BKH: Jungs oder Mädchen?

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bkh geschlecht kastriert
N

Nicht registriert

Gast
Hallo allerseits,

wir wollen zwei British Kurzhaar als Familienkatzen (kastriert, am besten Frühkastration). Bislang haben wir nur Erfahrung mit Weibchen und anderen Arten. Nun habe ich auf englischen Seiten gelesen, dass BKH Weibchen sich eher nur auf eine einzige Person fixieren, während Männchen da offener sind. Außerdem seien Mädchen eher launisch. Trotzdem sind bei allen Züchtern die Weibchen immer zuerst reserviert.

Meine Frage ist nun, ob hier jemand Erfahrungen damit hat? Markieren die Jungs wirklich nicht? Was ist besser: zwei Mädchen oder zwei Jungs? Oder gemischt, Mädchen und Junge?

Wir möchten nämlich nicht, dass am Ende nur eine Person im Haushalt das Vertrauen der Bärchen genießt, die Krallen zu schneiden. :)

Viele Grüße
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
Am besten sind 2 Kitten aus dem Tierheim.
Ganz egal, Kitten sind Wundertüten und man weiß nie, wie sie sich entwickeln. Aufgrund unterschiedlichem Spielverhalten ist besser 2 Mädels oder 2 Jungs zu nehmen.
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Pitufa und Sabr_ina
zizi

zizi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Januar 2021
Beiträge
990
Ort
Berlin
Hallo,

also grundsätzlich ist ein gleichgeschlechtliches Pärchen besser. Meist gibt es bezüglich des Spielverhaltens Unterschiede (Kater raufen oft etwas stürmischer), deswegen der Rat zu Kater+Kater / Katze+Katze.

Gib ansonsten nicht so viel auf solche Rassebeschreibungen, darauf kann man sich nicht verlassen. Im Endeffekt ist jede Katze/jeder Kater ein Individuum :)

Edit: soweit ich das mitbekommen habe, ist es grade extrem schwer beim Züchter Katzen zu 'bekommen' (insbesondere BKH), passt deswegen bloß auf, dass ihr an einen seriösen Züchter (unbedingt mit Stammbaum etc.) geratet :oops: Dürfte einige Monate dauern.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten, Ayleen und (Gelöschter Benutzer)
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
3.402
Ort
Quito, Ecuador
Wie schon gesagt, Kitten sind Überraschungseier, dir kann niemand vorher sagen, wie sie sich entwickeln...kann bei nem Kater auch passieren, dass er nach Jahren anfängt zu markieren oder ne Katze reinpinkelt...auch durch Krankheit. Deswegen immer wichtig sich auch vorher darüber im klaren zu sein genügend Geld für nen TA zu haben.....warum sollen es keine älteren Katzen aus dem Tierheim sein?
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.211
Hi Levus und willkommen

Wie bereits erwähnt wurde sind Kitten Überraschungspakete.

Ausserdem schliesse ich mich u.a. @ziz137 an betr. Züchterauswahl, wobei ebenfalls zum Stammbaum ein Gesundheitszeugnis der Kitten gehört sowie der Nachweis, dass die Elterntiere auf die Herzkrankheit HCM geschallt wurden.

Vorsicht auch bei "ach so süssen Kitten mit Faltohren", Shottisch Fold", die gerne auch als BKH verklickert werden. Das sind die Katzen mit vielen Krankheiten..., m.E. Qualzucht.

Kastrierte Kater jeder Rasse markieren nicht, sofern sie nicht krank sind oder z.B. körperliche oder psychische Beschwerden haben.

Wären ev. Kitten aus einer Pflegestelle auch eine Option? Dort können die Kleinen bereits etwas eingeschätzt werden betr. Charakter.
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, zizi und biveli john
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ergänzend zu dem was oben schon mehrfach geschrieben wurde und was ich auch so sehe,
Krallen schneiden bei normalen gesunden Katzen ist nicht nötig! Gebt den Katzen genug Kratzmöglichkeiten so daß sie ihre Krallen selber abwetzen können.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
919
Ich hatte bisher immer nur Mädels und meine sind sehr lieb (also kratzen/beißen nicht) und sind verschmust. Sie sind zwar manchmal kleine Zicken und meckern mal, wenn ihnen was nicht passt und zeigen mir mit ihrem Blick, wenn ich mich in ihren Augen nicht angemessen verhalte. Mein Sternchen Luna war er eher unabhängig und streicheln war nur okay, wenn sie gerade wollte. Aber trotzdem war die einfach ein ganz lieber Schatz.
Sie leben bei mir, aber wenn meine Familie zu Besuch kommt, sind sie ihnen genauso aufgeschlossen. Urlaubsbetreuung durch meine Großeltern war nie ein Problem und sie lassen sich auch gerne vom Rest der Familie verwöhnen.
Ich kann jetzt nichts negatives über Kätzinnen sagen. Aber mir fehlt natürlich ein bisschen der Vergleich.

Sucht euch bitte einen seriösen Züchter. Nehmt keine Kitten vom Vermehrer ohne Stammbaum. Gerade bei BKH ist es wichtig, dass die Elterntiere auf HCM und PKD untersucht wurden.

Was das Krallenschneiden angeht, kommt es ein bisschen auf die Katze an. Cookie kratzt sehr viel und da ist es nicht nötig.
Sally kratzt nicht an den Kratzbäumen, sondern nur am Kratzpappe und ihre Krallen werden öfter mal zu lang und müssen geschnitten werden. Aber das lässt sie gut über sich ergehen, auch wenn sie ein bisschen meckert:)
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert und zizi
shakespena

shakespena

Benutzer
Mitglied seit
3. September 2018
Beiträge
65
Ort
Aachen
Hallo und liebe Grüße aus dem gemischten BKH-Haushalt! ;)

Wir haben eine Katze und einen Kater, vom selben Züchter.
Ich bin zwar auch der festen Überzeugung, dass es von Tier zu Tier unterschiedlich ist, aber bei uns ist die „Rollenverteilung“ wie Du schreibst.
Die Katze ist sehr auf mich fixiert und geht eigentlich nur zu meinem Freund schmusen, wenn ich nicht da bin. Sie ist eine kleine Zicke und möchte auch nur dann gekrault werden, wenn sie es will.

Der Kater ist ein richtiger Schmusekater und ist eher Hund als Katze. Er verfolgt uns auf Schritt und Tritt und ist super verspielt.

Wir haben noch nie bereut kein „gleichgeschlechtliches“ Paar zu haben. Die Katze ist eher die dominantere von beiden, deswegen gibt es beim Rangeln auch keinen Stress.

LG und viel Erfolg bei der Suche!
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.366
Ort
NRW
Hallo und liebe Grüße aus dem gemischten BKH-Haushalt! ;)

Wir haben eine Katze und einen Kater, vom selben Züchter.
Ich bin zwar auch der festen Überzeugung, dass es von Tier zu Tier unterschiedlich ist, aber bei uns ist die „Rollenverteilung“ wie Du schreibst.
Die Katze ist sehr auf mich fixiert und geht eigentlich nur zu meinem Freund schmusen, wenn ich nicht da bin. Sie ist eine kleine Zicke und möchte auch nur dann gekrault werden, wenn sie es will.

Der Kater ist ein richtiger Schmusekater und ist eher Hund als Katze. Er verfolgt uns auf Schritt und Tritt und ist super verspielt.

Wir haben noch nie bereut kein „gleichgeschlechtliches“ Paar zu haben. Die Katze ist eher die dominantere von beiden, deswegen gibt es beim Rangeln auch keinen Stress.

LG und viel Erfolg bei der Suche!

Der TE ist nicht mehr registriert
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.549
Alter
45
  • #10
Schade... Sowas mag ich nicht. Vernpnftige Antworten bekommen und nichtmal "Danke" sagen. 🤨
 

Ähnliche Themen

FindusLuna
BKH
Antworten
10
Aufrufe
1K
FindusLuna
FindusLuna
J
Antworten
6
Aufrufe
700
Cat_Berlin
Cat_Berlin
E
Antworten
38
Aufrufe
2K
Knoedel
Knoedel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben