynn und Griesel beim gemeinsamen Chillen ;)

 
Weihnachtskater

Weihnachtskater

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
1.775
  • #55
Die Grüßenverhältnisse sind toll ;)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #56
Die Größenverhältnisse sind auf dem Foto etwas übertrieben, wegen der Perspektive. Aber Flynn ist tatsächlich ein Stückchen kleiner als Griesel. Noch - denn Peppi hat er bereits überholt.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #57
Hier nochmal Hund und Kater, in etwas realitätsgetreuerer Perspektive :)



 
Weihnachtskater

Weihnachtskater

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
1.775
  • #58
Griesel der Riesenkater :D
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #59
Vorhin hab ich mich noch beömmelt vor Lachen - da hat Flynn der Peppimaus so richtig nach Katzenart aufgelauert und ist dann an sie rangesprungen (Körperkontakt traut er sich noch nicht) ... er hat vor dem Sprung sogar ein bisschen mit dem Popo gewackelt :omg:
Mal sehen, wann er anfängt zu miauen und aufs Katzenklo zu gehen :D
 
R

Röxi

Gast
  • #60
Ich wusste, es würde klappen :)
bei uns siehts mittlerweile auch super aus, Jule schleckt bella den Kopf ab, umgekehrt auch.
heute hab ich törichterweise etwas Rührei auf dem Teller zurückgelassen, bella ist auf den Tisch gesprungen, Jule konnte mit der Zunge nicht ran, da hat bella ihr was runter auf den Teppich geworfen und beide konnten essen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Nonsequitur
3 4 5
Antworten
80
Aufrufe
5K
Susa1974
Susa1974
Demotivation
Antworten
7
Aufrufe
706
Tempezzt
Tempezzt
M
Antworten
20
Aufrufe
6K
T
S
Antworten
2
Aufrufe
654
sailorstar2
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben