Würmer bei Kitten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
9.798
  • #21
solange sie Würmer hat musst du wohl das Klo täglich komplett reinigen.
Woher hast Du diesen Ratschlag? Ich hab das weder vom TA gesagt bekommen noch jemals irgendwo gelesen...
Die ausgeschiedenen Würmer sind kein Risko - aber natürlich supereklig.
 
Werbung:
I

Isabell 75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2014
Beiträge
26
  • #22
Also, ich war vorhin beim Tierarzt. Erstmal zum Thema Würmer. Das Spot On war tatsächlich nur für Rundwürmer, habe aber jetzt Milbemax mit bekommen und habe es ihr soeben gegeben, sie hat es gut gefressen. Jetzt bin ich mal gespannt, was da in den nächsten Tagen noch so zum Vorschein kommt auf der Katzentoilette :wow:
Zum Thema Katzenschnupfen: Ja, es wurde ein Abstrich gemacht und sie hat auch Antibiotikum bekommen. Beim Abstrich kam nichts raus, kein Herpes, keine Bakterien. Ich weiss nicht, in wie weit ein normaler Katzenschnupfenvirus im Abstrich nachweisbar ist, jedenfalls war der ohne Ergebnis.
Ihre Symptome waren häufiges niesen und beim putzen und fressen hörte man, dass die Nase nicht ganz frei ist. Ihr Ausfluss aus der Nase war und ist immer noch klar, nicht dickflüssig und auch nicht vereitert.. nur klarer Ausfluss. So kam noch ein leicht gerötetes Auge dazu, auch hier nichts vereitertes. Das Auge ist jetzt allerdings schon sehr gut, sie bekommt Augentropfen.
Sie bekommt Schleimlöser, L-Lysin und wir inhalieren täglich 1-2 mal mit ihr mit Emser Salz.
Heute habe ich noch Immu Stim bekommen (ähnlich wie Echinacea) . Das Niesen ist seit einer Woche deutlich weniger geworden, aber man hört halt immer noch dass die Nase noch nicht ganz frei ist.
Ansonsten ist ihre Verfassung gut, sie frisst, sie trinkt, sie geht aufs Klo und sie spielt sehr viel mit uns und fegt wie eine wilde durch das Haus und erkundschaftet alles sehr neugierig. Das ist der jetzige Stand der Dinge.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
9.798
  • #23
Das Spot On war tatsächlich nur für Rundwürmer, habe aber jetzt Milbemax mit bekommen und habe es ihr soeben gegeben, sie hat es gut gefressen. Jetzt bin ich mal gespannt, was da in den nächsten Tagen noch so zum Vorschein kommt auf der Katzentoilette :wow:
Milbemax haben unsere bisher immer gut vertragen, sie waren dann höchstens ein bisschen träge am nächsten Tag.
Ich drück die Daumen!
 
F

FrauFreitag

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2009
Beiträge
3.872
  • #24
Zum Thema Katzenschnupfen: Ja, es wurde ein Abstrich gemacht und sie hat auch Antibiotikum bekommen. Beim Abstrich kam nichts raus, kein Herpes, keine Bakterien. Ich weiss nicht, in wie weit ein normaler Katzenschnupfenvirus im Abstrich nachweisbar ist, jedenfalls war der ohne Ergebnis.
Ihre Symptome waren häufiges niesen und beim putzen und fressen hörte man, dass die Nase nicht ganz frei ist. Ihr Ausfluss aus der Nase war und ist immer noch klar, nicht dickflüssig und auch nicht vereitert.. nur klarer Ausfluss. So kam noch ein leicht gerötetes Auge dazu, auch hier nichts vereitertes. Das Auge ist jetzt allerdings schon sehr gut, sie bekommt Augentropfen.
Sie bekommt Schleimlöser, L-Lysin und wir inhalieren täglich 1-2 mal mit ihr mit Emser Salz.
Heute habe ich noch Immu Stim bekommen (ähnlich wie Echinacea) . Das Niesen ist seit einer Woche deutlich weniger geworden, aber man hört halt immer noch dass die Nase noch nicht ganz frei ist.

wurde ein abstrich auf viren und ALLE bakterien gemacht oder nur ein kleines atemwegsprofil (herpes, calici, chlamydien, mykoplasmen)?
was für ab wurde gegeben?
was für augentropfen bekommt die kleine momentan?
bringe das bitte mal in erfahrung, bald!

du solltest dich wirklich mal einlesen, katzenschnupfen ist ein ganzer komplex und kann durch viren, bakterien oder viren und bakterien ausgelöst werden. es handelt sich hier keinesfalls um einen einzelnen virus. und deine katze erfüllt mit schnupfen, husten und augentränen bzw. bindehautentzündung mehr als alle kriterien dafür. katzenschnupfen sollte man partout ernst nehmen - er kann unbehandelt sehr gefährlich und mitunter auch tödlich ausgehen. und gerade so eine kleine mupfe hat dem noch nicht allzu viel entgegenzusetzen!
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #25
Isabell, die Würmer sind derzeit 2trangig! Der Schnupfen muss endlich korrekt behandelt werden!
Ab zum Doc und wirklich den kompletten Komplex abtesten lassen mit Antibiogramm falls Bakterien beteiligt sein sollten.
Auch Blutuntersuchung machen lassen. Auch hier die große Untersuchung mit allen Werten.
Dito großes Kotprofil.

Ab muss meiner Ansicht nach in jedem Fall sein um bakterielle Sekundärinfekte abzuhalten.
Denn die sind das eigentliche Problem. Die setzen sich auf wo das Immunsystem grad genug mit Anderem zu tun hat und haben dann leichtes Spiel.
 
I

Isabell 75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2014
Beiträge
26
  • #26
Hallo! Nun, was das genau für eine Untersuchung war, weiß ich nicht. Ich weiss nur, dass beim Abstrich nichts raus kam. Die Tierärztin meinte, dass sie nicht noch weiter AB der kleinen Katze zumuten möchte, und dass das das Immunsystem nun auch alleine versuchen müsste zu heilen.
Sie bekommt antibiotische Augentropfen, wobei die Augenentzüng nicht stark war, sie äußerte sich lediglich an einem Abend mit ein wenig glasigen Augen, und ich bin am nächsten Tag gleich zum TA gegangen. Wir geben die Augentropfen noch bis Donnerstag, dann sind es 10 Tage, obwohl die Augen jetzt wieder ok aussehen.
Ich soll im Januar wieder vorbei kommen, und schauen lassen, wie es mit dem Schnupfen aussieht.
Meiner Meinung nach, ist es jetzt, wo die Flöhe und die Würmer weg sind, besser geworden. Sie hat kaum noch ein nasses Näschen und sie niest viel weniger als vorher. Wie gesagt, der Ausfluss war nie eitrig, immer klar.
Sie bekommt täglich Schleimlöser, L-Lysin, Immu Stim und inhalieren mit Emser Salz. Ihr Allgemeinzustand ist zum Glück gut, man würde ihr so nichts anmerken.

Meint ihr , ich sollte den Tierarzt wechseln? Ich war bis jetzt mit allen Tieren bei dieser Tierärztin und bisher machte sie einen super Job. Deshalb habe ich bis jetzt nach ihren Anweisungen gehandelt.
Die Würmer sind zwar weg, aber eine Kotprobe möchte ich trotzdem nach den Feiertagen dort abgeben zum untersuchen lassen.

Und noch eine Frage, könnte es evtl. möglich sein, dass es kein Katzenschnupfen, sondern eine Allergie sein könnte? Momentan niest sie vor allem dann, wenn sie im Katzenklo gräbt, oder "staubige" Ecken erkundschaftet.

Vielen Dank für eure Tips!
 
S

Sera_alicia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
136
  • #27
Ich kann leider kaum was zum Thema beitragen aber ich möcht dir gerne einen allgemeinen Tipp mitgeben:

Lass dir beim TA immer alle Untersuchungsergebnisse in Kopie mitgeben (du hast dafür bezahlt, das ist dein Recht!) und lass dir die Medis aufschreiben und führe zuhaus vielleicht eine kleine eigenen Liste, was ihr an Medis bekamt, wie viel ihr davon geben musstet und wofür sie gegeben wurden plus bemerkung wie drauf reagiert wurde.

So hast du alle Papiere beisammen, wenn du mal zum Not-TA, in die Klinik oder zu einem anderen Ta musst und derjenige kann sich sofort informieren, was bisher gemacht wurde. Außerdem kann es sein, dass das Tier auf ein Medikament reagiert, dann kannst du das auch für dich notieren und dir merken, das beim nächsten mal vielleicht lieber was anderes genommen werden sollte (wenn es möglich ist).

Und zu guter letzt: Hier haben viele Leute Unmengen an Erfahrung, du kannst dann zum Beispiel das Blutbild zeigen und vielleicht fällt jemanden etwas auf (auch TAs sind nur Menschen und können etwas übersehen oder "betriebsblind" werden im laufe der Zeit). Und du hast vorallem genau im Blick was bisher gemacht wurde, kannst mit alten Werten vergleichen (was vorallem im höheren Alter des Tieres teilweise notwendig ist) und lernst selbst einiges.

Noch eine von mir gemachte Erfahrung: Lass alles vom TA erklären, logisch erklären! Denk mit, informier dich ( wie du es ja bereits machst) und hinterfrage, so bringst du teilweise auch den TA auf neue Wege bzw erinnerst ihn daran, das es ja neben alltäglichen Krankheiten auch noch andere gibt. ("betriebsblindheit bekämpfen" ;) )
Sprich auch immer den TA darauf an, wenn du von alternativen Methoden gelesen/gehört hast. Ihr profitiert alle davon (aber besonders die Katz).

Wegen dem Niesen in staubigen Ecken:
Das machen meine zwei Kater auch, am shclimmsten untern Sofa *rot werd*
Was benutzt du denn für Streu, vielleicht kennt ja jemand ein staubärmeres als dein jetziges.

Ich drück die Daumen für eine schnelle Genesung, damit ihr endlich euch gegenseitig so richtig genießen könnt - ohne Stress und Ängste und dann auch hoffentlich mit zwei so süßen Fellknäulen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #28
Isabell, ganz im Ernst, was bitte ist das für nen TA?

In Deinen ganzen Beiträgen habe ich rein gar nix von AB gelesen ausser irgendwelchen Augentropfen.

Und grad bei Augen MUSSSSSSSSS!! ein Abstrich untersucht werden, es gibt Erkrankungen des Schnupfenkomplexes, da wirken AB Tropfen/Salben komplett contra ebenso wie es Erkrankungen gibt wo Cortisonhaltige Augenmedikamente contra sind.

Darum ist es so unglaublich wichtig zu wissen WAS GENAU am Auge ist.
Ebenso hätte untersucht werden müssen was genau den Schnupfen bei ihr auslöst und daraufhin behandelt werden müssen. Nen paar Inhalationen helfen da überhaupt nicht, sondern lindern allenfalls die Symptome für ein paar Minuten.

Da muss mit entsprechenden Medikamenten rangegangen werden - erst recht bei so einem Kleinteil, das noch verdammt wenig Reserven hat.

Calici z.B. ist recht häufig - ist nen Virus, schwächt den Körper aber so sehr, dass sich bakterielle Sekundärinfekte aufsetzen und gegen die muss ein AB gegeben werden.

Herpes - auch nen Virus und auch da muss nen AB gegen die Sekundärinfekte ran.

Beides äußerst aggressive Erreger und schwer zu behandeln. Das geht nur mit ausreichender Medikamentengabe und Immunstimulanz und engmaschiger Überwachung durch einen _guten_ TA.
 
I

Isabell 75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2014
Beiträge
26
  • #29
Erstmal danke für eure Beiträge!

Das mit den Kopien der Ergebnisse geben lassen, ist eine gute Idee. Ja, ich hinterfrage viel beim Tierarzt, ich rufe sogar oft dort an, wenn ich Fragen habe, komme mir schon fast aufdringlich vor, aber wenns um die Gesundheit von Tieren geht, lässt mir das sonst keine Ruhe.

Doch, oben habe ich geschrieben, dass sie Antibiotikum bekommen hatte. Das Antibiotikum hieß Nicilan und die Augentropfen, die sie momentan bekommt, heißen Dexamytrex.

Genau, das Niesen tritt auch bei mir häufig unter der Couch auf, müsste da mal öfters besser putzen :verstummt: und das Katzenstreu, das ich nutze heißt Cats Best Öko Plus.

Manche sagen, dass die Würmer zweitrangig sind. Mag sein, aber ich wollte die Würmer trotzdem weg haben, denn wie man weiß, trägt ein gesunder Magen-Darm-Trakt auch zur stabilisierung des Immunsystems bei.

Ich werde am Montag Kot abgeben zum untersuchen lassen, denn die Würmer sind zwar weg, aber der Kot sieht manchmal aus, als wäre er teilweise von einer dünnen durchichtigen Hülle oder Haut umgeben.
 
I

Isabell 75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2014
Beiträge
26
  • #30
Hallo! Wollte mal Rückmeldung geben an alle, die sich an meinem Beitrag beteiligt haben. Wir sind gesund :yeah:. Die Kleine hat alles gut überstanden, der Schnupfen ist weg, die Würmer sind weg und auch sonstige Parasiten könnten keine mehr nachgewiesen werden, und die Flöhe kamen bis jetzt auch nicht mehr wieder. Jetzt ist sie endlich geimpft (was sie auch gut vertragen hat) und wir warten schon ungeduldig auf besseres Wetter, damit sie draußen die Welt erkunden und auch unsere Kunsere Kaninchensammlung kennenlernen kann (die sie schon ganz neugierig jeden Tag vom Fenster aus beobachtet). Sie ist soooo frech, aber auch soooo süß. Hoffentlich bleiben ihr jetzt weitere Krankheiten erspart! Danke für eure Beiträge!
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.829
Ort
35305 Grünberg
  • #31
Na das ist doch sehr schön. :)
Dann hat sie inzwischen sicherlich auch die passende Freundin bekommen.
 
Werbung:
S

Sera_alicia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
136
  • #32
Freut mich sehr das endlich alles durch ist und sie fit ist.

Aber bitte erst die Frische Luft genießen lassen wenn sie kastriert ist ;)
 
I

Isabell 75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2014
Beiträge
26
  • #33
Die Freundin ist "unterwegs" ;). Eine ältere Dame bei uns im Ort muss ihre ihr zugelaufen, ca 1 Jahr alte Katze aus gesundheitlichen Gründen abgeben, auch eine ganz Süße. Am Wochenende kommt sie uns das erste mal besuchen und wir starten die ersten Annäherungsversuche. Ich bin schon total gespannt :yeah:
 

Ähnliche Themen

Mariko
Antworten
1
Aufrufe
3K
Katzenschneck
Katzenschneck
katzen5
Antworten
5
Aufrufe
11K
Elliryanna-Rhia
Elliryanna-Rhia
B
Antworten
3
Aufrufe
18K
Blue-velvet18
B
H
Antworten
1
Aufrufe
4K
Hexe173
H
Staubkörnchen
Antworten
61
Aufrufe
18K
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben