Wohnungskatzen auf eingezäuntes Grundstück lassen?

X

xorion

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
20
Hallo,

ich habe 2 Wohnungskatzen die ich auch nicht raus lassen mag wegen einer relativ viel befahrenen Straße neben der Wohnung.
Aber 10km weiter haben wir ein groooßes Grundstück, welches ich komplett einzäunen könnte. Dort könnte ich immer wieder mal mit den Katzen hinfahren und sie dort draußen toben lassen.
Haltet ihr das für Sinnvoll? Ich mache mri halt meine Gedanken wegen dem Revier und so. Das ist ja erstmal alles fremd dort.. Bäume sind auch keine, aber einfach nur Gras halt..
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Nein, nicht sinnvoll. Viele katzen wollen dann permanent raus und begnügen sich nicht mit "deinen"Zeiten. Da es bei dir keine permanente Freigangmöglichkeit gibt, würde ich es nicht tun.
 
ensignx

ensignx

Forenprofi
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
3.570
Alter
41
Schliesse mich Dope da vollumfänglich an.

Zumal man sie ja jedes mal eintüten und transportieren müsste.
 
X

xorion

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
20
Ja, "raus gehen" wäre halt vom ablauf: Transportbox in der Wohnung -> Tür -> Auto etc. Wenn keine Transportbox bereit steht.. Wonach sollen sie denn rufen? und ich könnte schon so 3..4.. mal die Woche mit denen dort hin..
Mir tuts halt leid, dass sie nur in der Wohnung sind. :(
 
S

Sini333

Gast
Ich kann die Idee in gewisser Weise nachvollziehen.

Was ist denn auf dem Grundstück außer Wiese? Gibts auch eine Hütte oder ähnliches wo du dich aufhalten kannst?

Ich hätte wahrscheinlich ziemlich Schiss, dass die Freigang-unerfahrenen Katzen von dem Grundstück ausbüchsen und auf Nimmerwiedersehen verschwinden könnten.
Wie umzäunt man denn so ein riesiges Grundstück ausbruchssicher?
 
X

xorion

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
20
Wie gesagt, ich würds komplett einzäunen. Das Grundstück haben wir gekauft um dort mal zu bauen. Eingezäunt ist es ja schnell. Mit den Kids können wir dort auch zum spielen hin. Also langweilig wird uns da nicht. Arbeiten kann ich vom Liegestuhl aus überall :)
 
S

Sini333

Gast
Ich bezweifle mal, dass es bei Wind und Wetter wirklich Freude macht, mehrmals wöchentlich auf einem leeren Grundstück zu sitzen.

Auch für die Katzen stelle ich es mir eher stressig als spannend vor, einfach mittig auf eine Wiese gesetzt zu werden. Es gibt ja keine Hütte oder andere Rückzugsmöglichkeit von der aus sie selbst entscheiden können, inwiefern sie die Außenwelt erkunden möchte.

Das du alles umzäunen willst ist mir klar, meine Neugier bezog sich aber darauf, wie man die Umzäunung so gestaltet dass die Katzen nicht ausbüchsen können.

Ich hatte mal mit dem Gedanken gespielt, ein Gartengrundstück zu pachten und katzensicher zu umzäunen aber wirklich sichere Lösungen die ich gefunden hatte waren einserseits ziemich unschöne, hohe Zäune und so eine Fort Knox-Gartengestaltung lag schlußendlich auch außerhalb von meinem Budget.

Deswegen erneut meine Frage wie du die Umzäunung geplant hast?
 
Zuletzt bearbeitet:
X

xorion

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2015
Beiträge
20
Die umzäunung wollte ich mit einem 1,6m hohen Zaun mit rechteckig senkrechten 3cm Machen machen. Praktisch "für die Ewigkeit", weil dort ja auch unser Haus mal stehen soll.

Aber ja, das mit den fehlenden Rückzugsmöglichkeiten usw ist schon blöde im moment. Und bei Regen fält es auch buchstäblich ins Wasser..
 
H

Heulboje

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 März 2015
Beiträge
100
Die umzäunung wollte ich mit einem 1,6m hohen Zaun mit rechteckig senkrechten 3cm Machen machen. Praktisch "für die Ewigkeit", weil dort ja auch unser Haus mal stehen soll.

Ein normaler "Menschenzaun"?

Dann kannst du den Zaun auch gleich weglassen. Für gesunde Katzen ist das kein Hindernis.
 
W

Wackelnase

Gast
  • #10
Ich würde es auch nicht tun.

Wenn ihr dort eh mal bauen wollt könnt ihr den Garten dann ja katzensicher machen. ;)
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
  • #11
1.60 m aus dem Stand sind kein Problem fuer eine Katze, nur als Info fuer die Zeit, wenn Ihr dort mal wohnt.
Ein ausbruchsicherer Zaun ist schon eine etwas aufwendige Sache, zumal ja alles ausserhalb des Zauns interessanter ist als das eigene Grundstueck.
 
Werbung:
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juni 2014
Beiträge
2.199
Ort
Niedersachsen
  • #12
Von mir auch ein Nein zur Zeit.
Du schreibst es ist Euer Grundstück und ihr wollt dort ein Haus bauen.... dann können sie Freigang bekommen und raus und rein wie sie möchten.

Wenn sie erstmal Freigang kennen, werden sie es einfordern. Sie stehen an der Tür wollen raus, wenn es schlimm kommt fängt einer an zu markieren oder sie zerstören Möbel und Tapetten.

Zeig ihnen zur Zeit noch nicht die große Freiheit da draußen, erst wenn ihr dort wohnt und die Umgebung Freigang zu lässt, sprich wenig Verkehr ....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
4K
2
Antworten
21
Aufrufe
13K
Antworten
2
Aufrufe
4K
Starfairy
Antworten
29
Aufrufe
593
IvyLilo
2
Antworten
32
Aufrufe
31K
aLuckyGuy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben