Bereits Kastration?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
799
Alter
62
Ort
Erlangen
  • #81
Dann lass ich sie direkt chipen.
Ich finde es auch gut, wenn das in Narkose mitgemacht wird, weil der Chip ja doch mit einer relativ dicken Nadel eingebracht wird ... es heißt zwar immer: "Chippen tut überhaupt nicht weh", aber so tut's garantiert nicht weh ;).
 
Werbung:
Maxin1918

Maxin1918

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2021
Beiträge
25
  • #82
Alles Gute für die Kastration. 👍
Wegen des Wildpinkelns verlinke ich dir schon einmal den Fragebogen Unsauberkeit .
Dann schn mal vorab.
Die bepinkelten Stellen müssen mit einem Enzymreiniger gesäubert werden, ansonsten riecht es dort für die Katze nach Klo.
Biodor Konzentrat kann man auch als Waschmittel in die Waschmaschine geben.
Danke habe ich erledigt mit dem Frahebogen
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
473
Ort
Nordwestschweiz
  • #83
Heute war doch der Kastrationstermin oder? Alles gut überstanden?
 
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
799
Alter
62
Ort
Erlangen
  • #84
Heute war doch der Kastrationstermin oder?
Doch erst am späten vormittag. Maxin schrieb: "11:15 gehts los.".
Wenn es ne verantwortungsbewusste Tierärztin ist, dürfen die beiden erst heim, wenn sie von der Narkose her wieder einigermaßen auf den Pfoten sind ... also bestimmt erst am Abend, wenn die Praxis zumacht.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #85
lso bestimmt erst am Abend, wenn die Praxis zumacht
Kommt drauf an. Meine kitten waren schon ne halbe Stunde nach der OP gefühlt top fit. Ich bekam dann einen Anruf ob ich sie nicht abhole möchte, Fauch-Spucki nimmt die praxis auseinander :D
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.118
  • #86
Ja, das kann sehr unterschiedlich sein.
Bei jungen Katzenkindern kenne ich es so, daß sie in der Regel 30 Minuten nach der OP (Narkose mit Aufweckspritze) wieder in der Falle randaliert haben und ältere, kräftige, gestandene Kater am längsten brauchen, da kann es schon mal 4 bis 5 h dauern.
 
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
1.800
  • #87
Danke Euch. Das mit der wasserfesten Unterlage hatte ich auch schon überlegt.

Die Katze wird morgen um 10:30 Uhr kastriert . Wollten mir das nun noch ausreden am Telefon aber ich bin standhaft geblieben.

Das sind beide fertig und safe.

Edit... chipen wollten sie mir auch eben aufdrängen. Macht das Sinn? Sind reine Wohmumgskatzen mit abgesicherten Balkon.
Unfassbar. Ich musste damals auch darauf drängen, dass beide kastriert werden, das ist aber auch schon 12 Jahre her. Tierärzte sollten denjenigen, die ihre Katzen kastrieren lassen möchten, unterstützen und ihnen keine Steine in den Weg legen. Alles Gute für die beiden.
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
473
Ort
Nordwestschweiz
  • #88
Dachte auch, da Maxins Katzen noch jung sind, ist vermutlich schon alles vorbei. Aber Hauptsache alles gut überstanden, unabhängig davon obs jetzt mehr oder weniger länger gedauert hat.
 
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
799
Alter
62
Ort
Erlangen
  • #89
Kommt drauf an. Meine kitten waren schon ne halbe Stunde nach der OP gefühlt top fit. Ich bekam dann einen Anruf ob ich sie nicht abhole möchte, Fauch-Spucki nimmt die praxis auseinander :D
*Kicher* ...
Ja, das kann sehr unterschiedlich sein.
Bei jungen Katzenkindern kenne ich es so, daß sie in der Regel 30 Minuten nach der OP (Narkose mit Aufweckspritze) wieder in der Falle randaliert haben und ältere, kräftige, gestandene Kater am längsten brauchen, da kann es schon mal 4 bis 5 h dauern.
Ihr habt so recht ... ich vergesse immer, dass Jungkatz-Kastras in der Regel nur recht kurzer Narkosen bedürfen.
Zu meiner Entschuldigung: die letzte Kastra im Hause CasaLea war 1984/1985 und die Kätzin musste damals natürlich auch das erste Mal gerollt haben (sie war sicher mindestens 9-10 Monate alt) ... morgens abgegeben und frühnachmittags abgeholt, die torkelte noch ganz gut umeinander (wobei ich nicht genau weiß, wann sie auf dem OP-Tisch lag).
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.120
Ort
Oberbayern
  • #90
*Kicher* ...

Ihr habt so recht ... ich vergesse immer, dass Jungkatz-Kastras in der Regel nur recht kurzer Narkosen bedürfen.
Zu meiner Entschuldigung: die letzte Kastra im Hause CasaLea war 1984/1985 und die Kätzin musste damals natürlich auch das erste Mal gerollt haben (sie war sicher mindestens 9-10 Monate alt) ... morgens abgegeben und frühnachmittags abgeholt, die torkelte noch ganz gut umeinander.

Das ist nicht nur vom Alter sondern auch von der verwendeten Narkose abhängig. Nach einer Inhalationsnarkose, die heutzutage in vielen Praxen verwendet wird, sind die Tiere in der Regel schon nach 30-60 Minuten wieder putzmunter. Bei einer Injektionsnarkose (die damals 1985 wahrscheinlich noch von allen Tierärzten verwendet wurde) kann es hingegen mehrere Stunden dauern, weil die Narkose in ihrer Tiefe und Dauer weniger gut gesteuert werden kann.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #91
Bei einer Injektionsnarkose (die damals 1985 wahrscheinlich noch von allen Tierärzten verwendet wurde) kann es hingegen mehrere Stunden dauern, weil die Narkose in ihrer Tiefe und Dauer weniger gut gesteuert werden kann.
Wobei ich Inhalationsnarkosen nur bei größeren OPs oder Dentalröntgen erlebt habe. Alle meine Tiere wurden mit Injektionsnarkose kastriert.

@CasaLea :D Das ist echt verdammt lang her 😅
 
Werbung:
BerndundTom

BerndundTom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2021
Beiträge
196
Ort
Region Hannover
  • #92
Unsere letztes Jahr Dezember auch mit Injektionsnarkose.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.120
Ort
Oberbayern
  • #93
Wobei ich Inhalationsnarkosen nur bei größeren OPs oder Dentalröntgen erlebt habe. Alle meine Tiere wurden mit Injektionsnarkose kastriert.

@CasaLea :D Das ist echt verdammt lang her 😅

Ich habe schon beides erlebt. Bei Standard-Kastrationen junger Katzen wird sicherlich sehr häufig eine Injektionsnarkose verwendet. Falls es sich aber beispielsweise um einen Kater mit Kryptochismus oder eine ältere Katze handelt, bei der auch die Gebärmutter entfernt werden muss, wäre mir persönlich eine Inhalationsnarkose immer lieber :)
 
Zuletzt bearbeitet:
CasaLea

CasaLea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. März 2019
Beiträge
799
Alter
62
Ort
Erlangen
  • #94
Bei Standard-Kastrationen junger Katze wird sicherlich sehr häufig eine Injektionsnarkose verwendet. Falls es sich aber beispielsweise um einen Kater mit Kryptochismus oder eine ältere Katze handelt, bei der auch die Gebärmutter entfernt werden muss, wäre mir persönlich eine Inhalationsnarkose immer lieber :)
Ja klar, grad bei Standard-Kastra Kater reicht die übliche Einleitungsnarkose vor der Inhalation schon für den Eingriff aus ... Krypto-Kastra oder Hysterektomie-Kastra sind ja schon heftigere OPs.
Ich bin auch Anhängerin von Inhalationsnarkosen ...
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.118
  • #95
Die Kryptos wurden bei OC immer an einem Nachfolgetag kastriert, auch die verletzten Katzen wurden nicht im OC-Rahmen operiert. Heftig fand ich immer die Kastras bei hochträchtigen Katzen. Aber wenn pro Aktion um die 50 trächtige Streunerinnen dabei waren, hat man keine andere Wahl. :(
Herzdruckmassage hab ich da auch kennengelernt. Und den Bruno, also so ganz risikolos ist eine Kastra auch bei einem großen Stab an gut versierten Leuten nicht.
 
Maxin1918

Maxin1918

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2021
Beiträge
25
  • #96
Guten Abend ihr Lieben!

Wir sind wieder glücklich vereint 😁.
Shady wurde am Montag wie geplant kastriert. Ich konnte ihn topfit um 18 Uhr aus der Praxis, ohne Eier 🙈 aber mit Chip, abholen. Bei Tasso wurde er bereits von der Praxis aus registriert. Hat mich 100,09 Euro gekostet. Weniger als der Kostenvoranschlag 😂. Habe noch 2 Schmerzmittelspritzen bekommen, oral zu geben. Shady war/ist top fit, hat nach 2 Stunden fressen dürfen und hat reingehauen wie verrückt. Heute ist alles normal, nichts auffälliges. Haben bei Wiedersehen überhaupt nicht gefremdelt.
Cadance kann erst morgen kastriert werden. Leider war früher nichts frei. Da habe ich natürlich trotzdem bisschen Angst jetzt. Naja wird schon. Vielen Dank für Eure super Unterstützung!
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
32.118
  • #97
Das lief ja dann richtig bilderbuchmäßig ab. :)
Für Cadance wünsche ich Euch, daß es auch so glatt geht.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.936
Ort
Allgäu
  • #98
Prima mit Shady. (y)
Und für Cadance wird morgen genauso prima laufen, wirst' sehen! :)
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.822
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #99
@Maxin1918

Und bitte halte uns auch weiter auf dem laufenden wie es mit deinen Katzen-Kindern geht. ;)

Hast du toll gemacht! Bist ne super Mama, muss hier mal gesagt werden!! :pink-heart:

Genau so Leute wie dich brauchen Tiere: Nicht solche, die von Anfang an alles richtig machen und perfekt sind (wenn du wüsstest was wir hier alle schon verbockt haben), sondern solche die lernfähig, clever und konsequent sind. Lass dich bitte klonen! ;)
 
Maxin1918

Maxin1918

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2021
Beiträge
25
  • #100
@Maxin1918

Und bitte halte uns auch weiter auf dem laufenden wie es mit deinen Katzen-Kindern geht. ;)

Hast du toll gemacht! Bist ne super Mama, muss hier mal gesagt werden!! :pink-heart:

Genau so Leute wie dich brauchen Tiere: Nicht solche, die von Anfang an alles richtig machen und perfekt sind (wenn du wüsstest was wir hier alle schon verbockt haben), sondern solche die lernfähig, clever und konsequent sind. Lass dich bitte klonen! ;)
Oh danke, das ist aber lieb. Danke für Deine lieben Worte.

Meine Tiere liegen mir sehr am Herzen. Sie gehören zu mir wie meine Tochter. Und nur weil ich schon immer Katzen hatte, heisst das nicht, dass ich alles weiß. Mit Kastrationen und Geschwisterpärchen hatte ich noch keine Erfahrungen. Ich hatte vorher immer Katzen aus blöder Haltung oder dem Tierheim übernommen.
Ich finde es wichtig sich zu informieren, das Leben meiner Tiere hängt von meiner Verantwortung ab.

Cadance hat die Kastration ebenfalls gut überstanden. Mit der Entfernung der Gebährmutter kam ich nicht weit. Das wollte die Tierärztin nicht verantworten.
Cadance geht es ganz gut. Sie hat mehr zu knapsen an der Kastration als Shady aber ist ja auch umfangreicher. Sie schläft viel und erholt er sich.

Ich danke Euch für Eure Mühen und vielen Hilfen und Ratschläge. Ich bleibe Euch auf jeden Fall erhalten 😛

Auf das Pipi Problem habe ich super Hilfe erhalten. Auch da danke für den Tipp. Jetzt schauen wir mal ob Cadance das neue Streu und die Plätze der Katzenklos akzeptiert.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Botox007
Antworten
12
Aufrufe
1K
gisisami
G
H
  • Umfrage
Antworten
8
Aufrufe
1K
wickedwitch
wickedwitch
SilvaStar
Antworten
6
Aufrufe
4K
SilvaStar
SilvaStar
A
Antworten
10
Aufrufe
974
Lehmann
Lehmann
K
2
Antworten
26
Aufrufe
6K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben