Zahnangelegenheiten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #21
Bea, das Vorgehen ist schon ok, keine Frage. Aber 550 EUR für's Röntgen???

Nur fürs Röntgen finde ich das auch arg hoch.

Laut GOT 1. und 2. Aufnahme 28,63 Euro netto bei einfachem Satz. Jede weitere Aufnahme 17,18 Euro.

Denke mal Eckzahn und Prämolar passen auf eine Aufnahme; normal ja immer 2 Zähne auf eine Aufnahme, oder?

Wären dann also 8 Aufnahmen insgesamt. Über den Daumen gepeilt so rund 200 Euro?
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #23
War schon etwas mißverständlich ausgedrückt :D:

Und jetzt kommt das:
Habe gerade auch in der Tierklinik angerufen und gebeten das sie auch die Zähne Röntgen. Garkein Problem, wird gemacht.
Kosten ca. 550€ und wenn Zähne raus müssen noch mehr.

Dann ist der Preis völlig ok. Allein schon die Laboruntersuchung mit Antibiogram ist recht teuer: für Tupferprobe und Untersuchung auf Chlamydien, Mykoplasmen und Pilze waren es hier rund 100 Euro.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #24
Ojeh, dann lieber morgen zum Arzt - nicht das du am Wochenende musst.

Klar; etwas aufgeregt darfst du schon sein.:) Aber nun wird Lea endlich untersucht, hoffentlich kann schnell eine Diagnose und damit Behandlung erfolgen.;)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #25
Das ist ja Mist.:( Können dir deine Eltern, Verwandte oder Freunde nicht was leihen?
 
Jellycat

Jellycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
139
Ort
BaWü
  • #26
spreche die morgen nochmal an ob es möglich ist das sie mich anrufen wenn sie das Röntgen haben und mir sagen ob was zu machen ist
Willst du nicht in der Praxis bleiben, bis zumindest die Aufnahmen gemacht sind? So siehst Du gleich selbst, wie es ausschaut.

Und wenn Sie die Aufnahmen machen, lass diese Dir für Deine Unterlagen zusenden (per E-Mail) sofern sie digital gemacht werden.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #27
Daumen für Lea sind gedrückt.:)
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #28
Was ist an FORL spannend?
Entschuldige bitte, aber spannend ist anders.
Deine Katze findet die Schmerzen sicher auch nicht spannend. :(
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #29
Und zu den Zähnen. Lea hat tatsächlich FORL !
Und danke, ohne euren Rat hätte ich das niemals untersuchen lassen.
Das Forl ist im Stadium 2, was genau das bedeutet muss ich erstmal nachlesen.

Stadium 2 bedeutet, dass die Läsionen bis ins Dentin reichen und das ist schmerzhaft.

Zähne wurden aber keine gezogen, da alle noch Bombenfest sind. Das Röntgenbild durfte ich ansehen und es sind die Caninis unten betroffen. Also die Reiszähne. Es ist echt spannend mal so ne FORL zu sehen auch wenn ich es jetzt natürlich echt blöd finde :( ... Es sind allerdings nur die unteren Caninis, die anderen (auch der komische Zahn) sind top in Ordnung.
Und wie gesagt wurde Zahnstein entfernt.

Die Vorgehensweise kann ich echt nicht nachvollziehen. Dieses Stadium ist bereit schmerzhaft egal wie bombenfest die Zähne sitzen, das heißt die Zähne hätten entfernt werden sollen.:(
Ungewöhnlich ist, dass nur die unteren Eckzähne betroffen sind - meist sind als Erstes die Backenzähne ( das sind übrigens die Reißzähne ;)) betroffen.
Wurden alle Zähne geröngt? Mit Einzelaufnahmen oder eine komplette Röntgenaufnahme?

Kannst du Lea erstmal extra in einem warmen Raum für sich lassen, evtl. bis morgen? Dann riecht sie vielleicht auch nicht mehr so nach Tierarzt und ist wieder ganz fit.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
  • #30
Für das Honorar hätten alle betroffenen Zähne dicke entfernt werden können. Ich bin entsetzt, es gibt die Diagnose und die Zähne bleiben drin. Die Freude deiner mit Sicherheit von Schmerzen geplagten Katze dürfte nicht annähernd so groß sein wie deine.:(
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
  • #31
Wenn Katzen in Narkose liegen kommt Salbe in die Augen, damit sie nicht austrocknen.
Die Augen sind während der Narkose offen.
Es kann sein das sie die Salbe nicht vertragen hat.
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #32
Das mit den Reißzähnen fand ich jetzt nicht schlimm; wollte es nur erklären damit es nicht zu Mißverständnissen kommt welche Zähne wirklich gemeint sind.;)

Allerdings kann ich absolut nichts dafür, das es jetzt so ist wie es ist und ich werde mit Sicherheit nochmal mit der Zahnärztin sprechen, denn die hat mir das heute nicht erklärt, sondern ein Arzt was ich etwas doof fand.

Sowas hab ich mir schon fast gedacht.:(


Ich hatte der Ärztin, die heute morgen Lea entgegengenommen und untersucht hat, gesagt sie sollen sich bitte melden wenn was mit den Zähnen ist. Offenbar hat sie nicht verstanden das es auf jeden Fall sein soll und nicht dann nicht wenn die beschließen, das nur Zahnstein entfernt werden soll. Denn wenn die mir gesagt hätten das Lea FORL hat, dann hätte ich mit Sicherheit gesagt sie sollen die Zähne ziehen, wenn es denn möglich ist, da ja im Vordergrund (und das vergesst bitte nicht) die Bronchoskopie stand. Lea wurde nicht wegen den Zähnen in Narkose gelegt. Das Zahnröngten war ja auch nicht geplant ursprünglich. Ich hatte es halt zusätzlich veranlasst.
Und mit Entfernung der Zähne wäre Lea vermutlich auch viel zu Lange in Narkose gewesen.
Und hier wird ja auch immer gesagt es sollen eh alle Zähne entfernt werden. Hätte ich jetzt nur die zwei entfernen lassen, wäre vielleicht von euch auch gekommen, es hätten alle raus gemusst.

Sowas kenn ich auch: den ganzen Tag quasi am Telefon gesessen weil ich darum gebeten hatte wen was gemacht werden soll, sich was ergibt, anrufen.
Als ich meinen Kater dann abholte war das Sch..- AB drin und bei der Bronchoskopie nichtmal ein Abstrich gemacht worden.:mad:

Prinzipiell ja, aber wenigstens die betroffenen Zähne zu entfernen wäre wichtig gewesen.



Ich kann jetzt wirklich nichts ändern an dem allen. Deswegen bitte ich euch auch, nicht immer nur auf allem rumzuhacken (wenn man das denn so sagen darf). Ich bemühe mich immer sehr, alles gut zu machen denn ich liebe meine Katzen und möchte auch nicht das sie in irgendeine Form leiden, deswegen werde ich auch an den Zähnen dranbleiben und es nicht einfach als erledigt ansehen.

Sch... gelaufen.:(

Alle die hier etwas entsetzt reagiert haben,haben/hatten halt selber Katzen mir Forl und teilweise mit langem Leidensweg.

Die Zähne sind jetzt strahlend weiß und mir ist als ich die angeschaut habe etwas aufgefallen was mir gar nicht passt. Was es ist sage ich jetzt aber erstmal nicht, bevor ich es nicht geklärt habe. Denn ich kann echt drauf verzichten hier seelisch niedergemacht zu werden...
Glaubt nicht das das einfach so an mir vorbeigeht was hier alles vor sich geht...

Wenn du magst, kannst du mir das per PN schicken was dir aufgefallen ist... interessiert mich schon.

Lea hat die ganze Zeit geschlafen und wollte vor paar Minuten nicht mehr in meinem Zimmer sein, weswegen ich sie rausgelassen habe. Lucy liegt hier bei mir und pennt. Von daher kann Lea sich ungestört bewegen.
Lea ist noch ziemlich müde und hat ein geschwollenes, rotes und tränendes Auge was wohl, wenn es morgen nicht besser ist einen TA-Kontakt notwendig macht, da ich keine Ahnung habe was da los ist.

Gute Besserung für Lea.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #33
Das mit der Salbe weiß ich.
Allerdings würde ich jetzt mal denken, das bei eine Reaktion auf die Salbe beide Augen betroffen sein sollten?
Aber ich weiß es nicht.... ich warte ab wie es morgen ist.

Würde ich auch denken das dann beide Augen betroffen sind.
 
Jellycat

Jellycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
139
Ort
BaWü
  • #34
Hallo,

wieviel Röntgenaufnahmen haben sie denn gemacht und hast Du die mit nach Hause genommen bzw. lassen sie Dir per Email zukommen?

@irlandfan:
Es wurde ja primär eine Bronchoskopie gemacht, daher auch der hohe Preis.
Evtl. Wurde aufgrund der bereits durch die Bronchoskopie länger andauernde Narkose auch kein weiterer Eingriff vorgenommen? Ist aber rein spekulativ und kann nur durch nochmalige Rückfrage geklärt werden.

@all:
Wem soll sie nach dem Besuch beim (Zahn-)Tierarzt eigentlich noch vertrauen:confused:

Ich kriege meinen Mund manchmal bei TA auch nicht auf, weil ich kurzfristig so perplex bin. Erst daheim Klatsch ich mir dann an den Kopf :eek: und ich bin keine 19 mehr...

V. A. Finde ich schlecht, dass die Zahnärztin nicht Stellung bezogen hat, sondern ein anderer Arzt.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #35
@irlandfan:
Es wurde ja primär eine Bronchoskopie gemacht, daher auch der hohe Preis.
Evtl. Wurde aufgrund der bereits durch die Bronchoskopie länger andauernde Narkose auch kein weiterer Eingriff vorgenommen? Ist aber rein spekulativ und kann nur durch nochmalige Rückfrage geklärt werden.

Sooo teuer ist eine Bronchoskopie eigentlich nicht. Auf der Rechnung müssten doch die einzelnen Leistungen aufgeschlüsselt sein: was wieviel kostet?

@all:
Wem soll sie nach dem Besuch beim (Zahn-)Tierarzt eigentlich noch vertrauen:confused:

Gute Frage.:(

Ich kriege meinen Mund manchmal bei TA auch nicht auf, weil ich kurzfristig so perplex bin. Erst daheim Klatsch ich mir dann an den Kopf :eek: und ich bin keine 19 mehr...

Passiert mir bei unserem jetzigen Haustierarzt nicht mehr. Keine supermoderne Praxis, sicherlich auch nicht perfekt... dafür funktioniert aber die Kommunikation und das ist immens wichtig.

V. A. Finde ich schlecht, dass die Zahnärztin nicht Stellung bezogen hat, sondern ein anderer Arzt.

Klinik halt, verschiedene Ärzte: da kann es mit der Kommunikation untereinander und mit den Patientenbesitzern zu Problemen kommen.

War für mich mit ein Kriterium mich gegen die Klinik hier zu entscheiden.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #36
Ich habe heute nicht in der Tierklinik angerufen weil ich nicht weiß was ich denen sagen soll ... ich würde gerne um ein Gespräch mit der Zahnärztin beten und die Fragen ob sie der Meinung ist, das die Zähne wirklich drin bleiben sollen und ich riskiere das meine Katze an schmerzen leidet.
Wenn ich der sage das überall steht das FORL äußerst schmerzhaft ist, was wird sie dann sagen?

Das kommt darauf an wie selbstsicher und informiert du mit ihr ein Gespräch führen kannst. Du kannst ihr durchaus sagen, dass du dich natürlich informiert hast und entsprechende Infos auch von den Informationsseiten/Buch von Dr.Eickhoff hast. Notfalls druck was aus.
Vorsichtig mit Aussagen von Foren, da sind viele Ärzte ( teilweise durchaus aus verständlichen Gründen) nicht so gut zu sprechen und machen schnell dicht.;)


Der Arzt meinte die Zähne waren noch Bombenfest. Das heißt sie würden sie nur ziehen wenn sie locker wären?

Das musst du ihn fragen.Die lockern sich wahrscheinlich nicht, eher bricht irgendwann die Zahnkrone ab oder Stücke der Zahnkrone.

Dieses Thema hatte ich hier in der Vergangenheit auch:
Sept.2008 Zahnsteinentfernung ( war schon die 2.Tierärztin nach jahrenlangen ZFE-"Behandlungen). Aussage die Zähne sitzen bombenfest.

Weiter mit ZFE, wieder Zahnstein: März 2009, also 6 Monate später dann zur Zahnbehandlung zu unserer jetzigen Tierärztin.
2 Zähne mussten entfernt werden, schwierige Entfernung - die Zähne (bzw. Wurzeln) saßen bombenfest.

Bei den nachfolgenden OPs war ich immer dabei und ich kann dir garantieren: die Zähne saßen immer bombenfest.


Er sagt so lange die Katze noch gescheit frisst ist es ok (und dann hat sie keine Schmerzen? ) ... wenn man keinerlei Anzeichen merkt müsse man nichts machen..
Ist das völliger Quatsch den der mir da erzählt?

Ja ist es. Den Herrn wünsche ich eine dicke, fette Karies bis zur Pulpa und dann tagelang kein Zahnarzt erreichbar.:mad:

Oskar war ein Fresssack, selbst mit Forl-Zähnen und sogar mit teilweiser abgebrochener Krone. Bei der Sondierung hat er dann gezuckt, also eindeutig Schmerzen.
Unser TA hatte auch durchaus eine plausible Erklärung dafür, dass normal gefuttert wird bzw. vielleicht sogar Heißhunger besteht: Schmerzen lösen eine Erhöhung der körpereigenen Cortisolprodukion aus und Letzteres ist appetitanregend.

Aber ich kann Lea doch jetzt auch nicht so schnell nochmal ne Narkose zumuten und drauf bestehen das die die beiden Zähne rausziehen.
Wenn dann müssten es ja wie alle sagen, alle Zähne sein, aber alle wenn nur zwei betroffen sind?

Das ist wirklich mistig gelaufen. Wenn bisher nur diese zwei Zähne betroffen sind hätte man wenigstens diese entfernen können bzw. müssen.

Damit die Narkose nicht zu lange dauert, hätte man zukünftig noch engmaschig kontrollieren können und dann in der nächsten Rund sobald wieder Forl auftritt die restlichen Zähne entfernen.

Sorry für den total durcheinanderen Post ich weiß garnicht wo mir der Kopf steht, was würdet ihr denn an meiner stelle jetzt tun?

Sind die Röntgenaufnahmen mit einem digitalen oder mit einem herkömmlichen Röntgengerät gemacht worden?
Wenn digital wäre es einfacher: ich würde darum bitten mir die Aufnahmen per Mail zuzuschicken - damit der Haustierarzt sich diese auch mal anschauen kann.;)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #37
Dann sind das keine digitalen Aufnahmen. Vielleicht leiht man sie dir ja auch und du könntest sie einscannen?

Wie geht es Lea heute?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #38
Was wurde bei den Proben denn alles getestet?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #39
so ich habe mich mal selber zitiert, von vor ein paar Tagen...
Denn ich kann nicht genau sagen was gemacht wurde.. aber jedenfalls das was vorher auch besprochen wurde und das war eigtl. alles was man testen kann, denke ich.

Was gemacht werden sollte war mir schon klar. Aber nicht ob auch wirklich alles getestet wurde.
Ich lasse mir grundsätzlich immer alle Untersuchungsergebnisse in Kopie geben. Leider musste ich halt schon erleben, dass Dinge besprochen wurden und dann nicht gemacht wurden.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #40
Was für ein hin und her.:(

Meinst du, du bekommst sie irgendwie dazu dir die Röntgenaufnahmen rauszurücken? Wenn du anbietest selbstverständlich zu unterschreiben, dass du die Röntgenaufnahmen bekommen hast und sie wieder zurück gibst?
Dann bräuchtest du "nur" noch jemanden, der sie dir mal einscannt.;)

Oder traust du dir selber zu, sie dir nochmal genau zeigen zu lassen und was zu erkennen? Schau dir genau die entsprechenden Röntgenaufnahmen von Forl an und daraufhin die gemachten Aufnahmen.

Noch zu den Befunden:

Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, mir von jeglichen Untersuchungen/Untersuchungsergebnissen eine Kopie geben zu lassen.
Ebenso notiert wann welche Medikamente verabreicht werden.
Alles wird in einer Mappe gesammelt.
Wenn man mal den Tierarzt wechselt, aus Unzufriedenheit oder Umzug oder.., hat man alle Daten zusammen.

Wie geht es Lea? Was macht der Husten?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Lausemaus&Lucyibär
Antworten
12
Aufrufe
5K
Ronjakatze
Ronjakatze
Lausemaus&Lucyibär
  • Lausemaus&Lucyibär
  • Barfen
Antworten
19
Aufrufe
2K
Inge59
Inge59
Lausemaus&Lucyibär
Antworten
4
Aufrufe
20K
filousimba
F
Lausemaus&Lucyibär
  • Lausemaus&Lucyibär
  • Verdauung
3 4 5
Antworten
94
Aufrufe
28K
Tupa
Lausemaus&Lucyibär
Antworten
8
Aufrufe
3K
Neokaiju
Neokaiju

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben