Zuchtkater in der Wohnung ?

  • Themenstarter Tokanjoi
  • Beginndatum
Tokanjoi

Tokanjoi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2009
Beiträge
105
Ort
77694 Kehl
Hallo zusammen ,
meine Freundin hat sich 3 Perser gekauft , 2 Mädchen und ein Junge mit denen sie später züchten will . Es sollen alles reine Wohnungskatzen sein , das bedeutet , wenn der Junge geschlechtsreif wird ist er im Haus !!! Nun meine frage : wird der Junge nicht anfangen zu makieren , wenn er geschlechtsreif ist oder tut er es nicht wenn Weibchen vorhanden sind ?

wir haben auch Perser , aber alle Kastriert und somit haben wir die Probleme nicht , aber es würde mich trotzdem interesieren , denn züchter müssten ja darauf eine Antwort haben , da sie ja bestimmt auch Männchen haben .

Lg Tokanjoi
 
Werbung:
H

heanda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2007
Beiträge
851
das kann man so pauschal nicht beantworten, aber die Wahrscheinlichkeit, dass er markiert, ist groß :oops:

Eine Freundin von mir züchtet seit Jahren Maine Coons, bei ihr hat noch nie ein Kater markiert. Eine andere Freundin dagegen, die Orientalen züchtet, hat das Problem, dass nicht nur der potente Kater markiert, sondern auch die Kastraten und teilweise die Mädels auch.
 
Tokanjoi

Tokanjoi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2009
Beiträge
105
Ort
77694 Kehl
das kann man so pauschal nicht beantworten, aber die Wahrscheinlichkeit, dass er markiert, ist groß :oops:

Eine Freundin von mir züchtet seit Jahren Maine Coons, bei ihr hat noch nie ein Kater markiert. Eine andere Freundin dagegen, die Orientalen züchtet, hat das Problem, dass nicht nur der potente Kater markiert, sondern auch die Kastraten und teilweise die Mädels auch.


oh oh , das wäre mir zu heftig !!! Sie meinte das würde gehn und der Kater würde nicht makieren

Lg
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Es kann gutgehen, aber das wissen selbst erfahrene Züchter nicht vorher, ob ihr Nachwuchskater zum Markieren neigen wird oder nicht. Das hängt nicht nur von der Rasse ab, sondern z.B. auch vom Charakter des Tieres und der Zusammensetzung der Gruppe.
Orientalen sind wohl sehr dafür berüchtigt, dass sowohl (potente) Kater als auch Weiblein markieren wie die Hölle. Bei Persern weiß ich's nicht.

Naja, ist ja ihre Wohnung, die dann ggf. vollgemieft wird ;)
Aber diese "wird schon nix passieren"-Einstellung deiner Freundin find ich, ehrlich gesagt, bedenklich. Sowas verhindert nämlich, dass man sich innerlich schon mal mit "was wenn doch?" auseinandersetzt. Was macht sie, wenn der Kater wider Erwarten doch zum Markierer wird? Ihn kastrieren lassen? Ihn weggeben? Ihn in den Keller sperren?
 
Zuletzt bearbeitet:
Tokanjoi

Tokanjoi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2009
Beiträge
105
Ort
77694 Kehl
Es kann gutgehen, aber das wissen selbst erfahrene Züchter nicht vorher, ob ihr Nachwuchskater zum Markieren neigen wird oder nicht.
Orientalen sind wohl sehr dafür berüchtigt, dass sowohl (potente) Kater als auch Weiblein markieren wie die Hölle. Bei Persern weiß ich's nicht.

Naja, ist ja ihre Wohnung, die dann ggf. vollgemieft wird ;)
Aber diese "wird schon nix passieren"-Einstellung deiner Freundin find ich, ehrlich gesagt, bedenklich. Sowas verhindert nämlich, dass man sich innerlich schon mal mit "was wenn doch?" auseinandersetzt. Was macht sie, wenn der Kater wider Erwarten doch zum Markierer wird? Ihn kastrieren lassen? Ihn weggeben? Ihn in den Keller sperren?

Das kann ich dir nicht beantworten , ich finde es auf jedenfall nicht prikelnd , wenn man nee zucht aufbauen will und mit einer rosa Brille an die sache rangeht .
Da bin ich ja gespannt wie ein Honigkuchen , was das wird , aber trotzdem Danke für die Antworten .

Lg
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ich würd ihr da an deiner Stelle nochmal zureden. Die Leidtragenden von Fehlentscheidungen sind ja meistens die Katzen, die werden nämlich dann wie gesagt weggegeben oder in den Keller gesperrt. Es gibt sogar so merkwürdige Leute, die machen sowas dann extra, weil sie mehr oder weniger bewusst die Katze dafür bestrafen wollen, dass sie nicht so funktioniert wie gewünscht. Dabei kann die ja am allerwenigsten dafür, dass sich der Besitzer vorher nicht genug mit allen Eventualitäten beschäftigt hat.

Hat deine Freundin denn Ahnung von Genetik, Linienforschung oder Erbkrankheiten? Will sie in einem Zuchtverein oder vermehrt sie nur drauflos?
 
Tokanjoi

Tokanjoi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2009
Beiträge
105
Ort
77694 Kehl
Ich würd ihr da an deiner Stelle nochmal zureden. Die Leidtragenden von Fehlentscheidungen sind ja meistens die Katzen, die werden nämlich dann wie gesagt weggegeben oder in den Keller gesperrt. Es gibt sogar so merkwürdige Leute, die machen sowas dann extra, weil sie mehr oder weniger bewusst die Katze dafür bestrafen wollen, dass sie nicht so funktioniert wie gewünscht. Dabei kann die ja am allerwenigsten dafür, dass sich der Besitzer vorher nicht genug mit allen Eventualitäten beschäftigt hat.

Hat deine Freundin denn Ahnung von Genetik, Linienforschung oder Erbkrankheiten? Will sie in einem Zuchtverein oder vermehrt sie nur drauflos?


Ich hab keine Ahnung wie sie das machen will , sie hat es mir heute morgen nur erzählt was sie vorhat und ich war ein bissel geschockt . Als ich sie dann fragte wegen dem Makieren , hat sie gleich gesagt das würde der Junge nicht tun , da er ja weibchen hat .

Lg
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Sie denkt wahrscheinlich auch noch, damitkann man Geld machen...:eek:
Wie schon alle meinten, markieren kann, muss aber nicht sein.:)
 
S

stef1601

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
431
Ort
NRW
Sie geht sehr blauäugig an die Sache ran. Das ihr Kater nicht markiert ist eher unwarscheinlich, denn sowas ist eher selten, man kann natürlich Glück haben.
Hat sie sich denn schon mit dem Thema auseinandere gesetzt was sie machen will wenn die Katzen noch nicht gedeckt werden sollen? Ich meine angenommen der Kater wird mit 8-10 Mon. Geschlechtereif und die Weibchen rollig? Natürlich sollen sie ja dann noch nicht gedeckt werden. Wie will sie das denn verhindern? Darüber muss man sich gut informieren! Sonst bekommen die Mädels alle paar Monate Nachwuchs! Viele Züchter halten sich noch Kastraten beim Kater und trennen diese dann von den Mädels. Kann sie das? Sie kann ja den Kater nicht einfach wegsperren, wäre ja wirklich schlimm für ihn. Und was macht sie wenn er doch markiert? Hat sie ihre Zuchtkatzen denn auch als solche gekauft? Also mit Zuchtgenehmigung? Sind denn alle auch aus verschiedenen Zuchten?

Ich habe nichts gegen Neuzüchter, bin ja selber noch nicht so lange dabei, aber man muss sich wirklich mit allen eventuallitäten auseinandersetzen, und vor allem viel lernen.
Ich habe selber genau aus diesen Gründen keinen eigenen Zuchtkater, mir wäre das nicht recht wenn er markiert und wenn ich ihn dann wieder hergeben müsste, das fänd ich auch nicht so toll. Bei mir leben nur Mädels und ein Kastrat und das bringt viel Ruhe in die Gruppe. Hatte schonmal Kater hier zum Decken und kann dir sagen das stinkt bestialisch wenn die Markieren, war so froh als sie wieder zu Hause waren und ich alles geputzt hatte :)
 
Tokanjoi

Tokanjoi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2009
Beiträge
105
Ort
77694 Kehl
  • #10
Sie geht sehr blauäugig an die Sache ran. Das ihr Kater nicht markiert ist eher unwarscheinlich, denn sowas ist eher selten, man kann natürlich Glück haben.
Hat sie sich denn schon mit dem Thema auseinandere gesetzt was sie machen will wenn die Katzen noch nicht gedeckt werden sollen? Ich meine angenommen der Kater wird mit 8-10 Mon. Geschlechtereif und die Weibchen rollig? Natürlich sollen sie ja dann noch nicht gedeckt werden. Wie will sie das denn verhindern? Darüber muss man sich gut informieren! Sonst bekommen die Mädels alle paar Monate Nachwuchs! Viele Züchter halten sich noch Kastraten beim Kater und trennen diese dann von den Mädels. Kann sie das? Sie kann ja den Kater nicht einfach wegsperren, wäre ja wirklich schlimm für ihn. Und was macht sie wenn er doch markiert? Hat sie ihre Zuchtkatzen denn auch als solche gekauft? Also mit Zuchtgenehmigung? Sind denn alle auch aus verschiedenen Zuchten?

Ich habe nichts gegen Neuzüchter, bin ja selber noch nicht so lange dabei, aber man muss sich wirklich mit allen eventuallitäten auseinandersetzen, und vor allem viel lernen.
Ich habe selber genau aus diesen Gründen keinen eigenen Zuchtkater, mir wäre das nicht recht wenn er markiert und wenn ich ihn dann wieder hergeben müsste, das fänd ich auch nicht so toll. Bei mir leben nur Mädels und ein Kastrat und das bringt viel Ruhe in die Gruppe. Hatte schonmal Kater hier zum Decken und kann dir sagen das stinkt bestialisch wenn die Markieren, war so froh als sie wieder zu Hause waren und ich alles geputzt hatte :)

Hallo ,

es sind alles Zuchtkatzen die sie kaufte , mit Papieren usw !! wie schon oben beschrieben weiß ich eigentlich auch nicht mehr wie ihr !!!! Wollte ja nur wissen wie das ist mit makieren , da ich es nicht kenne , meine sind alle kastriert und meine makieren auch nicht . Sie hat nur behauptet , das Kater das nicht tun wenn Weibchen dazu gehalten werden und ich konnte mir das einfach nicht vorstellen , weil im Nachbarhaus ist ein unkastrierter kater und wenn man da schon in den Flur kommt stinkt es bestialisch .

Lg
 
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2010
Beiträge
1.115
Ort
Ö/Haringsee
  • #11
Hi!

Ich hab auch einen potenten Kater, eine potente Katze und dazu mehrere Kastraten. Mein Kater hat mir 15 Monaten angefangen zu markieren, zum Glück ins Katzenklo (was das putzen erleichtert) aber glaub mir, ich bin beim heimkommen fast rückwärts umgefallen, so stinkt das! Ich hab ihn dann chemisch kastrieren lassen, weil der Gestank wirklich nicht tragbar ist, schon garnicht in einem Wohnhaus, wenn die Nachbarn das riechen hagelts Beschwerden.

Wirklich wichtig ist, daß sich deine Bekannte mit der Verhütung auseinandersetzt, denn wie oben schon geschrieben sollen die Mädels nicht zu früh gedeckt werden, Mindestalter sollte schon zumindest 1 Jahr sein, eher etwas mehr. Davor sollten alle wichtigen Vorsorgeuntersuchungen gemacht werden (PKD-Test ist bei Perser SEHR wichtig, HCM, Blutgruppen,...)

Vieleicht kannst sie ja dazu motivieren sich hier zu registrieren, damit sie etwas mehr von ihren Zuchtplänen erzählt, sich informiert ...

Wichtig wäre auch ein guter Verein, der sie beratet und sehr sehr wichtig wäre ein mentor, der die rasse gut kennt, die Linien, und sie am Amfang unterstützt. Sonst könnte das ganze auf Kosten der Katzen schief gehen...

lg Christine
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Ich hatte zwar keinen Zuchtkater (obwohl er eine ganz besondere Rasse war ;)), der ohne Weib im Haus lebte. Bei Geschlechtsreife fing er an zu markieren.


Zugvogel
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #13
Wichtig wäre auch ein guter Verein, der sie beratet und sehr sehr wichtig wäre ein mentor, der die rasse gut kennt, die Linien, und sie am Amfang unterstützt. Sonst könnte das ganze auf Kosten der Katzen schief gehen...

lg Christine

Dito.

Außerdem kann man auch eine reine Weibchengruppe halten, wenn man züchten will.

Wenn man mit ernsthaften Absichten und Verein im Hintergrund an die Sache rangeht, dann dürfte es kein Problem sein einen Deckkater zu finden, zu dem man die Mädels bringen kann. Natürlich gegen Geld.

-> alles in allem klingt das alles sehr blauäugig und noch undurchdacht.

Bitte Deine Freundin Kontakt zu einem Verein aufzunehmen, und sich bei seriösen Züchtern zu erkundigen, welche Dinge auf sie zukommen und welche Bedingungen erfüllt sein müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Klingt für mich nach klassichem Vermehrer. "Ich kauf mir 2 Katzen und 1 Kater und die laß ich aufienander, die Kitten verkauf ich dann für viel Geld".
Erstaunlich, daß der "Züchter" der Tiere da mitmacht.

Zur Frage: es gibt Kater, die nie markieren, allerdings waren die Fälle, von denen ich weiß, alles Fälle, wo keine potenten Weibchen dabei waren.

Ich denke, sie hat erstklassige Chancen das Leben in einem Pumakäfig auszuprobieren.
Übrigens können auch die Mädels markieren.

Ich hoffe, sie hat für alle übrigen Komplikationen, die da auf sie zukommen können, nicht ebenfalls nur Plan Rosarot parat. :mad:
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #15
Sorry,wenn ich das lese kriege ich Zustände,da hat sich jemand 3 Katzen gekauft und los gehts.
sorry wenn ich das so ausdrücke,aber das klingt für mich so ohne Hirn und Verstand,als gäbe es nicht schon genug Katzenelend.
Da muß ich Gwion Recht geben,ein Leben im Pumakäfig wird deiner Freundin gewiss sein und Besuche von Freunden wird sich deutlich dezimieren.
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
  • #16
Was ein Quatsch! Daß Kater markieren ist normal und fast jeder Züchter hat einen eigenen potenten Kater, sehr viele sogar mehrere. Deshalb muß es aber noch lange nicht wie im Pumakäfig riechen. Außerdem gibt es auch viele Weibchen, die markieren. Das kann einem also auch passieren, wenn man sich dazu entschließt keinen potenten Kater zu halten. Und bei Mädchen ist es weitaus schlimmer, denn die markieren nicht nur mit kleiner Menge, sondern pinkeln auch richtige Lachen. Also wenn man sich vor Markieren schützen möchte, dann darf man gar nicht züchten.
 
G

Goldsternchen

Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2011
Beiträge
44
  • #17
Was ein Quatsch! Daß Kater markieren ist normal und fast jeder Züchter hat einen eigenen potenten Kater, sehr viele sogar mehrere. Deshalb muß es aber noch lange nicht wie im Pumakäfig riechen. Außerdem gibt es auch viele Weibchen, die markieren. Das kann einem also auch passieren, wenn man sich dazu entschließt keinen potenten Kater zu halten. Und bei Mädchen ist es weitaus schlimmer, denn die markieren nicht nur mit kleiner Menge, sondern pinkeln auch richtige Lachen. Also wenn man sich vor Markieren schützen möchte, dann darf man gar nicht züchten.

Du sprichst mir aus der Seele :)
Sicher ist das zusammenleben mit einem potenten Kater nicht immer einfach, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen so eine markierende Dame ist weitaus schlimmer. Wie oft hab ich mich schon abends in ein nasses Bett gelegt weil Madam mal wieder da markieren musste... (und das sind echt riesige Lachen) dafür hab ich einen Kater der bisher nicht markiert. So ist das Züchterleben.
Wenn man die Stellen findet (was bei mir bisher nicht das Problem war), eine gute Waschmaschiene und einen vernünftigen Geruchsentferner hat, riecht es definitiv nicht wie in einem Pumakäfig ;)
Eine bekannte Züchterin von mir geht jeden Abend Ihre Wohnung mit so ner UV Lampe ab, mit der kann man Urinspuren sichtbar machen. Die Wände kann man mit so einer Latexfarbe (weiß gar nicht ob die wirklich so heißt, wird auch oft in Küchen verwendet), schützt auch noch mal die Wand vor Pieselattacken.
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
  • #18
Wenn Mädchen einmal angefangen haben, dann hören sie auch nicht mehr damit auf. Da hilft auch keine Kastration. Mein Kater hat dagegen seit gut 5 Monaten nicht mehr markiert. Er markiert nur phasenweise, hauptsächlich Anfang des Jahres und eben wenn Mädels rollig sind, welche er nicht decken darf. Wenn die Mädchen gut mit Pille eingestellt sind, dann ist er absolut ruhig und zeigt keinerlei Kater-Allüren. Auch nicht, wenn er mal ein 3/4 Jahr überhaupt nicht decken darf.
 
G

Galoppi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2011
Beiträge
114
  • #19
@Goldsternchen: Das Katzen markieren, kenne ich aus eigener Erfahrung - aber richtige "Lachen"?! Das wäre für mich eher ein Fall von Urinieren an falscher Stelle....

Ich hatte kastrierte Kater, die haben markiert; ich hatte kastrierte Weibchen, die haben markiert (bei manchem hat es gerochen, bei anderen weniger) - derzeit haben wir einen unkastrierten Kater im Haus und der markiert in "seiner" Wohnung nicht. Einmal hatte er sich allerdings zu uns rein verirrt, und da hat er sofort markiert - war halt nicht sein Revier.

Kommt also ganz auf die Katze, bzw. den Kater an, würde ich sagen.

LG
Galoppi
 
M

Mone

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
211
Alter
41
  • #20
Also wir haben ja auch gerade erst angefangen mit dem züchten, aber ein eigener Kater, sorry das wäre mir am Anfang nicht in den Sinn gekommen, genau aus den Gründen, die ihr schon genannt habt, Katze erst 8 Monate Kater schon Geschlechtsreif und dann Separieren, ganau das, was ich nicht möchte. Bei uns laufen alle Katzen frei im kompletten Haus und ich möchte dases so bleibt, nicht weil ich nicht die Möglichkeiten hätten, sondern weil ich es für die Tiere nicht schön finde.
Außerdem haben wir eine recht große Gruppe, wobei ich sagen muss es sind 5 Kastraten und 2 Mädchen, sie verstehen sich blendend, das möchte ich nicht aufs Spiel setzen mit einem potenten Kater.

Wenn man einen anständigen Verein hinter sich hat und entsprechende Tests der Katze vorweisen kann, sollte es keine Probleme geben einen vernünftigen Deckkater zu finden, natürlich ist das nicht bei jeder Rasse der Fall.

Zum Makieren, ich denke da kann man sich nie sicher sein, ich kenne auch Kastraten die makieren wie nichts gutes, mit der Geschlechtsreife begonnen und auch nach der Kastration nie aufgehört.

Ich hoffe du kannst deiner Freundin noch ein wenig in Gewissen reden, wenn sie ihr Vorhaben umsetzen möchten, soll sie sich einen guten Mentor besorgen.
viel Erfolg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
9
Aufrufe
2K
BilBal
Maxin1918
4 5 6
Antworten
103
Aufrufe
4K
Odenwälderin
O
Dine100
Antworten
10
Aufrufe
3K
Dine100
C
Antworten
8
Aufrufe
2K
Markus1977
Markus1977

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben