Immer wieder Blut auf Kot und am After...

  • Themenstarter Lausemaus&Lucyibär
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #41
super!!! um weihnachten ist die post endlich mal richtig fix ;)
und jetzt drücke ich die daumen, dass lucy das futter mag und verträgt. die cellu schleichst du ja ein, würd also vielleicht mit der hälfte über den tag verteilt anfangen.
*daumendrück*
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #42
Das klingt doch schonmal sehr gut.:)

Welches geheimnisvolle Futter bekommt Lucy jetzt?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #43
Ein Kuhkater. :)

Dann würde ich erstmal bei Ziege bleiben wenn er das gut futtert und abwarten ob das Kotergebnis so gut bleibt.

Erst wenn er keine Ziege mehr mag Pute versuchen.
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #44
Lucy ist weiblich..... also eine Kuhkatze :)

ja ich werde morgen in den Zooladen fahren und schauen das ich nachschub bekomme. Hoffe die haben das.

Ach ja es wäre wirklich ganz ganz toll, wenn es so bleibt :pink-heart:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #45
Oh Verzeihung - Kuhkatze.:oops::D

Ojeh - ich befürchte Hermanns wirst du in einem normalen Zoogeschäft nicht finden, nur online bestellen können.

Vielleicht findest du einen Versender mit Möglichkeit der Eilbestellung - für wie lange hast du das Futter noch?
 
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #46
guten morgen :)
ich freu mich riesig - dann scheint es bei lucy tatsächlich (wie vermutet) an den besprochenen faktoren zu liegen.
hattest du nicht bei dem geschäft angefragt ob sie hermanns haben?
(hatte dir ja den link mit geschäften gemailt, die dieses futter führen)
wenn du noch keine "quelle" hast, sag ganz fix bescheid, dann befördere ich heute noch zwei dosen ziege in die post.... wär schon wichtig, jetzt erst mal kontinuität zum darm beruhigen zu gewährleisten ;)
lieben gruß,
anke
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
  • #47
Guuten Morgen...

ich habe gerade bei Zoo&Co angerufen und nachgefragt... auf der Website von Hermanns stehen sie...
Aber die nette Dame hat mir gerade gesagt das sie das Hermanns nicht mehr führen weil sie so oft Reklamationen hatten.
Sie könnten das im nächsten Jahr für mich mitbestellen, aber dieses Jahr nicht. *seufz* ... und sie kennt keinen Laden in der Nähe der das sonst führt und auch im Internet ist keiner mehr in greifbarer nähe :(
Sie hat mir gesagt sie haben eine Eigenmarke "Fleisches Lust" mit Purem Fleisch, in allen möglichen Sorten, auch Ziege. Dosenfutter und auch so Würste... und die haben auch gefrorenes Fleisch zum Barfen.. jetzt weiß ich nicht ob ich auch sowas probieren könnte?
Sie hat mir versichert das ist 100% Fleisch ohne Zusatzstoffe, aber trotzdem weiß ich jetzt nicht ob ich es wagen sollte?

Wenn du mir nochmal was zuschicken magst, Tupa kannst du das gerne machen, aber ich frage mich, ob das denn dann so schnell geht wie letztens oder ob es länger dauert...

Die Dose reicht wenn ich glück habe heute noch den ganzen Tag, aber ich fürchte eher das ich noch die Pute aufmachen muss.. Lucy hat so hunger..
 
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #48
hmm.... wieso sollte es auch einfach sein wenns kompliziert geht....
ich würd sagen, die cellu erst mal wieder etwas niedriger dosieren. also nicht die hälfte, sondern 1/3 der tagesportion pro tag. ansonsten macht die cellu natürlich trockener. wenn zuviel cellu, kann es auch zur verstopfung kommen - aber eigentlich nicht bei der hälfte oder 1/3 der dosis (aber jeder darm ist anders).
der schleim sollte aber eigentlich deutlich weniger werden. bitte weiterbeobachten - er sollte spätestens in drei tagen weg sein (und blut sowieso; das hat da jetzt gar nichts mehr zu suchen).
ach ja, was die kotfarben anbelangt: bei uns war der kot bei ziege ziemlich hell, bei rind dunkel, bei pferd dunkel, bei pute und huhn wieder sehr hell.
das ist halt fleischabhängig - letztlich sollte der kot trocken, geformt und nicht weich aber auch nicht steinhart sein. lucy sollte keine absatzprobleme (von wegen verstopfung!) haben. der schleim verschwindet im besten fall komplett nach drei tagen. das ist in der regel eine unverträglichkeitsreaktion.

ansonsten ist die dose richtig. haben auf den neuen chargen offensichtlich ein neues design.
ich bin grade erst nach hause gekommen und tüte nachher nochmal zwei dosen ziege ein. hab nur grade kein auto hier und muss mal schauen, ob der regen nachher etwas nachlässt damit ich zum postshop laufen kann... aber so wie es aussieht, musst du die pute anfangen. das ist schon etwas ärgerlich, aber noch blöder wäre es, eine gänzlich andere marke zwischenzufüttern.
habs grad gefunden und dir auch schon via mail geschrieben: htz liefert angeblich in 24 stunden
http://www.heimtierzentrum.de/herrm....html?sessID=5ed1d5a4f14a357256c87f1ec499c0f8
 
Zuletzt bearbeitet:
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #49
prima. ich würd da morgen früh direkt anrufen (beim htz) und auf die dringlichkeit der situation hinweisen, damit es auf jeden fall sofort abgeschickt wird!
lieben gruß
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #50
Wieso überhaupt Cellulose? Ich würde erstmal nur Hermanns ohne Zusätze versuchen.:confused:
 
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #51
die cellu bindet erst mal das wasser bei durchfall und dann sind die reinfleischdosen wie der name schon sagt, ohne jegliche ballaststoffe. seit unsere drei durchfallprobleme haben (beginn juni 2011) habe ich einen lernmarathon hinsichtlich ernährung, darm und unverträglichkeiten
begonnen. so haben wir anfang 2012 angefangen zu barfen und zwar ausschließlich fleisch, u.a. weil unsere drei alle auf gemüse und pseudogetreide, also die üblichen ballaststoffe im futter, unverträglich reagierten. dann haben wir dieses jahr eine ganz wunderbare TÄ gefunden, die nur noch in sachen ernährung unterwegs ist. sie hat mir dann (entgegen vieler anderer meinungen, auch meiner eigenen übrigens) gesagt, dass ein bestimmter ballaststoffanteil unverzichtbar ist, u.a. hinsichtlich eines gesunden und ausgeglichenen darmbakterienhaushaltes und ich unbedingt cellu ins futter befördern solle. es funktionierte hier bei allen drei katzen - allerdings benötigte einer noch für zwei monate eine speziellere ernährung aufgrund des starken clostridienbefalles (die anderen hatten auch fehlbesiedelungen, aber nicht so stark).
bei lucy tippe ich aufgrund ihrer symptome und ihrer untersuchungsergebnisse auf einen ähnlich gewickelten fall (fehlbesiedelung und sich ggf. in folge dessen entwickelte unverträglichkeiten) aber natürlich bin ich kein arzt :p sondern nur bemüht, lucy zu helfen. es ist einfach schrecklich, wenn man merkt, dass ärzte keine peilung haben und die eigene katze aber deutlich probleme hat. bei dauerdurchfällen ist natürlich auch das risiko gegeben, dass sich u.a. die darmzotten verändern, geschweige denn die sich ausbreitende fehlbesiedelung...
die dosierung der cellu bei lucy ist sehr gering - vielleicht haben wir aber trotzdem mit zu viel angefangen... der darm muss sich daran auch erst gewöhnen. sollte es tatsächlich so sein, dass lucy die cellu nicht verträgt
:)confused: der verträglichste ballaststoff überhaupt...), dann gehts natürlich nicht.
aber jetzt muss überhaupt erst mal geschaut werden, was fürt eine fehlbesiedelung vorliegt. e-coli hat das labor bestätigt. oft geht e-coli mit erhöhter clostridienbildung einher. dann muss geklärt werden, ob es proteolytische oder saccharolytische clostridien sind. die proteol. sind eiweißspalter - bei carnivoren wie den katzen natürlich blöde, da sie proteinreiches futter (fleisch) zu sich nehmen. dann müsste das futter für eine zeit auf kohlenhydratreicheres futter umgestellt und der fleischanteil reduziert werden. bei saccharolytischen clostridien ist es genau umgekehrt.
 
Werbung:
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #52
hört sich doch klasse an :yeah:
jetzt muss morgen das futter kommen und die welt ist gut :p
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #53
Du hattest doch gestern Pute gegeben? Zuvor nur Ziege und mit Ziege war der Output besser?

Vielleicht verträgt sie keine Pute; ist mit Sicherheit auch in vielen normalen Futtersorten enthalten und wäre deshalb nicht gerade meine Wahl für eine Ausschlussdiät zum testen.

Kann sie sonst irgendwas heimlich gefuttert haben?
 
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #54
Vielleicht verträgt sie keine Pute

würde ich auch vermuten. vor allem weil so viel schleim dabei war. geflügel wird hier bei uns, wie schon geschrieben, auch von einem kandidaten nicht vertragen (reagiert mit schleim, durchfall und etwas blut).

ist die ziege da???
 
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #55
da haben sich unsere antworten überschnitten :rolleyes:
super..ziege ist da :yeah:
jetzt bin ich erleichtert und hoffe, der darm kommt zur ruhe!
 
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #56
auf jeden fall würde ich lucy keine pute mehr geben - ich finde das schon recht offensichtlich, dass sie pute nicht verträgt (sofern du ausschließen kannst, dass sie irgendwo anders genascht hat...).
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #57
Ich würde Lucy ab sofort wieder Ziege geben; dann siehst du spätestens morgen ob der Kot wieder besser geworden ist.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #58
Klingt nicht schlecht und ist schonmal ein Anfang.

Cremegelb/beige-grau ist aber trotzdem nicht gerade eine normale Farbe. Bauchspeicheldrüse war getestet worden, oder?

Durch Allergie/Unverträglichkeit kann natürlich der Darm schon in Mitleidenschaft gezogen worden sein, die Schleimhautwand verdickt und evtl. Sekret von Bauchspeicheldrüse und Galle nicht so fließen wie sie fließen sollte.

Es wäre durchaus sinnvoll mal anhand von Kotproben die Nahrungsausnutzung testen zu lassen.
 
Tupa

Tupa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. April 2012
Beiträge
540
  • #59
ich zitier mich mal selber :p

ach ja, was die kotfarben anbelangt: bei uns war der kot bei ziege ziemlich hell, bei rind dunkel, bei pferd dunkel, bei pute und huhn wieder sehr hell.
das ist halt fleischabhängig - letztlich sollte der kot trocken, geformt und nicht weich aber auch nicht steinhart sein.

ist doch normal, dass bei unterschiedlichem essen auch der kot sich farblich verändert.
ansonsten muss sich der gestresste darm erst mal wieder beruhigen. und kein durchfall, kein schleim und kein blut hört sich doch toll an. da kann weihnachten kommen :)
ich wünsche euch allen einen wunderschönen weihnachtstag!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #60
Ich finde das klingt ok.

Katzengras ist ok, soll ja zum notwendigen Erbrechen von Haaren führen - ob das aber immer sinnvoll ist, ist die Frage.
Wenn die Haar nach hinten abgehen ohne zu Erbrechen finde ich das besser.

Mir stellt sich da eher die Frage: haart Lucy sehr stark?

Dann würde ich versuchen mit kämmen zuviel Haare abzuschlucken zu vermeiden.
Wenn sie sehr stark haart kannst du auch mal Vitamin C versuchen: kurmäßig mal eine kleine Messerspitze reine Ascorbinsäure (Apotheke) in ein wenig lauwarmem Wasser auflösen und unters Futter mischen ( einmal täglich).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Lausemaus&Lucyibär
Antworten
12
Aufrufe
5K
Ronjakatze
Ronjakatze
Lausemaus&Lucyibär
  • Lausemaus&Lucyibär
  • Barfen
Antworten
19
Aufrufe
2K
Inge59
Inge59
Lausemaus&Lucyibär
2 3
Antworten
57
Aufrufe
18K
Bea
Lausemaus&Lucyibär
Antworten
4
Aufrufe
20K
filousimba
F
Lausemaus&Lucyibär
Antworten
8
Aufrufe
4K
Neokaiju
Neokaiju

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben