Immer wieder Blut auf Kot und am After...

  • Themenstarter Lausemaus&Lucyibär
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
Sorry, dass hier nixmehr zu lesen ist.

Aus persönlichen u. privaten Gründen, habe ich meine Beiträge gelöscht.

Danke an alle, die sich hier beteiligt und uns geholfen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hast du die Befunde von den Kotuntersuchungen? Was genau wurde alles untersucht?
Und wie Tina schon erwähnte Blutuntersuchungsergebnisse.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Mein Haustierarzt hatte eine Flotationsuntersuchung gemacht auf Würmer und einen Giardientest. In der Tierklinik wurde nur Giardien untersucht. Und ich weiß grade nicht ob mal Kot eingeschickt wurde. Glaube aber nicht :confused: muss nochmal die Rechnungen durchforsten.

Schau nochmal genau nach und ggf. würde ich mir auch Kopien von diesen Untersuchungsergebnissen geben lassen.
Dann kannst du selber sehen was alles genau untersucht wurde.

Wichtig ist das die Ursache gefunden wird und das ist ja bisher nicht der Fall.

Mögliche Ursachen:

- virale Gastroenteritis ( v.A. Hund)
- Coronavirus

- Futtermittelintoxikationen/Enterotoxine
- immunreaktive Ursachen

- bakterielle Ursachen: Clostridium, E.Coli, Salmonellen

Quelle:
http://books.google.de/books?id=C8g...nepage&q=hämorrhagische colitis katze&f=false

Kotuntersuchung kannst du auch selber bei Labklin machen lassen, dazu müsstest du natürlich wissen was vielleicht noch nicht getestet wurde wie insbesondere bakterielle Ursachen. Also grosses Kotprofil.

Fip-Titer gibt es nicht; das wäre der Titer von Coronaviren. Da würde ich dann bei der Kotuntersuchung auch auf Coronaviren untersuchen lassen.

Wenn es eine angstaggressive Katze ist, wird sie sich entsprechend gewehrt haben? Dadurch kann der Muskel-CK schon erhöht sein.

Blutwerte könnte interessant sein wie die Eosinophilen aussehen; sind sie erhöhte könnte das u.A. auch auf Allergien/Unverträglichkeiten hindeuten.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Von dem Blutprofil würde ich mir mal eine Kopie geben lassen.

Und wie Tina schon erwähnte: bevor aufwändigere Untersuchen gemacht werden, sollte erstmal eine gründliche Kotuntersuchung erfolgen.

Bei Laboklin ist man sehr freundlich und sagt einem auch welche Untersuchungen sinnvoll wären.

Ich würde, sofern noch nicht gemacht, großes Kotprofil machen lassen - dazu parasitologische Untersuchung, Corona, Cryptosporidien evtl. noch die Parameter bezüglich entzündlichem Geschehen.

Danach kannst du immer noch Röntgen lassen ( mit und ohne Kontrastmittel).

Darmspiegelung würde ich erst in Betracht ziehen, wenn bei den Kotuntersuchungen und Röntgen keine Diagnose gemacht werden kann.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Brauche ich denn wirklich Laboklin, oder kann das nicht einfach auch die Klinik machen? Also ein großes Kotprofil.
Ich würde natürlich auch bei denen anrufen, aber ich denke mir gerade das ich auch einfach erstmal in die Klinik gehen kann, denn sie schicken ja normalerweise auch Kot weg.

Brauchen nicht, aber praktischer ist das. Du kannst das in Auftrag geben was du untersuchen lassen möchtest und bist nicht darauf angewiesen was die Klinik evtl. machen will oder auch nicht.
Bisher schein da ja nicht viel gelaufen in die Richtung und dann würde ich das selber in die Hand nehmen.


Das einzige was noch "anders" war, war diese Hülle...
Ich überlege nun ob ich trotzdem für diese Woche einen Termin in der anderen Klinik machen soll, oder ob es mehr Sinn macht zu warten bis wieder Blut kommt ...

Wie sieht diese Hülle aus? Ist das so wie eine Art weiche "Pelle" - Schleimhautüberzug?

Was ich machen würde hab ich schon geschrieben; Kotuntersuchung und nicht abwarten bis wieder Blut dabei ist. Diese Hülle ist nämlich auch nicht normal.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Die Blutwerte von Lucy sind da.

In der Tierklinik kann ich erst ab 15.00Uhr anrufen.

Ok, ich mache ein Foto :D Natürlich geht das dann aber erst wenn sie wieder auf dem Klo war, vermutlich erst morgen, oder mit ein bisschen Glück heute Abend.

Hast du die Blutwerte?

Wenn du ein Foto machen konntest schick es mir halt. Hab auch schon solche Fotos gemacht und unserem TA geschickt.
Ist nur ein Foto und das duftet auch nicht.;)

Ich habe grade in der Tierklinik angerufen und bin ein bisschen verwirrt ...

Die Frau am Telefon war nicht gerade freundlich...
Evtl. lag es auch an mir.. wer weiß...
Ich habe sie gefragt ob sie mit Angst-aggressiven Katzen umgehen können, weil ich keinen TA will der ihr gleich ne Spritze reinjagt. Dann meinte sie nur das wäre normal, jede Katze ist aggressiv beim TA? :confused:

Fällt mir auch nur :confused: zu ein.

Und eine Kotuntersuchung kann man nicht einschicken und schonmal garnicht ohne Katze.. weil ich fragte ob ich nicht erstmal Kot untersuchen lassen könnte, bevor ich die Katze vorbeibringe.

Wieso, wollen sie die Katze mitschicken?:rolleyes:

Ist das so? Schicken TAs kein Kot weg?

Natürlich schicken TÄe auch Kot in ein Labor.
Kommt teilweise auch auf die Kotuntersuchung an. Einige Kotuntersuchungen werden auch in Praxen/Klinik direkt gemacht - aber nicht alle.

Und nen Termin bekomme ich nicht, soll einfach mit der Katze antanzen (ok das nicht weiter schlimm, sie vergeben halt keine Termine)

Finde ich schlimm. Gerade bei einer besonderen ängstlichen oder angstaggressiven Katze wäre es wichtig einen Termin machen zu können, um sie nicht unnötigen Stress durch Wartezeiten auszusetzen.
Eine TA/Klinik ohne Möglichkeiten einer Terminvergabe wäre für mich ein No-Go.

Ich bin jetzt erstmal abgeschreckt un muss sagen, das ich lieber nicht dahin gehen möchte. :(

Wäre ich auch.

Ich tendiere dazu, einfach nochmal in die Klinik zu gehen, in der wir schon waren und nochmal zu besprechen wie es jetzt aussieht und fragen ob die ein großes Kotprofil machen lassen.

Wenn es nicht möglich ist muss ich mich halt doch an Laboklin wenden.

Warum nimmst du die Sache nicht gleich selbst in die Hand, sammelst Kot, schickst den an Laboklin mit entsprechendem Untersuchungsauftrag?

Das ist wirklich nicht schwer. Du besorgst die ein Kotröhrchen in der Apotheke.
Schickst die Kotprobe mit Daten ( Katze, Alter, Geschlecht und deine Daten wie Adresse, Mailadresse) mit den gewünschten Untersuchungsparametern an Laboklin.

Laboklin schickt dir die Untersuchungsergebnisse per Mail; die Rechnung bekommst du dann per Post.

Das Untersuchungsergebnis kannst du dann mit deinem TA besprechen.

Ich hab das gemacht, weil es mir einfach zu doof war den Kot erst zum TA zu fahren, der schickt das dann ins Labor.

Also warum nicht gleich hier vor Ort zur Post bringen, mit dem zusätzlichen Vorteil das ICH entscheiden kann welche Untersuchungen ich machen lassen möchte und auch das Untersuchungsergebnis dann selber bekomme.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Wie im vorherigen Post geschrieben, die Katzen waren heute beide nicht auf der Toilette.... konnte also bisher kein Foto machen.
Sobald ich eines habe bekommst du das per PN :)

Nicht das man hier meinen könnte ich wäre scharf auf Fotos von Kotwürstchen :glubschauge::D, lass dir Zeit. Wenn du eins hast schick es mir.


Die Blutwerte habe ich, ja. Allerdings nur die der Klinik. Die vom Arzt habe ich noch nicht, da ich ihn nicht gesprochen habe.

Und wie schauen die aus? Kleiner Tipp: lass dir immer alle Blutuntersuchungsergebnisse etc. als Kopie für die Unterlagen geben. Somit hast du alle wichtigen Daten zusammen - auch im Falle eines Tierarztwechsel, Umzug etc..;)


Wegen der Untersuchung. Zahlt das denn die Katzenversicherung, wenn man das ohne TA macht? Will damit jetzt nicht sagen das ich zu geizig wäre, oder so.. aber wenn ich die Möglichkeit habe das die Versicherung das übernimmt, wenn es über den Arzt gemacht wird, würde ich eher diesen Weg wählen...

Für mich persönlich scheint es einfacher wenn ich das über den Arzt machen lasse. Weiß nicht warum tue mich da evtl. auch einfach ein bisschen schwer.. :oops:

Kann ich dir nicht sagen, das müsstest du mit der Versicherung abklären. Frag doch einfach mal bei der Versicherung nach. Wenn die Versicherung die Kosten übernimmt ist das natürlich besser, als wenn man sie selbst tragen muss.

Warum tust du dich da ein bißchen schwer? Die Auskunft bei Laboklin ist sehr nett, kometent und die beißen nicht.;)

Es ist wirklich nicht kompliziert Kot einzupacken, einen Untersuchungsauftrag zu erteilen. Mit dem Vorteil: du bestimmst was untersucht werden soll.


Die Klinik bei der ich vorher war, war übrigens sehr freundlich, sie haben Termine vergeben und haben mir auch einen kompetenten Eindruck gemacht. Auch das anfordern der Blutwerte war problemlos.. hatte sie nur wenige Minuten nach dem Telefonat im E-Mail Postfach... ich denke wenn ich da nochmal hingehe und sage was Sache ist und das ich gerne Kot Untersuchen lassen würde, könnten sie das machen... allerdings könnte ich auch sicher einfach meinen Haustierarzt fragen ob er die Probe wegschickt und dann in die Klinik gehen, wenn ich das Ergebnis habe.

Ich hoffe Lucy macht bald ihr häufchen.. will wissen wie es aussieht ..

Dann vergiss die zuletzt genannt Klinik. Wäre nach der Beschreibung von dir nichts für mich.

Kannst du machen, nur wie erwähnt: solch ein Untersuchungsauftrag einzuschicken ist nicht schwer. Die Untersuchungsergebnisse kannst du dann ja mit deinem TA besprechen bzw. sollest du sogar.

Ich hatte Kot bei Laboklin eingeschickt, was untersucht werden soll angegeben, das Ergebnis dann mit unserem TA besprochen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Auf den Bilder macht es für mich den Eindruck, dass das Kotwürstchen unterschiedliche Konsistenzen hat: zwischen ganz weich und auch recht festen Anteilen? Ist ungefähr mittig auch ein Stück mit Schleim drauf.
Das Blut ist mir auch aufgefallen und das der Kot recht dunkel wirkt.

Häutchen konnte ich jetzt tatsächlich nichts sehen, dazu sind die Bilder wohl zu dunkel.
Wenn es so ein Häutchen ist wie ich das bei Oskar hatte ist es sehr dünn und schwierig darzustellen. Funktionierte bei mir etwas besser, weil der Kot entfärbt war und so konnte ich dem TA das Bild dann auch zuschicken.

Wenn du sammeln willst hol dir ein Kotröhrchen in der Apotheke . Ich hatte dann immer von drei verschiedenen Stellen Kot abgefüllt: vom Anfang, von der Mitte und vom Ende.
Auf den Balkon legen ist gerade keine gute Idee; sollte zwar kühl lagern, aber nicht zu kalt und gefrieren natürlich auch nicht.

Welche ein leckeres Thema.:stumm::D

Konntest mit dem Telefonat was erreichen?

Bei dem Ergebnis das du vorliegen hast, sind da irgendwelche Werte erhöht oder erniedrigt?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #10
Sind das die einzigen Werte?:confused:

Wie sehen die anderen Blutwerte aus?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #11
Naja wie gesagt es sind nur die Blutwerte aus der Tierklinik...

Also wurde nur auf Bauchspeicheldrüse getestet und sonst keine Blutwerte bestimmt?

Die anderen Werte die der Arzt Anfang des Jahres abgenommen hat, weil Lucy zwei versch. große Pupillen hatte, die sich nicht veränderten, habe ich noch nicht. Da ich mit Lea, wie ursprünglich geplant nicht beim Arzt war.
Und da ich heute nicht an die ganze Sache gedacht habe, weil ich anderes im Kopf hatte, habe ich mich nicht drum gekümmert :(

Ich werde mir in den A** treten, das ich das morgen erledige... mit der Klinik telefonieren und den Arzt um die Blutwerte bitten.

Solltest du tun - ja.

Hat sich das mit den versch. großen Pupillen erledigt? Du warst nach dieser Untersuchung dann auch nicht mehr beim TA?

Ich bin über deine Angaben gerade leicht verwirrt.
 
Werbung:
M

Meerli

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2009
Beiträge
1.161
Ort
BaWü/Nähe Stuttgart
  • #12
Hallo hab mir die Seiten nun kurz mal durchgelesen und wünsch dir alles Gute für die Untersuchung bei deiner Katze.
Wann ist denn der Termin für diese große Untersuchung?

Gruß Meerli
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #13
Bei Lucy wird:
- ein großes Blutbild gemacht (mit Schilddrüsenwerten da sie auch so mager ist)
- ein Allergietest gemacht ob sie wirklich eine FU hat und wenn ja auf genau was
- Kot in ein Labor geschickt
- Ultraschall vom Bauch gemacht

Sie machen alles ohne Narkose, außer sie benimmt sich total daneben. Für den Fall der Fälle bleibt sie aber nüchtern.

Ich bin nun schon etwas aufgeregt, aber ich denke es wird werden :)

Grosse BB incl. Differenzialblutbild schonmal gut.

Kot ins Labor auch gut ( notier dir mal was du getestet haben möchtet - ggf. gebe ich das nochmals an). Auch wenn nicht unbedingt erforderlich, würde ich von drei Tagen Kotprobe nehmen - besorge dir ein Kotröhrchen in der Apotheke).

Allergietest ist so eine Sache . Ich habe hier mehrfach im Forum davon gelesen, dass man sich von eine Allergietest nicht unbedingt Hoffnung machen kann.
Auch mein TA riet eher von einem Allergietest ab: zu ungenau und daher von den Kosten nicht angebracht.

Warum Ultraschall; welche Erkenntnisse könnte man dadurch gewinnen würde ich nachfragen.
Ebenso ob eine Röntgenuntersuchung nicht sinnvoller ist, ggf. mit Kontrastmitteln.
Bei meinem Kater wurde mit Kontrastmittel geröngt und die Röntgenaufnahme zeigte verdickte Darmwände.
Würde ich nachhaken welche Vorteile/Nachteile Ultraschall oder Röntgen bringen und welche Erkrankung erkannt werden könnte.

Am besten du notierst dir alles auf einem Zettel. Wenn man in der Praxis steht vergisst man sonst die Hälfte der Fragen.;)

Es gibt neue Kotfotos... Bea magst du die nochmal sehen?

Schick halt mal; Bilder "duften" ja nicht.;)

Heute Abend gab es ganz weichen und blutigen (frisches Blut) kot :( ...

Mein Mäuschen ist aber sehr fit aber ich behalte sie genau im Auge.

Fang zusätzlich zur Kontrolle ein Futtertagebuch an. Notier genau welches Futter/Leckerlies gegeben wurden.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #14
Großes Kotprofil - dazu parasitologische Untersuchung, Corona, Cryptosporidien.
Zusätzlich Mikroskopische Untersuchung Nahrungsausnutzung ( Gesamstuhl Fett, Gesamtgallensäuren - evtl. auch noch alpha-1-Antitrypsin, Albumin und Globulin wegen möglichem entzündlichen Darmgeschehen.

Wegen dem Allergietest: ich weiß es nicht. Unser TA hatte uns halt davon abgeraten weil er nicht wirklich viel bringt und unnötig Kosten verursacht.

Wie das mit den Erkentnisse durch Ultraschalluntersuchung ist weiß ich nicht.
Durch Röntgen, auch mit Konstrastmittel, kann man halt erkennen ob z.B. die Darmwände verdickt sind - ein Hinweis auf chron.Darmentzündung.

Bei deinen neuen Bildern ist dieses Häutchen ja eindeutig zu erkennen, genau so kenne ich das auch und das ist absolut nicht normal.

Zum Sammeln von Kot kannst du auch ein sauberes Glas nehmen. Die Sammlung am besten in einen kühlen Raum stellen, aber derzeit natürlich nicht draußen.

Rentier und Känguru von VC? Würde ich bei bleiben - angenommen es liegt eine chronische Darmentzündung vor und ausgelöst durch Unverträglichkeiten, geht die natürlich nicht von heute auf morgen weg.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Lucy hat leider gestern Abend und heute Morgen dinge gegessen die sie nicht essen sollte.... und beides nur wegen meiner Unachtsamkeit .. könnte mir in den a** treten dafür... :oops:

Du musst wirklich aufpassen, dass sowas nicht passiert-ich weiß das ist nicht einfach.

Gestern war es Reis mit Butter, Frischkäse und ein bisschen Salz. (sie liebt das leider) Und heute Morgen habe ich dann die Butter offen stehen lassen und sie hat kräftig dran geleckt.. ja fast sogar schon in die Butter gebissen..
Immer wenn ich was mit Butter esse steht sie schnurrend neben mir und miaut auch oft... sie bekommt natürlich nie was... aber nun ist es passiert, hoffe sie blutet nicht..

Ich würde das Alles weglassen, mit Ausnahme ab und an ein wenig Butter.

Da muss man leider konsequent sein. Mir hat es auch sehr oft leid getan, dass ich meinem Kater nicht mehr mal ein winziges Stückchen Lachs geben durfte obwohl er das so gerne mochte und andere kleine Leckereien.
Aber das muss nunmal sein; zumindest solange bis raufgefunden wird was die Ursache ist.

Ja das Futter ist Vet Concept.
Füttere es ca. seit August.

Ein gutes Futter und sollte auch vertragen werden.


Ich denke ich sage dene in der Klinik vllt. das ich den Test erstmal nicht machen lassen möchte, letztendlich ist das ja meine Entscheidung.

Sprich es durch, auch die möglichen Kotuntersuchungen und dann entscheiden welche Untersuchung zunächst sinnvoll ist.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #16
Bei empfindlichen Katzen darf absolut nichts Eßbares rumstehen; auch keine Plätzchen - nichts.

Wie sieht es eigentlich mit Pflanzen aus?

Beide bekommen das gleiche Futter? Sonst musst du sie beim Füttern trennen und evtl. Reste sofort wegstellen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #17
Pflanzen haben wir ein paar im Wohnzimmer, aber da gehen sie nicht dran.
Außer an dem Gooliwoog, das auf der Fensterbank steht, da knabbern sie ab und zu mal. Aber das ist wohl erlaubt.

Wenn du dir sicher bist das sich nicht drangehen ok.

Gooligoog ist wohl Callisia repens; hab ich jetzt keine genauere Infos zu gefunden ( halt für Wellis, Schildkröten etc.).

Ich denke du kommst um eine ausführliche Kotuntersuchung einfach nicht drumherum in der Hoffnung hier mit der Diagnostik weiter zu kommen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #18
Wie läuft es derzeit? Wann hast du den Termin?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #19
Wir sind nun erstmal ohne Diagnose wieder hier. Der Arzt möchte Blutwerte und Kotuntersuchung abwarten um dann eine Diagnose zu stellen oder weiter zu forschen.

Lucys Kot war allerdings gestern und heute unblutig. Weiß jetzt nicht wieso... Das einzige was immer noch da ist, ist diese Haut.

Klingt vernünftig.



Falls jemand noch einen Tipp hat wie ich das Verhältnis der Katzen wieder gut machen kann wäre ich heilfroh.


Warte mal ab bis morgen und verhalte dich wie sonst auch. Lucy wird nach "doofem" Tierarzt riechen und morgen die Welt wahrscheinlich wieder in Ordnung sein.;)
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.284
Ort
im Süden
  • #20
PS: Kannst du das Blutbild dir geben lassen und hier reinschreiben?
Wenn deine Katze fast dauernd ein paar Tropfen oder sogar mehr Blut verliert udn das über so lange Zeit muss das im Blutbild eigentlich zu sehen sein... kein Körper kann die verlorenen Blutzellen so fix nachbilden.

Hi du,

das ist aber ungewöhnlich, dass der Katzenhaussegen immer noch so schief hängt.
Wie ist denn die Ursprungsbeziehung der beiden gewesen? War sie shcon immer etwas mit Kabbeleien behaftet oder war es eine richtig dicke Freunschaft mit kuscheln, gegenseitig putzen etc.?

Was auch immer deine Katze hat, normal ist das nicht. Vielleicht hat sie ständig ganz leichte Blutungen im Darm und ist deswegen auch so schlapp? Über längere Zeit gesehen ist das schon sehr anstrengend für den Körper das einfach so verschwindende Blut mit den ganzen Zellen drin zu ersetzen und nachzuproduzieren.

Wenn sie noch weiter so schlapp bleibt, dann versuch nochmal zur Klinik zu fahren und diesen guten Doc zu erwischen. Vielleicht steckte ja doch was hinter den verdickten Bronchien und durch den Stress hat sie sich was eingefangen?

Lass dir auch gleich wieder das Blutbild geben und versuch es nochmal mit dem Doc zu besprechen, während du dir die einzelnen Werte anguckst und auch erklären lässt. Das gibt dir Sicherheit und ein besseres Verständnis für die Zukunft, wenn dir mal ein Arzt über den Weg läuft, der dir nur seine Diagnose hinklatscht und keinen Bock hat dir das zu erläutern, warum und wie er darauf kommt.

Wäre schön, wenn du weiter berichtest, wie es bei der Mauz aussieht und was gefunden wird.
WEnn du mal anderes Futter probieren willst, ich hatte gelesen du fütterst VC?
Es gibt von Ropocat sensitive Sorten, Ropocat sensitive gold heisst das. Mittlerweile gibts da sogar so exotische Sachen, wie Pferd und Känguruh. Das wichtigste dabei ist: Es ist Sortenrein. In Huhn ist nur Huhn drin, in Rind nur Rinderfleisch etc. keine anderen Fleischsorten. Es gibt Sorten mit Reis oder anderen Getreiden drin, es gibt aber auch Sorten mit Gemüse oder nur Fleisch pur.
Wer weiss, wenn sie jetzt überhaupt nix finden und dir nur eine Endoskopie des Darms bleibt, könntest du gucken, ob vielleicht ein Futtermarkenwechsel was bringt. (Ist nicht wahrscheinlich, aber eine Option die ich dir schreiben wollte)

Grüsse
neko
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Lausemaus&Lucyibär
Antworten
12
Aufrufe
5K
Ronjakatze
Ronjakatze
Lausemaus&Lucyibär
  • Lausemaus&Lucyibär
  • Barfen
Antworten
19
Aufrufe
2K
Inge59
Inge59
Lausemaus&Lucyibär
2 3
Antworten
57
Aufrufe
18K
Bea
Lausemaus&Lucyibär
Antworten
4
Aufrufe
20K
filousimba
F
Lausemaus&Lucyibär
Antworten
8
Aufrufe
4K
Neokaiju
Neokaiju

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben