Wurmkur-Tablette verabreichen aber wie ?

  • Themenstarter Kasimiristauchhier
  • Beginndatum
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
Hallo zusammen,

meine Mieze soll eine Wurmkur bekommen, der Tierarzt gab mir eine Tablette mit. Als ich sie auspackte bekam ich schon einen Schreck - sie ist fast so groß wie eine Penicillin-Tablette für Menschen. Wie soll ich ihr die denn wohl verabreichen ??

Diese Katze frisst nichts außer ihrem Katzenfutter und etwas Trockenfutter sowie Sticks. Ich habe eben versucht, diese Sticks der Länge nach zu teilen und eine halbe Tablette dazwischen zu legen. Aber Pustekuchen. Sie kam mit der Nase ran und hat sich direkt ganz weit zurück gezogen. Das war es dann wohl erst mal.

Mein Kater frisst wenigstens schon mal ein wenig Leberwurst, worin ich die Tabletten dann verstecken kann (allerdings auch kleinere als diese) aber sie - nix zu machen.

Habt Ihr einen guten Tipp ?
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.077
Ich schätze mal, Du sprichst von einer Drontal-Tablette. Diese würde ich zerkleinern, mit etwas Wasser verdünnen, dies in einer Aufziehspritze aufnehmen und der Miez ins Mäulchen geben.
Für das nächste Mal empfehle ich Dir Milbemax, je nach Gewicht der Miez langt evtl. auch eine halbe Tablette und diese sind sowieso kleiner.
 
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
au weia - Du kennst meine Katze nicht.

Woher kriege ich den Anzug, der mich komplett verhüllt, um mich vor den Krallen zu schützen ? Kleiner Scherz !

Blöd, dass der Arzt mir so ein Riesending gegeben hat und ich es auch nicht früher geschnallt habe :(
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.077
Du kannst natürlich erst die sanfte Methode über das Futter probieren, doch mußt Du damit rechnen, das Du noch eine neue Tablette kaufen mußt. ;)
Die Milbemax schmeiße ich meinen so ein, ohne was (nachdem ich früher ewig sinnlos rumgemehrt habe ...)
 
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
Ich werde es versuchen.

Jetzt ist sie erst mal ausgebüxt :rolleyes:
 
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
234
Genau ich hab meiner auch letzte Woche 1/2 Tablette Milbemax gegeben. Einfach in ein bisschen Leberwurst versteckt, hat suuper geklappt. Kannst du die Tablette nicht klein machen und dann in einzelnen Stücken in Leberwurst verstecken?und ihr sie dann nach und nach geben?Oder streikt sie dann nach dem 1. Happen?:)
 
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
wunderbar2112

wunderbar2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
234
Oh man das ist echt doof :(
 
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
  • #10
J A ! Stimmt genau :grummel:
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
  • #11
Ich hatte heir mal einen Kater da hat auch nichts funktioniert.

Ich habe mich dann auf den Boden gekniet, den Kater zwischen meinen Knieen eingeklemmt (mein Mann hat die Vorderpfoten fixiert)
Dann habe ich seinen Kopf zu mir nach hinten gebogen, dabei seinen Kiefer aufgespreizt und die Tablette tief in den Schlund fallen gelassen. Danach Mäulchen zu und an der Kehle massieren bis sie sicher runtergeschluckt war.

Konnte ihn aber auch nur zwei Mal auf die Weise "reinlegen" (und beim zweiten Mal sah ich danach gar nicht mehr gut aus...:eek:)
 
Werbung:
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
  • #12
Konnte ihn aber auch nur zwei Mal auf die Weise "reinlegen" (und beim zweiten Mal sah ich danach gar nicht mehr gut aus...:eek:)

Das kann ich mir lebhaft vorstellen !!
Ähnlich wird es mir auch ergehen aber ich habe es auf morgen verschoben.
Heute hatte sie schon Stress mit dem TA-Besuch und den vergeblichen Versuchen, ihr die Tablette aufzudrängen.

Danke für den Tipp.

Wie praktisch ist es doch, wenn die Tiere auch mal ein Leckerchen von uns annehmen. Mit der Leberwurst z.B. ist das ja erheblich unproblematischer und meine andere Mieze liebte Tartar. Das hat sie in kleinen Portionen 1 x die Woche bekommen und regelrecht verschlungen. Wie einfach waren da auch ein paar kleine Tabletten unterzubringen.

Ich denke, ich muss Luzi irgendwie dazu kriegen, dass sie zumindest für die Zukunft auch auf ein Lieblings-Lebensmittel abfährt.
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #13
Wenn Du sagst, Deine Katze frisst Sticks, warum formst Du aus einem Teil davon keine Bällchen und versteckst einen Bruch der Tablette darin? Probier das mal, vielleicht klappts ja. Viel Glück!
 
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
  • #14
Und ansonsten hilft wirklich nur die "rabiate" Methode. Katze in den Schwitzkasten, Tablette in kleine Teilchen zerkrümeln und blitzschnell rein damit ins Mäulchen. Das schadet der Katze nicht, es hilft ihr, weil sie ihre Tablette bekommt.

Ansonsten mach's wie es mir mein Freund geraten hat: Klebe die Tablette einer Fliege auf den Rücken...
 
Kasimiristauchhier

Kasimiristauchhier

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2011
Beiträge
106
Ort
NRW
  • #15
Ansonsten mach's wie es mir mein Freund geraten hat: Klebe die Tablette einer Fliege auf den Rücken...

Na, das ist ja mal ein witziger Tipp :grin:

Ich werde morgen versuchen, was geht.
Drückt mir mal die Daumen :)
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #16
Kannst du nicht ne Milbenmax statt dessen geben? HIer wird sich darum sogar geprügelt so sehr schmecken die meinen Beiden :D

Ansonsten mach ich es auch immer mit der Klemm-Methode:

Am Boden kniene und Katze zwischen den Beinen - aber hinten die Füße zusammenhalten (also die eigenen!!) damit Katze nicht hinten raus kann. Beherzt anpacken am Kopf und Maul aufmachen mit beiden Händen. Von einer Hand den Finger ins Maul stecken damits auf bleibt. Mit der zweiten Hand ganz fix einfach die Tablette in den Schlund werfen....

Vielleicht vorher natürlich kleinkrümeln oder halt zerstampfen..
Ne ganze Tab lässt sich besser wieder rausspucken....

Wird dich zwar etwas Blut und Schweiss und überwindung kosten und deine Katze etwas stressen aber es is erlaubt wenns hilft finde ich. Meine schmollen manchmal noch etwas danach oder ich geb direkt danach noch ein Leckerlie dann is die Welt wieder i.O.

Viiiiiiel Glück!
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #17
wie siehts mit rohem fleisch aus? Elly kriegt zb ihre Tabletten dosis (und sie kriegt zwei pro Tag) in nem Stück Rohfleisch?
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #18
Ansonsten mach's wie es mir mein Freund geraten hat: Klebe die Tablette einer Fliege auf den Rücken...


Muss ich mir unbedingt merken.
Ein Wahnsinnstip......
184.gif
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Warum muß der Riesenflatscher von Wurmtablette gegeben werden, wurden Würmer nachgewiesen??? :confused:



Zugvogel
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #20
Die Tablette halbieren und in ein luftdichverschlossenes Glas zusammen mit den Leckerlis(Dreamies)einige Stunden zusammen lagern.
Sie nimmt total den Geruch an.
Miro frisst sie dann auch...:verschmitzt:LG Ute
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
8
Aufrufe
6K
Zugvogel
Z
Mia.90
Antworten
22
Aufrufe
3K
teufeline
teufeline
B
Antworten
1
Aufrufe
1K
BTT & DA
B
F
Antworten
34
Aufrufe
1K
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben